Junia

Namensbild von Junia auf vorname.com
© iStock, LindaYolanda

Wortzusammensetzung

  • junius = jugendlich (Lateinisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Jugendliche
  • die zur Juno gehörende
  • die im Juni Geborene

Mehr zur Namensbedeutung

Herkunft unsicher; im Neuen Testament kommt 'Junia' bzw. 'Junias' als Name eines Apostels vor, wobei kontrovers ist, ob das ein Mann oder eine Frau war

  • Junia ist eine Ableitung der römischen Göttin Juno, sie galt als Göttin der Geburt und Ehe. Junia bedeutet "die zur Juno gehörende".
  • Der 14. Februar ist einer der Gedenktage der römischen Göttin Juno.
  • auch in der Schreibweise Iunia möglich

Namenstage

Der Namenstag für Junia ist am 14. Februar und am 1. März.

Herkunft

Lateinisch

Sprachen

Englisch

Themengebiete

Neues Testament

Spitznamen & Kosenamen

Juni / June / Juju / Nia / Junicorn / Junsch, Junschi, Jun, Junschgi, Junschilein

Junia im Liedtitel oder Songtext

Noch keine Liedtitel oder Songtexte hinterlegt

Formen und Varianten

Iunia /

Männliche Form

Junias

Ähnliche Vornamen

Bekannte Persönlichkeiten
  • Junia
    (Figur aus dem Neuen Testament, Apostelin)
Kommentar schreiben

Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Junia! Heißt Du selber Junia oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!

Code1
Ich bin eIne göttin geil
Junia (sag ich nicht) | am 04.03.2020 um 20:23 Uhr
Beitrag melden
Das Junia weiblich ist, ist unumstritten. Früher wurde Junias, männlich, draus gemacht, weil es den Theologen sinnvoller erschien, das ist jedoch längst revidiert.
Das Frauen in der Bibel schlecht gemacht werden, bestreite ich. - Ja, in diesem einen Fall wurde aus einer Frau ein Mann, doch die anderen Jüngerinnen wurden nie verschwiegen. Ganz im Gegenteil.
In keinem Evangelium sind die Männer zuerst am Grab - jedes Mal ist es Maria Magdalena, je nach Überlieferung mit anderen Frauen.
Die Frauen sind bei der Kreuzigung dabei, während die Männer fliehen.
Barak (Mann) ist zu feige, um ohne Debora (Frau) in den Kampf gegen Sisera zu ziehen.
Deshalb wird Sisera von Jael, einer Frau, getötet.
Eine Frau wirft Abimelech (böse) den Mühlstein auf den Kopf.
Rut zieht in ein fremdes Land.
Rahab hilft den Kundschaftlern Israels.
Jesus geht immer liebevoll mit Frauen um.
Eine Frau salbt Jesus, wofür die Jünger sie verachten wollen.
Lydia ist die erste europäische Christin.
Ich könnte noch ewig so weitermachen. Ich habe eher den Eindruck, dass die Frauen in der Bibel das starke Geschlecht sind.
Gast | am 29.03.2018 um 12:08 Uhr
Beitrag melden
das wurde natürlich falsch übersetzt, bzw. bewußt falsch dargestellt, weil man in der Kirche nicht will, das Frauen etwas zu sagen haben.
Da gibt es noch andere Apostelinnen, die auch verschwiegen werden (Thekla, Priska, Maria Magdalena). Letztere war eine der führenden Apostelinnen überhaupt.
Und wenn in der Bibel Frauen tatsächlich einmal dargestellt werden, werden sie immer schlecht gemacht.
Da sieht man, dass die Bibel von patriarchalischen Männer geschrieben wurde und wer weiß, was noch alles verschwiegen wurde.
Katrin | am 19.02.2018 um 15:57 Uhr
Beitrag melden
# 5779

Mehr zum Thema

Namensbild von Alberte auf vorname.com
Top Mädchennamen 2021
1
Emilia
2
Ella
3
Lena
4
Lina
5
Ida
6
Emma
7
Leonie
8
Lia
9
Lea
10
Mila
Top Jungennamen 2021
1
Lobo
2
Levi
3
Elias
4
Liam
5
Theo
6
Anton
7
Emil
8
Jonas
9
Markus
10
Linus