Namensbild von Loki auf vorname.com © iStock, katrinaelena

Was bedeutet der Name Loki?

Der Vorname Loki bedeutet übersetzt „der Luftige“ und „die Luftige“. Loki gilt zudem als Koseform der weiblichen Vornamen Hannelore und Lore und trägt daher zusätzlich die Bedeutung „Gott ist mein Licht“. Die genaue Herkunft von Loki ist bis heute nicht geklärt, vermutlich hat der Name aber einen germanischen Ursprung.

Woher kommt der Name Loki?

Der Name Loki kommt vermutlich aus der germanischen Mythologie, wo die Figur Loki den Sohn eines Riesen verkörpert. Oft wird der Name mit „die Luftige“ und „der Luftige“ übersetzt. Loki gilt zudem als Koseform der weiblichen Namen Hannelore und Lore und wird daher auch häufig mit „Gott ist mein Licht“ interpretiert.

Wann hat Loki Namenstag?

Der Namenstag für Loki ist am 21. Februar, 25. Juni, 28. Juni, 9. Juli, 11. Juli und am 12. Juli.

Welche Eigenschaften werden mit dem Namen Loki verbunden?

Spitznamen & Kosenamen

Wortzusammensetzung

  • leug = biegen, brechen (Indoeuropäisch)

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Germanische Mythologie

Ähnliche Vornamen

Loki im Liedtitel oder Songtext

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • David Loki Wayne
    (Figur aus dem Film "Prisoners")
  • Hannelore "Loki" Schmidt
    (Gattin von Altbundeskanzler Helmut Schmidt)
  • Loki
    (Figur aus dem Anime "Fairy Tail")
  • Loki
    (Figur aus dem Anime "Detektiv Loki")
  • Loki
    (nordischer Gott des Schabernacks, Feuers und der Lügen)
  • Loki
    (Figur aus dem Marvel-Universum)
  • Loki Laevatein
    (Figur aus dem Anime "Kamigami no Asobi")
  • Loki Stormbringer
    (Figur aus dem Buch "Damon, die Welt ist nur ein Spiel")
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Loki! Heißt Du selber Loki oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4
Bin vollauf zufrieden mit diesem Namen und liebe ihn abgöttisch. Durfte mir zwar bereits eine Menge Spott anhören aufgrund der Gottheit aber das stört mich nicht weiter.
Loki | am 05.12.2017 um 10:01 Uhr
Beitrag melden
Unser Sohn (*2013) heißt auch Loki. Auch wenn wir ihm den Namen lediglich als Zweitnamen gegeben haben, nennen wir ihn alle und er sich selbst nur Loki. Der Name passt bei ihm wie die Faust aufs Auge. Manche denken, es sei eine Abkürzung für Lukas o.ä., die meisten denken aber wirklich an Loki Schmidt (auch wenn sie eigentlich Hannelore hieß).
Ulrike | am 02.10.2017 um 10:40 Uhr
Beitrag melden
Hallo ich habe meinen Sohn auch den Namen Loki gegeben ,da ich den einfach super schön finde. Mit vollem vornamen heißt er Loki Rolf Werner
Kim | am 15.06.2017 um 20:02 Uhr
Beitrag melden
Loki heißt auch eine "Schamanen-Trickster" Gestalt in der nordischen Mythologie. Hier aber als männliche Figur verstanden. Ursprünglich als listig-schelmenhaft positiv gewertete Gestalt, seit dem Christentum aber eher negativer bewertet und gedeutet.

Germanische Mythologie (männlich!):
Loki war halb Ase, halb Riese. Daher vermutlich zwispältiges Verhältnis zu den Asen: Blutsbrüderschaft mit Odin, Hilfe für Thor, Mjöllnir zurückzugewinnen, dennoch seinen Bruder Balder töten lassen.
Erzeuger der Midgardschlange Jörmungand, von Hel und Fenrir. Brachte außerdem Odins Sleipnir zur Welt.
Leitet mit seinem Handeln den Untergang der Götterwelt ein.

Einseits Freund, andererseits feind der Götter. In der nordischen Mythologie aber eindeutig männlich, auch wenn er "Schöpfer" oben erwähnter Figuren sein soll.
Außerdem ist es der Untergang der Welt (Ragnarök) und nicht nur der Götterwelt und nur durch diesen kann die Erde neu entstehen und viel besser und schöner werden.

Kommt vielleicht von einer indoeuropäischen Wurzel "leug" (biegen, brechen).

Loki ist ab und an auch ein Kosename für die Mädchennamen Hannelore oder Lore.

Der "richtige Name" von der Ehefrau des Altbundeskanzlers Helmut Schmidt - Loki Schmidt - war Hannelore (Loki war ihr Spitzname, diesen hat sie sich selbst als Kind gegeben).
Bitte gib deinen Namen an | am 31.12.2016 um 18:26 Uhr
Beitrag melden
Loki ist ein nordischer weiblicher Vorname
Viele Eltern, die ihr Kind Loki nannten, haben keinen weiteren Vornamen vergeben, denn nur ungefähr 16% aller Frauen und Mädchen führen mindestens noch einen weiteren Vornamen.
Loki | am 10.12.2016 um 15:12 Uhr
Beitrag melden
#6718