Pirkko

16 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • briganti = erhaben, göttlich (Keltisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Erhabene

Mehr zur Namensbedeutung

Name einer altirischen Lichtgottheit; die hl. Brighid ist die Nationalheilige Irlands

    Namenstage

    7. Juli

    Herkunft

    Keltisch

    Sprachen

    Finnisch

    Themengebiete

    Religion

    Spitznamen & Kosenamen

    Pirkko im Liedtitel oder Songtext

    Bislang wurde noch kein Songtext für Pirkko hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?

    Formen und Varianten

    Noch keine Informationen hinterlegt

    Ähnliche Vornamen

    Eltern Abo Banner
    Bekannte Persönlichkeiten
    Kommentar schreiben
    Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Pirkko! Heißt Du selber Pirkko oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
    Sicherheitscode:
    Code5
    Ich trage den Namen an zweiter Stelle. Wie ich jünger war mochte ich ihn nicht, weil ich in der Schule oft geärgert wurde und mir blöde Spitznamen gegeben wurden. Doch inzwischen finde ich ihn richtig schön. Das ist ein besonderer Name und man sollte stolz darauf sein, einen originellen Namen zu haben und nicht den selben Namen zu haben wie die Nachbarn links und rechts.
    Meine Eltern haben mich Pirkko genannt, welch meine Oma sie auf meinen Vornamen gebracht hat (sie heißt Brigitte).
    Meine Geschwister haben solche Namen, die man oft hört (Saskia, Jan & Franziska) ich habe aber noch nie jemanden getroffen, die den gleichen Namen hat, weder Vor- noch Zweitname.
    Mein bester Freund nennt mich oft Pip.
    Tanita Pirkko | am 05.08.2016 um 10:39 Uhr
    Beitrag melden
    Ach ja. "Sie" sind eine Frau? Diesen Namen hab ich noch nie gehört... Ich bin stolz auf meinen Namen. So kommt man als Pirkko gleich mit Fremden ins Gespräch ;-)
    Pirkko | am 24.04.2016 um 12:32 Uhr
    Beitrag melden
    ...was hatte ich schon alles erlebt - mit meinem Namen.. Grundsätzlich werde ich auch beim Arzt mit Herrn aufgerufen. Meine Frage, ob auch ich kommen dürfe, wurde zeitweise böse kommentiert: den Namen habe man noch nie "weiblich" gehört.. "Tja - und wo männlich..?" ..Ups - und schon wieder.. Naja, mein Kommentar dazu, dass wir Finnen nichts mit der römischen Namensgebung zu tun hätten, erntet nur Erstaunen.. "Wie - römisch..?" Jaja, die Deutschen checken es nicht, dass sie sprachlich ganz schön manipuliert wurden.. Beispiele: Antonio / (Tochter ist) Antonia – Mario / Maria – Aurelio / Aurelia – Valentin / Valentina..... Übrigens: Pirkka ist die männliche Form im finnischen von Pirkko...
    Pirkko Heiman-Maier | am 17.05.2011 um 18:30 Uhr
    Beitrag melden
    Meine Schwester hat es sogar bis zum Musterrungsbescheid der Bunderwehr geschaft.
    Und jede Änderung in weiblich wurde bei den Behörden automatisch wieder rückgängig gemacht.
    Dabei ist der Name wunderschön
    Gunnar | am 14.01.2010 um 20:16 Uhr
    Beitrag melden
    Ich lebe inzwischen bereits seit 30 Jahren in Deutschland und finde es allmählich ziemlich lästig, dass ich meine Post immer noch an Herrn Pirkko ... adressiert bekomme. Es scheint sich in Deutschland niemand so richtig dafür zu interessieren, für welches Geschlecht der finnische Name steht. Es endet halt mit o und ist demnach männlich. Namen mit a am Ende gelten üblicherweise als weiblich. Wenn einer Mustafa heisst müsste er dann ja seine Post an Frau Mustafa ... adressiert vorfinden.
    Pirkko Wackenroder | am 18.02.2009 um 15:40 Uhr
    Beitrag melden
    #8616