Sidney

Namensbild von Sidney auf vorname.com © iStock, didesign021

Wortzusammensetzung

  • dios = von Zeus (Altgriechisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • der/die dem Dionysos Geweihte

Mehr zur Namensbedeutung

Variante des Namens der austral. Stadt Sydney als Vorname; ursprünglich ein englischer Familienname, der sich vom Ort Saint-Denis in Frankreich ableitet (Sydney wurde nach einem englischen Lord Sydney benannt)

Namenstage

Der Namenstag für Sidney ist am 4. August.

Herkunft

Altgriechisch, Altfranzösisch

Sprachen

Englisch

Themengebiete

Familienname als Vorname

Spitznamen & Kosenamen

Sidney im Liedtitel oder Songtext

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Alan Sidney Patrick Rickman
    (brit. Schauspieler, Theaterregisseur)
  • Sidney "Sid" Wilson
    (US-DJ)
  • Sidney "Sid" Jenkins
    (Figur aus der Serie "Skins")
  • Sidney Crosby
    (kanad. Eishockeyspieler)
  • Sidney Hoffmann
    (Moderator)
  • Sidney Portier
    (US-Schauspieler)
  • Sidney Prescott
    (Figur aus den "Scream"-Filmen)
  • Sidney Sam
    (Fußballspieler)
  • Sidney Samson
    (niederländischer DJ)
  • Sidney Sheldon
    (Autor)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Sidney! Heißt Du selber Sidney oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
ich fühle mich jetzt berühmt
Sidney | am 09.04.2019 um 12:11 Uhr
Beitrag melden
Ich finde den namen sehr schön heisse selbst so und kenne in meiner Stadt nich 2 weitere sidneys ei en jungen und ein Mädchen:)
Sidney | am 04.12.2018 um 13:40 Uhr
Beitrag melden
Ich heiße Sidney
Mami Szlifka | am 09.12.2017 um 00:18 Uhr
Beitrag melden
Mann oder Manuela ist doch egal der Name passt zu beiden. Gleiches gilt auch der Bedeutung. Auf die Einstellung kommt's an da jeder der den Namen hört nachfragt und man so in den Köpfen bleibt
Sidney | am 07.10.2017 um 20:52 Uhr
Beitrag melden
Bedeutung: "der/die dem Dionysos Geweihte"? Ich würde mein Kind keinem Götzen weihen, auch nicht "nur" durch die Namensgebung. Das wäre für mich ein UNDING, selbst wenn mir der Name vom Klang her gefallen würde.
Carina | am 03.08.2017 um 10:32 Uhr
Beitrag melden
# 152540