Polnische Vornamen

Name Bedeutung
Polnische Variante von Patrick
Info zur männlichen Form Paul: ursprünglich ein römischer Beiname; verbreitet als Heiligenname, vor allem des hl. Apostels Paulus; bisher trugen sechs Päpste den Namen Paul.
Polnischer weiblicher Vorname, polnische Form von Persephone

In der griechischen Mythologie ist Persephone eine Toten-, Unterwelt- und Fruchtbarkeitsgöttin. Sie ist eine Tochter von Zeus und Demeter, verantwortlich für den Wechsel der Jahreszeiten.
Bekannt als der Name des hl. Apostels Petrus bevor ihm Jesus den Namen 'Petrus' (eigentlich ursprünglich aramäisch 'Kefas') gab, trug dieser den Namen Simon
Info zur männlichen Form Peter: bekannt als der Name des hl. Apostels Petrus bevor ihm Jesus den Namen 'Petrus' (eigentlich ursprünglich aramäisch 'Kefas') gab, trug dieser den Namen Simon
Polnischer männlicher Vorname; vielleicht Koseform von Piotr, der polnischen Form von Peter
Slawische Form von Paula/Paulette oder Kurzfrom von Apollonia.
Polnischer männlicher Vorname, Kurz- und Koseform von Przemys?aw
Polnischer männlicher Vorname
Der Liebe, Glückliche
Die Liebe und Glückliche
Slawischer männlicher Vorname, vor allem in Polen, der Ukraine, Serbien und Bulgarien gebräuchlich
Glücklicher Slawe
Alter deutscher zweigliedriger Name
Polnische Form von Remigius
Franz. und poln. Form von Raynard (Reinhard); Begriff wurde in Frankreich zum Synonym für "Fuchs"
Info zur männlichen Form Renato: der Wiedergeborene, im Sinne von 'durch die christliche Taufe neugeboren'
Bekannt durch den hl. Romanus, Bischof von Rouen (7. Jh.)
Polnische Koseform von Roman
Name der Orts-/Flussbezeichnung Rominte in Russland als Vorname
Alter deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter beliebter Fürstenname, z.B. Rudolf von Habsburg (13. Jh.)
Der Vorname Rul ist eine Kurzform von Rudolf.
Polnische Version von Richard
In der Bibel ist Salome die Mutter der Apostels Johannes und Jakobus d.Ä. Info zur männlichen Form Salomon: in der Bibel war Salomon ein für seine Weisheit bekannter König von Israel und Juda (9. J.h. vor Christus)
Kurzform für slawische Vornamen die auf "-slaw" enden (z. B. Wladyslaw, Swjatoslaw); auch für Mädchen in Verwendung (als Abkürzung für z. B. Miroslawa)
Ruhm, Friede
Soleil:
Janin: Info zur männlichen Form Johannes: Name des Apostels und Evangelisten Johannes, auch bekannt durch Johannes den Täufer; am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland; bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Koseform von Stanislava
Aus dem Polnischen und Tschechischen ins Deutsche übernommen
Alter slawischer zweigliedriger Name aus dem Polnischen und Tschechischen ins Deutsche übernommen
Weiblicher Form von Stanislaw

Info zur männlichen Form Stanislaw: alter slawischer zweigliedriger Name
Slawische Kurzform von Stanislawa
Koseform von Stanislav; alter slawischer zweigliedriger Name aus dem Polnischen und Tschechischen ins Deutsche übernommen
Der Vorname Stojan ist eine slawische Kurzform von pristojan (=anständig)
Slawischer weiblicher Vorname, Kurzform von z.B. Svetlana
'Simon' ist von 'Simeon' abgeleitet in Neuen Testament ist Simon der ursprüngliche Name des Apostels Petrus Simon ist ebenfalls der Name eines der 12 Apostel, Simon Zelotes im Alten Testament ist Simeon einer der 12 Söhne Jakobs und damit auch der Name einer der 12 Stämme Israels
Polnische Form von Thaddäus

Herkunft und Bedeutung nicht sicher bekannt, möglicherweise aramäisch, in der Bibel ist Thaddäus einer der zwölf Apostel Jesu
'Thekla' war im 1. Jh. die erste christliche Märtyrerin
Bekannt durch den hl. Theophilus, Bischof von Antiocha (2. Jh.)
Slawischer weiblicher Vorname, polnische bzw. kroatische Fom von Theophila
Polnischer weiblicher Vorname; Koseform von Namen, die das Element "to" beinhalten, zum Beispiel Antonina
Im Mittelalter weit verbreitet durch die Verehrung des hl. Apostels Thomas
Polnische, slawische Koseform von Tomasz/Thomas
Eigenständiger indischer/lateinischer Name oder polnische Form von Ulrike
Slawischer, vor allem in Russland gebräuchlicher männlicher Vorname, wahrscheinlich Kurzform von Vadimir
Info zur männlichen Form Valerius: ursprünglich ein römischer Familienname 'Valerius'
Info zur männlichen Form Valerius: ursprünglich ein römischer Familienname 'Valerius'; möglich ist auch die Herleitung, dass Valeska/Waleska auf den Familiennamen der polnischen Gräfin Maria Walewska zurückgeht (die Geliebte von Napoleon)
Keltischer weiblicher Vorname

Vika kann zudem eine Kurzform von Viktoria sein.
Unter anderem Beiname des Herkules und des Göttervaters Jupiter; bisher trugen drei Päpste den Namen Victor