Rätoromanische Vornamen

Name Bedeutung
Rätoromanische Form von Leon
Rätoromanischer Mädchenname; Bedeutung unbekannt
Rätoromanische Form von Lorenz; Aussprache: Luren
Rätoromanische Form von Lorenz
Rätoromanische Form von Lorenz
Möglicherweise die rätoromanische Form von Namen wie Lucia, Lucy
Beiname von Maria Magdalena, in der Bibel einer der treuesten Jüngerinnen Jesu zur Zeit Jesu war Magdala eine Stadt am See Genezareth, deren Name wiederum auf ein hebräisch/aramäisches Wort für 'Turm' zurückgeht
Rätoromanische Form von Magdalena
Rätoromanischer Mädchenname; möglicherweise eine Form von Monika
Romanische Form von Monica bzw. Monika
Mian ist ein Vorname, der in verschiedenen Kulturkreisen als Jungen- bzw. Mädchenname bekannt ist

Mian ist der Name einer Pfarrei in Asturien (Spanien); außerdem ein Kreis, der zur chinesischen Stadt Hanzhong gehört;

in Deutschland als weiblicher Vorname zugelassen, in der Schweiz (rätoromanisch) auch als männlicher
Rätoromanische Variante der Myrtha
Schweizer Form von Modest/Modestus
Rätoromanische Form von Anna
Rätoromanische Form von Agner
Italienischer und rätoromanischer Mädchenname; Herkunft unbekannt
Rätoromanischer Vorname; möglicherweise eine Form von Agnes
Romanische Form von Niklaus bzw. Nikolaus

Der Name ist im Engadin verbreitet
Rätoromanische Form von Anna
Alter rätoromanischer Name, eine Form von Apollonia; Apollon ist der Name des griechischen Sonnengottes, die Herkunft des Namens ist nicht bekannt
'Pirmin' ist eine Abwandlung von 'Firmin'; ursprünglich ein römischer Vorname; Firminus bekannt durch diverse mittelalterliche Heilige
Weiblicher Vorname aus dem rätoromanischen Sprachraum, weibliche Form von Pirmin
Auch in der Variante 'Raget' gebräuchlich; in der Schweiz oft als Nachname gebräuchlich
Männlicher Vorname, der vor allem in der Schweiz gebräuchlich ist

Der Rätoromane (aus dem Gebiet der Rätoromanen in den Schweizer Alpen) geht zurück auf die Namen "Rhaetia" oder "Raetia", eine ehemalige römische Provinz (etwa im Gebiet des heutigen Graubünden, Tirol und Voralberg)
Rätoromanische Variante von Reinold; alter deutscher zweigliedriger Name bekannt durch den hl. Reinhold, Patron von Dortmund
Die Heitere
Severine ist die weibliche Form von Serverin, einem Vornamen lateinischen Ursprungs, der aus der Weiterbildung des altrömischen Bei- und Familiennamens Severus entstand, was "der Strenge" oder "der Ernste" bedeutet.
Rätoromanische Form von Stefan
Rätoromanische Form von Stefan
Rätoromanische Form von Ursula
Romanische Verkleinerungsform von Urs
Kose- bzw. Verkleinerungsformvon Ursa, der weiblichen Variante von Urs; der Name stammt aus dem Rätoromanischen und bedeutet genau genommen "kleine Bärin"
Rätoromanische Variante von Verena
Schweizer Form von Vigilius
Unter anderem Beiname des Herkules und des Göttervaters Jupiter bisher trugen 3 Päpste den Namen Victor