Facebook Pixel

Schottische Vornamen mit "A"

Name Bedeutung
Selbständiger schottisch-gälischer Vorname oder schottische Form von Edgar
Irisch-gälischer männlicher Vorname, Variante von Aidan
Feuer
Gälische Form von Agnes
Gälische Form von Alice (Adelheid)
Gebrauch des Namens einer Insel vor Schottland als Vorname der Name der Insel hiess ursprünglich 'Alfsigesey', ein alter nordischer Name mit der Bedeutung 'Insel von Alfsigr'
Altenglischer unisex-Vorname, abgeleitet von einem Familiennamen, der wiederum auf den Namen eines Ortes zurückgeht, vielleicht Annesley in Nottinghamshire in England, der Name dieses Ortes bedeutet "Annes Wiese"
Von einem Familiennamen, der wiederum auf den Namen eines Ortes zurückgeht, vielleicht Annesley in Nottinghamshire in England der Name dieses Ortes bedeutet 'Annes Wiese'
Der schottische Mädchenname ist nicht zu verwechseln mit dem japanischen unisex Vornamen
Kam im Mittelalter mit den Normannen nach England; Bedeutung nicht sicher geklärt, vielleicht von keltisch bzw. bretonisch 'al' (Fels)
Bekannt durch Alexander den Grossen, König von Mazedonien (356-323 v.Chr.) bisher trugen 8 Päpste den Namen Alexander
Entstanden als Schreibweise von 'Alasdair', einer schottischen Form von Alexander
Keltische Form von Helena
Variante von Alec, einer englischen Form von Alexander
Englischer weiblicher Vorname, Koseform von Alice
Entstanden als Schreibweise von 'Alasdair', einer schottischen Form von Alexander
Entstanden als Schreibweise von 'Alasdair', einer schottischen Form von Alexander
Variante von Alan; kam im Mittelalter mit den Normannen nach England, Bedeutung nicht sicher geklärt, vielleicht von keltisch bzw. bretonisch "al" (=Fels)
Kam im Mittelalter mit den Normannen nach England Bedeutung nicht sicher geklärt, vielleicht von keltisch bzw. bretonisch 'al' (Fels)
Ursprünglich eine mittelalterliche Koseform von Alice, von den Normannen nach England gebracht; zeitweise bis zu einem Revival im 20. Jh. praktisch nur in Schottland gebräuchlich
Anglisierte Form des irischen Namens Aonghus; Aonghus war in der keltischen Mythologie der Gott der Liebe und der Jugend; ebenfalls Name mehrerer irischer Könige
Feuer
Altirischer männlicher Vorname, vor allem in Irland und Schottland gebräuchlich
Aonghus war der irische Gott der Liebe und der Jugend ebenfalls Name mehrerer irischer Könige
Englische Kurzform von Archibald, einer Variante des alten deutschen zweigliedrigen Namens Erkenbald
Eigentlich ein schottischer Ortsname mit der Bedeutung "Land/Gebiet der Gälen"
Gebrauch des Namens einer Insel vor Schottland als Vorname der Name der Insel bedeutet 'spitze Insel' in Schottisch/Gälisch
Verbreitet durch die Sage von König Artus und seiner Tafelrunde (6. Jh.) die Herkunft des Namens ist nicht sicher geklärt; vielleicht von keltisch 'arth' (Bär), ein Wort, das als 'artos' latinisiert wurde vielleicht auch von lateinisch 'artus' (fest)