Schottische Vornamen

Name Bedeutung
Info zur männlichen Form Johannes: Name des Apostels und Evangelisten Johannes auch bekannt durch Johannes den Täufer am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Bedeutung eigentlich 'Er (Gott) möge schützen' aber bereits im alten Testament volksetymologisch gedeutet als 'Fersenhalter' und 'er betrügt/er verdrängt' im alten Testament ist Jakob ein Sohn Isaaks und der Vater von 12 Söhnen, welche die 12 Stämme Israels begründen Jakob soll bei der Geburt seinen Zwillingsbruder Esau an der Ferse festgehalten haben, um zum Erstgeborenen zu werden (daher obige Namensdeutungen) im neuen Testament sind Jakobus der Jüngere und Jakobus der Ältere zwei Apostel Jesu
Englischer unisex-Vorname; anglizierte Form eines alten irischen/schottischen Namens
Schottische Variante von Johanna
Keltische Göttin namens Sinann, bezieht sich auf den Fluss Shannon, aus dem auch der gleichlautende Mädchenname hervorgeht
Seltener auch als Mädchenname gebräuchlich
Hell, strahlend
Struan ist ein Name zweier schottischen Ortschaften in der Region Perthshire und auf der Isle of Skye, von dem der Vorname abgeleitet wurde
Hüter des Hauses
Der Vorname Tadgh ist ein im Gälischen weit verbreiteter männlicher Vorname.
Schottischer weiblicher Vorname, Variante von Tamlyn

bekannt als Name einer tragischen Figur aus einer alten schottischen Ballade
Im Mittelalter weit verbreitet durch die Verehrung des hl. Apostels Thomas
Schottische Kurzform von Isabel, Isabella (Elisabeth)
Irischer männlicher Vorname
Keltischer weiblicher Vorname

Vika kann zudem eine Kurzform von Viktoria sein.
Englischer männlicher Vorname; ursprünglich ein bei den Normannen gebräuchlicher Übername für jemanden aus einem keltischen Volk; zuerst in Schottland als Vorname gebraucht
Koseform von William
Schottischer männlicher Vorname, angelehnt an das Fest der Mittwinternacht

als weiblicher Vorname kann Yule auch eine Variante von Jule sein