Facebook Pixel

Skandinavische Vornamen mit "T"

Name Bedeutung
Früherer nordischer Beiname für einen Bürgen, Gewährsmann; im Norwegischen ohne h, im Schwedischen und Dänischen sowohl mit h als auch ohne h
Möglicherweise abgeleitet vom lateinischen Wort für "Leben"
Friesische Kurzform von Thankmar; vor allem in Skandinavien gebräuchlich
Variante von Tammo oder Kurzform von Tamino
'Thekla' war im 1. Jh. die erste christliche Märtyrerin
Friesische Kurzform von Dietmar; auch in Schweden und Dänemark verbreitet
Norwegische Form von Thorger
Variante von Tala, der friesischen Form von Adelheid
Männlicher Vorname mit aramäischer Herkunft; im Mittelalter weit verbreitet durch die Verehrung des hl. Apostels Thomas.
Eigenständiger Name oder Kurzform von Namen, die mit "Thor-" beginnen
Alter skandinavischer zweigliedriger Name
Schwedische Variante des norwegischen Namens Thorbjörn (die dänische Variante ist Torben)
Alter germanischer bzw. nordischer zweigliedriger Name, der besonders in Schweden und Norwegen verbreitet ist
Alter skandinavischer zweigliedriger Name
Verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Element "Thor-", z.B. Thorbjörn
Nordischer bzw. skandinavischer männlicher Vorname, Zusammensetzung aus den Namen Thor und Finn
Weitere Schreibweisen: Thorger, Torge, Torger und Thorgert
Alter nordischer zweigliedriger Name
Schöne/friedliche Göttin
Ursprünglich nordischer männlicher Vorname, zusammengesetzt aus den Wortteilen "Thor" (dem germanischen Gott des Donners und Krieges) und nordisch "Stein".
Nordischer männlicher Vorname
Alter deutscher zweigliedriger Name bekannt durch den hl. Thöger von Thüringen, Missionar in Norwegen und Dänemark (11. Jh.) der Name wurde auf überraschend viele verschiedene Arten latinisiert, z.B. als 'Theodegar'
Nordischer männlicher Vorname, verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Element "Thor", z.B. Thorbjörn
Schöner Donnergott
Nordischer weiblicher Vorname; möglicherweise eine weibliche Form des altnordischen Götternamens 'Tyr'; vermutlich Bedeutungszusammensetzung aus "Gott Thor" und "Kampf"; eventuell auch eine verkürzte Form eines Namens, der "Thors Kampf" bedeutete.
Alter deutscher zweigliedriger Name; in Deutschland verbreitet durch die hl. Mathilde, Gemahlin Heinrichs I. und Mutter Ottos des Grossen
Alter deutscher zweigliedriger Name in Deutschland verbreitet durch die hl. Mathilde, Gemahlin Heinrichs I. und Mutter Ottos des Grossen
Gebrauch des schwedischen Wortes für 'Glitzern', 'Funkeln' als Vorname verbreitet erst etwa seit den 1990er Jahren
Nordischer Mädchenname, der auf den altnordischen Begriff für "Kieselstein, Feuerstein" zurückgeht; kann aber auch als Variante von Tina (Christina) angesehen werden
Tyr bzw. Tius ist der Name des Gottes des Kampfes und des Sieges aus der isländischen und germanischen Mythologie
Dänische Form von Detlef
Tjorve ist ein vornehmlich weiblicher Vorname vermutlich schwedischer Herkunft. Die genaue Herkunft und Bedeutung sind unklar. Als Vorname ist er in Schweden eher ungebräuchlich. Als Name realer Personen tauchte er erst im Jahr 1965 nach Erscheinen des Buchs "Ferien auf Saltkrokan" von Astrid Lindgren auf.

Teilweise wird der Name auch an Jungen vergeben.
Von der Schriftstellerin Astrid Lindgren für eins ihrer Bücher erfunden, als Nickname eines Mädchens, evtl. besteht eine Verbindung zum schwedischen Wort "tjorv"

In Schweden ist der Name eher nicht gebräuchlich.
Stier
Im Mittelalter weit verbreitet durch die Verehrung des hl. Apostels Thomas
Der Vorname Tommen könnte eine norwegische oder schwedische Variante von Thomas sein.
In Skandinavien eine Variante von Tone bzw. eine Kurzform von Antonia (geht auf Antonius zurück; ursprünglich ein römischer Familienname, wahrscheinlich etruskischer Herkunft)
Norwegischer weiblicher Vorname

Als Kurzform für Anton ist Tone zudem ein slowenischer männlicher Vorname.
Info zur männlichen Form Anton: ursprünglich ein römischer Familienname, wahrscheinlich etruskischer Herkunft verbreitet in Deutschland durch die Verehrung des heiligen Antonius von Padua, dem Schutzpatron von Portugal (13. Jh.)
Moderne Form von 'Thor' bzw. 'Thorr'; in der nordischen Mythologie ist Thor ein Sohn Odins, der Gott der Stärke, des Donners und des Krieges; das Wort für Donner lässt sich bis ins Indoeuropäische zurückverfolgen
Alter skandinavischer zweigliedriger Name
Dänische Variante des norwegischen Namens Thorbjörn
Alter germanischer bzw. nordischer zweigliedriger Name
Alter skandinavischer zweigliedriger Name
Skandinavischer männlicher Vorname; verselbständigte Kurzform von Namen, die mit dem Element "'Thor" beginnen, z.B. Thorbjörn
Donnergott
Weitere Schreibweisen: Thorger, Thorge, Torger und Thorgert; möglicherweise Eindeutschung von Torje bzw. Törje
Donner(gott) mit Speer