Facebook Pixel

Slawische Vornamen

Wenn Sie slawische Jungennamen und Mädchennamen suchen, sind Sie hier richtig. In unserer Vornamenliste finden Sie viele der beliebten Namen aus der slawischen Sprache. Zur slawischen Sprachfamilie gehören unter anderem Russisch, Polnisch und Ukrainisch. 300 bis 400 Millionen Menschen sprechen Slawisch bzw. eine der Formen/Dialekte.

Slawische Vornamen können deshalb sehr weit verbreitet vorkommen: von Tschechien über die Slowakei bis in die ehemaligen UdSSR-Staaten, in Bulgarien und in den ehemals zu Jugoslawischen gehörenden Staaten.

Slawische Namen können Varianten von uns bekannten, traditionellen Vornamen sein (Aleksandra, Borislaw, Lidija, Pavle) oder auch direkt aus dem Slawischen kommen: Radojka z. B. kommt vom slawischen Wort rad = glücklich. Stolze Slawen mit Traditionsbewusstsein geben ihren Kindern gerne Namen, in den „-slav/-slava“ enthalten ist, wie Krunoslav = der gekrönte Slawe.

Sie möchten mehr wissen über die slawischen Kindernamen für Mädchen und Jungen? Dann klicken Sie auf einen der Namen und Sie werden zur Detailseite weitergeleitet mit vielen Infos zur Herkunft, Themengebiete, Bedeutung, Namenstage oder Promis mit demselben Vornamen.

Slawische Vornamen mit

Beliebte Slawische Vornamen

Jungennamen
Mädchennamen
Name Bedeutung
Der Vorname Addi ist eine Kurzform von Namen, die mit die mit "Ad(al)" - oder "Ad(el)" beginnen.
Er tritt als männlicher oder weiblicher Vorname oder Spitzname auf.
Albanischer, altdeutscher und bosnischer Vorname
Bosnischer und albanischer männlicher Vorname, abgeleitet von lateinischen "admiror" (=bewundern)
Die Bewundernswerte
In der griechischen Mythologie ist Aphrodite die Göttin der Liebe und der Schönheit (wie bei den Römern die Venus) der Sage nach wurde sie aus dem Schaum des Meeres geboren
Beliebter Name in Bosnien und Kroatien; Ajka ist außerdem eine ungarische Stadt nördlich des Plattensees
Slawische Form von Alexander; bekannt durch Alexander den Großen, König von Makedonien (356-323 v.Chr.); bisher trugen 8 Päpste den Namen Alexander
Russische Variante von Alexandra

Info zur männlichen Form Alexander: bekannt durch Alexander den Großen, König von Makedonien (356-323 v. Chr.); bisher trugen 8 Päpste den Namen Alexander
Der Große
Russische Kurzform von Helena oder Madgalena

in der griechischen Mythology ist Helena die Tochter von Zeus und Leda; ihre Entführung war der Grund für den Trojanischen Krieg der Name 'Helios' des griechischen Sonnengotts hat dieselben Wurzeln
Möglicherweise die slawische Koseform von Alice/Alicja; Alice ist die englische Form von Adelheid; alter deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter überaus beliebt
Bosnischer Name
Slawische Form von Elisabeth
Name kommt im ehemaligen Jugoslawien vor; möglich ist eine Verbindung zum hebräischen/biblischen Männername Amnon = der Treue
Ana - Kurzform von Anastasia: griech. = die Auferstandene, die Gnade; kroatische, serbische, spanische Schreibweise von Anna = Mutter; Lena - Kurzform von Magdalena: griech. = die Leuchtende, Sonnengleiche; hebr.: die aus Magdala stammende
Auferstehung
Andreja ist die kroatische Variante von Andrea
Slawische Form von Andreas
Bekannt durch den hl. Andreas, Apostel, Bruder von Petrus
Variante von Angela
Variante von Angela
Tschechische Variante von Annette (franz. Koseform von Anna)
In der Bibel ist Anna die Mutter Marias. 'Anna' ist ursprünglich die griechische/lateinische Form von 'Hannah'.
Variante von Anjeza und Agnieszka, der polnischen Form von Agnes
Friesische Koseform von Namen, die mit "Arn-" beginnen, wie z. B. Arnold;
im slawischen Raum auch Kurzform von Namen wie Angelus (Engel)
Slawische Variante von Annette (franz. Koseform von Anna)
Kombination aus Anna und Dorothea
Slawische Form von Anthony (Anton); ursprünglich ein römischer Familienname, wahrscheinlich etruskischer Herkunft, verbreitet in Deutschland durch die Verehrung des heiligen Antonius von Padua, dem Schutzpatron von Portugal (13. Jh.)
Slawische Form von Antonia

Info zur männlichen Form Anton: ursprünglich ein römischer Familienname, wahrscheinlich etruskischer Herkunft; verbreitet in Deutschland durch die Verehrung des heiligen Antonius von Padua, dem Schutzpatron von Portugal (13. Jh.)
Variante von Artem und Artjom; die Namen gehen auf Artemis zurück, die in der griechischen Mythologie die Göttin des Mondes und der Jagd ist (entspricht der römischen Diana); Herkunft und Bedeutung des Namens sind nicht genau bekannt
serbischer bzw. bosnischer männlicher Vorname
Form von Abraham
Kurzform von slaw. Namen wie Barbara
Kurzform des slawischen Namens Barnimir, evtl. verwandt mit dem Wortstamm von Namen wie Branislav/Branko
Der Name kommt aus dem Kurdischen, der Ursprung ist auch in slawischen Sprachen zu finden (Vesna).
Schlesischer Adelsname, Bedeutung etwa "der Herr der Biele" (Name eines Flusses);
Bekannt durch den Philosophen und Mathematiker Blaise Pascal (17. Jh.) ebenfalls bekannt durch den hl. Blasius (3. Jh.), einem der 14 Nothelfer
Die Glückselige
Slawische, kroatische Form von Blasius
Ruhm durch Gott
Von Gott gegeben, Gottesgeschenk
Von Gott gegeben, Gottesgeschenk
Bekannt als Name mehrerer polnischer Könige