Ungarische Vornamen

Name m/w/u Sprache Bedeutung
Richárd Ungarisch Alter germanischer bzw. deutscher zweigliedriger Name berühmter Name englischer Könige im Mittelalter, z.B. Richard Löwenherz
Robika Arabisch, Ungarisch Evtl. eine Variante von Rebecca oder Robina, der weiblichen Form von Robin
Rodion Ungarisch, Russisch
Rozalia Ungarisch Verwendung des Namens der Blume als Vorname der lateinische Blumenname stammt wahrscheinlich ursprünglich aus dem Persischen in Deutschland erst seit dem 19. Jh. verbreitet, aus dem Italienischen übernommen
Róbert Ungarisch Alter germanischer bzw. deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter in Nordfrankreich verbreitet und von da aus nach England gebracht
Sajra Bosnisch, Ungarisch Bosnischer weiblicher Vorname, Variante von Sara
Sami Finnisch, Ungarisch, Arabisch, Türkisch Finnischer, ungarischer, arabischer und türkischer männlicher Vorname, Variante von Samuel
Samu Finnisch, Ungarisch Finnische und ungarische Kurzform von Samuel; Bedeutung nicht sicher geklärt, möglicherweise "Gott hat erhört".
Sandor Ungarisch Ungarische Form von Alexander
Sarolta Ungarisch Aussprache: Scharolta;
Sándor Ungarisch Bekannt durch Alexander den Großen, König von Makedonien (356-323 v. Chr.);
bisher trugen 8 Päpste den Namen Alexander
Sára Ungarisch In der Bibel war Sarah als Frau Abrahams die Stammmutter Israels
Szabina Ungarisch Vom Namen eines Volkes in Mittelitalien zur Zeit der Römer
Szabolcs Ungarisch Name einer Region in Ungarn, deren Bedeutung nicht bekannt ist
Szamanta Ungarisch Ungar. Schreibweise von Samantha; Herkunft umstritten; möglicherweise eine Bildung zu 'Sam' + griech. 'anthos', im 18. Jh. aufgekommen in der schwarzen Bevölkerung der USA
Szebasztián Ungarisch Vom Namen 'Sebastianos', der auf den Namen der griechischen Stadt 'Sebaste' in Kleinasien zurückgeht der Name der Stadt bestand in Anlehnung an lateinisch 'augustus' 'erhaben', so benannt zu Ehren eines römischen Kaisers
Szilard Ungarisch Ungarischer männlicher Vorname
Szilárd Ungarisch ungarischer männlicher Vorname
Szilveszter Ungarisch Verbreitet durch den hl. Silvester, Papst im 3./4. Jh. bisher trugen 3 Päpste den Namen Silvester
Szilvia Ungarisch Frau aus dem Wald
Szonja Ungarisch Bekannt durch die hl. Sophia, einer (vielleicht nur mythischen) römischen Märtyrerin aus dem 3. Jh.
Taimea Ungarisch Weiblicher Vorname mit griechischer Herkunft; wahrscheinlich eine Variante von Timea
Taksony Ungarisch Name eines ungar. Großfürsten; Bedeutung nicht sicher geklärt
Tamas Ungarisch Ungarische Form von Thomas
Tamás Ungarisch Im Mittelalter weit verbreitet durch die Verehrung des hl. Apostels Thomas
Teréz Ungarisch Ungarische Form von Terese
Tibor Ungarisch Ungarische Variante von Tiberius; ursprünglich ein römischer Vorname; der Name des Flusses Tiber stammt vielleicht von "Thybris", dem Namen eines sagenhaften Königs in Latium
Timea Ungarisch Wahrscheinlich eine Neubildung des ungarischen Autors Mor Jokai für "Ein Goldmensch" (1872). Es könnte sich um eine Kurzform von Euthymia handeln (griech.: eu = gut; thymos = Gemüt); aber auch eine weibliche Form von Timaeus oder Timeo ist denkbar.
Toldi Ungarisch Nachname der ungarischen Sagengestalt Miklos Toldi als Vorname
Tünde Ungarisch Ungarischer weiblicher Vorname; Neuschöpfung des Schriftstellers Mihály Vörösmarty. Der Name wurde für das Theaterstück "Csongor és Tünde", das an Shakespeares Stück "Ein Sommernachtstraum" angelehnt ist, erfunden.
Tünder Ungarisch Fee
Uljana Russisch, Slawisch, Ungarisch Russ. Form von Juliane
Uros Slawisch, Serbisch, Slowenisch, Ungarisch Name diverser serbischer Herrscher
Vajk Ungarisch Vajk war der (heidnische) Geburtsname des ersten christlichen Königs von Ungarn, Stephan I.
Vanda Italienisch, Ungarisch Aus dem Polnischen ins Deutsche übernommener Name mit nicht genau bekannter Herkunft möglicherweise von 'Wend', dem Namen eines slawischen Volksstamms
Vanessza Ungarisch Erfindung des irischen Schriftstellers Swift für ein Gedicht 1726 auch Bezeichnung einer Schmetterlingsgattung
Viktória Ungarisch Name der altrömischen geflügelten Siegesgöttin Victoria verbreitet durch den Namen der Königin Viktoria von England (19./20. Jh.) Info zur männlichen Form Vittorio: unter anderem Beiname des Herkules und des Göttervaters Jupiter bisher trugen 3 Päpste den Namen Victor
Vilma Russisch, Litauisch, Ungarisch Variante von Wilma, der weiblichen Form von Wilhelm
Vilmos Ungarisch Alter deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter in ganz Europa beliebt Name mehrerer berühmter Könige, z.B. von Wilhelm dem Eroberer, dem ersten normannischen König Englands
Vince Ungarisch In christlicher Interpretation: 'der über das Leid der Welt Siegende' verbreitet durch die Verehrung hl. Vinzenz von Saragossa (3./4. Jh.)
Virág Ungarisch Blüte, Blume
Zalán Ungarisch
Zepedeus Ungarisch Ungarische Form von Zebedäus
Zoltán Ungarisch Wahrscheinlich vom Titel 'Sultan' der türkischen Könige. Das Wort selbst hat aramäische Wurzeln
Zsa Zsa Ungarisch, Englisch Abkürzung von Zsuzsanna; bekannt durch Zsa Zsa Gabor
Zsanett Ungarisch Info zur männlichen Form Johannes: Name des Apostels und Evangelisten Johannes auch bekannt durch Johannes den Täufer am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Zsolt Ungarisch Ungarischer männlicher Vorname; alte Form von Zoltán bzw. Variante von Solt, der auch von Zoltan hergeleitet wird; der Name geht auf den Titel "Sultan" der türkischen Könige zurück; das Wort selbst hat aramäische Wurzeln
Zsombor Ungarisch
Zsófia Ungarisch Bekannt durch die hl. Sophia, einer (vielleicht nur mythischen) römischen Märtyrerin aus dem 3. Jh.
Zsuzsa Ungarisch Ungar. Form von Susanne

Mehr zum Thema

Namensbild von Alberte auf vorname.com
Top Mädchennamen 2021
1
Emilia
2
Ella
3
Lena
4
Lina
5
Ida
6
Emma
7
Leonie
8
Lia
9
Lea
10
Mila
Top Jungennamen 2021
1
Lobo
2
Levi
3
Elias
4
Liam
5
Theo
6
Anton
7
Emil
8
Jonas
9
Markus
10
Linus