Facebook Pixel

Unisex-Vornamen mit "Ma"

Name Bedeutung
Mackenzie Gebrauch eines adligen schottischen Familiennamens als Vorname, etwa seit Beginn des 20. Jh.; der Familienname 'Mac Coinnich' bedeutet 'Sohn von 'Coinneach'; sowohl männlich wie auch weiblich in Gebrauch
Madison Englischer unisex-Vorname, Gebrauch eines Familiennamens mit der Bedeutung "Sohn von Maud" als Vorname
Makbule türkischer unisex-Vorname
Mako Kann als Kurzform von Makoto gesehen werden, durch die Herleitung von ko = das Kind auch mit der Bedeutung "aufrichtiges Kind"
Makoto Japanischer unisex Vorname
Malam Malam ist ein indonesischer unisex-Name.
Manar Auch Bezeichnung für die Türme von Kirchen und Moscheen
Manju Indischer unisex-Name
Manpreet Indischer unisex Vorname
Mare Unisex-Vorname

Kurzform von Maredudd (Walisisch)
Marian Kurzform des lateinischen Namens Marianus;

kann auch gedeutet werden als zu 'Maria' gebildeter männlicher Name
Marion Französische Koseform von Maria

im englischsprachigen Kulturkreis auch als männlicher Vorname gebräuchlich
Maris Von dem lateinischen Titel "stella maris" (Stern des Meeres) für Maria, die Mutter Jesu;

unisex Vorname; vor allem in Lettland als männlicher Vorname bekannt
Marley In Deutschland ein unisex-Vorname, sonst eher ein Jungenname; von einem altenglischen Familiennamen, der auf einen Ortsnamen zurückgeht
Marlin Alter römischer Vorname; der Name wurde traditionell vor allem den im März Geborenen gegeben; im Mittelalter verbreitet durch den Namen des Evangelisten Markus
Marlo Englische Variante von Namen wie Marlon, Merlin, Marlow
Marte Der weibliche Vorname Marte ist eine skandinav. Form von Martha, in der Bibel ist Martha die Schwester des Lazarus;

Der männliche Vorname Marte ist eine Kurzform des lateinischen Beinamens Martinius bzw. von Martin. Die Bedeutung von Martin ist angelehnt an den Kriegsgott Mars. Es ist ein traditionsreicher, zeitloser, in vielen Sprachen verbreiteter Name. In Deutschland seit dem frühen Mittelalter anzutreffen.
Mateja Serbische Form von Matthäus/Matthias
Maxi Unisex Vorname; Kurzform von Maximilian oder Maximiliane
Maxime Ursprünglich ein römischer Beiname, der später auch als Vorname gebraucht wurde; im Mittelalter verbreitet als Heiligenname, vor allem als Name des Theologen Maximus Confessor (6./7. Jh.)
Mayar Mondschein