Facebook Pixel

Die 5 bekanntesten Verhütungsmittel für Männer und Frauen

Nicht jede will unbedingt und sofort schwanger werden. Wir stellen die am weitesten verbreiteten hormonellen und mechanischen Verhütungsmittel vor.

Verhütungsmittel© iStock, JPC-PROD

1. Die Pille ist die bekannteste, am häufigsten verwendete Art der Empfängnisverhütung und zählt zu den sichersten. Von 100 Frauen, die mit der Anti-Baby-Pille verhüten werden (statistisch gesehen) 0,1 bis 0,9 (also weniger als eine Frau) schwanger.

2. Kondome stehen auf Platz 2 der Beliebtheitsskala. Auch sie gelten als relativ sicher: Von 100 Frauen, deren Partner ein Kondom benutzt, werden zwischen 2 und 12 trotzdem schwanger.

3. Die Spirale ist für Frauen gedacht, die über einen längeren Zeitraum nicht schwanger werden möchten. Viele Modelle können bis zu 5 Jahren in der Gebärmutter getragen werden. Dabei gibt es zwei Varianten: Die Kupferspirale (ihre Sicherheit ist höher als bei Kondomen: Von 100 Frauen werden 1 bis 3 schwanger) und die Hormonspirale (gemeinsam mit der Pille die sicherste Variante: von 100 Frauen werden 0,16 schwanger).

4. Der Vaginalring ersetzt einen Monat lang die Pille. Seine Sicherheit ist ähnlich wie die der Pille: zwischen 0,4 und 0,65 Frauen werden trotzdem schwanger.

5. Das Verhütungsstäbchen (das am Oberarm unter die Haut geschoben wird) bietet rund drei Jahre lang einen Empfängnisschutz. Eine Studie zur Sicherheit gibt es nicht.

Eine Übersicht über alle Verhütungsmethoden finden Sie auf netdoktor.de

Weitere Informationen

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code1