Facebook Pixel

Walisische Vornamen

Name Bedeutung
Anglizierte Form des irischen Namens Eireann, der auf eine Form des Landesnamens Eire zurückgeht
Ursprünglich ein walisischer Mädchenname, wurde aber auch bekannt durch eine männlich Figur aus dem Roman "Das Lied von Eis und Feuer"/"Game of Thrones"
Möglicherweise eine Weiterbildung von Euron, einem walisischen Mädchennamen
Unisex-Variante von Evan, einer walisischen Form von Johannes
Walisische Bezeichnung für den Fingerhut
In der Artus-Sage ist Gareth ein Ritter der Tafelrunde die Bedeutung dieses wahrscheinlich walisischen Namens ist nicht bekannt
Schottische mittelalterliche Form eines normannisch-französischen Namens 'Gawain', der wiederum auf einen walisischen Namen 'Gwalchgwyn' zurückgeht in der Artus-Sage ist Sir Gawain einer der Ritter der Tafelrunde
Walisischer Männername; Name eines berühmten Mönches aus dem 5./6. Jahrhundert
Walisischer unisex Vorname
Walisischer Vorname, der erst in neuerer Zeit geprägt wurde, als Zusammensetzung zweier Wörter wird z.T. auch aufgefasst als weibliche Form von 'Glen'
Die Blaue, die Frische
Variante von Glenda
Walisischer männlicher Vorname
Walisischer Mädchenname, der entweder aus dem Wortstamm glan (wie bei Glenys) oder glyn hergeleitet werden kann
Schottische mittelalterliche Form eines normannisch-französischen Namens 'Gawain', der wiederum auf einen walisischen Namen 'Gwalchgwyn' zurückgeht in der Artus-Sage ist Sir Gawain einer der Ritter der Tafelrunde
Kurzform des keltischen Namens Gwendolyn bzw. Gwyneth; Frauen- und Feenname in alten Sagen, mit keltisch/walisischem Ursprung
Frauen- und Feenname in alten Sagen, mit keltisch/walisischem Ursprung
Frauen- und Feenname in alten Sagen, mit keltisch/walisischem Ursprung
Frauen- und Feenname in alten Sagen, mit keltisch/walisischem Ursprung
Frauen- und Feenname in alten Sagen, mit keltisch/walisischem Ursprung
Walisischer weiblicher Vorname mit keltischer Herkunft
In der Artus-Sage ist Guinevere die Gemahlin von König Artus
Gwenna könnte eine Variante von Gwen und damit eine Kurzform von Gwendolyn bzw. Gwyneth (Frauen- und Feenname in alten Sagen, mit keltisch/walisischem Ursprung) sein.
Walisischer männlicher Vorname, Kurzform von Gwilym, der walisischen Form von William (Wilhelm)
Walisischer männlicher Vorname, walisische Form von Wilhelm
Keltisch-walisischer weiblicher Vorname, wahrscheinlich die walisische Form des lateinischen Namens Claudia
Name eines mächtigen Zauberers aus der walisischen Sagenwelt
Die Weiße, die Helle
Walisischer weiblicher Vorname
Vorname walisischer Herkunft, vielleicht abgeleitet von 'gwynaeth' (Glück, Glückseligkeit)
Walisische Form von Chris
Walisische Form von Hugh
Ianto ist die Verkleinerungsform von Ifan (walisische Variante von John/Johannes)
Arabischer männlicher Vorname; im Koran ist Idris der Name des Propheten Enoch
Walisische Form von Justin/Justus
Walisische Form von John/Johannes; Name des Apostels und Evangelisten Johannes; auch bekannt durch Johannes den Täufer
Walisische, bulgarische, rumänische Variante von John/Johannes
Janto (oder Ianto) ist eine walisische Koseform des Namens Ieuan/Ifan (Johann)
Der Vorname Jenni ist eine Variante von Jenny, einer englischen Koseform von Jane. Mittlerweile wird der Name aber in erster Linie mit Jennifer in Verbindung gebracht. Jennifer ist eine Variante des walisischen Namens Gwenhwyfar. Dieser Name setzt sich zusammen aus "gwen" (=weiß, schön) und "hwyfar" (=glatt, weich), bedeutet also "schönes Gesicht, weiße Wange".
Keltische Form von Johanna
Der männliche walisische Vorname Kimball ist eine Ableitung eines keltischen Familiennamens, der wiederum auf einen Titel mit der Bedeutung "Kriegsherr" zurückgeht.
Walisischer weiblicher Vorname, Variante von Kendra
Walisischer weiblicher Vorname, Variante von Lana; beide Namen werden von Alana abgeleitet, der weiblichen Form von Alan
Walisischer unisex-Vorname, moderne Variante des alten keltischen Namens Llewellyn
Ursprüngliche Schreibweise Llywelyn;
Llywelyn Farw, der Große, Prince of Wales, lebte im 13. Jh.
Kurz-/Koseform von Gwenllian