Ingeborg

2013 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • ing = Name eines Gottes (Germanisch);
    bjorg = die Burg, bergen, schützen (Altnordisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Hüterin, die Beschützte
  • die Burg Beschützende

Mehr zur Namensbedeutung

alter skandinavischer zweigliedriger Name; das erste Namenselement 'Ing' geht zurück auf 'Ing'/'Ingwio', dem Namen einer germanischen Gottheit; Name wurde aus dem Skandinavischen ins Deutsche übernommen

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Ingeborg" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Ingeborg" verbinden.

Traditionell
70%
Modern
Alt
63%
Jung
Unintelligent
32%
Intelligent
Unattraktiv
42%
Attraktiv
Unsportlich
39%
Sportlich
Introvertiert
41%
Extrovertiert
Unsympathisch
30%
Sympathisch
Unbekannt
42%
Bekannt
Ernst
48%
Lustig
Unfreundlich
30%
Freundlich
Unwohlklingend
42%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

30. Juni, 30. August, 30. Juli

Herkunft

Altnordisch

Sprachen

Deutsch, Skandinavisch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Inge Borgi Ingeborgsi Ingli Bingli Borgel Ingelein Bobby Ingel Borgl Ingchen Ingschen Ingal Ingi Inga Ine Ingl

Ingeborg im Liedtitel oder Songtext

  • Tiefkühlpizza - Ingeborg Marie (Dorfrocker)
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Ingeburg Ingiborgh Ingeberga
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Ingeborg Bachmann
    (österr. Schriftstellerin)
  • Ingeborg Hallstein
    (Opernsängerin)
  • Ingeborg Krabbe
    (Schauspielerin)
  • Ingeborg Westphal
    (Schauspielerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Ingeborg! Heißt Du selber Ingeborg oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3

Kommentare zum Vornamen Ingeborg

Ich heiße auch Ingeborg und bin Jahrgang 1954. Mein Name gefällt mir, werde aber nur Inge genannt.
Ich lebe seit 35 Jahren in Italien. Hier ist der Name unbekannt und man zweifelt ständig welcher Name mein Vorname oder mein Nachname ist.
Und er wird auch nie richtig ausgesprochen. Das finde ich sehr schade.
von Ingeborg
Beitrag melden
Ich bin 67 Jahre jung und jahrelang habe ich mich nur inge nennen lassen. ich fand ingeborg nicht schoen. nach meiner scheidung ich habe sehr viel geaendert, auch die einstellung zu meiner person, die heute schatze und bewusst wahrneme und auch meinen namen ingeborg, denn ich habe erkannt wie wertvoll und richtig er fuer mich ist. Ich kann nur sagen dass es nicht der name ist sondern die einstellung und liebe zu sich selber. ich bin ich mit allem was ist denn so ist man okay und das ist wuerde lg ingeborg
von Ingeborg
Beitrag melden
Meine Mutter heißt Ingeborg (74 Jahre) und der Name passt gut zu ihr. Ich weiß nicht warum der Name nicht schön sein sollte, ich verbinde ihn mit einer Frau die Stärke zeigt und er hat etwas alt-mystisch-nordisches.
von Esther
Beitrag melden
Also ehrlich.. bis heute weiss ich nicht was meine Mutter sich dabei gedacht hat mir einen so Namen zu verpassen. Bis heute werde ich deshalb belächelt und verarscht. Und ich bin schon 43. Seit neustem jetzt auf der Arbeit. Bei Ingeborg schalten meine Ohren auf Durchzug... aber es versetzt mir einen Stich. Grausamer Name. Inge ist ok.
von Ingeborg ....
Beitrag melden
Mir gefällt mein name Ingeborg sehr gut, als kind wurde ich oft Ingelein genannt, weil ich so zierlich war, aber später habe ich mich nur noch mit Ingeborg vorgestellt und das hat auch überall gut geklappt. Heute werde ich im freundeskreis nur noch Ingeborg genannt. Mein 2. name ist Hannelore, aber Ingeborg gefällt mir besser.
von Ingeborg Hannelore
Beitrag melden
Meine Oma heißt Ingeborg und für mich ist sie meine Beschützerin und ich liebe ihren Namen weil sie ihn trägt und ich sie so liebe wie sie ist!
von Theresa
Beitrag melden
Doppelt schöne Bedeutungen:
Ingeborg: Ing = Name eines Gottes
bjorg = Burg, Beschützerin der Burg
Dorothea: Geschenk Gottes

Ich mag meine Namen
von Ingeborg Dorothea
Beitrag melden
Es mag ja sein, daß es ein paar Leute gibt, denen Ingeborg gefällt - ich habe allerdings noch keinen kennengelernt, im Gegenteil. Die Trägerinnen dieses Namens sind meiner Erfahrung nach allesamt todunglücklich. Ich habe weder mit Skandinavien was am Hut noch kann ich im Namen Ingeborg etwas Weibliches oder gar "Würdevolles" (wie hier einige schreiben) finden. Davon abgesehen habe ich schon ganz andere (relativ negative) Bedeutungen dieses Namens gelesen! Schlimm, wenn man sein ganzes Leben lang einen Namen tragen muß, den man mehr oder weniger haßt und so gar nicht mit dem eigenen Geschmack identifizieren kann.
von Ingeborg
Beitrag melden
Danke für die Info. Laut Reallexikon der Germanischen Altertumskunde, 2. Auflage, ist die Herkunft des Namens vermutlich im Osten Dänemarks anzusetzen, möglicherweise von einem Stammesgott oder Heroen des germanischen Stamms der "Ingaevones". Ursprüngliche Bedeutung etwa "Unter dem Schutz von Ing(wio). Zuerst nachgewiesen für eine 137 gestorbene dänische Prinzessin und ab dm 14. Jh. öfter in Skandinavien und Norddeutschland (Wilfried EIBICH: Historisches Deutsches Vornamenbuch, Bd. 2, Berlin 1998, S. 457b-458b). Leider ist Ihr "Stimmungsbarometer" zu dem Namen für mich nicht ausfüllbar: die Möglichkeiten zum Ankreuzen gehen von oben nach unten, die vorgegebene Bewertungen stehen aber links und rechts. Was ist da was? MfG W. Senner
von xxx
Beitrag melden
Wurde als Kind Ingelein genannt. Später dann Inge, obwohl mir Ingeborg sehr gut gefällt. Kein Allerweltsname. Bin Jahrgang 1947 und hatte nie Probleme. Wurde auch nie deswegen gehänselt, warum auch ? Besonders gefällt mir seine Bedeutung und dass er aus Skandinavien stammt. Inge klingt jedenfalls nicht besser als Ingeborg, denn Inge sagt man auch zu Ingrid oder Ingelore.
von Ingeborg
Beitrag melden
#5027