Julia · Thomas · Laura ·  Jonas · Lena · Lukas ·  Emma · Daniel · Sarah ·  Alexander · Anna · Markus ·  Linus · Lina · Elias

Vornamen von A bis Z

Vornamen von A bis ZSie erwarten Nachwuchs und sind auf der Suche nach einem passenden Name für Ihr Töchterchen oder Ihren Sohn? Werdende Eltern müssen sich während der Schwangerschaft nicht nur um Dinge wie Kinderzimmer, Spielzeug, Kinderwagen, Babykleidung und Pflegeprodukte kümmern, sondern auch rechtzeitig Ausschau nach einem passenden Vornamen für Ihr Kind halten.

Oder möchten Sie die Bedeutung, Herkunft oder weitere interessante Informationen zu Ihrem Vornamen erfahren oder auch einfach nur stöbern? Finden Sie in unserer Vornamen-Datenbank eine riesige Auswahl an alphabetisch sortierten Mädchennamen und Jungennamen oder lassen Sie sich von den aktuell beliebtesten Vornamen inspirieren.

Beliebte Vornamen

aktuelle Kommentare

Kein Mensch auf dieser Welt weiß, wie man das aussprechen oder schreiben soll. Der Name Oonagh ist eine Strafe für das Kind. Da könnte man sein Kind auch gleich F´thagn nennen.
Mag ich! Mag ich nicht!
Florian
am 06.05.2014 um 23:53 [melden]
Ich heiße auch lena :) eig lena sophia.. Was ich echt gern mag den Namen einfach weil er so kurz und schoen ist:)er hat auch ne schoene Bedeutung find ich :) An alle die lena heißen: ihr seid die besten
Mag ich! Mag ich nicht!
lenaa_shine
am 02.04.2014 um 21:24 [melden]
Leute, Antonia ist ein echt schöner und cooler Name.Ich mag ihn total gerne:-)). Ihr auch? Und es gibt ihn nicht so häufig!!! Mögt ihr euren Namen auch soooo gerne?:-) Meine Spitznamen sind Toni, Tonja.
Mag ich! Mag ich nicht!
Antonia die erste :-)
am 28.04.2014 um 17:03 [melden]
Ich bin Jahrgang 1977 und habe noch niemanden getroffen, der in meinem Alter ist und auch so heißt, was ich sehr gut finde. Dabei bin ich sehr viel rumgekommen: Egal, wo ich bisher auf der Welt war, der Name Linda konnte IMMER geschrieben und richtig ausgesprochen werden und jeder wusste sofort, dass es ein Vorname ist. Das finde ich äußerst wichtig, wenn man in unserer globalisierten Welt überlegt, wie man das eigene Kind nennen soll. Selbst in Japan hatte man irgendwann meinen äußerst deutschen Nachnamen (mit ä und ch) ignoriert und mich liebenswürdig "Linda San" gennant. Aber am schönsten war es auf Kuba und in Mexiko: Wenn man hier seinen Namen sagt, grinsen alle nur und nicken, denn auf Spanisch bedeutet Linda bekanntermaßen "schön" und man wird tatsächlich mit vielen Komplimenten überhäuft. :) Okay, wenn einem die Machos hinterherpfeifen und "Ey, Linda!" hinterherrufen dreht man sich natürlich unweigerlich um... denn zu Hause ist man ja daran gewöhnt, wenn man diesen Namen hört, sofort zu reagieren... es heißt ja sonst keiner so!? Aber alle Welt kennt den Namen. Seltsam, oder? In dieser Tradition habe ich dann meine eigene Tochter Fiona genannt.... doch seltsamerweise funktioniert er nicht genauso gut wie Linda. Viele vor allem ältere Leute wollen den Namen immer mit V schreiben. Tja, an alles kann man eben nicht denken! :)
Mag ich! Mag ich nicht!
Linda
am 09.11.2013 um 18:25 [melden]
Hey :) ich heiße auch vanessa und ich finde es okay. Mein Papa wollte immer das eines seiner Kinder vanessa heißt wenn es ein Mädchen ist... also finde ich es voll in Ordnung :) ich mag nur den Spitznamen vane nich so das klingt nicht nett... vani is ok das hört sich freundlicher an :) Lieben Gruß an alle vanessas da draußen ^^
Mag ich! Mag ich nicht!
vanessa
am 30.04.2014 um 14:09 [melden]
Ich bin froh Lilli zu heißen! Der Name ist einfach zu verstehen, zeitlos und zugleich finde ich, dass er kindliche freche wiederspiegelt. Man kann nur alles richtig machen, indem man sein Kind Lilli nennt! Bei mir zum Beispiel ist es zwar auch nur ein Rufname, abgeleitet von meinem richtigen Namen, den ich für mein alter eher als zu streng und ernst finde. Lilli dagegen gefällt mir super und jeder kann sich diesen Namen schnell merken, nun ja ob es immer postiv ist liegt im Auge des betrachters. Viele regen sich über den Kosenamen Lillifee auf, na klar bekam ich den auch oft zu hören, aber es ist doch eigentlich eine ehre als fee bezeichnet zu werden! Von daher denke ich man kann mit diesem Namen nichts falsch machen, auch wenn man ihn nur als Rufnamen benutzt! Liebe Grüße von einem Mädchen das superstolz über ihren schönen Namen ist!
Mag ich! Mag ich nicht!
Lilli
am 28.04.2014 um 23:47 [melden]
Es wurde eigentlich schon fast jede Meinung vertreten, dennoch möchte ich folgendes anmerken: Ein Name, egal wie schön er klingt oder uncool er im ersten Augenblick sein mag, lebt mit seinen Asoziationen, d.h. ich verbinde mit einenm Namen erstmal Menschen die so heißen. Wenn ich z.B. eine schreckliches Mädchen kenne das Partizia heißt, ist der Name für mich negativ belegt. Wenn ich hingegen eine unglaublich geniale Frau kenne, die Patrizia heißt, ist der Name natürlich Super. Also um was geht es? Sind alle Kevins Bildungsfern, Assi etc. NATÜRLICH nicht! Das wäre echt schlimm Sind alle Kevins reine Engel und was ganz ganz besonderes? GENAUSO wenig! Der Name scheint oder schien oft von Elternhäusern gewählt zu werden, die Ihren Kindern auf dem Weg ins Erwachsenenleben wenig Stabilität / Hilfe etc. bieten. Werden Kinder aus problematischen Familienverhältnissen öfters Verhaltensauffällig? Kann man schon sagen. Liegt es am Namen? NEIN. Wenn sich die selben Eltern für einen anderen Namen entschieden hätten wäre dasselbe geschehen. Ein Name ersetzt kein gesundes Elternhaus. Ich halte nicht pauschal alle Kevins in Deutschland für ... all die schon vielfach genannten Attribute. Aber man muss den Tatsachen ins Auge sehen: Auch ich kenne einige Kevins die aus sozial Schwachen und teilweise verrütetesten Verhältnissen kommen. Die (leider) gelernt haben, dass Sie nur Aufmerksamkeit bekommen wenn Sie Auffallen, egal wie. Und gerade die bleiben in meinem (subjektiven) Gedächtnis haften. Der Name ist für mich persönlich leider negativ dadurch belegt, ich würde meinen Sohn nicht so nennen (aufgrund meiner eigenen Beziehung zu diesem Namen und vielleicht auch wegen dem Schubladendenken, das kann auch sein). ABER: wenn Dir der Name gefällt, lass Ihn nicht aussterben odr verrohen, sondern mach DU den Unterschied. Lass DEIN Kevin der sein, der positive Verknüpfungen mit dem Namen schafft, weil er einfach nett, liebeswert, gut erzogen ist. Wer hätte es in der Hand wenn nicht die Eltern?
Mag ich! Mag ich nicht!
Andreas
am 22.03.2014 um 22:36 [melden]
Fred & George
Mag ich! Mag ich nicht!
Saphira
am 14.05.2014 um 18:25 [melden]
Ich bin Linus und 1955 geboren. In meiner Kindheit war der Name sehr selten. Der Name wird so ausgesprochen wie er auch geschrieben wird und nicht anders !! Auch nicht Lines !!! Es ist kein englischer oder amerikanischer Name !! Linus kommt aus dem Griechischen, von Linos. Die Bedeutung des Namens ist nicht eindeutig geklärt. Der Name bedeutet wohl eher Flachs, Leine, Linie, Docht, Netzt als der Klagende, der Trauernde. Seit den 1990iger Jahren ist der Name sehr häufig zu hören und ich freue mich sehr, wenn eine Mutter oder ein Vater "Linus ruft". Häufig drehe ich mich um, wenn ich den Namen höre. Der Name ist so schön, dass er nicht verfremdet werden soll. Ich Grüße alle Leser und alle die Linus, Lino, Linos oder auch Lina - die weibliche Form von Linus- heissen. Herzlichst Linus
Mag ich! Mag ich nicht!
Linus Schneider
am 14.03.2013 um 16:13 [melden]
Im August 2013 ist mein Sohn Henry geboren. Kurz vorher erkrankte mein Vater an Krebs. Wir dachten er schafft es. Durch die Krankheit war die ganze Familie durcheinander und sehr traurig und machtlos. Im November verstarb er dann sehr qualvoll. Ich möchte ihm gern ein Denkmal setzen und meinem Sohn als Zweitname seinen Vornamen geben. Ist dies noch möglich
Mag ich! Mag ich nicht!
Anne
am 28.03.2014 um 17:44 [melden]
Copyright © 2003-2014 by Vorname.com - Alle Rechte vorbehalten
Seite: "Vornamen von A bis Z - Jungennamen und Mächennamen mit Herkunft, Namenstag, Bedeutung" Cache erstellt am 24.07.2014 - 14:53:27