Mädchennamen

Sie möchten mehr über die Bedeutung Ihres eigenen Namens erfahren oder suchen nach passenden weiblichen Vornamen für Ihr Mädchen?

Auf unseren Seiten finden Sie alphabetisch geordnet Mädchennamen sowie die Charts der beliebtesten Vornamen für Mädchen mit Namensbedeutung und Herkunft sowie den neuesten Kommentaren zu vielen Namen.

Es ist wichtig zu wissen, was ein Vorname bedeutet, bevor man ihn seinem Kind gibt. Ist der Name international beliebt, hat er einen religiösen Bezug (wie z. B. Marie) oder ist er womöglich eine regionale Form eines Namens, der ursprünglich aus dem Lateinischen stammt. All das erfahren Sie auf den Detailseiten der einzelnen Namen.

Klicken Sie dafür auf den Anfangsbuchstaben, dann werden alle Namen von A wie Aabidah bis Z wie Zölestine aufgelistet. Auf der jeweiligen Detailseite gibt es dann noch viel mehr Wissenswertes wie den Namenstag, ob es auch eine männliche Form des Namens gibt (wie z. B. Johannes und Johanna), oder ob ein prominenter Namenspate aufgelistet ist.

Mädchennamen

Beliebte Mädchennamen

1
Laura
2
Julia
3
Emilia
4
Lea
5
Lina
6
Anna
7
Lena
8
Sarah
9
Lara
10
Elena
11
Sophie
12
Amelie
13
Vanessa
14
Alina
15
Lisa
16
Mia
17
Juna
18
Nina
19
Mila
20
Leonie
22
Hannah
23
Marie
24
Selina
25
Anouk
26
Luisa
27
Jana
28
Emily
29
Emma
30
Jasmin
31
Tanja
32
Melina
33
Mina
34
Mira
35
Johanna
36
Shirin
37
Sandra
39
Ava
40
Melanie
41
Jessica
43
Pia
44
Sabrina

Vornamen für Mädchen

Sie können Ihren Wunschnamen für Ihre Tochter über das Suchformular aufrufen oder weiter unten in der alphabetisch geordneten Liste anklicken.

Wir zeigen Ihnen auch, welche Mädchennamen gerade am beliebtesten in deutschen Kinderzimmern sind und Sie können die Hitliste der besten Kindernamen selbst mitbestimmen, indem Sie auf der Detailseite auf „Stimme abgeben“ klicken.

Kuriose Vornamen gibt es auf dem Vornamen-Portal ebenso wie exotische Mädchennamen aus anderen Ländern. Manche Vornamen sind sogar verboten, denn das deutsche Recht schützt Kinder vor allzu kreativen Eltern.

Wenn Sie in den Vornamen-Listen fündig geworden sind, können Sie sich im Vornamen-Forum auch mit anderen Eltern austauschen und sich z. B. über den Klang der Namen oder die Bedeutung unterhalten.

Eigentlich sollte es jeder Mutter und jedem Vater klar sein, dass man an dem Vornamen des Kindes erkennen sollte, ob es ein Mädchen oder ein Junge ist. Bei vielen internationalen Vornamen ist das aber nicht der Fall. So kann Lesley weiblich oder männlich sein, bei Michael ist es ähnlich (im Englischen ein Jungenname und ein Mädchenname, im Deutschen nur ein Jungenname).

Das Bundesverfassungsgericht hat zwar in einem Urteil entschieden, dass man keine geschlechtsspezifischen Zweitnamen mehr geben muss, wenn das Kind z. B. Alexis oder Mika heißt, trotzdem ist es für das Kind sicher gut, wenn jeder sofort weiß, ob es sich um ein Mädchen oder einen Jungen handelt.

Auf unseren Seiten finden Sie aber nicht nur Infos zu den schönsten Mädchennamen, es gibt auch viel Wissenswertes zur Schwangerschaft und Kindererziehung, welches Spielzeug sich für kleine Kinder eignet oder wie man Unterstützung vom Staat erhält, z. B. durch Betreuungsgeld.

Aktuelle Kommentare zu Mädchennamen

Ich liebe diesen Namen, den ich meiner ersten Tochter gegeben habe. Sie ist eine richtige Liselotte: mutig, dickköpfig, unglaublich lustig und frech. Unsere zweite Tochter wird Friederike heißen, was sehr gut passt, wie ich finde.
von Henriette
Beitrag melden
Heftig so viele Lorenas zu sehen. Ich heiße auch Lorena und werde immer Lolo gennant.
von Lorena
Beitrag melden
Ich habe meinen Namen schon immer gehasst, hätte viel lieber den Namen Petra, Simone oder einen anderen gehabt. Bin geboren 1962. Das Schlimme ist, die Sigrids die ich bisher kennengelernt habe, ware mir zum größten Teil sehr unsympathisch. Ich lasse mich von meinen guten Bekannten und Freunden Siggi nennen.
von Sigrid
Beitrag melden
Bestimmt bin ich die älteste Maja, die sich hier äußert (49 J.). Während meiner Kindheit lief die Biene Maja erstmals im TV und ich habe die Sprüche gehasst: "Maja, wo hast du denn Willi gelassen", etc. Außerdem hat meine Schwester Katja einen Buchstaben mehr im Namen und auch das habe ich als Kind gehasst...;-). Inzwischen bin ich stolz auf diesen schönen Namen und finde es schade, dass er inzwischen so häufig ist.
von Maja
Beitrag melden
Als Kind mochte ich den Namen überhaupt nicht. Bei uns spricht man das e am Ende mit was für eine fiese Reimkette sorgen kann. Es nervt etwas immer zu sagen, das man das e mitspricht (Ich persönlich mag es auch nicht blos Lisett genannt zu werden).
Aber ansonsten finde ich den Namen sehr schön. Er macht einen zu etwas besonderem da es ihn nicht sooft gibt. Ich habe ihn von meiner ur-ur-ur Großmutter geerbt und bin inzwischen sehr stolz drauf :)
von Lisette
Beitrag melden
Ich finde den Namen Evelyna wunderschön, erklingt so warm und weich und ist ein richtiger Ohrenschmeichler. Eine Freundin heißt so, aber die mag den Namen nicht und möchte Linda genannt werden.
von Bernd
Beitrag melden
Falls ich mal eine Tochter haben sollte soll sie genau so heißen
von Anny
Beitrag melden
Ich mag meinen namen sehr den eine meiner verwanten hat mir gesagt dass das blaues mädchen heist und meine 2 lieblings farben sind Blau und Violet
von Kaltrina
Beitrag melden
Unsere Tochter heißt Enna Helena und es ist, wie die aller meisten hier schreiben, ein wunderschöner, wohlklingender, zeitloser und nicht so bekannter Name. Wir bekommen für den Namen sehr viele Komplimente und sind froh, dass wir uns für diesen Namen entschieden haben.
von Enna Mama Liane
Beitrag melden
Ich hatte in der Kita eine Freundin aus südkorea, die Ami hiess. Ich finde den Namen super, wenn man kein a am Schluss will.. und werde meine zweite Ami nennen.
von Olga
Beitrag melden