Exotische Vornamen

Nicht nur verschiedene Moden, auch die Namensgebung unterliegt heftigen Trends mit oft jeweils kurzer Lebensdauer. Hier wie da haben die besonders ausgefallenen Varianten den Vorteil, flexibel gedeutet zu werden.

Je ausgefallener je besser?

Dass Eltern ihre Kinder für außergewöhnlich und einzigartig halten, versteht sich von selbst. Manchmal geben sie den Kleinen dann auch ebensolche Namen. Doch die Zahl der Mädchen und Jungen, die Arwen, Winnetou, Anakin oder Calimero heißen, ist in Deutschland verschwindend gering. Meist erregt so ein ausgefallener Name erst dann Aufmerksamkeit, wenn er vor einem Gericht erstritten werden muss.

Exotische Vornamen

Denn viele Standesämter lehnen aus Weitsicht und zum Schutz des Kindes allzu exotische Namen ab. Gerne wird in diesem Zusammenhang das Beispiel Pumuckl herangezogen. Nur weil 1983 ein Elternpaar diesen Namen für seinen Sohn vor Gericht durchsetzen konnte heißt das nicht, dass in Deutschland zig Pumuckls herumlaufen. Im Gegenteil: Der Junge blieb seitdem der Einzige und war sich des Spotts von Mitschülern und Kollegen sicher.

Die große Exotik

Als Kulturphänomen sind die Vornamen doch relativ eigentümlich: Sie sollen für ein komplettes Leben halten und folgen doch immer wieder Moden, die ebenso kurzlebig sind wie die Höhe der Absätze, die Länge der Röcke, der Schnitt von Sommerkleidchen oder die Farbe von Latzhosen – dabei ist von der Latzhose als solche gar nicht zu reden, weil sie nach einer kurzen, aber besonders hitzigen Blüte fix verschwand und dem Vernehmen nach irgendwo auf ihre Reinkarnation wartet. So muss man für ebenso aktuelle wie exotische Vornamen à la Marie Joana – gesprochen Marihuana, Margaery - nach einer Figur aus Game of Thrones, Cassius-Clay Mohamed-Ali – nach dem Boxchamp Cassius Clay (später: Muhammad Ali) oder einfach nur Nayla Alessandra doch hoffen und wünschen, das sich diese Vornamen nicht als die Latzhosen unter den Vornamen herauskristallisieren.

Im Verein mit vielen anderen exotischen Vornamen wären die genannten Beispiele zwar größtenteils Unikate, würden die Geburt ihrer Träger aber unverrückbar auf die ersten zwei Dekaden des 21. Jahrhunderts verorten, als in Deutschland die große Mode der ganz besonderen und exotischen Vornamen grassierte.

Banal versus exotisch

Standesbeamte können da ein Liedlein singen: Sie leiden unter einer fortschreitenden Liberalisierung der Rechtsprechung, denn ab welchem Punkt die kindliche Psyche beschädigt wird, ist schwer festzumachen. Sicher, im Verein mit den Nachnamen liegen wohl bei Axel Schweiß oder auch bei der viel zitierten Rosa Schlüpfer emotionale und reale Grenzen der Toleranz.

Es ist auch anzunehmen, dass ein banaler Schorschi als – sagen wir mal – Staatsanwalt oder Bundespräsident nicht so recht ernst genommen wird. Oder Kanzlerin Nayla Alessandra?

"Banale Vornamen" wie etwa Anna, der mit hebräisch "Gnade" lediglich eine einzige und nicht verhandelbare Bedeutung hat, kann man sich bei Nayla Alessandra schon über die Ursprungssprache das Gehirn zermartern:

Ist sie Hawaiianisch ein „Mädel aus dem Paradies“ oder Arabisch "die Erfüllung"? Oder ist der Ursprung doch eher Indianisch, wenn Krieger vom Volksstamm der Lakota im Tipi „Ich liebe Dich“ auf diese Weise sagen?

Je nach aktueller Lebenslage wird die Dame namens Nayla in nicht allzu ferner Zukunft flexibel mit ihrem Vornamen operieren können – auch wenn sie mit ihrem Geburtsjahr wohl nur schwerlich flunkern kann.

Kann sie sich dann durch eine Heirat noch einen schönen Doppelnamen zulegen, steht einer Karriere als wahlweise grüne oder freidemokratische Politikerin, als morgendliche Fernsehmoderatorin oder lebenslustige Tennissportlerin rein gar nichts mehr im Weg.

Einfach nur Silke?

Mit Tanja oder mit Silke verhält es sich vollkommen anders. Bei beiden handelt es sich um gern genommene Mädchennamen schon lange vergangener Zeiten. Niemals wäre Tanja grüne oder freidemokratische Politikerin geworden und auch Silkes erotische Strahlkraft hielt sich im Allgemeinen in fest umrissenen Grenzen.

Deshalb ist es womöglich ungerecht, prominente Eltern zu kritisieren, die ihren Kindern exotische Vornamen verleihen und sich uns zur gleichen Zeit mittels ihrer hart erkämpften Medienpräsenz stets und ständig aufdrängen. Denn in Bezug auf die exotischen Vornamen stehen sie doch stellvertretend für die breite Masse aller hippen, originalitätswütigen Eltern.

Chantalismus & Kevinismus 

Doch allzu exotisch muss es gar nicht sein, um aufzufallen. Vor allem bei  Namen aus dem angloamerikanischen und französischen Sprachraum sollten Eltern Vorsicht walten lassen. Satirische Abhandlungen über Kevinismus bwz. Chantalismus finden sich in den Medien zuhauf.

Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass etwas wahres dran ist, wenn Jungen mit Namen Kevin, Justin, Dustin oder Jason und Mädchen mit Namen wie Chantal, Jacqueline, Samantha oder Britney eher den sogenannten bildungsfernen Bevölkerungsschichten zugeordnet werden.

In Schule oder Beruf haben Kinder mit diesen Namen oft mit Vorurteilen zu kämpfen, während Anna, Christian, Marie oder Lukas einfacher durchs Leben gehen. Statistiken zeigen, dass diese „einfachen“ Namen in Akademikerhaushalten häufiger vertreten sind als in Arbeiterfamilien. Neben den nahezu stigmatisierenden Einteilungen in

„Kevin ist blöd, Anna ist intelligent“

kommt folgende Problematik bei ausländischen Namen hinzu: die oft schwierige Aussprache bzw. Schreibweise. Eine Jacqueline oder ein Marcel hat in Frankreich einfach einen klangvolleren Namen als z. B. im Ruhrgebiet.

Die überspitzte Darstellung im Kabarettprogramm von Ruhrpott-Opa Herbert Knebel, der mit Enkeln namens "Jacke-line" bzw. "Marzll" gesegnet ist, hat durchaus ihren wahren Kern.

Exotische Ausprache von Vornamen

Ein Blick in die Kommentar-Einträge auf Vorname.com zeigt, dass viele Jugendliche mit ausländischen Vornamen sich darüber beschweren, dass die Menschen ihren Namen falsch aussprechen bzw. sie ihn regelmäßig buchstabieren müssen – und sie gerne einen anderen, einfacheren Vornamen hätten.

Hier noch ein paar Beispiele, bei denen Eltern sich überlegen sollten,
ob dies geeignete Namen für den Nachwuchs sind:

  • Jannick (nur den Eltern ist klar, dass es sich dabei um einen Zusammensetzung aus Jan und Nick handelt; allerdings sind auch die Schreibweisen Janik, Janick, Janic, Yanik, Yanick, Yannick, Yannic möglich);
  • Jeanette (oder Janet oder Jeannette),
  • Ethan (im Englischen „Iiithan“ mit dem für Deutsche problematischen „ti eitsch“ gesprochen; in der eingedeutschen Version „Eeetan“ eher unschön),
  • Savannah (würden Sie ihr Kind auf Deutsch Einöde nennen?)
  • Dakota (gibt es jemand in den USA, der sein Kind auf den Namen Nordrhein-Westfalen tauft?).

Aussprache und Schreibweise sind das eine, die Bedeutung eines Namens das andere. Dass Anna oder Lukas aus der Bibel kommen und die Begnadete bzw. der Helle bedeuten, lässt sich nachvollziehen.

Doch was ist mit Vornamen aus einem anderen Kulturkreis?

Vielleicht hätte das Promi-Paar Tom Cruise und Katie Holmes bei der Namenssuche für ihre Tochter Suri besser nachforschen sollen: denn im Indischen gibt es zwar für den Namen „Surina“ die Übersetzung „die Göttin“, im Japanischen bedeutet „Suri“ allerdings „Taschendieb“! Darum: Augen auf bei der Namenswahl.

Und mal ehrlich, liebe Eltern: Beteuerungen wie „Wir haben noch nie etwas Negatives über den Vornamen unseres Kindes gehört“ sind zwar an der Tagesordnung, wenn Kinder Janine-Tabatha oder Maddox-Jefferson heißen.

Aber ebenso wie kein Verwandter oder Bekannter beim Ablick eines Neugeboren jemals sagen würde „Der ist aber hässlich“ wird es aus der näheren Umgebung nur selten offene Kritik am Vornamen geben.

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code1
Kommentare
Ich heiße Vely und bin weiblich. Ich mag meinen Namen aber ich finde es schon schade dass es ich anscheinend die Einzige bin die so heißt. Ich würde eigentlich schon gerne Wissen was er bedeutet und wo er herkommt aber ich finde ihn nirgends. Ich wurde nach meiner Ur-Großmutter benannt aber die ist schon tot deshalb kann ich sie auch nicht danach fragen. Das einzige das mich stört ist dass die meisten den Namen Fely sprechen und Veli schreiben aber eigentlich wird er Wely gesprochen. Ich finde es auch schön dass ich nicht so einen 0815-Namen wie Anna oder Sarah habe.
von Vely
Beitrag melden
Ich mag zwar meinen Namen aber nenne mich manchmal nur William, denn wenn ich Lanny sage denken immer alle das wäre die Abkürzung für irgendwas.
von Lanny William
Beitrag melden
Ich hasse meinen Namen! JEDER spricht ihn falsch aus! Meistens so ähnlich wie : Nuton Kwien Jeysen. Okay,das Yeson kriegen zwar die meisten hin, wird wie Jason ausgesprochen, dafür tun sie sich beim schreiben schwer. Bei dem Quinn wird das i so sehr betont und beim schreiben das 2. n weggelassen. Und Newton - das bekommen zwar viele aufs Papier ,aber sagen tut man ja "Nyuten". Ich wünschte meine Eltern hätten wenigstens Jason statt Yeson genommen und das ich einen anderen Nachnamen hätte. ich hab immer den Spruch auf den Lippen :" mit EWT und 2mal n, Y,e, und P sz. Ich hätte echt lieber nen normalen Namen! Sowas wie Matthias oder Leon!
von Newton Quinn Yeson Preszer
Beitrag melden
Sven Yannis ...So heißt unser erster Sohn.
von Sven Yannis
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen. Er wird nur oft Elena - Mailia geschrieben, was mich sehr stört. Meine kleinen Geschwister (Zwillinge) heißen Greta - Hendrikje und Motje - Friederike (sprich Moe-che) und meine große Schwester heißen Julie - Leona (sprich Jüülii-Leo-na)
von Elea-Maila
Beitrag melden
@Maria Leon (eigentlich León) ist Löwe auf Spanisch. Das Auto heißt übersetzt Seat Löwe (oder VW Löwe ;-) )
von Marc
Beitrag melden
Mein Name ist Shahana und kommt aus Indien/Sri Lanka, wird als Sahana oder Schahana ausgesprochen, finde meinen Namen einfach nur schön. (ist eine berühmte alte Melodie)
von Shahana
Beitrag melden
Ich bin 13 Jahre alt, wurde noch nie gemobbt oder geärgert und finde meinen Namen einfach nur hübsch. Übersetzt heißt der Name Kamaria "Licht des Mondes"
von Kamaria
Beitrag melden
Manchmal sind exotische Namen ja ganz schön, doch manchmal klingt es etwas komisch.
von Eva
Beitrag melden
Phelan - jungenname, altdeutsch, der wolf :)
von Katja
Beitrag melden
So heisst unsere Sohn !
von Jylian
Beitrag melden
Hallo, wir haben unsere Mädels lupita (kleiner Wolf) u anouk (Eisbär) genannt.nun bekommen wir wieder Nachwuchs u suchen wieder einen Namen mit Tierbedeutung. Hatte jemand vielleicht Ideen?
von maddy
Beitrag melden
Mein Name ist jetzt nicht so besonders, der meiner Schwester Victoria auch nicht aber ich finde meinen Namen schön und es ist kein 0815 name
von Patricia
Beitrag melden
Ich bin zwar aus dem Alter raus, noch Kinder zu bekommen, aber ich finde Eure Ratschläge so treffend und herzerfrischend. Mir tun immer die Kinder leid, die mit exotischen Namen herumlaufen müssen oder solchen, die man jedem vorbuchstabieren muss. Mein Vorschlag für diese Website: eine Extra-Spalte für original deutsche Vornamen oder solche, die in Deutschland seit Jahrhunderten gebräuchlich sind, mit etwas ausführlicheren Erklärungen zu Bedeutung und Namensträgern in Literatur und Geschichte. Damit mehr Eltern solche wählen anstatt was fremdsprachliches. Fremdsprachliche Namen werden angesichts der Immigration sowieso bald nichts Besonderes mehr sein.
von Ingeborg
Beitrag melden
Ich liebe meinen namen. Amalia Sophie, Tessa, Phillippa, Cassia, Tiana finde ich sehr schön. bei den jungen finde ich Damian Pascal, Milan Pascal, Finn, Jonas sehr schön :)
von vanessa
Beitrag melden
Ich mag den Namen Tessa nicht sooooooooo gerne
von Tessa
Beitrag melden
Ich hab sehr unter meinem Namen gelitten nun hab ich mich dran gewöhnt. Als Kleinkind hab ich immer gesagt ich heiße Lorka Maria. Meine Tochter heißt Michelle Vanessa und sie kann sich aussuchen wie sie genannt werden möchte.
von Lorka
Beitrag melden
Es wundert mich, dass der häufige Name Leon noch nicht diskutiert wurde. Für mich ist ein Leon ein Auto von Seat. Es gibt bei uns ein Mädchen das Susa heißt. Nachdem die Klassenkameraden herausfanden, dass Susa eine Marke für Unterwäsche ist, ist Unterhose ihr Spitzname.
von Maria
Beitrag melden
Ich habe eine in der Klasse, die Eliseba heisst (die Betonung liegt auf dem E, ansonsten wird es so ausgesprochen, wie man es schreibt), ich liebe ausgefallene Namen, oder Namen, die zwar normal klingen, aber speziell geschrieben werden, wie Yannis (in Griechenland ganz normal), Kyara oder Tea (in Finnland ganz normal, so heisst übrigens meine Mutter)
von kleines Einhorn
Beitrag melden
Außergewöhnlicher Name, find ich cool
von Catarina-Alessia
Beitrag melden
Ich finde seltene "exotische" Namen können nur von Vorteil sein.
Möglich, dass man deswegen in der Schule gehänselt wird, aber das wird jeder mal. Wenn Kinder motiviert genug sind, können sie auch aus Anna oder Max etwas fieses erschaffen.
Ich selbst habe zwar keinen seltenen Vornamen, aber einen exotischen Nachnamen und denn immer wieder zu buchstabieren ist zwar etwas nervig, aber er bleibt den Menschen eher im Gedächtnis als die fünftausendste Anna Müller.
Und das kann heutzutage nur von Vorteil sein.
von Jasmine
Beitrag melden
Hey! Ich finde Alica Felica Lanea & Alena gut. Isabella und Annabell sind auch sehr tolle Namen. Mein Name Sina ist zwar nicht so selten aber schön. :) LG Ms Anonym
von Sina Wolff, besser bekannt als Ms Anonym
Beitrag melden
Meine Kinder heißen Lea Michelle, Kiara. Laurien und Kiron Alexander. Die Ähnlichkeit von Kiara und Kiron viel mir leider erst später auf, als ich beim Rufen die Namen vertauscht hatte.
von Ricarda
Beitrag melden
Meine Tochter heißt Anjuli. Anjuli wird andschuli mit kurzem u ausgesprochen. Ich persönlich finde ausgefallene Namen sehr schön, vor allem auch, da ich als Lehrerin ständig dieselben Namen in einer Klasse habe. Anjulis Name muss man zwar auch immer wieder buchstabieren und auch die Aussprache erklären, trotzdem würde ich ihr diesen Namen immer wieder geben.
von Marie
Beitrag melden
Meine Freundin heißt ,,Quila"
von Ella
Beitrag melden
Die Namen Kevin und Chantal werden schon negativ eingeteilt, aber ich kenne einen Kevin, der hat einen 1,0 Schnitt im Abi an einem Gymnasium und ist bei den Lehrern sehr beliebt, weil er außer schulisch viel macht. Da gab es übers keine Vorurteile!!!
von Alexia
Beitrag melden
Jeannine wird zwar oft falsch geschrieben, aber ich finde meinen Namen wirklich schön. Ich finde es furchtbar, wenn man seinem Kind solche Allerweltsnamen gibt. Bei meiner Mutter in der Klasse gab es beispielsweise vier Mal Ines, drei Mal Johanna und nochmal drei Julias und in meiner Klasse gibt es zwei Felix' und drei Philipps...
Mein Name dagegen gibt es nur einmal an der Schule und das ist auch gut so. Blöd nur das mich die Lehrer ständig mit meiner Schwester Jeannette verwechseln. Wir sind zwar gleich alt, aber ähnlich sehen wir uns eigentlich gar nicht.
von Jeannine
Beitrag melden
Ich finde unisex-Namen schön (z.B. Ignis, Shay, Zoe).
Doch hierzulande MUSS man ja eindeutig das Geschlecht am Namen erkennen können (und sei es am Zweitnamen, zu welchem man gezwungen wird). Wozu? Damit das Kind von Anfang an in eine Geschlechterrolle gezwängt werden kann? (meine Mama liebt die Farbe blau und hat mir als Baby auch blaue Klamotten gekauft ... sehr zur Verwirrung des Umfelds! WTF? Hört endlich mit diesen blöden Geschlechter-Kategorisierungen auf!!!)
Den Namen Milena habe ich übrigens von meiner Tante aus Polen! ^^ Hab nur wenige hierzulande getroffen, die so heissen.
von Milena
Beitrag melden
Und so werden Menschen in Deutschland zur Norm-Konformität und Einfallslosigkeit bezüglich der Vornamenswahl gedrängt.
Man beugt sich den Vorurteilen der gehässigen Miesepeter.
Und am Ende gibt es beispielsweise 4 mal den selben Jungennamen und 3 mal den selben Mädchennamen in der gleichen Schulklasse.
Lebe wohl, namentliche Vielfältigkeit! Und das zu Zeiten der Globalisierung! >< Welche Schande!
PS:
"Dakota" ist übrigens indianischer Herkunft und bedeutet "Freund/Verbündeter". Also nix mit "Nordrhein-Westfalen". Was ist das für ein dämlicher Vergleich?
Übrigens gibt es Namen, die in mehreren Ländern, unterschiedliche Bedeutungen haben. Na und? Soll man deshalb jetzt aufpassen, daß der Name in irgendeinem Teil der Welt nicht was Schlimmes bedeutet? Schwachsinn! >
von Juna
Beitrag melden
David marvin, dorian merlin, juan maurice, damien jay, mia angelina, jaden luis, jessy Dean und liam Jamie heissen meine kinder!!!! Einige finden 's bescheuert... andere finden es toll... mir ist's egal wie andere darüber denken.... sonst hätten mein mann und ich auch keine acht Kinder bekommen! jeder nach seinem Geschmack finde ich!!!
von christina
Beitrag melden
Hallo zusammen, meine Schwester bekommt in 4 Monaten ein Baby es wird ein Mädchen und wir suchen schon die ganze zeit nach Namen. Unsere Favoriten bis jetzt sind Afelia, Amira, Ewa. Leider werden die Namen "Amira" und "Ewa" hier nicht so ausgesprochen wie wir das wollten. Ewa (ausgspr. Jewa) und bei Amira sollte das R gerollt werden. Was aber nicht bei jedem klappt. Naja egal auf jeden fall wäre es cool, wenn ihr mal ein paar ausgefallene Mädchennamen hier rein schreiben könntet. Danke schon mal :)
von Laisa
Beitrag melden
Mir persönlich gefallen die Namen: Amira, Arina, Aurora und Liliana für Mädchen. Maxim und Nikita für Jungen finde ich schön.
von Elisaweta
Beitrag melden
Mir fällt auf, dass hier sehr vielen Freja sehr gut gefällt, mir eher nicht so. Ich finde man kann seinem Kind wirklich nicht antun es Chantal oder Jerome - Kevin oder so zu nennen gerade weil es sogar bewiesen ist, dass sich solche Namen drastisch auf das Leben der Menschen ausübt, wenn man das als Elternteil weiß ist das pure Verantwortungslosigkeit meiner Meinung nach.
Meinen Namen, Flora, mag ich sehr gern, eben weil nicht jeder so heißt, ich meine ein paar kenne ich aber nicht 30. Ich habe auch schon viele Komplimente dazu bekommen und auch die Bedeutung (Blume, Göttin des Frühlings) ist sehr schön.
Man sollte wirklich einen Mittelweg finden, es ist ja nicht schlimm seinem Kind einen ausgefallenen Namen zu geben aber zu schwer auszusprechen, schreiben und merken sollte er vielleicht nicht sein.
Für ein Mädchen fände ich zum Beispiel Tilda (die Kämpferin), Luna (Mond, geheimnisvoll) und Sila (Vereinigung, wo mein Herz ist) schön.
Für einen Jungen weiß ich bist jetzt noch nichts, ich finde einfach keinen Namen der mir 100%ig gefällt.
:) liebe Grüße
von Flora
Beitrag melden
Hallo, mein Name ist Sarah Hein und ich muss dazu sagen das auch dieser einfache und konservative Name durchaus seine Lücken und Tücken hat mir das Leben schwer zu machen. So wurde ich bereits in der Grundschulzeit als "Hein Blöd" bezeichnet und auch in der Ausbildung musste ich darum Kämpfen das aus "Heino" oder "Heinche" wenigstens "Heimchen" wurde, denn dieses kleine Insekt war mir alle male lieber als als Schlagersänger bezeichnet zu werden.
Heute schreibt man nur noch meinen Vornamen Falsch. So schreiben ihn selbst meine Verwandten als "Sarha" oder sclimmer noch, als "Sarhah". Somit habe ich mir angewöhnt bei Neulingen auf das "H" am Ende und nicht in der Mitte hinzuweisen, denn auf mich wirkt das nicht wie ein Stummes "H".
also wie mans macht, macht mans falsch und ich bekenne mich dazu meinen Kind später gerne einen Altnordischen, Asiatischen, Russischen oder gar einen schönen Fantasynamen zu geben.
Somit stehen für mich unter anderem Luna, Freya oder Kain auf meiner Hitliste.
Selbstverständlich soll ein Name wohl überlegt sein daher ist es bei sowas nur von Vorteil wenn ein Kind mehrere Namen erhält, damit es sich unter denen den am wenigsten schlimm klingenden Namen wählen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Sarah Hein
von Sarah Hein
Beitrag melden
Ich liebe englische Namen. Mein Name ist Ylva und ich persönlich finde den Namen seht schön. Viele machen mir Komplimente wegen dem Namen. Ausgefallene Namen sind toll, wobei meiner noch durch Wicki und die starken Männer etwas bekannter ist.
von Ylva
Beitrag melden
Meine Zwillingschwester heißt Crystal, wir haben noch eine kleine Schwester Cupid und 2 Große Brüder (auch zwillinge :D) Cole und Clyde
von Calypso
Beitrag melden
gwendolyn, zoey, leana, valerie, amber, kat, kiki
von alena
Beitrag melden
Also meine Tochter heisst Chanthal. Absichtlich mit th. Aber Chaanthalle sagen wir selbst aus Spass und Lustig war Micki Krauses Lied. Schlimm war für sie eher das es ein Pornofilmname war/ist und sie damit leider mal gemobbt wurde. Aber ist schon interessant was die Jugend alles so weiss. Freya kenne ich zb aus der MMO-Welt
von Tanja
Beitrag melden
Meine Tochter heißt Florentina und mein Sohn Laurin
von Nicole
Beitrag melden
Ich habe zwar (wie ich finde) einen sehr langweiligen und überhaupt nicht ausgefallenen Namen, finde es aber nicht schlimm, wenn man halt noch ein oder zwei andere Sophie's kennt. Ich finde ausgefallene Namen auch toll, so etwas wie Madeline oder Freya, Elsa oder ähnliches. Ich rate aber Eltern DRINGEND davon ab, ihre Kinder Chantal oder Jaqueline (Schantalle, Schackeline) zu nennen. Da ist man echt gestraft wenn man so heißt.
Sophie
von Sophie
Beitrag melden
Ich finde es schade, keinen außergewöhnlichen Namen zu haben. Jeder weiß gleich, wer gemeint ist und niemand muss fragen:"meinst du die Jana mit den blonden oder die mit den braunen Haaren?"
von Sina
Beitrag melden
Ganz ehrlich, mich nerven die Kommentare die sagen ausgefallene Namen sind eine Strafe für das Kind. Ich heiße Hedra, was aus dem nordischen von Hedda kommt und die Tapfere, die Heldin bedeutet. Ich liebe meinen Namen und habe noch NIE abfällige Bemerkungen gehört. Eher Komplimente wie "Das ist ein schöner Name". Natürlich muss ich jedes Mal buchstabieren, sonst kommt Hetra, Hädra oder ähnliches raus und außerdem sagen die meisten HEEEEEEEDRA, sodass ich ihnen erklären muss, dass man das e kurz spricht. Bei Lehrern muss man das vielleicht mehrmals sagen, bevor sie daran denken, aber irgendwann gehört dieses korrigieren zur Routine und es stört nicht mehr, Dafür findet man nicht noch tausend andere mit dem Namen. Wenn man allerdings einen ausgefallenen Namen hat sollte man ab nem gewissen Alter in der Lage sein ihn zu erklären. Alles in allem bin ich froh so zu heißen wie ich heiße!
Wobei ich euch allerdings zustimme ist, dass Namen wie Naruto oder Anakin nicht gut für den Lebenslauf eines Kindes sind - die Namen erinnern immer an den Film/die Serie und ich würde von solchen Namen abraten ;)
von Hedra
Beitrag melden
Wow, also, was hier alles so steht O.o
Ich finde Naruto schrecklich, man kann ein Kind doch nicht nach einer Serie benennen! Da tut mir das Kind ja wirklich leid.
Ich persönlich finde aussergewöhnliche Namen toll. Mich hat es immer gefreut, dass ich die einzige in meiner Umgebung war, die Canan (Dschanan ausgesprochen) heisst. Ich kenne bis heute keine zweite mit diesem Namen.
Trotzdem finde ich, dass mindestens ein Elternteil schon aus dem Land kommen sollte, aus dem der Name stammt. Sonst entstehen Sachen wie Justin Müller und das klingt doch wirklich nicht schön!
Zu all denen, die Eltern abraten ihren Kindern exotische Namen zu geben, nur aus Angst sie immer buchstabieren zu müssen: ist doch egal! Die Namenswahl liegt bei den Eltern alleine und ich finde, dass es besser ist seinen Namen erklären zu müssen, als ständig noch den Nachnamen hintendran hängen zu müssen, weil sonst einfach niemand weiß, welche Laura / Lara / Anna (nichts gegen die Namen und ihre Träger) denn gemeint ist. Auch ich muss meinen Namen immer erklären und buchstabieren, werde auch oft falsch genannt (Shannon, Canon, Kanan), trotzdem liebe ich ihn und ich bin stolz so zu heissen! :)
Falls es weitere Canans hier geben sollte: Schätzt den Namen, denn er hat auch wunderschöne Bedeutungen! ^-^
von Canan
Beitrag melden
Meine inzwischen erwachsene Tochter heißt Luna, mein Sohn Angus. Jepp, bei letzterem schauen AC/DC Fans durch. Auch trägt der Name meine englischen Wurzeln. Beide Namen sind selten. Ich wollte nicht das sich gleich der halbe Spielplatz umdreht wenn ich meine Kinder rufe. Für meine Beiden ist es immer wieder ein Erlebnis jemanden mit gleichem Namen kennen zu lernen. Bei meinem Sohn einmal durch einen australischen Besuch. In meiner Familie sind außergewöhnliche Namen normal. Ich war überall die einzigste Janette. Ich fands gut nicht eine von 3 Andreas, Susannes oder Sandras zu sein. Aber man sollte immer daran denken das man sein Kind nicht zur Lachnummer seiner Mitschüler macht. Das schlimmste das ich je gehört habe war ein Spider-Manfred. Aber wenn die Eltern es zu heftig treiben hat man ja die Möglichkeit der Namensänderung! Oder man sucht sich einen Spitznamen aus. Denn das kann sich ohne einwirken der Eltern fröhlich ausbreiten. Da gibt es dann auch ganz witzige Sachen die aber stimmig mit den Personen sind...
von Janette
Beitrag melden
Also für Mädchen find ich die Namen:
Madeleine, Cheyenne, Savannah und Constanze schön und für Jungen: Collin, Logan und Sebastian (Sebästjen ausgesprochen) .
von Samantha K.
Beitrag melden
Jolanda ist ein Pferdename!
von caro
Beitrag melden
ich bin gestraft mit meinem Namen
von Alberta Alienor
Beitrag melden
Schön die abkürzung lou
von jillou
Beitrag melden
Finde Kayra ist ein sehr schöner exotischer Name. Zaina oder so ist auch toll...
von Karla
Beitrag melden
Ich und meine drei Schwestern haben auch sehr exotische Namen.
Meine älteste Schwester heißt Zofie - Cariba, danach kommt Luci - Santana, ich heiße Bailey - Marcela und meine jüngste Schwester heißt Niky - Ria.
Ich finde die Namen toll, aber trotzdem gut,dass wir nur einen Rufnamen je habe(Cariba, Luci, Bailey und Ria)
Dann finde ich Lisa und Malena noch gut.
von Bailey
Beitrag melden
Hi, ich habe mir eure Kommentare durchgelesen und die mir aufgefallen und mir gefallenden Namen notiert. Diese würde ich gerne auflisten:
Mädchen: Malia, Farina, Ilya, Lilou, Elania, Aleyna, Freja, Giulia, Samira und Mailyn
Jungen: Damian, Ian, Elias, Jamie, Milan und Joel
Meinen Namen find ich auch schön genauso wie den von meiner Schwester: Angelina. Was ich von meinem zweiten Namen halten soll weiß ich nicht. Könnt ihr mir ja schreiben, wenn ihr wollt. Alicia
von Alicia (Jolanda)
Beitrag melden
Nur weil man Chantal, Marcel oder Jaqueline heißt wird man nicht automatisch gehänselt. Das ist totaler Quatsch. Außerdem sind es sehr schöne Namen. Ebenso wie Suri, muss man denn alle Namen so genau nachforschen? Die Eltern sind nicht gleich minderbemittelt oder Asozial, wenn sie ihre Kinder so nennen. Ich selber heiße Cassy und sollte eigentlich Cassedy heißen, was vom Gericht aber nicht erlaubt wurde weshalb auch immer.

Man kann Kinder/Menschen nicht an ihren Namen beurteilen!

Na und, selbst wenn jemand Anakin oder Skywalker heißt... geht andere doch nichts an.
von Cassy
Beitrag melden
Ich habe mir mal ein paar Kommentare durchgelesen und muss sagen: Manche Namen sind entweder total schrecklich oder sehr schön!!! Um ehrlich zu sein mag ich so typisch deutsche Namen nicht so gerne!
Klar zu manchen passen die Namen Mia / Anna oder Ben / Paul sehr gut aber das ist doch total langweilig!
Ich mag meinen Namen zum Beispiel sehr gerne!
Luna bedeutet in sehr vielen Sprachen (vor allem in Slawischen) Mond. Und auch meinen zweiten Namen mag ich. Sophia bedeutet die Weise und zusammen hört sich meiner Meinung nach Luna Sophia sehr schön an :)
Da meine Mutter selber Slowenin ist bin ich auch froh einen ausländischen Namen bekommen zu haben.
(Mal davon abgesehen, dass es tausend Hunde und Pferde mit dem Namen Luna geben!). Ich kenne nur eine andere Luna. Dafür aber zig Lena's und Luca's/Lukas.
Ich persönlich mag den Namen Eliza (Kosenamen des ungarischen Namen Elizaveta) oder Freja. Oder für Jungs mag ich Mathias und Ivan gerne. Was ich auch schön finde ist Nicolai! Eigentlich müssen es nicht so exotische Namen sein. Okay Ivan und Freja sind nicht deutsch aber Ivan ist slawisch (viele verbinden diesen Namen mit Russland aber den gibts auch oft in Slowenien oder Ukraine, Weißrussland etc.) und Freja ist nordisch. Aber da ich halbe Slawin bin und gerne nach Norwegen ziehen möchte würde das dann auch wieder passen ;)
Man sollte sich bei der Namenswahl einfach genau überlegen ob man das dem Kind antun will!
Und vllt sieht es bei der Geburt dann plötzlich wie ein Lukas aus und nicht wie ein Yakscha!

Liebe grüße an alle :)
von Luna
Beitrag melden
Der Name des Kindes sollte zu unserer Kultur passen und für die Kinder nicht peinlich sein.
Chantall usw. passt einfach nicht hierher.

von Erika
Beitrag melden
Mein Name (Annabell) ist leider und Gott sei Dank selten.
Leider: weil wenn ich irgend etwas haben möchte mit meinen Namen darauf finde ich nie irgend etwas. Gott sei Dank: ich stehe auf seltene Namen oder Namen die nicht aus dem Deutschen sind
von Bell
Beitrag melden
Wir haben eines unserer Kinder Blanca getauft, weil wir den Namen vom Klang her schön und nicht zu abgedreht fanden. Allerdings haben wir erst später festgestellt, dass viele Leute den Namen blöd finden und auch ständig falsch verstehen ("Bianca"). Jetzt tut es mir sehr leid, dass wir sie mit diesem Namen geschlagen haben, obwohl er mir immer noch gefällt (und ihr angeblich auch). Eigentlich hatten wir erwartet, eher mit dem englischen Namen unserer anderen Tochter an zu Ecken, den aber alle sehr schön finden.









von Mama
Beitrag melden
Ja ich hab einen ganz normalen Namen wobei die meisten Teresa mit h schreiben und wenn ich sie drauf hinweise wird das s durch ein z ersetzt. (wegen italienisch unso)
Sollte ich irgendwann meinen Traum erfüllen und nach Frankreich auswandern wird mein Kind Marilou oder Lilou heißen sollte ich dann doch in Deutschland bleiben gefiele mir sowas wie Lia oder Fenja meine Cousine heißt Esta (wird so Äesta oder so ausgesprochen also nicht Eeesta sondern so ein wenig äig :D ) ich finde den namen wunderschön. Meine Schwester heißt Hannah was auch voll der schöne Name ist (ich bin ja so biblig und Hannah is ja die Tochter der Ruth und Ruth heißt meine Uroma :D) Naja Chantal kann man ja seit Fack ju Göthe kein Kind mehr nennen die sind ja gestraft bis ans Ende ihrer Tage. Was auch ein beknackter Name ist ist Ignatz (das arme Kind). Namen wie Lisa und Anna sind viel zu Mainstream wobei ich mein kind in Deutschland auch nie Jeannette oder so nennen würde die Kinder leiden ja und so Namen wie Mandy sind die Kids auch gestraft (Kinder sind bekanntlich grausam durfte ich am eigenen Leibe erfahren) Meine Freundin heißt Lumaraa was ein wunderschöner Name ist.
Namen wie Selma sind finde ich unmöglich genau wie Klothilde oder sowas die Kinder müssen doch leiden :O
von Teresa
Beitrag melden
Meinen Namen "Sam Sélien Milas" höre ich selten^^ jedenfalls die letzten zwei. Meine Familie war aber irgendwie immer auf exotische Namen aus. Meine Schwester heißt Ilya, mein Onkel Felessorin, meine Mutter Illucia und meine Oma Riarosa.
von Sam Sélien Milas
Beitrag melden
Ich habe diese Kombi noch nie gehört
von Liv-Nan
Beitrag melden
Mein Name ist ziemlich exotisch weil ich keinen kenne der Krisztina heißt. Meine Mutter ist Ungarin und mein Vater Russe. Ich würde meinen Kindern den Namen Milenià oder Waroslav geben.
von Krisztina
Beitrag melden
Schönen guten Tag erstmal, oder wohl eher gute Nacht. Ich habe schon vieles über exotsiche und ausgefallene Namen gelesen, gehört und gedacht. Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung und soll auf keinen Fall beleidigend gemeint sein. Ich schreibe das hier nur, um ein paar Leute zum Denken zu bringen. Niemand muss sich meinen Text durchlesen, aber ich glaube er sagt genau das aus, was sehr viele Leute denken. Bitte nehmt euch meine Worte zu Herzen, eure Kinder werden es euch danken ;)

Also mal ganz im Ernst: Englische Namen mögen ja oft in Büchern und Filmen vorkommen - aber das ist doch nur so, weil so viele Bücher/Filme aus dem Englischen übernommen wurden oder zumindest in einem englischsprachigen Land spielen! Für jedes Kind in Deutschland ist es eine Qual, einen zu außergewöhnlichen Namen zu haben - Mobbing ist bei Namen wie Marijuana, Ocean Tom und Aphrodite vorprogrammiert. Klaro, wenn alle so 08/15-Namen wie Anna, Lena, Lisa, Max, Tom und Ben [Nichts gegen Leute, die diese Namen tragen, ich finde sie nur einfach nicht sonderlich gut - sie klingen zwar schön und haben vlt. auch eine nette Bedeutung, aber ich fände es schrecklich, wenn es in meinem Umkreis 100 andere Leute mit dem selben Namen wie ich gibt...] haben ist es auch langweilig, aber man sollte nicht übertreiben! Wenn z. B. ein Elternteil aus einem anderen Land kommt und das Kind dann einen Namen dieser Sprache bekommt finde ich das auch mal schön, aber wenn ihr deutsch seid, gebt euerm Kind doch bitte einen Namen, der nach Deutschland passt! Und denkt bitte auch an die Bedeutung des Namens, wenn es schon etwas ausländisches sein muss - ich meine, wollt ihr Einöde, Dunst, Hasel, Norden oder Tigerlilie heißen?! Wahrscheinlich eher nicht. Wirklich, ich habe nichts gegen außergewöhnliche Namen, aber bedenkt, dass wir in Deutschland leben. Und in Deutschland wird nunmal aus den in Frankreich schönen Namen Jaqueline und Chantal Jackliiin und Schantalle. Das ist nicht schön - aber es liegt nicht an den Anderen, die es falsch aussprechen, sondern an den Eltern, die ihre Kinder mit diesen in Deutschland einfach hässlichen Namen bestrafen! Bitte, verschont eure armen Kinder mit dieser Strafe, sie werden es euch irgendwann danken, wenn sie Julia anstatt Jaqueline oder Kathrin anstelle von Chantal heißen.

Ganz schrecklich finde ich auch Namen, bei denen man keine Ahnung hat, ob das Kind ein Junge oder ein Mädchen ist. Meine beste Freundin heißt Pascalle, mit -le am Ende. Die weibliche Form also. Ja klar, es wird 'weiblich' geschrieben - aber ausgesprochen wird es genau so wie Pascal [was auch ein unisex Name ist, von mir jetzt aber als maskulin abgestempelt wird] und deswegen glauben viele, sie sei ein Junge, wenn sie nur den Namen hören. Mit ihrem Namen ist meine Freundin auch ziemlich unzufrieden, und ich denke so geht es vielen Kindern mit ähnlichen Namen. Auch englische Namen wie North oder Haze können sowohl für Jungen als auch für Mädchen genommen werden, das ist meiner Meinung nach eine doppelte Straftat.

Die ganzen Chantals, Jaquelines, Kevins und Marcels sind Opfer ihrer Eltern - sie können nichts für deren schreckliche Namenswahl, mit dem sie ihrem Kind so viel Schreckliches antun... Also, akzeptiert die ganzen Chantalismus-Namenträger, stempelt lieber ihre Eltern als minderbemittelt oder von mir aus auch asozial ab.
Jeder, der vorhatte, seinem Kind einen 'ach so außergewöhnlichen und besonderen Namen!' zu geben, sollte sich meine Argumente mal durch den Kopf gehen lassen. Hoffentlich kommt ihr dann zur Vernunft - und erspart euerm Kind so einiges Leid. Und für sein Kind will man ja nur das Beste, nicht wahr liebe Eltern?

So, ich hoffe ich konnte einige Leute zum Denken anregen. Ein großes Dankeschön an alle, die sich das hier durchgelesen und darüber nachgedacht haben. Ich möchte noch einmal anmerken, dass nichts beleidigend gemeint ist, es lediglich meine Meinung wiederspiegelt! Ich wünsche euch allen noch eine schöne Nacht, und hoffe, dass ihr gut über die Namenswahl für euren Sprössling nachdenkt, so wie es die drezehnjährige Verfasserin dieses Textes tut [ich] ;)

Ganz herzliche Grüße, Pia [deren Name aus dem Lateinischen kommt und 'Die Fromme' bedeutet]
von Pia
Beitrag melden
Meine Tochter würde ich Vera oder Zaara (Z wie Zebra) nennen und meinen Sohn Milan oder Elias. Ich persönlich mag englische Namen nicht so gern.
von Julia
Beitrag melden
Ich finde ein Name sollte nicht zu ausgefallen sein, das klingt irgendwann nur noch albern. Line hat wohl der letzte elf gelesen mal ehrlich wer würde sein kind ERBROW oder YORSCH nennen das klingt sowas von sch**** NEMO ebenfalls und LEGOLAS im ernst nenn dein kind doch gleich GOLLUM. Das Kind wird unter solchen Vornamen nur leiden und was ist falsch an Anna, Lisa, Lukas und Max??? Was ich sagen will ist die Eltern wollen immer einen möglichst ausgefallenen Namen und im Film/Buch klingt der vielleicht auch toll aber in Echt wird das Kind dafür ausgelacht. Pia ist übrigens lateinisch und bedeutet die Fromme. Nochmal BITTE nennt euer kind nicht marijuana oder naruto tut das dem armen ding nicht an und ich finde doppelnamen generell schön aber nicht sowas wie ocean tom oder so ich finde das schon schrecklich wenn stars sowas machen und bei normalen noch mehr!!! Ich finde es albern sein kind nach fantasygeschichten oder bandnamen zu nennen und auch tigerlilly klingt vollkommen bescheuert. Andere derartige beispiele sind Lorelei Lu oder Smudo. Von den unten genannten finde ich z. B schön: Zoey (oder auch Zoé), Felina, Lila, Elaina, Myria, Sanja, Aleyna und Robin, für Jungs Finn, Jack, Adam, Elias, Valentin, Vincent, Leander. Herzliches Beileid an josefa, ich kenne auch eine die so heißt. Kevin-Maddox Luca tut mir ebenfalls Leid. Meine Eltern wollten mich zuerst Chrissoula nach meiner oma nennen, aber ich heiße angelina, das bedeutet engelchen. Leider wird es oft italienisch und nicht griechisch ausgesprochen, also "andschelina". Mein Name wird mit einem g wie in garten ausgesprochen. Das muss ich leider meistens öfter sagen:(. Noch ein tipp: wenn ihr mit nachnamen west heißt, nennt euer kind NIEMALS NIEMALS NIEMALS north!!!!
von Angelina
Beitrag melden
Krasser Name wa? ;)
von Lumaraa
Beitrag melden
Exotische Namen sind besonders cool, wenn sie auch noch eine schöne Bedeutung haben. Mein Name hat keine Bedeutung, echt langweilig. Standard Namen wie Anna, Luca, Emili, Ronja, Maria, Lisa, Laura oder bei den Jungen Paul, Alex, Luca, Jonas, Till oder Sören, alles Namen die jeder 2. hat. Schrecklich einfallslos!!!
Ich empfehle so was wie
Mädchen: Freja, Fay, Linnea, Beeke, Erbow, Gjulia, Hanka, Draca oder Monatsnamen
Jungen: Draco, Wim, Fynn, Erbow, Yorsch, Joshua, Nemo oder Legolas
von Line
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen schön. Aber meine tot geborene Grosscousine hiess Fridoline aber man hat es Fridolien ausgesprochen, so wie bei Caroline. Aber Fridoline klingt doch schon irgendwie nach dem Jungennamen Fridolin oder das haben sich meine Eltern auch gedacht, ich und sie finden Fridolina schon sehr viel weiblicher.
von Fridolina (SP: LINA)
Beitrag melden
Wie auch immer man sich entscheidet... bitte nicht so eintoenige Namen wie Lisa, Marie, Paul oder Pascal... das ist meine Meinung. Meine Tochter heißt Kiara Angelique, einen Namen habe ich, den anderen der Papa ausgesucht. Das was jetzt kommt heißt entweder Lya Charleen, Lennox oder sowas wie Liam.. Es ist ja jedem seine Sache wie man sein Kind nennt aber Oskar oder die schon oben genannten, finde ich nicht wirklich liebevoll ausgedacht und mitgedacht ;) und wie ich sehe(zum glueck) sind hier einige der gleichen meinung.. hab hier wirklich schoene Namen gesehen lg
von Vivienne
Beitrag melden
Ich finde Robin ist ein schöner MÄDCHENNAME!
von Anonym
Beitrag melden
Ich finde Lisa und Niklas sind sehr sehr schöne Namen
von Lisa
Beitrag melden
Ich kann italienisch und Farina heißt Mehl.... Naja...
von Farina
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen, gerade weil ihn nicht jedes fünfte Mädchen hat und er trotzdem schön klingt. Mariella
von Mariella
Beitrag melden
Hey Cheyenne,

du kannst dein Kindern das doch nicht antun und sie Marijuana oder Haze nennen. Ich hoffe für die beiden, dass das nur ein Scherz war.
von Anis
Beitrag melden
Also ich heiße Farina und der Name ist wirklich sehr selten aber eigentlich ganz schön. Bedeutet so viel wie Blütenstaub im persischen oder so... LG Farina
von Farina
Beitrag melden
REDS'!!!! Du hast den Schuss doch nicht gehört! Hallo? Naruto?! Damit tust du Naruto KEINEN Gefallen! Nenne ihn doch lieber Ben.
Anna
von anna
Beitrag melden
Mir gefällt der Name Lila sehr gut. Klang und Bedeutung ist toll und dazu ein außergewöhnlicher Name.

Ich habe immer darunter gelitten, dass es meinen Namen wie Sand am Meer gibt. Laura.
von Laura
Beitrag melden
Meine kleine heisst Felina... meine kleine Fee;-)
von marcella
Beitrag melden
Ich finde, man sollte vor allem bei ausländischen namen schauen, dass man ihn leicht aussprechen und schreiben kann, denn sonst muss man seinen Namen immer buchstabieren...
von Junge Oma
Beitrag melden
Also, mein Sohn heißt Jasper-Michael Nicolai. Ich wollte ihn nur Nicolai nennen, zum einen, weil sein Vater Nico heißt und ich den Namen echt schön finde. Allerdings ist es in meiner Familie Brauch, dass die werdenden Großeltern sich auch an der Namensgebung beteiligen. Und Jasper war der einzige Name, der sowohl auf der Liste meiner Mutter als auch auf der von meinem Vater stand. Und Michael ist der Name von meinem Vater. Das ich seinen Namen noch genommen habe, war als Dankeschön für alles, was er mit mir durchmachen musste.
Ich finde, dass mein Sohn noch ganz normale Namen hat, ohne das sie zu "normal" und "alt" klingen.

Meine Patenkinder haben da eher ausgefallene Namen. Dwayne Lee und Desteny Lyon.
von Juliane
Beitrag melden
ich mag die namen mit einem "y" :) kyano, aylen, mailyn, nyah usw.
von anonym
Beitrag melden
Also ich finde solche Namen wie Anna, Marie, Lea, Lukas langweilig und nicht so schön,w eil diese Namen jeder hat. Die Namen Chantalle, Schakkeline, Kevin sind richtige Assinamen und einfach nur zum Kotzen. Mein Geschmack der Namen geht eher in Richtung exotischer oder außergwöhnlicher Namen wie z.B. Georgina (den Namen von Georgina Fleur) Joel, Delaine schön, denn sie klingen schön exotisch!:)
von anonym
Beitrag melden
Kinder sollten IMMER einen Namen aus ihrer eigenen Muttersprache bekommen. Ein Italiener oder Spanier wählt für seine Kinder schließlich auch keinen deutschen oder skandinavischen Vornamen, nur weil er den zufällig in einer Fernsehserie gehört hat. Weil das in Verbindung mit einem italienischen oder spanischen Nachnamen einfach lächerlich klingen und das Kind in der Schule gehänselt würde.
von Kevin-Maddox Luca Müller
Beitrag melden
Ich mag Exotische ausgefallene Namen, man sollte aber aufpassen was sie bedeuten, z.B. auf anderen Sprachen. Es kann aber auch bei harmlosen alltäglichen Namen passieren: Zum Beispiel heißt Pia soviel ich weiß auf Brasilianisch Waschbecken.
von LS
Beitrag melden
Aleyna .. seltene Schreibweise und viel schöner ausgesprochen als Alena oder Elena finde ich. Salina und Mariella finde ich auch sehr schön
von Mirella
Beitrag melden
Mein Sohn heißt Clark. Ein sehr schöner Name. Einfach und unkompliziert und paßt sehr gut zu meinem Sohn. Er hat einen starken Charakter. Doppelnamen finde ich nicht schön.
von Susan
Beitrag melden
Ich finde nicht dass Sanja wirklich ausgefallen klingt, aber ich finde die Bedeutung schön. Es heißt Träumerin und kommt aus dem Jugoslawischen. Was doof ist, du wirst häufig mit Sonja angesprochen (oder Tanja)
von Sanja
Beitrag melden
Ich möchte meine Tochter Tigerlilly nennen, aber auch Kordula Sally, Ocean Tom und Mandy Jane Candice gefallen mir gut.
Diese Namen sind ausgefallen, aber haben trotzdem Klasse :)
von Safari Samantha
Beitrag melden
mein spitzname shmulish the foolish finde ich echt schei.... mein vater kommt aus ägypten und meine mutter aus norwegen. mein name ist eigentlich vietnamesisch. mein bruder,percival hats da wesentlich leichter.
von shmulish
Beitrag melden
ich würde meinem Kind nie einen ausgefallenen Namen geben! ich habe den dümmsten namen den es gibt, überall ist mein name das thema... niemand kann ihn sich merken und auch nicht richtig schreiben! meine Kinder sollten einmal lea und jan heissen! Madita
von Madita
Beitrag melden
Ist Melanie ein Exotischer Name?
von Melanie
Beitrag melden
Ich finde, dass ein großer Unterschied darin besteht, ob man seinem Kind einen exotischen Namen gibt und selbst aus diesem Land kommt oder nicht. Eine Freundin von mir heißt Zolile, ihr Vater kommt aus Südafrika, da finde ich den Namen passend. Aber was bringt es einem Kind denn, wenn Skyla oder Shauna ihr Leben lang erklären müssen, dass sie nicht aus Amerika kommen?
von Helena
Beitrag melden
Ich lese hier oft "Finn" als Name.
Da ist wieder zu beachten, dass dies kein geschlechtsspezifischer Name ist und somit ein Zweiname erforderlich ist.
Meine Schwester hat in meinen Augen den schönsten Namen und sie ist glücklich damit.
Sie heisst Tamarica (tamarika gesprochen)
Meine söhne haben ganz normale Namen (Julian und Lucas)
Ich finde den Namen Hope schön, ob ich mein Kind so nennen würde, weiß ich jedoch nicht!!
von Jule
Beitrag melden
Ich persönlich liebe diesen namen, blöd ist nur das wenn ich ihn nicht laut und deutlich ausspreche ich oft Sabrina oder Samina genannt werde. Gibt es überhaupt den Namen Samina ?
Die bedeutung meines namens ist auch in allen sprachen wo er her kommt sehr schön. Samira
von Samira
Beitrag melden
Mein Name Melissa mag ich nicht so sehr aber man kann sich mit anfreunden ich werde meistens Mell oder Lissy genannt.

Wie ich meine Kinder nennen möchte
Mädchen: Letizia ,Lutchia
Jungs: Vergil(Eng), Constantin
von Melissa
Beitrag melden
Nennt euer Kind KEINESFALLS Marijuana!!!!! Das Arme!!! (Siehe ganz unteres Kommentar). In Serbien und Bosnien ist das ein ganz normaler Name, aber hier geht das gar nicht!! Ich finde skandinavische Namen schön, zum Beispiel Eska.
von Rena
Beitrag melden
Mädchen: Rubina, Elaina; Jungen: George und Linus
von Elena-Julia
Beitrag melden
Ich heiße auch Melina:-)
von Melina
Beitrag melden
Ich höre meinen Namen "Melina" mittlerweile auch immer öfter , finde ihn aber trotzdem immer noch selten &schön:)
von Melina
Beitrag melden
Ich mag meinen Spitznamen Angi ! Angelika klingt für mich so ernst ...^^
Namen die ich für Mädchen toll finde sind : Ramina, Lara, Elena, Mia /und für Jungs: Damon (sollte man aber vllt nicht benutzen da Kinder damit sicher aufgezogen werden.. schade), Ian, Damian, Jerry (Jeremy)
von Angelika
Beitrag melden
ich finde englische namen okay und ich finde es auch nicht schlimm wenn man seinem kind einen namen gibt der im heimatland vorkommt, aber mal ganz ehrlich: alle meinen sie haben dagegen nichts, aber wenn ein kind z.b. cokeleen heißt aber in echt wird es dann in der schule später geärgert. Ist es das wert?
von vera
Beitrag melden
Meinen Namen höre ich zwar mittlerweile immer öfter, aber die Schreibweise ist relativ selten.
von Alisha
Beitrag melden
ist lexi auch ein ausgefallener name
von chloe
Beitrag melden
Diese Namen sind keine Namen, sondern eine Diagnose. Die armen Kinder! Das grenzt an Kindesmisshandlung finde ich.
von Robert
Beitrag melden
Für Mädchen: Naruto, Shaun, Malis, Zoey, India, Elena, Finja, Hazel, AnnaMaria, Piper
Für Jungs: Jonathan, Adam (engl.), Anthony, Chiles, Marvin, Finn, Jason/Jaden
von Reds. (ich hasse den Namen!)
Beitrag melden
Hallo Aphrodite

Du hast wohl zu viel House of Night gelesen was? Die Namen sind schön, bis auf Aphrodite, wenn man so sein Kind nennt, dann tut mir das Kind leid.
Ansonsten, Damien, Jack und Adam gibt es heute schon sehr oft.
von Myria
Beitrag melden
Ich finde für Mädchen die Namen:
Aphrodite, Zoey, Assyria und Shaunee echt cool.
(Englisch ausgesprochen)
Für Jungs:
Damien, Jack, Adam und Reaphaim.
von Aphrodite
Beitrag melden
Mein Namen habe ich am Anfang gehasst doch jetzt habe ich mich schon dran gewöhnt. Das ist ein französischer Name und heißt die Erwünschte. Wenn ich eine Tochter bekomme würde sie bei mir Kate oder Faye, das bedeutet Fee, (beides englisch ausgesprochen) heißen.
von Desiree
Beitrag melden
ICH FINDE FÜR MÄDCHEN FIONA SCHÖN UND FÜR JUNGS FINN
von ARDIJANA
Beitrag melden
Ich mag Charlie, Emma, Laura und George besonders. Klingt so schön
von Niclas
Beitrag melden
ich finde den namen destiny geil
von julia
Beitrag melden
Ich Finde Winituh ist nachgemacht dumm
von Laira
Beitrag melden
Ich finde die Mädchennamen Yella und Leona klingen ausgefallen;) Wobei ich dann eher für Yella als Name stimmen würde...
von Leia
Beitrag melden
Ich finde Can-Talina für Mädchen und
Cinem-Eliyah für Jungs Total schön
von Aylin
Beitrag melden
Ich heiße Josepha. Naja, der Spitzname Josi ist in Ordnung und da mich auch jeder so nennt, ist es kein Problem.
von josi
Beitrag melden
Also ich heiße Anouk und finde ihn sehr schön. Er kommt aus dem französischen aber auch in Grönland gibt es ihn da die Hauptstadt dort nuuk heißt gilt er als sehr bekannter name
von Anouk
Beitrag melden
Yedir ist ein Berber Name (Tifinagh) und bedeutet Fuchs.
von Yedir
Beitrag melden
Ich finde Joona und Damian recht schön.
von Sabby
Beitrag melden
Ich finde Jewel ausgefallen ...
von Mary
Beitrag melden
Exotischer Name aus Afrika, er stammt aus einem kleinen Dorf, das Safaris in Minibussen anbietet und die Fahrer werden immer "Sari-carminibus" genannt.
von Sari-carminibus
Beitrag melden
Vornamen Generator
Lass Dich doch von
den Vorschlägen in
unserem Generator
inspirieren
Weitere Themen
Thumb Katholische Vornamen Katholische Vornamen - Klassische Vornamen liegen voll im Trend: Das namenkundliche Zentrum der Universität Leipzig weist [...]
Thumb Namen, die Glück bedeuten Namen, die Glück bedeuten - In allen Kulturen unserer Welt bedeuten verschiedene Vornamen Glück – hier eine kleine Auswahl:
Thumb Unisex Vornamen Unisex Vornamen - Neue Ergebnisse der Namensforschung ergeben, dass Unisex-Vornamen immer beliebter werden. Dabei [...]
Thumb Vornamen mit Bindestrich Vornamen mit Bindestrich - Vornamen mit Bindestrich sind gang und gäbe. Zuweilen haben die Kinder später beim Unterschreiben [...]
Thumb Hitliste Emotionen Hitliste Emotionen - Nomen est omen? Schon die uralte kabbalistische Lehre wies Vornamen eine hervorragende Bedeutung [...]
Thumb Namen die Mut & Tapfer bedeuten Namen die Mut & Tapfer bedeuten - Im Alltag werden besondere Unterschiede zwischen Mut und Tapferkeit nicht gemacht – in früheren [...]
Thumb Berufsbezeichnungen Berufsbezeichnungen - Einen Beruf wie Maurer oder Bauer als Nachname ist üblich, früher gab es aber auch viele [...]
Thumb Hitliste International Hitliste International - Nicht nur in Deutschland werden Listen mit den beliebtesten Vornamen des Jahres herausgegeben, auch [...]
Thumb Namen, die Kämpfer bedeuten Namen, die Kämpfer bedeuten - Auf der Suche nach schönen Vornamen, die „Kämpfer“ bedeuten, sind einige Beispiele im [...]
Thumb Kurze Vornamen Kurze Vornamen - Anna, Tim, Ben, Mia, Max und Lena – kurze Vornamen stehen weit oben auf der Beliebtheitsskala. [...]
Top Mädchennamen 2016
1
2
3
4
5
6
7
9
10
Top Jungennamen 2016
1
2
3
4
5
6
7
9
10
DEIN FEEDBACK

Verbesserungsvorschläge, Kritik oder Wünsche zu unserer Seite?
Teile uns bitte mit, wie wir unsere Webseite verbessern können.

FEEDBACK FORMULAR

Neue Namen