Isolde

2355 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • isan = Eisen; is = Eis; hiltja = Kampf (Althochdeutsch);
    isen = Eisen; wealdan = walten, herrschen (Altenglisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Bedeutung unklar; entweder die eiserne Kämpferin oder die eiserne Herrscherin
  • Hüterin des Eisens

Mehr zur Namensbedeutung

Bedeutung des Namens nicht sicher; vielleicht von einem walisischen Wort mit der Bedeutung 'schön'; vielleicht besteht auch ein Zusammenhang mit dem althochdeutschen Namen 'Ishilde'; bekannt durch die Sage von Tristan und Isolde

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Isolde" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Isolde" verbinden.

Traditionell
68%
Modern
Alt
53%
Jung
Unintelligent
20%
Intelligent
Unattraktiv
23%
Attraktiv
Unsportlich
51%
Sportlich
Introvertiert
35%
Extrovertiert
Unsympathisch
14%
Sympathisch
Unbekannt
37%
Bekannt
Ernst
54%
Lustig
Unfreundlich
21%
Freundlich
Unwohlklingend
14%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

23. August, 24. August

Herkunft

Unbekannt

Sprachen

Deutsch, Englisch

Themengebiete

Wortzusammensetzungen

Spitznamen & Kosenamen

Isi Easy Isöldchen Solde Isalbisal Soldi Solli Soli Iso

Isolde im Liedtitel oder Songtext

  • Isolde (Pankow)
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Iseult Iseulte Ishilde Isolde Izolda Isilda
Bekannte Persönlichkeiten
  • Isolde Holderied
    (Rallye-Fahrerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Isolde! Heißt du selber Isolde oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Kommentare zum Vornamen Isolde
"Hüterin des Eisens"
von Ehrentraud
Beitrag melden
Isolde: "Herrscherin / Verwalterin des Eisens"
von Ehrentraud Lebenbauer
Beitrag melden
Je älter ich werde, umso besser gefällt mir mein Vorname. In der Grundschule habe ich mich immer tierisch über meinen Lehrer aufgeregt.." ..die holde Isolde, die niemand wollte..hahaha..." Ich bin im Schwarzwald aufgewachsen und im Schwäbischen ist es durchaus üblich , die Namen auf der 1. Silbe zu betonen, so dass aus einer Regine ganz schnell eine Reggine und aus einer Isolde eben eine ISSolde wird. Das alles hat natürlich in meiner Jugend nicht gerade dazu beigetragen, mich mit meinem Vornamen anzufreunden. Das hat sich aber gründlich geändert!
von Isolde Banzhaf
Beitrag melden
Freue mich sehr, dass mir meine Eltern diesen ungewöhnlichen Namen gegeben haben. Sie sind weder Wagner-Fans noch altbacken. Ich denke, er ist Teil meiner Persönlichkeit. Bin selbstbewusst, steh mit beiden Beinen am Boden. Ich bin davon überzeugt, dass der Name, mit dem man täglich gerufen wird, einen Einfluss auf den Charakter hat, und Isolde klingt halt etwas stärker und härter als Susi. (Meine ich nicht wertend)
von Isolde
Beitrag melden
War nie glücklich mit diesem Vornamen. Erklingt so alt und hart. Heute, im Rentenalter, hab ich es akzeptiert. Würde niemanden so nennen.
von Isolde
Beitrag melden
Kann mir hier jemand weiterhelfen? Also: Die Hebamme hat bei meiner Geburt sofort in "ihr schlaues Buch" gesehen und meiner Mutter gesagt: Der Namenstag von Isolde wäre am 06. April. In der Kirchengeschichte findet sich aber nur der 24.08. (manchmal auch der 23.08.). Weiß hier jemand, um welche Isolde es sich beim 06.04. handeln soll?
von Isolde
Beitrag melden
Ich heiße gern Isolde!

In der Familie und von Freuden wurde ich auch Issi genannt.

Als in den 80er Jahren die Berliner Gruppe "PANKOW" das Lied "Isolde" herausbrachte, habe ich mich sehr gefreut!

Herzliche Grüße, Isolde
von Isolde Kirschner
Beitrag melden
Ich heiße Isolde Marie Sellin und ich liebe den Namen Isolde, wobei ich es bei Erwachsenen zum Teil ziemlich nervig finde, denn sofort wenn ich mein Namen sage, sagen viele "Und wo ist dein Tristan HA,HA,HA?". Bei meinen Freunden heiße ich Easy und wenn sie mich ärgern wollen ,machen sie den Song "Easy" von Cro an. Außerdem möchte ich nicht ständig mit Wagner verbunden werden. Denn er hat nicht nur die Sage "Tristan und Isolde" vertont, sondern hatte auch eine Tochter mit dem Namen.
Trotzdem finde ich es irgendwie cool einen Namen zu haben, den nicht jeder hat!!
von Isolde
Beitrag melden
Ich finde mein Name Isolde super.
von Isolde
Beitrag melden
ich liebe meinen Namen Isolde! er ist besonders, selten, Isi ist eine suuuper liebe kurzform, er klingt klug und sooo weich. danke liebste eltern!
von Isolde
Beitrag melden
Auch ich hatte bis vor 2 Jahren mit meinem Namen zu kämpfen, die meisten fanden ihn komisch, weil sie die Bedeutung nicht kannten. Zu Tristan und Isolde haben die wenigsten ein Gespür. Im Alter von 51 Jahren habe ich erstmalig eine schöne treffende Namensdeutung gelesen und seit dem bin ich sehr zufrieden mit dem Namen, aber es dauerte 50 Jahre. Ich wurde gehänselt. Der Name wurde unmöglich "verschnitten, nur dass man nicht ISOLDE sagen musste. Selbst meine Eltern. Ich glaube an die die Deutung der "EISERNEN KÄMPFERIN" und "von Gott (ver)walten. Genau das trifft bei mir zu.
von Isolde
Beitrag melden
Hey ihr Schönen. Langsam wachse Ich in meinen dritten Namen hinein, sprich er gefällt mir und Ich fülle ihn mit Leben. "Solidi?" war das lustigste, was Kinder aus meinem Namen gemacht haben. Dass die Kelten eine Schöne "Isolde" nannten freut mich, da fällt mir sofort die Geschichte mit dem Biest ein, ergo ist Isolde nie allein - entweder kommt sofort der "Tristan" hinterdrein, oder das Biest, was ja auch ein verzauberter wunderschöner Prinz ist.
Wissenschaftlich betrachtet finden wir Eisen "Fe" im Blut, es transportiert den lebenswichtigen Sauerstoff, chemisch "O" und walten und herrschen können wir mit "führen" auf einen annehmbaren und angenehmen neuzeitlichen Stand bringen. Ohne Führung sind wir kopflos.... so könnten wir noch eine Weile weiterspinnen hören wir jetzt von den Zinnen - Zinnen fügt sich nahtlos an. Isolde und Tristan. Ich habe meine Namen von meiner Schwester "Edeltrud", sie hat sich eine Schwester gewünscht und durfte dann die Namen aussuchen.
von Isolde
Beitrag melden

ich glaube, meine Eltern wussten gar nicht, was für einen sagenumwobenen Namen sie mir gaben. Sie hatten den Namen irgendwo gehört, er hat ihnen gefallen und so wurde ich eben Isolde genannt. Mit ausschlaggebend war dabei sicher, dass auch der Name meiner älteren Schwester mit I begann. Sie hatte allerdings nicht so viel Glück mit ihrem Namen - ihr Name kam damals in jeder Schulklasse mindestens zweimal vor.
In der Schule hatte ich das Gefühl, mein Name flöße den Lehrern Respekt ein. Ich war irgendwie unantastbar - genau wie die "im Eisenpanzer Waltende"!
Was mich jedoch immer ärgert ist, dass jeder an Richard Wagner denkt, wenn er den Namen Isolde hört. Wie oft wurde ich in meinem Leben gefragt, ob meine Eltern Wagner-Fans wären!
Dabei hat Wagner diese wunderbare, uralte Sage ja nur als Operstoff verwendet.
Eigentlich verwunderlich, dass außer ihm kein anderer Komponist darauf gekommen ist, sich dieser wunderbaren Geschichte anzunehmen.
Ich würde mir da was zarteres, filigraneres, durchsichtigeres wünschen. Wagnersche Musik ist nicht so das meine - zu wuchtig, zu dick aufgetragen, zu viele Bläser im Orchester - das erschlägt einen ja.
Meine Klavierlehrerin sagte mir früher, sie fände, der Name würde gar nicht zu mir passen! Sie würde bei dem Namen Isolde nämlich immer gleich an voluminöse Sängerinnen denken, die der Isoldenrolle in Wagners Tristan und Isolde gerecht werden würden.
Tja, da sieht man mal: Richard Wagner ist auf Gedeih und Verderb mit unserem Namen verbunden.
Sogar Leute, die sich überhaupt nicht mit Musik oder Oper befassen, haben von Wagners "Tristan und Isolde" schon gehört!

Eigentlich erstaunlich, dass der Name so selten vorkommt, obwohl er von kaum jemandem als hässlich empfunden wird. Richtig "unkindlich" wie z.B. Adelgunde oder Eleonore ist er ja auch nicht.

Übrigens wurde ich früher auch Isi (sprich "Issi") genannt und hatte damit gleich noch eine Verbindung - nämlich zu Sisi (Sissi), weil ich mit zweitem Vornamen Elisabeth heiße.
Ich finde es sehr wichtig, dass man einen Namen hat, mit dem man sich identifizieren kann und finde es deshalb immer besser, wenn Eltern ihren Kindern "richtige" Namen geben und sie nicht schon von vorneherein auf irgendwelche Abkürzungen, Abwandlungen oder gar Verballhornungen "taufen" lassen ...
Isolde


von Isolde
Beitrag melden
Ha, auch ich war als Kind zunächst recht unglücklich über diesen Namen und wollte deshalb lieber Heidi heißen, wie ich mit meinem Zweitnamen hieß. Da sang mein Vati aber immer "Heidi, Heida, Schnaps ist gut für die Cholera", um mir diesen Namenswunsch etwas auszutreiben. Heute bin ich ebenfalls sehr zufrieden mit Isolde, denn der Name ist nicht so überlaufen und klingt auch irgendwie "edel". Stark und eisern musste ich in meinem nicht gerade leichten Leben auch immer sein, somit habe ich dem Namen wohl auch Ehre gemacht. Früher nannte man mich "Soldi", jetzt "isi", woran ich mich inzwischen auch gewöhnt habe. Allen Namensschwestern hiermit einen lieben Gruß und allen Tristans übrigens auch!
von Isolde
Beitrag melden
Laut meinem Stammbuch, in welchem die Bedeutung des Namens nachgelesen werden kann, bedeutet dieser Vorname "die mit dem Schwert waltende Walküre", als Kind wurde ich auch " Soldi" gerufen.
von Isolde (Isa)
Beitrag melden
Ein Keltenforscher/Keltenkenner übersetzte den Vornamen "Isolde" in der Tat als die "Schöne" und belegte dies auch (wie, weiß ich leider nicht mehr).
Auch ich finde diesen Namen wunderschön, zeitlos und aussagekräftig.
von Christel
Beitrag melden
Als Kind fand ich den Namen Isolde immer doof. In späteren Jahren, als ich die Geschichte von Tristan und Isolde las, habe ich mich in diesen Namen verliebt, finde ihn sehr kraftvoll und geschichtsträchtig. Die Interprätation aus dem Keltischen, die Schwertführende, passt auch zu meinem Leben
von Monika-Isolde
Beitrag melden
Als Kind fand ich den namen sehr fad, habe mich damit abgefunden. Als ich meinen Mann kennenlernte sagte der, er liebe auch meinen schönen Namen, ja und seit dem gefällt er mir auch.
von Isolde
Beitrag melden
Ich bin heute sehr stolz auf diesen aussagekräftigen Namen.Als Kind fand ich Ihn schrecklich ,da war er mir zu exotisch aber in der Pupertät fand ich ihn zunehmend toller .Wenn ich heute mal eine Isolde kennen lerne ,bin ich immer ganz verzückt.Meine Mutter wurde übrigens auch im Krankenhaus nach einem Namen für mich gedrängt und da wurde aus einer nicht mehr eingefallennen Isabell eine viel schönere Isolde.Meine Töchter haben nach ihren ersten Vornamen jeweils Cosima noch als zweitnamen.Mein Sohn hätte auf jedenfall Tristan geheißen.Es sollten mehr Mütter den Mut haben ihre Töchter so zu nennen.
Gruß
Isolde aus Lohmar
von Isolde
Beitrag melden
der Name Isolde kommt tatsächlich aus dem keltischen und bedeutet: "die Schwertwaltende"
von Isolde
Beitrag melden
Ich liebe diesen namen, weil er einfach ist und alt. Ich habe den Film Tristan und Isolde gesehn und mich sofort in den namen verliebt. Ich hoffe einmal meine tochter so nennen zu können.
von Lisa-marie
Beitrag melden
Also, jetzt mal an alle Isoldes da draußen: Der Name kommt aus dem keltischen und beinhaltet die Worte "Rüstung" und "walten". Man könnte also sagen, wir heißen "die in der Rüstung waltende" (Isen ist Eisen, und woraus besteht eine Rüstung? Genau! Und lasst mal das i weg, dann habt Ihr "Solde" und das ist doch schon das halbe Wort Soldat oder Söldner. Alles der gleiche Ursprung!)
Ist übrigens echt ein toller Name, wenn man erstmal gelernt hat, die doofen Nachfragen zu ignorieren ("Wie heißt Du?" "Echt?" "Kein Witz?" und: "Wo ist denn dein Tristan?")
von Isolde
Beitrag melden
Mein Name war mir immer
zu lang, daher wurde ich
nur mit Isi genannt, hab ich
auch beibehalten- für
Familie u. Freunde.
von Isolde
Beitrag melden
Mir wurde von mehreren Übersetzern aus dem Keltischen gesagt, dass der Name "die Schöne" bedeuten würde, jedoch las und hörte ich auch von der Möglichkeit, dass eine Bedeutung in Richtung "die eisern Waffen tragende oder die eiserne Herrscherin" bedeuten könnte. Wer hat nun recht? oder ist es eine Mischung aus allem? Wer weiß es genau?
Ich mag meinem Namen, denn erstens ist er nicht häufig und zweitens ist er geschichtsträchtig und nicht so nichtssagend, wie oft moderne Vornamen.
Natürlich ist alles geschackssache, jedoch sagt man, es gäbe einen guten und einen schlechten Geschmack............
von Isolde
Beitrag melden
eigentlich ist die bedeutung schon bekannt! mein name kommt aus dem keltischen und bedeutet eisen (isen) herrschaft (gard)!
komisch, dass jeder nach einer anderen isolde benannt ist, oder? :)
also die schöne kann es sicher nicht sein. und dabei beziehe ich mich nicht auf mein aüßeres!!
rein übersetzungstechnisch!
von isolde
Beitrag melden
Mein Name ist Isolde. Der Name wurde meiner Mutter von einer Hebamme gesagt die meine anderen Geschwister auch zur Welt brachte. Wenn ich eine Isolde kennenlernte stellte sich heraus daß diese im gleichen Krankenhaus wie ich und deren Mütter von der gleichen Hebamme entbunden wurden. Anscheinend gefiel der Hebamme damals der Name. Ich finde meinen Namen recht selten und er gefällt mir und habe bis jetzt noch keine negativen Erfahrungen gemacht.
von Isolde
Beitrag melden
Mein Name kommt aus dem Alt-Germanischen und heißt übersetzt die Dominante und Herrschende!
von Isolde
Beitrag melden
#5178