Peggy

4822 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • margarites = die Perle (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Perle

Mehr zur Namensbedeutung

Peggy ist eine Variante von Meggie, einer englischen Kose- und Kurzform von Margarete. Margarete ist abgeleitet vom altgriechischen "margarites" und bedeutet "die Perle".

Im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.). Das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde).

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Peggy" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Peggy" verbinden.

Traditionell
38%
Modern
Alt
40%
Jung
Unintelligent
41%
Intelligent
Unattraktiv
44%
Attraktiv
Unsportlich
42%
Sportlich
Introvertiert
32%
Extrovertiert
Unsympathisch
31%
Sympathisch
Unbekannt
44%
Bekannt
Ernst
32%
Lustig
Unfreundlich
31%
Freundlich
Unwohlklingend
45%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

16. Februar, 22. Mai, 20. Juni, 20. Juli, 17. Oktober, 29. Oktober, 16. November

Herkunft

Altgriechisch

Sprachen

Englisch

Themengebiete

14 Nothelfer

Spitznamen & Kosenamen

Peg Schneggy Pegsch Pegster Pegman Pegx Pegs Shaggy Peggsen Pegmen Peggchen Schneggpeg Pörk Ponypeggy Paggy Pepsi Piggy Beggi Pegschni Puggy Peggos Päckchen Stöggy Pegginator Peschi

Peggy im Liedtitel oder Songtext

  • Peggy (Samuli Edelmann)
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Page Paige Peggy Pixie Paz Peaches Paikea Posy Pakya Puck Poesie Pegah Pivok Peja Pepica Picco Pakize Pakisa
Bekannte Persönlichkeiten
  • Peggy Ann Garner
    (US-Schauspielerin)
  • Peggy Bundy
    (Figur aus der US-Serie "Eine schrecklich nette Familie")
  • Peggy Carter
    (Figur aus den "Captain America"-Filmen)
  • Peggy Fleming
    (ehem. US-Eiskunstläuferin)
  • Peggy Gale Fleming
    (US-Eiskunstläuferin)
  • Peggy Guggenheim
    (Kunstmäzenin)
  • Peggy Lee
    (US-Sängerin / Schauspielerin)
  • Peggy March
    (Sängerin & Schauspielerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Peggy! Heißt du selber Peggy oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5
Kommentare zum Vornamen Peggy
OOOHHHH Frauen, die die an Ihrem Namen etwas auszusetzen haben oder Hassen, ihr schießt echt den Vogel ab :-D
Wie kann man nur so verwackelt im Kopf sein...
1. NATÜRLICH ist es eine Kurzform und zwar von Margarete!!!!!!!!!
2. Ganz ehrlich!? Ihr wärd auch mit einem anderen Namen gehänselt worden, weil ihr ja schon mal null zu euch selber gestanden habt / steht, wie sollten/sollen es da andere tun!!!!
3. egal was für ein Spitzname auch draus gemacht wurde, erweist unsere Namensbeudeutung doch schon die Ehre über jede noch so lustige Namens-Verulkung drüber hinweg zu glänzen, einfach abPERLEN lassen!!!

Ich Schäme mich für alle, die Ihren Namen nicht mit Stolz tragen, manche hier müssen scheinbar ech t derb gelitten haben, aber bestimmt nicht wegen des Namen.... wenn man selber plump, grob, peinlich, kindlich und dumm ist, braucht man auch nicht dem Namen die Schuld geben!

alles was mein name betrifft bzw hinterfragt wird erzähle und beantworte ich mit überschwinglichen Eifer, weil es ne geile geschichte ist und die Schlussfolgerung einfach cool ist! Spitznamen sind Spitznamen sie müssen weder existieren noch muss man ihn akzeptieren...

"Peggy F." du kannst auch keinem erklären warum du dich nicht mit deinem zugelegten 2. Namen vorstellst, wenn du doch Peggy sooo dermaßen hasst!?
Euch hätte man alle Miesepeggse nennen sollen, das der name angeblich mit miesen Vorurteilen behafftet ist, wovon ich nicht mal ein einziges wüsste, was zur Hölle nervt denn seinen namen zu buchstabieren , nicht mal das musste ich bis jetzt jemals machen....aber ich hätte es gern gemacht!!!
da ich mir nun etwas luft gemacht habe, geht es mir auch schon wieder etwas besser...bis auf eins!!!
Ossi-Klischee:
" Die Eigenschaft, welche das Klischee bedeutet, lässt sich in keine benennbaren KLassen schieben, sondern ist vielmehr eine zusätzliche, davon unabhängige Eigenschaft."
ICH LEBE IN DRESDEN, BIN STOLZ AUF MEINE STADT UND VORALLEM BIN ICH STOLZ EIN OSSI ZU SEIN, DENN DIE BESITZEN NOCH EHRENVOLLE WERTE,
ABER AN ERSTER STELLE BIN ICH STOLZ EINE PEGGY ZU SEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
von Peggy - 28 Jahre
Beitrag melden
Früher habe ich meinen Namen gehasst... Peggy Bundy,Miss Piggi,Pac-man... und ich komm aus Sachsen also hat jeder zweite ihn falsch gesprochen: Bäggi. Nun steh ich drüber und habe mich daran gewöhnt. Man lernt Charakterstärke zu entwickeln. Außerdem kenn ich durch Ausbildung u nun Beruf zwei weitere wundervolle Peggys!
von Peggy
Beitrag melden
Ich mag meinen Vornamen. Als Spitznamen hatte ich schon Begs, Pegg, Peggchen u.ä.
Manche dachten der Name ist die Abkürzung von Rebecka - also Becky anstatt Peggy. Aber so oft wurde ich das nicht gefragt.
Ich mag meinen Namen und heute auch in der Schule keine Probleme. und was toll war: es gab es den Namen nicht zweimal.
von Peggy
Beitrag melden
Ja, so viele Peggy's' hier ,kanns kaum glauben,bin mit dem Namen gross geworden und bin froh, dass ich diesen Namen tragen darf. Er klingt gut und passt voll zu mir. Mit doofen Kommentaren muss man immer rechnen egal was man für einen Namen trägt. Habe einige Zeit im Ausland gelebt und dort fand man den Namen super und alle wollten wissen woher er kommt und was er bedeutet und die Antwort hab ich hier im Netz gefunden. Wer kann schon von sich sagen das er eine Perle ist.. Also liebe Mütter und Väter lasst den Namen wieder aufleben, der ist nicht so massenhaft wie Linda, Anna Chantal usw. Liebe Grüsse von einer Peggys aus Sachsen
von Peggy
Beitrag melden
Ich finde meinen name nicht so toll in der schule werd ich deswegen immer gemobbt und bekomme scheiss spitznamen... hoffentlich hört das bald auf
von Peggy
Beitrag melden
Ich mochte meinen Namen eigentlich noch nie so wirklich. Meine Mutter sagte sie fand die Schreibweise so schön wegen der viele Schleifen.
Und in der Schule wurde ich, als einzige Peggy, auch oft aufgezogen mit "Peggy Bundy" oder "Miss Piggy"... Das hat mir die Schulzeit nicht gerade leicht gemacht. Zumal mein Nachname auch nicht gerade vorteilhaft war, gerade in der Kombination. Damit hatte schon so mancher Lehrer seinen Spaß.
Meine Freunde nennen mich meistens einfach nur Peg oder, wenn sie Spaß machen, "Peggy Pegpeg".
Naja, ist vermutlich einfach nur Geschmackssache. Die Bedeutung finde ich sehr schön. Aber naja... umbenennen möchte ich mich deswegen auch nicht extra. Der Name ist nunmal ein Teil von mir. Das bin einfach ich. Der Name ist genau so einzigartig wie sein Träger. ;-)
von Peggy
Beitrag melden
Mein Pferd heißt Peggy ich finde den Namen total schön ?
von Prisca
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen schön danke an Mama und Papa. Was mich früher gestört hat war.... und wie heißt du richtig. Naja Peggy halt ???
von PEGGY
Beitrag melden
Ich heiße auch Peggy und ich mag meinen Namen, habe bis heute noch keine zweite Peggy kennengelernt und bin schon 40! Ausser das oft gefragt wird ob es die Kurzform von irgend etwas ist... das nervt manchmal.
von Peggy
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen schon immer schön und trage ihn gern.
Wenn ich gefragt werde wie ich heiße freue ich mich, mich als Peggy vorzustellen!
Gibt nur leider ein paar Menschen die ihn nicht richtig aussprechen und das nervt mich am meisten ?
von Peggy
Beitrag melden
Also es gab eine Zeit wo ich ihn schrecklich Fand :D aber mittlerweile doch ganz schön gerade wegen mein zweitname :) zusammen dann peggy - sue , ist doch ganz schön .. nur es gibt keine schönen Spitznamen und ich wurde oft miss piggy genannt und das mag ich garnicht !!!!
von Peggy-sue
Beitrag melden
Also an alle Peggys... dieser Name ist doch voll schick... heisst die Perle. ALSO Danke Mama;-)
von Peggy
Beitrag melden
Hallo wie ihr euch denken könnt heiss ich auch peggy, ich hasse meinen namen weil ich noch zwei hab und die sind auch nicht viel besser.
ich heiss nur so weil meine mama 3 tage nach meiner geburt ein sehr junges Mädchen auf ihr Zimmer bekommen hat und lach... sie hieß peggy.
wollte immer mir einen neuen namen kaufen aber ganz ehrlich Leute das ist dass einzigste was man von seiner mama fürs leben mit bekommt oder??.
von Peggy
Beitrag melden
Bei Peggy muss ich auch SOFORT an Peggy Knobloch denken.... Schlimm... Aber ganz davon abgesehen find ich Peggy eh nicht so toll...
von Kira
Beitrag melden
ganz schlimm find ich der Name Peggy geht gar nicht
von luap
Beitrag melden
Wenn ich den Namen höre, muss ich an Peggy Knobloch denken ?
von ?
Beitrag melden
ich finde den namen Peggy einfach nur schön.
von lisa
Beitrag melden
meine mami heißt peggy und ich finde das nicht schlimm meine beste Freundin heißt sarah und ihre mutti heißt auch Peggy an alle Peggys da draußen Peggy ist ein schöner und beliebter Name XD :D
von vanessa
Beitrag melden
Ich heiße auch Peggy und kann nicht sagen, dass ich großartig gehänselt wurde. Ich finde den Namen okay, hätte ich mir selbst aber nie ausgesucht. Spitznamen gibts jedoch auch: Pegchen oder Paggy. Aber die meisten sagen - zum Glück - doch Peggy.
von Peggy F. aus P.
Beitrag melden
Ich finde den Namen Peggy nicht übel, wirklich nicht. Und die Sache mit "Peggy Bundy", na ja, hätte auch jeden anderen Namen treffen können! Alle die Daniela heißen möchen wegen der Katzenberger auch nur noch k...
von Thomas
Beitrag melden
Peggy - Ich frag mich wirklich, was sich Eltern dabei denken, wenn sie diesen Namen vergeben. Auch mit 24 finde ich NICHTS positives an diesem Namen. Die nervenden Fragen, andauernd buchstabieren und ständige Vergleiche mit "Peggy Bundy" nerven. Einzigartig schön und gut aber gerade das wird mir in diesem Fall oft zum Verhängnis.
Eltern wollen oft Namen die nicht jeder 2. hat und vergessen dabei, dass es im Endeffekt das Kind ist, das später darunter zu leiden hat!
von Peggy
Beitrag melden
Also ich finde den Namen richtig Sch... !!! Oft werde ich gefragt "wie heißt du eigentlich richtig?". Teilweise finde ich den Namen sogar peinlich, möchte manchmal gar nicht sagen wie ich heiße. Aber bei manchen anderen Namen denke ich sogar es geht noch schlimmer als Peggy.
von Peggy
Beitrag melden
Das mit der "Einzigartigkeit" ist immer so eine Sache. Wenn Eltern ihrem Sohn den Vornamen Kuchenprinz geben, hat der auch einen einzigartigen Namen. Trotzdem ist der Name nicht gut. Und wenn sich die "Einzigartigkeit" einer Person nur über äußere Merkmale definiert, kann es damit sowieso nicht weit her sein.

@"Leute da draussen, ich möchte gern mal wissen von was soll das bitte ne Kurzform sein?"

Das ist ja grade die Frage. Wäre es offensichtlich, würden die Leute nicht fragen.
von Peggy-Jacqueline
Beitrag melden
ich selber bin froh das ich so heiße. den namen mag ich und finde das Peggi mit "i" schöner aussieht als mit "y". und so bin ich einzigartig
von Peggi
Beitrag melden
Ich heiße zwar nicht selber Peggy, aber eine Freundin meiner Cousine heißt so. Ich finde den Namen schön, auch wenn ich meine Tochter nicht so nennen würde.
von Lena
Beitrag melden
Ich mag diesen Namen sehr und trage ihn als Zweitnamen ;)
von Hanna
Beitrag melden
Hallo zusammen, also früher habe ich meinen Namen echt nicht leiden können, aber nun Ende der 20er komme ich recht gut klar damit. Er hat ja auch eine traumhafte Bedeutung, wer hat das schon...
Also mein Spitzname, dank Daddy ist "Bundy"...
Und unser Name ist ja auch echt selten. Also auch noch vielen Dank an "Peggy March", weil nach der wurde ich ja benannt. :-)
von Peggy
Beitrag melden
Hallo, meine Tochter wird sehr wahrscheinlich Peggy - Lakota heißen. Ich liebe den Namen Peggy, er klingt so schöööööööön. Zugegeben, schreiben lässt er sich handschriftlich wirklich nicht so toll, aber es ist der schönste Name, den ich je gehört hab. Naja, mag daran liegen, das meine große Liebe auch Peggy heißt...
Liebe Grüße
von Irma-Louise
Beitrag melden
mein name ist so geil beeseren konnte ich nicht bekommen
von peggie
Beitrag melden
Also ich finde meinen Vornamen eigentlich recht schön. Eigentlich schon immer, auch wenn ich mal genervt war, wegen: Ist das Dein echter Name? Nee, das ist mein unechter Name. Oder in den 80-zigern: Peggy Bundy aber auch Peggy-Sue (viel angenehmer :-)). Hat auch irgendwie etwas Kindliches finde ich, also forever young, nicht wie Charlotte oder Rotraud oder Ortrud, ha ha.
Also ihr Peggys denkt daran, eine Perle und ein Kind des Lichtes, was gibt es Schöneres. In diesem Sinne :-)))
von Peggy
Beitrag melden
hi, ich heiße selber peggy und ich fand den namen mal ganz schlimm, weil ich gehänselt wurde wegen meinen namen,aber jetzt bin ich zufrieden!!!denn den namen gibts ja nun auch nicht so oft wie anna oder so.außerdem kann man SHEGGY drauss machen und das ist mein spitzname!!!ALSO AN ALLE PEGGYS DA DRAUSSEN IN GERMANY:
viele liebe grüße aus dem oder bruch in brandenburg
von peggy at sheggy
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen toll. Mich ärgert nur manchmal das mich manche Meggy nennen.
von Peggy
Beitrag melden
Ich hasse diesen Namen! Er trägt das Ossi-Klischee, erlaubt keine gescheite Unterschrift und klingt einfach nur plump und grob. Da hilft es auch nicht, dass er "Perle" heißt, schließlich stelle ich mich ja nicht mit "Perle" vor. Wenn ich doch wenigstens einen Doppelnamen bekommen hätte. Bis heute habe ich keinen zufriedenstellenden Spitznamen. Identifizieren kann ich mich mit P... nicht, ich mag es nicht mal schreiben... Danke Mama!!!!
von Peggy
Beitrag melden
Ich finde den Namen Peggy eigentlich sehr schön nur wenn immer dann einer fragt wie ich heiße und dann immer Peggy sage fragen dann alle noch mal nach, also Peggy ja so fragen die immer dann nach:D
von Peggy S.
Beitrag melden
Hallo Peggy´s, ich bin relativ zufrieden mit meinem Vornamen... Mein Nachname klingt dazu auch noch irgendwie so, als wenn beides zusammen gehören würde. Ich wurde schon einige Male gefragt, ob das mein Künstlername ist... Ich bin keine Künstlerin also : NEIN! ;-) Ich bin vom Character her ziemlich frech, zusammen mit meinen Sommersprossen und dem Namen ist das eine gute Kombination ;-)
von Peggy Guhl
Beitrag melden
Hallo,
ich habe mein Name gehasst da ich immer mich vorgestellt habe kam wie Peg Bundy. Toll aber meine Mutter fand ihn schön da er außergewöhnlich war. Ich muss auch immer mein Name buchstabieren. Aber meine Tochter wird nicht so heißen.
von Peggy D.
Beitrag melden
Wie viele andere hier, bin ich mit d. Namen sehr unzufrieden. Er klingt sch.. :). Ging soweit, d. ich für Anfragen bei zbsp. Fahrgemeinschaften einen anderen Vornamen wähle, weil mir Peggy zu peinlich ist. Ganz ehrlich: Peggy klingt dumm u. kindlich. Ich habe mir seit 10 Jahren in einer anderen Stadt einen 2. Namen zugelegt. Bei fremden, neuen stell ich mich als jemand anders vor. Zur Schulzeit hieß es oft: Pegi. Manche Verwandte schreiben auch gerne mal: Peggi. Tssss. Echt :). Den Namen habe ich meinem Vater zu verdanken..
von Peggy F.
Beitrag melden
Ich finde Peggi schön, was nervt ist nur dass ich mit i geschrieben werde und das ewig mit ansagen muss (Behörden ect.)
von Peggi
Beitrag melden
Ich hab früher meinen Namen gehasst bzw. als ich 11 war ^^ Bin ja jetzt 14 und immer wenn ich mich über mein Name aufgeregt hab haben meine Freunde immer gesagt "Was willst dann du, dein Name is schön und sehr selten ich finde ihn toll", seit dem mag ich mein Name.
von Peggy Ch.
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen auch ganz toll. Das einzigste was mich immer ärgert, das es keinen Schlüsselanhänger, keine Tasse, ect. mit dem Namen Peggy gibt (zumindest hier nicht).
von Peggy
Beitrag melden
Ich lebe seid 41 mit meinem Namen. Und ich finde ihn jeden Tag wieder schön. Er bedeutet "die Perle" und darüber kann man sich doch sicher nicht beschweren. Übrigens finde ich es echt traurig, dass so viele sich über ihre Namen beschweren. Wenn ihr wirklich so unglücklich seid, dann lasst ihn doch ändern. Das kann man heutzutage schon machen. Aber denkt immer daran, Eure Eltern haben sich sicherlich etwas bei der Namensgebung gedacht.

Ach und was ich noch sagen wollte, meine Tochter heisst SHIRLEY - ich wollte einen besonderen Namen für einen besonderen Menschen. Ist sie ist seid 18 Jahren damit zufrieden.
von peggy
Beitrag melden
Ich find es ganz lustig das alles zu lesen, weil ich dachte immer, dass nur ich solche Probleme hab^^. Ich bin jetzt 16 Jahre und sollte ursprünglich Peggy-Sue heißen... Aber irgendwie blieb das 'Sue' weg und so bin ich halt "nur" Peggy. Und ich muss sagen ich mag es gar nicht meinen Namen selbst zu sagen. Was aber auch schon häufig vorkam: "Ich hab den Namen vorher noch nicht gehört" oder sowas in der Art...
Aber ich sag mir immer: PEGGY IST KEIN ALLERWELTS NAME!! Und das find ich auch irgendwie toll =)
von Peggy
Beitrag melden
ICH HASSE ES WENN: einer zu mir kommt und mich Fragt wie ich heiße und ich dann "Peggy" sage, dann sagt derjenige: "Ich wollte dein richtigen Namen wissen, nicht deinen Spitznamen" das regt mich auf! Von was bitte schön sollte Peggy ein Spitzname sein??? Sagt mir das mal einer!
von Peggy
Beitrag melden
Ja diese schlimmen Abwandlungen in der Schule. Ich musste mir Miss Piggy anhören obwohl ich als Kind sehr schlank war. Aber alle sagen der Name passt zu mir da ich ein wenig im Pin Up Look umherlaufe und der Name in den 50ern und 60ern in Amerika ja sehr beliebt war. Und lieber ein Namen der selten und süß ist als sowas wie Steffi oder Katrin.
von Peggy
Beitrag melden
Hallo, ja auch ich habe ihn gehasst diesen Namen, vor allem in der Schulzeit "Peggy Bundy" schrecklich... Und diese furchtbare Frage wenn man sich vorstellt "Ist das eine Kurzform oder ein Spitzname?" Leute da draussen, ich möchte gern mal wissen von was soll das bitte ne Kurzform sein? Lustig ist auch dass man immer denkt, nicht weit verbreitet dieser Name und dann gibt es doch so viele Peggys... ;) Heute ist es mir egal dass ich Peggy heiße, schließlich wird man reifer, allerdings hab ich meine Tochter schlicht und einfach Lisa Sophie genannt... Also ihr Peggys, ich denke wir sind ok wie wir sind, egal wie wir heißen... :)
von Peggy
Beitrag melden
Meiner Mutti ihr Name... na ja, sie findet Paggynator toll. LG Anna
von anna
Beitrag melden
Also als Kind fand ich meinen Namen auch nicht sooo toll.. wurde auch viel gehänselt.. musste zum Teil auch Buchstabieren.. von Ämtern oft falsch geschrieben.. war einfach nur genervt.. :-(
Heute mit 30 Jahren bin ich froh so zu heißen.. ich mag ihn.. zudem ich nun auch die Bedeutung kenne.. hätte mir zwar dennoch nen besseren Namen vorstellen können..aber man kann es sich ja nicht aussuchen.. *lach* Wenn es damals gegangen wäre hätten mein Bruder und ich Bonny und Clyde heißen sollen also doch lieber PEGGY!!!! :-)
von Peggy
Beitrag melden
Bis vor kurzem habe ich meinen Namen auch nicht wirklich gemocht, aber der Name ist irgendwie selten und deswegen speziell und es gibt viel schlimmer namen :)
Vor kurzem wusste ich auch noch garnicht, dass andere Leute denken könnten, dass Peggy eine Abkrüzung ist. Von was denn auch? :)
von Peggy-Sue
Beitrag melden
Ich heiße auch Peggy und ich find meinen Namen nicht so toll, ich find er schreibst sich nicht schön und wohlklingend ist er auch nicht.
Zur Bedeutung muss noch gesagt werden, er entwickelte sich aus seiner Kinderlallsprache, das heißt der Vorläufer war sehr wahrscheinlich Maggy.
Ich habe immer wieder Probleme das viel mir nicht glauben, das ich wirklich so heiße. Hinzukommt der Name ist einfach mit Vorurteilen behaftet und das macht vieles nicht einfacher. Jeder der sein Kind so nennen will sollte es sich genau überlegen.
von Peggy
Beitrag melden
Hey, also ich fand meinen Namen anfangs nicht so toll, da es ein Mädchen in meiner Grundschulklasse gab, was genau so hieß! (wann kommt das bitte vor mit so einem Namen?) Mitlerweile is aber aber schön, nicht Marie, Christin, Anna oder so zu heißen. (kommt in meinem freundiskreis verdammt oft vor)
Zudem hat mir meine Mutti mal gestanden, dass ich verdammtes Glück hatte ein Mädchen zu werden. Mein Bruder ist 9 Jahre älter und heißt Ronny. Sie hatte sich nur diese Zwei Namen zurecht gelegt. Also durfte ich nur noch eine Peggy werden. Da sag ich mal : Glück gehabt. Und lieber eine "Perle" sein, als ein Junge ohne Namen! ;o))
von Peggy
Beitrag melden
Ich fand in meinem ganzen 13 Lebensjahren den Namen blöd^^. Aber seit ich weiß dass es den Namen nicht so viel gibt und es auch noch *Perle* oder auch *Kind des Lichtes* finde ich diesen Namen voll cool!!! Und ich bin erst 13.
von Peggy W.
Beitrag melden
Früher als Kind, oder Teenie mochte ich meinen Namen nicht, konnte mich nicht damit anfreunden.
Heute klingt es schön, wenn man mich so nennt, oder Tante Peggy ruft. So weich, ohne sich dabei die Zunge zu brechen, wie z. Bsp. Virigine, Chantal, usw...
Und es heißt nicht jeder so, wie Katrin, Silvia, Michaela.
von Peggy
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen sehr, auch wenn es manchmal nervt, gefragt zu werden, ob das ne Kurzform ist.
Aber cooler wäre "Peggy Sue", nun ja man kann eben nicht alles haben.
von Peggy
Beitrag melden
Ich heiße Peggy... Das heißt also "die Perle" . Cool, habe ich echt nicht gewusst :) Naja, selbst über den eigenen Namen lernt man nie aus...
von Peggy
Beitrag melden
Heiße Peggy Julia Elisa und alle drei Namen sind gleichrangig. Finden die Kombination sehr schön, etwas Modernes, etwas Klassisches und etwas Altes. Gerufen werde ich allerdings nur Lisa.
von Peggy Julia Elisa
Beitrag melden
Nur Pudel, Schildkröten und Pferde heißen so. Trotzdem: Seit 46 Jahren gehört der Name zu mir, obwohl ich mir fast immer gewünscht habe, anders zu heißen. Peggy ist wie Mandy, Cindy, Ronny.... Ihr wisst, was ich meine. Aber lustig: Die Freundin meines Neffen ist 19 und heißt auch so. Also:Zeitlos. Und: Es gibt schlimmere Namen, z.B. Chantal, Jaqueline, Uschi...
Also Peggys dieser Welt: Kopf hoch!
von Peggy
Beitrag melden
Peggy: weiblicher Vorname, englische Koseform des Namens Margarete, griechisch "Margarites", ursprünglich von dem persischen Wort "Margaritis=Perle" und dem babylonischen Begriff "Mar-galliti=Tochter des Lichts" abstammend.

Ins Deutsche übersetzt bedeutet es "die Perle, die Tochter des Lichts". Verbreitet wurde der Name Margarete im Mittelalter zu Ehren der heiligen Margareta von Antiochia (3./4. Jh.). Der Legende nach soll sie den Teufel in Drachengestalt mit einem Kreuz besiegt haben und gilt seither als Schutzpatronin der Gebährenden, der Bauern und der Wöchnerinnen.
Die heilige Margareta zählt darüber hinaus zu den 14 Helfern in der Not. Der Name Peggy kam erst im England des 7./8. Jh. auf und geht sowohl auf kindliche Reime mit Meg/Meggy, als auch auf die beliebte Namensform "Pega" zurück.

Peggy's NAMENSTAG ist der 20. Juli.
von Peggy
Beitrag melden
Ich trage auch diesen Namen. Aber ich muss zugeben, dass ich nicht sehr zufrieden damit bin. Ich liebe ja historische und orientalische/exotische Namen. Ich wurde mit meinem Namen früher oft aufgezogen, habe zum Teil echt gemeine Kosenamen bekommen, die von "Peggy" inspiriert waren. Und dann ständig diese Kommentare wie: "Mein Pferd heisst auch Peggy" oder "Meine Tante hat nen Hund, der Peggy heisst". Also ich würde meinen Kindern diesen Namen nicht antun. Und er passt auch von der Bedeutung her überhaupt nicht zu mir.
Wobei mich schon mal interessieren würde, wie man von "Margarete" auf "Peggy" kommt.... Ist das ne Lallform von "Maggy" als Kosename für "Margarete"?
von Peggy - Peg-Man
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen echt toll
von Peggy
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen echt klasse! Ich werde zwar auch oft gefragt ob das ein Spitzname ist aber das finde ich nicht weiter schlimm. ;D
Und die Bedeutung finde ich auch sehr gut! Passt perfeckt zu mir! =)
von Peggy
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen.
Den haben nicht sehr viele.
Nur jeder fragt ob mein Name mein richtiger Name ist. Oder ob es nur ein Spitzname ist!
von Peggy
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen super, aber manchmal überlege ich wie es wäre wenn ich anders hieße. Trotzdem ist er schön.
von Peggy
Beitrag melden
Ich heiße selber Peggy und bin eigentlich ziemlich zufrieden damit! :-) Jetzt wo ich die Bedeutung kenne, gleich noch mehr.

wirklich schöne Seite!
von Peggy
Beitrag melden
unser Sohn wurde im April ´08 geboren und heisst auch Tamino. Der Name ist toll und doch gar nicht so selten, wie man sieht. Nun bekommt er bald ein Geschwisterchen, wir haben aber keine Ahnung, welche Namen dazu passen könnten. Vieleicht kann mir ja jemand weiter helfen!
von Peggy
Beitrag melden
Ich bin zum 1.Mal schwanger und wir wollten einen Namen, den auch meine Großeltern aussprechen können. Was Einfaches und doch Schönes. Da uns noch weitere Namen gefielen, haben wir uns mittlerweile entschieden, ihr drei Namen zu geben, wobei RONJA der Rufname ist. Der volle Name lautet dann RONJA Maria Valentina.
von Peggy
Beitrag melden
Meine Tochter heißt auch so.Nur sie wird Josy gschrieben.
von Peggy
Beitrag melden
Wir haben unseren Sohn der am 22.02.2008 geboren ist Gideon genannt. Bereut habe ich diese Entscheidung nie. Obwohl ich anfangs schon so meine Zweifel hatte. Aber jetzt hat man sich drangewöhnt und es wäre für ihn kein andere Name in Frage gekommen. Gideon bedeutet ja hebräisch der Zertrümmerer, das trifft (traf) auch für ihn zu. Waren es am Anfang die Nerven, sind es jetzt Möbelstücke /Gegenstände die er zertrümmert. Aber es ist alles gut so und nicht schlimm. Der Name ist selten und klingt einfach nur gut. Ich bin froh das wir uns so entschieden haben und hoffe das andere mit ihrer Namensgebung ebenfalls so zufrieden sind. Schließlich ist es ja für immer.
von Peggy
Beitrag melden
Meine Tochter heißt Nastasia. Laut Stammbuch meiner Eltern ist dies die Kurzform von Anastasia. Ich fand diesen Namen sehr schön, da er nicht sehr verbreitet ist und somit etwas besonderes.
von Peggy
Beitrag melden
#8488