Volker

4132 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • folc = der Haufe, die Kriegsschar, das Volk (Althochdeutsch);
    heri = das Heer, der Krieger (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Krieger des Volkes

Mehr zur Namensbedeutung

alter deutscher zweigliedriger Name, bekannt durch den Ritter und Spielmann Volker aus dem Nibelungenlied

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Volker" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Volker" verbinden.

Traditionell
67%
Modern
Alt
49%
Jung
Unintelligent
18%
Intelligent
Unattraktiv
30%
Attraktiv
Unsportlich
30%
Sportlich
Introvertiert
43%
Extrovertiert
Unsympathisch
24%
Sympathisch
Unbekannt
31%
Bekannt
Ernst
39%
Lustig
Unfreundlich
25%
Freundlich
Unwohlklingend
28%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

2. März, 18. März, 17. Juni, 7. März

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Volki Volkerchen Vokka Volkermann Völki Volkerino Vogge Wolke Vogsche Vok Volkerlie Schmolker Vovo Volle Tolker Völker Volli Völkchen Lok Vuik

Volker im Liedtitel oder Songtext

  • Volker und das Kind (Volker Lechtenbrink)
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Folker 
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Volker
Bekannte Persönlichkeiten
  • Volker Beck
    (Politiker )
  • Volker Bogdan
    (Schauspieler)
  • Volker Bouffier
    (Politiker)
  • Volker Bruch
    (Schauspieler)
  • Volker Fischer
    (Fechter)
  • Volker Hauff
    (Politiker)
  • Volker Kauder
    (Politiker)
  • Volker Kühn
    (Satireautor, Regisseur)
  • Volker Lechtenbrink
    (Liedermacher)
  • Volker Pispers
    (Comedian)
  • Volker Rosin
    (Deutscher Musiker)
  • Volker Rühe
    (Politiker)
  • Volker Schloendorff
    (Filmregisseur)
  • Volker von Alzey
    (Figur aus dem Nibelungenlied)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Volker! Heißt du selber Volker oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code2
Kommentare zum Vornamen Volker
ich liebe meinen namen
von Volkerchen
Beitrag melden
Gutaussehender Mann. Nett. Smart...
von Cherry
Beitrag melden
Der Name Volker klingt in der Tat sehr hart. Erinnert mich irgendwie an Kalter Krieger! Von wegen Charming...
von Terry
Beitrag melden
Ich heiße auch Volker seit 49 Jahren. Hatte noch nie ein Problem damit!
von Volker
Beitrag melden
Ich hatte! auch mal ein männliches "Exemplar" mit diesem Vornamen als Freund.
Das hat mir dann aber auch gereicht!
von Susan
Beitrag melden
"alle Macht dem volke(r)" stand mal an einer Hauswand. Ich bekam ein Foto davon zum Aufhängen. Immerhin: die meisten Gäste halten sich dran...
von Volker
Beitrag melden
Den witzigsten Spitznamen bakam ich von einer lieben Koreanerin die sagte immer
""Polka"" zu mir ... Danke Induk

Auch wenn der Name nicht so häufig ist war in meinem Jahrgang doch öfter präsent - wir hatten 3 Volkers in der Klasse und das mit einer schielenden Erdkundelehrerin, die immer Volker ansprach, ansah aber keine von den dreien geantwortet hat, da aufgrund des schielen sich keine angesprochen fühlte.
Das war schon witzig besonders da die Lehrerin immer wütend wurde wenn keine Antwort gab aber wie sollte man wissen wer gemeint war, wenn jemand guckt wie clerance der schielende Löwe.
von Volker - ja ich heiße wirklich so
Beitrag melden
Ich habe den Namen Volker gern. Als ich Jugendliche war, gab es einen Schauspieler mit dem Namen Volker Eckstein, den fand ich echt toll... Leider ist er früh verstorben, aber durch ihn kam dieser Name zu mir. Jetzt habe ich grad ganz frisch einen Volker kennen gelernt, darum mein Interesse an dieser Seite...:-) Na schaun wir mal, was draus wird....
von ana
Beitrag melden
ich bin Musiker. Also, Volker, der Spielmann
von Volker-Michael
Beitrag melden
Leider heißen zu viele so, ich wäre gern der einzigste Volker, denn schließlich ist der Name schon besetzt und zwar durch mich
von Volker
Beitrag melden
Mein Papa heißt volker ich mag diesen namen sehr weil mein freund auch so heißt.
aber ich wüsste gern was volker überhaupt bedeutet ? Kann mir jemand das sagen!
von Volki
Beitrag melden
Meinen Eltern wäre ich echt Dankbar gewesen, wenn sie mir noch einen Zweitnamen, der besser klingt, gegeben hätten. Damit ich auf Alternativen zurückgreifen hätte können. Volker benutze ich nur noch zu "Amtszwecken" - ansonsten hab ich mir nen völlig anderen Namen geben lassen und den dann auch durch die Gesellschaft um mich herum verbreitet. Es ist irgendwie schon toll, wenn nur die "intimsten" den wahren Namen kennen und der Rest dann frage: "Volker wer?" :)
von Volker
Beitrag melden
Also Volker-Krankheiten gibt es wirklich, irgendein Volker malte sich diesen Namen an seine Garage, ein anderer malte sich den Namen riesengroß an seinen LKW, ich finde so etwas häßlich, da man damit andere Volkis ärgert. Liebst Du Deine Konkurrenz???
von Volker
Beitrag melden
Auch ich bin ein sehr zufriedener Volker - und das seit 31 Jahren ;) In den USA, in denen ich 3 Jahre lebte, mutierte ich zu "Walker"... erst die phonetische Erklärung, den Namen wie "Foil-kah" auszusprechen, half weiter. Viele meiner Wissenschaftskollegen "umgehen" das Problem indem ich einfach nur "V" genannt werde. Man bekommt als "Volkskrieger" auch interessante Rückmeldungen zu seinem Vornamen von Kollegen aus China (People's [Liberation] Army...). Wer hat weitere interessante internationale "Volker-Erfahrungen"?
von Volker
Beitrag melden
Ich bin auch seit 35 Jahren mit meinem Namen total zufrieden! Volker ist zwar recht selten, aber das macht mir nichts aus. Meine Fußballfreunde nennen mich Wolle, warum auch immer. Im Ausland ausgesprochen klingt der Name fürchterlich, wie Wulkör im Englischen oder Bollkerr im Spanischen.
von Volker
Beitrag melden
Dieser Name ist leider schon besetzt und zwar durch mich.
von Volker
Beitrag melden
Ich habe mich früh mit meinen Namen angefreundet und in den 19 Jahren in denen ich in Bayern (Münchner Norden) gelebt habe, habe ich keinen einzigen anderen Volker getroffen (!). Daher hatte ich auch nie einen Spitznamen, sondern wurde immer bei meinem Namen genannt. Das ist schon ziemlich geil.
Seit 4 Jahren lebe ich in der Schweiz, wo es noch viel weniger Volker gibt. Ich bin schweizweit der einzige Fußballschiedsrichter der so heißt. Das ist schon recht lässig, vor allem weil ich "Volker", im Gegensatz zu anderen seltenen Namen, nicht kitschig oder aufgeblasen ist.

Finde es lustig, dass hier viele von Problemen im englischsprachigen Raum erzählen. Bei einem Aufenthalt in den Sommerferien wurde ich "Voldemort" von einer Gruppe, die ich in einem Club getroffen habe, wurde ich "Focker" genannt. Wer das als englische Ironie versteht kann dann auch gleich in der Kategorie "Humor" bei den Engländern Punkten ;)


von Volker Hartmann
Beitrag melden
Meine große Liebe heißt Volker! Für mich ist es der schönste Name, weil ich ihn mit Liebe, Stärke, Toleranz, sozialer und emotionaler Intelligenz verbinde! Bussal an meinen VOLKER und alle Volkers!
von Ingeborg Ulrike
Beitrag melden
Früher war ich immer der einzigste Volker, doch jetzt bin ich nicht mal in 50 meter umkreis der einnzigste, das find ich doof, das so viele so heißen, Ich wäre gern weiterhin der einzigste Volker
von volker
Beitrag melden
Bin durch Zufall auf diese Seite gekommen, weil ich überprüfen wollte, ob der Name "Dieta" ein weiblicher oder männlicher Vornamen ist. Dies hat sich geklärt.

Beim Weiterlesen zu MEINEM Namen musste ich schmunzeln: Im Beitrag eines Volkers vom 07.03.12 fand ich den selben Spitznamen: "Vovo".

Bei mir entstanden (nach Angaben meiner Mutter) durch meine ersten Sprechversuche. Das K und das R wollten wohl noch nicht so, so dass ich als Kleinkind einfach die ersten beiden Buchstaben doppelt aussprach...

Irgendwann hab' ich in Jugendzeiten dies mal erwähnt, und ziemlich schnell hieß ich bei Jugendfreunden ständig Vovo. Durch Mathekenntnisse noch abgewandelt in (Vo)²

Einige alte Freunde sagen immer noch Vovo, es ist im Laufe der Jahr aber weniger geworden...

Ich finde meinen (unseren) Namen übrigens klasse, er ist zeitlos, relativ selten und schön.

Volker (50 J.) vom Niederrhein, Nordrhein-Westfalen
von Volker
Beitrag melden
Irgendwie lustig. Eine hat geschrieben, dass Volker ein seltener Name ist und sie ihren Sohn so genannt hat, weil nicht jeder damit rum rennt. Was soll ich denn da sagen? ;-)
Mit "F" ist noch seltener und kann auch etwas nerven. Jeder sagt erstmal "Mit F? Das hab ich ja noch nie gesehen.". Besonders auf Ämtern nervt das. Ich mag trotzdem meinen Namen. Somit ist die Kombination von Vor- und Nachme bei mir einmalig. Und wer kann das schon von sich behaupten? ;-)
von Folker
Beitrag melden
Der Name Volker ist stark, ausdrucksvoll und selten. Der muss einem doch gefallen. Ich lebe seit ueber 10 Jahren in Asien - und hier habe ich es nicht geschafft jemanden die Aussprache beizubringen. So entstanden eine Reihe von Spitznamen, die sich nicht an Volker angelehnt haben. Das ist ein bisschen schade und ich muss sagen, dass der Name leider schon sehr deutschbezogen ist. Aber gefallen tut er mir trotzdem. Und praegen tut ein Name sicherlich in der Jugend, so dass es mich nicht wundert, dass sich die meisten die Eigenschaft Kaempfen auf die Brust schreiben - wuerde ich mir auch zuschreiben.
von Volker
Beitrag melden
Mein Vorname passt, nicht nur nach eigenem Empfinden sehr gut zu meiner Herkunft, zu meiner Person und auch zu dem Sinn der dahinter steckt.
Ich fühle mich voll und ganz wohl mit dem Namen den mir meine Eltern geben haben!
Und auch ich stamme aus der Zeit vor gut über 50 Jahren ;-)
von Volker
Beitrag melden
Habe meinen Sohn vor 30 Jahren schon so getauft. Der Name passt zu ihm. Vor allem wollte ich einen Namen, mit dem nicht jeder herumrennt. Es ist mir gelungen. Volkers kenne ich nur drei.
von Margaretha
Beitrag melden
Meine Schwester und mein Bruder haben beide einen italienischen Vornamen. Vater ist Italiener, Mutter ist Deutsche. Bei meinen Namen hat sich meine Mutter wohl durchgesetzt. Mein Spitzname war Vocke, früher fand ich meinen Namen blöd. Ich wollte auch einen italienischen Vornamen haben. Luca fand ich toll, jetzt heißt mein Sohn "Luca Noah".
von Völker
Beitrag melden
bin mit meinem Namen sehr zufrieden, Volker ist ja auch kein Modenamen
von Volker
Beitrag melden
Find es sehr gut dass der Name auf Englisch eigentlich kaum aussprechbar ist, so müssen die englischsprachigen Leute (und ich hab längere Zeit in den USA gelebt) die deutsche Aussprache des Namens erlernen!

Find es schrecklich dass dort z.B. aus jedem deutschen Michael ein "Meikäl" wird.
von Volker
Beitrag melden
Ich hasse meinen Namen Volker. Habt ihr Irgendwelche Spitznamen für mich???
von Volker
Beitrag melden
Mein Freund (27) heißt Volker. :) Ich fand den Namen anfangs (da war er kurz vorm 24. Geburtstag) etwas seltsam für sein Alter.. aber da er aus NRW stammt, wundert mich das heut gar nimmer. :D Ich selbst stamme ursprünglich aus Niedersachsen und dort ist der Name nicht ganz so geläufig. Der Name passt zu ihm wie die Faust aufs Auge.
von Denise-Michelle
Beitrag melden
bin als Kind von fußballfeunden vovo genannt worden. heute nennen mich alle volker, und das ist gut so. ich trage meinen namen gerne und er ist auch recht rar. kämpfernatur passt und zieht sich durchs ganze leben. bin auch schon seit 12 jahren als betriebsrat kämpferisch unteregs. viele grüße von volker (44)
von volker
Beitrag melden
Heisse VOLKER, (63) Wassermann - Mein Vater definierte: Volk (das Volk), die Namernsergaenzung: er (von Herr) also Herrscher des Volkes, war nicht korrekt und ich habe seine Vorstellung nicht verwirklicht
von Volker
Beitrag melden
Ja und mein Vater! 1963! Er heisst zum 2. Günther... Das is n bissl altmodisch, aber Volki gefällt mir!! Kenne bis auf meinen Vater aber noch keinen anderen... Auf alle anderen Volkskämpfer!!! =)
von katharina
Beitrag melden
Volker von Alzey - der ausm Nibelungenlied - war glaub auf jeden Fall vorher da ;-)
von Toto
Beitrag melden
Mein Vater behauptete, dass er derjenige gewesen sei, der 1921 Volker als Vornamen in Deutschland eingeführt habe, und ich mich deshalb Volker I. nennen dürfte. -:))
Wer wurde zeitlich früher, also vor 1921 so getauft?

von Volker
Beitrag melden
Tja, gegrüßt sei das Volk der "Volker" - wie bei vielen über ein "Volki" (der sich nicht durchsetzt - außer bei meiner Jüngsten) habe ich keinen Spitznamen der sich durchgesetzt hat. Und JA - ein VOLKER ist ein Kämpfer wenn es sich lohnt. ;)
von Volker K.
Beitrag melden
Bin mit meinem Namen, wie die meisten Volkers, recht zufrieden. Im Ausland gibt es immer wieder Probleme mit der Aussprache, insbesondere im englischsprachigen. Zur Verkürzung bzw. Spitznamenbildung eignet sich Volker wohl nicht. Ich habe jedenfalls auch keinen. Manchmal nennt mich jemand Volli oder Volki, das hat sich aber nicht durchgesetzt undd wird es wohl jetzt auch nicht mehr. Die meisten Volkers haben das 50. Lebensjahr wohl schon vollendet. Um so überraschter war ich als sich kürzlich ein junger Mann, so Anfang - Mitte Zwanzig, bei mir mit Volker vorstellte.
Wenn ich mir die Emotionen so ansehe, die der Name Volker erzeugt, bin ich richtig geschmeichelt. Hoffentlich haben da nicht nur die Volkers gevotet.
von Volker
Beitrag melden
Ich heisse natuerlich auch Volker. Manchmal habe ich Kontakt mit Russischsprachlern. Und die verbinden Volker ganz gern mit dem Wolf (wenn sie das V wie ein W lesen, sehen die am Anfang wolk, was auf Russisch Wolf heisst) - das passt ja auch ganz gut zu den sonstigen Interpretationen :-)
von Volker_DD
Beitrag melden
Na, aber hallo... soviele "Volker". Gruß an alle!! ;-) Ich hatte es nie mit meinem Namen leicht, doch als "Kämpfernatur" übersteht man das ja. Werde Volki oder Vollscher genannt... mit 21 Jahren bissel maröde, lach.

von Volker
Beitrag melden
Hallo erstmal
Hier ist Volker aus Berlin. Gruß an alle Volker
und anders heissende.
Ich kenne einen Folker.
Ist wohl ein Einzelfall , oder?
Genannt werde ich manchmal Volki. War damit nicht immer zufrieden.
Aber mit 65 Jahren gewöhnt man sich daran.
von Volker
Beitrag melden
meine freunde nennen mich alle Volgi, was dem hiesigen badischen dialekt geschuldet ist :-) das harte k liegt uns nicht so und machen deshalb ein weiches g daraus! ich denke diese schreibweise ist ziemlich einzigartig und ich mag sie deshalb sehr!
von Volker
Beitrag melden
Interessante Sache. Hätte nie gedacht das mein Name so eine Bedeutung hat ;-)
Find den Namen super, so heißen nicht viele !
Und ein Krieger ( eher Jäger )steckt in mir allemal.
Ein, Spitzname hergeleitet von dem Namen Volker existiert nicht für mich.
von Volker
Beitrag melden
mein papi heißt auch volker, eer hat nicht wirklich eienen spitznahmen.. außer papa, vollimaster, volli... aber kaum einer außer so n paar alte freunde und verwandte und so nennen ihn so... aber ich bin mir sicher das irgendwann ihn alle so nennen, denn das möcht er gerne. und ihr wisst ja- volker ist ne kämpfernatur...
xD
von Lena
Beitrag melden
Mein Papa heißt VOLKER. Er ist mit seinem Namen sehr zufrieden. In unserem Ort war er der erste VOLKER, nach 10 Jahren gab es dann immer mehr.. Ob er ein Kämpfer ist?! - Ja, auf alle Fälle ;)
von Leonie
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen auch, in meiner Ausbildung wurde ich immer von einem anderem Azubi Wolke genannt. Ansonsten nennen mich alle Volker
von Volker
Beitrag melden
Mein Vater heißt auch Volker, und kämpft um seinen Job und sowas. Der Name passt also ganz gut.
von Julica
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen - allerding bin ich auch tatsächlich Kämpferisch und teilweise sehr aufprausend. Extrem Gerechtigkeitsliebend und das teilweise sogar schon so das ich aus loyalität Jobs gekündigt habe. Weis nicht ob das was mit meinem Namen zu tun hat. Ich mag jedenfalls den Namen Volker und ich mag auch keinen anderen Namen haben. Als Kind hatte ich keine Schwierigkeiten mit dem Namen. Meine Spitznamen waren : Vokky, Volky Vogge, Volki, Volkiele (schwäbische verniedlichungsform).
von Volker
Beitrag melden
Ich kenne seit vielen Jahren jemanden mit dem Namen Volker. Er ist ein sehr liebenswerter Mensch mit einer unglaublichen Energie. Sein(e) Beruf(ung) ist, ein Krieger des Volkes und besonders ein Krieger für das Volk zu sein. Ich wünsche ihm, dass er bei seinen Kämpfen für andere Menschen sich selbst nicht aus den Augen verliert. Jeder Krieger braucht mal Ruhe. :-)
von Amie
Beitrag melden
wer denkt auch das die herkunft falsch angegeben ist?! volker muesste doch der spielmann der niebelungen gewesen sein, nicht ein ritter. ansonsten find ich volker mittlerweile echt stark. als 10-14 jaehriger wars aber ein wenig komisch. aber heut denk ich nur das alle rene, marko oder sonst wie heissen. werde mir jetz allerdings fuer auslandsaufenthalte noch einen, fuer die englische sprache, leichter auszusprechenden namen zulegen.

grtz
von Volker
Beitrag melden
Bin jetzt fast 59 Jahre mit meinem Namen mehr als glücklich. und sowohl Volker als auch Gerald passen zu meinem Wesen. Ich bin sehr kämpferisch und setze mich vor allem für andere Personen ein. Ungerechtigkeit kann und will ich nicht dulden. Darum konnten meine Eltern keinen besseren Namen finden.Volker Gerald, diese Namen zu tragen ist wie das schlagen einer Schlacht. Und das täglich. Einen Spitznamen trage ich nicht.
von Volker Gerald
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen, nen bisserl kriegerisch bin ich (besonders Morgens ohne Kaffee) :-)
Einen richtigen Spitznamen hat sich aber noch keiner einfallen lassen. Volli find ich schlimm, klingt wie Volli(diot) sorry
von Volker
Beitrag melden
Die Bedeutung/Übersetzung des Namens als "Vater des Volkes" erscheint mir sehr gewagt. Betrachtet man die Wortzusammensetzung: "folc = der Haufe, die Kriegsschar, das Volk (Althochdeutsch) heri = das Heer, der Krieger (Althochdeutsch) ", so erscheint eine Übersetzung als "Volkskrieger" oder auch "Volkskämpfer" viel plausibler.

Wie man an diesem Beitrag ersehen kann, mache ich meinem Vornamen wohl alle Ehre ;-)

von Volker
Beitrag melden
..ich bin mit meinem namen ganz zufrieden,
werde von meinen freuden "VOLLI" genannt!
von Volker
Beitrag melden
#10770