Widukind

383 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • witu = der Wald (Althochdeutsch) kind = das Kind (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Waldkind

Mehr zur Namensbedeutung

alter deutscher zweigliedriger Name, der heute als Familienname häufig ist, aber als Vorname nahezu ausgestorben; bekannt durch den Sachsenführer Widukind (8./9. Jh.)

Widukind setzt sich zusammen aus den altsächsischen Wörtern für "Holz", "Wald" und " Kind".

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Widukind" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Widukind" verbinden.

Traditionell
70%
Modern
Alt
38%
Jung
Unintelligent
22%
Intelligent
Unattraktiv
46%
Attraktiv
Unsportlich
26%
Sportlich
Introvertiert
60%
Extrovertiert
Unsympathisch
36%
Sympathisch
Unbekannt
63%
Bekannt
Ernst
59%
Lustig
Unfreundlich
30%
Freundlich
Unwohlklingend
39%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

Bislang wurde noch kein Namenstag für Widukind eingetragen. Kennst du den Namenstag?

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Wickie Widu, Witte

Widukind im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Widukind hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Wedekind Widukind Wittekind
Bekannte Persönlichkeiten
  • Widukind
    (mittelalterlicher Kämpfer für die Sachsen)
  • Widukind Lenz
    (Humangenetiker)
  • Widukind von Corvey
    (Geschichtsschreiber aus dem 10. Jh.)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Widukind! Heißt du selber Widukind oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Kommentare zum Vornamen Widukind
Widukind - "als Vorname nahezu ausgestorben" - mit gutem Grund! Die armen Kinder, die mit so einem Namen bestraft werden. Im übrigen finde ich daran rein gar nichts 'edel', den Vornamen eines Heerführers zu tragen.
von Maria
Beitrag melden
Widukind war der berühmte Gegner Karls des Großen. Die Sachsen kannten allerdings keinen König. Widukind war ein Heerführer; dem es gelang, daß Karl mit ihm verhandeln mußte. Widukind erreichte für sich und für die Sachsen einen ehrbaren Frieden mit den Franken. In Attigny ließ er sich freiwillig taufen. Mehr über ihn: Widukind - Sagen und Erzählungen, Berlin 2013
von Horst Schröder
Beitrag melden
Widukind war der Vorname eines sächsischen Königs, der gegen Karl den Großen kämpfte und dann von diesem unterworfen wurde. Schlussendlich musste er zum Christentum konvertieren und wurde getauft.
von anonym
Beitrag melden
Mein Sohn heißt Widukind. Es ist der schönste und bedeutungsvollste Name, den ich kenne. Waldkind zu heißen und den Sachsenkönig als Namenspaten zu haben ist eine ehrenvolle Lebenslinie.
Netter Nebeneffekt: An der Reaktion auf diesen Namen erkennt man sofort die Allgmeinbildung einer Person.
von rosmarin
Beitrag melden
Oh mein Gott, das arme, arme Kind.
Mein Beileid allen Widukinds...
von Ann
Beitrag melden
Was für ein wunderschöner, edler und bedeutungvoller Name.
von Thuringia
Beitrag melden
Kannst du nicht lesen ?? Hindukind? Alfred ist ja gar nichts besonderes gegeüber diesem.
von Widukind
Beitrag melden
ausgesprochener Hundename????? Das ist ja eine Beleidigung. Mögen die Kinder die so heißen sich geehrt fühlen, diesen überaus mächtigen Namen tragen zu dürfen.
von Widukind
Beitrag melden
#10856