Wolf

2736 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • wolf = der Wolf (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

Mehr zur Namensbedeutung

verselbständigte Kurzform von Namen, die mit 'Wolf-' beginnen, vor allem Wolfgang

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Wolf" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Wolf" verbinden.

Traditionell
64%
Modern
Alt
54%
Jung
Unintelligent
34%
Intelligent
Unattraktiv
39%
Attraktiv
Unsportlich
41%
Sportlich
Introvertiert
42%
Extrovertiert
Unsympathisch
34%
Sympathisch
Unbekannt
62%
Bekannt
Ernst
63%
Lustig
Unfreundlich
29%
Freundlich
Unwohlklingend
31%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

31. Januar

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Verselbständigte Kurzform

Spitznamen & Kosenamen

Lupo Wölfchen Wolfi Wölfi Wolle Wolke

Wolf im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Wolf hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Wolfi Wolf Wulf Welf
Bekannte Persönlichkeiten
  • Wolf Biermann
    (Liedermacher)
  • Wolf Blitzer
    (US-Journalist, TV-Moderator)
  • Wolf Haas
    (österr. Schriftsteller)
  • Wolf Kaiser
    (Schauspieler)
  • Wolf Mahn
    (Sänger)
  • Wolf Roth
    (Schauspieler)
  • Wolf Singer
    (Hirnforscher)
  • Wolf Taylor
    (Figur aus der TV-Serie "The Last Ship")
  • Wolf von Lojewski
    (TV-Journalist)
  • Wolf-Niklas Schykowski
    (Schauspieler)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Wolf! Heißt du selber Wolf oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3
Kommentare zum Vornamen Wolf
Meinem Kind würde ich den Namen niemals geben. Einfach unmöglich in der heutigen Zeit.
von Kerstin
Beitrag melden
Einer aus meiner Schule heisst Wolf. Der ist total witzig und färbt sich gerne die haare.
von Theresa
Beitrag melden
Ich schwanke dazwischen, meinen Sohn Wolf oder Beowulf zu nennen...
Wolf ist bekannter, wird aber gerade wieder häufiger und ist vielleicht bald so ein Trendname wie Anton, Karl oder Hugo.
Beowulf ist aber fûr einen kleinen Jungen schwerer auszusprechen und wird wohl öfter buchstabiert werden mûssen.
Mal sehen, was mein Freund Hafthor dazu sagt.

Menschen, die diesen Namen verbieten wollen, kann ich nicht nachvollziehen.
Der Name ist deutsch, traditionell und steht für die Eigenschaften eines schönen Tieres:
Loyalität, Intelligenz, Teamwork und der Wille frei zu entscheiden.
von Martina
Beitrag melden
Ich bin 41 und heiße Wolf.
Finde den Namen schön.
"Jacky"... naja, braucht nicht direkt verboten zu werden, aber mein Mitleid hast du ;)
von Wolf
Beitrag melden
Wolf ist für mich ein Raubtier, aber kein Name für ein Kind! Solche Nanen sollten verboten werden!
Jacky
von Jacky
Beitrag melden
Ich bin 12 Jahre alt und heisse Wolff Morien, ich liebe diesen Name und bin meinen Eltern auch sehr dankbar, da jeder in jedem Land diesen Namen sehr schön findet. Würde ich nicht schon so heissen würde ich meinem kind diesen Namen geben. Und alle Mädchen finden diesen Namen auch wunderschön und total süß.
von Wolff
Beitrag melden
Ich habe in meinem bisherigem Leben (53 Jahre) keine schlechten Erfahrungen mit meinem Namen gehabt.

Wolf ( aus Berlin
von Wolf
Beitrag melden
Ein prima Name. Früher war der Wolf eines DER Vorbilder für die Menschen überhaupt, daher auch die vielen Vor- und auch Nachnamen mit Wolf oder "Wol" darin. Ich überlege mir gerade, ob sogar das Wort "wohl" mit Wolf zusammenhängt, doch lässt sich das wohl weder beweisen noch widerlegen.
von Takuto
Beitrag melden
Wolf, ein schöner Name - nicht nur als Zweitname.
von Andre
Beitrag melden
Ich heiße Wolf, ohne Zweitname. Habe in meinem Leben (36 J.) nur gute Erfahrungen gemacht. Ein kurzer, altdeutscher, zeitloser und seltener Name. Danke an meine Eltern!
von Wolf
Beitrag melden
Hallo unser Sohn heisst Wolf, und er ist sehr zufrieden damit. Hier in der Schweiz ist der Name eher selten. Die Leute haben zuerst verstört auf den Namen reagiert, und gemeint, man könne eben so gut Hund oder Katze taufen, oder haben einfach geglaubt, dass er Wofgang getauft ist. Inzwischen haben sie sich an den Namen gewöhnt. Muss ja nicht jeder gleich heissen.
Unser Wolf ist und bleibt einzigartig, und ist nicht zu verwechseln.
von Sandra
Beitrag melden
den Walter habe ich von meinem Vater, der hiess so, doch der "Wolf" ist eigenständig.¡, eine Idee wohl meiner Mutter. Identifiziere mich sehr mit diesem Namen Wolf, seit Jahren verzichte ich eher auf den zweiten Vornamen.
Muss nur hin und wieder darauf bestehen, dass da kein Anhängsel wie - gang oder ähnliches dran ist.
von Wolf-Walter
Beitrag melden
Der Name ist einfach nur schrecklich xD Sowas würde ich meinem Kind nie antun! Sch** sowas sollte verboten sein xD
von wolf?
Beitrag melden
Wir haben unseren Sohn Wolf genannt.
Der Name passt gut zu ihm, da er ein starker Typ ist.
Der Name ist wirklich selten und etwas besonderes.
Nur kleine Mädchen sind erstmal irritiert. Die haben wahrscheinlich zuviele Märchen gehört.
von Malte
Beitrag melden
Mein 11 jähriger Sohn heißt Wolf, hier in Österreich ist das eher selten. Er ist auch ein wahrer Wolf, besonnen, ruhig und ein guter Teamworker, wie sein tierisches Vorbild. Wolf ist ein starker Name, sein großer Bruder heißt Leo.
von Silvia
Beitrag melden
Ich heiße Wolf und mag meinen Namen.
Kommt vor allem im englischsprachigen Ausland sehr gut an
von Wolf
Beitrag melden
Weitere Varianten wären: Ulf (altdeutsch- Wolf) und Welf...
Ich für meinen teil trage den Vornamen Jan-Wolf und bin meinen Eltern überaus dankbar....
von Wolf
Beitrag melden
mein Papa heißt Wolf- Rüdiger und ich finde WOLF einfach genial wenn ein Name dahinter kommt! ( papa ist 60 :o)
von dudu
Beitrag melden
Unsere Tochter haben wir Ende der Neunziger Lilla genannt, nach ungarischem Vorbild.

Am Anfang konnten wir uns vor Warnungen wegen der Seltenheit und der Nähe zur Farbe Lila kaum retten - heute wird der Name in unserer Umgebung als absolut selbstverständlich und schön empfunden. Es gibt selbst unter denjenigen, die den Namen zum ersten Mal lesen und sprechen, nur ganz selten jemanden, der ihn ausspricht wie die Farbe (also mit langem "i").

Die meisten Menschen assoziieren den Namen mit Skandinavien bzw. Schweden. Denn dort steht "lilla" im Kontext von "klein", z.B. in diversen Ortsnamen.

Wir bereuen die Namensvergabe nicht - am allerwenigsten unsere inzwischen schon nicht mehr ganz so kleine Lilla ;-)
von Wolf
Beitrag melden
#10936