Stilblüten elterlicher Einfältigkeit

Werdende Eltern haben es nicht leicht. Dass sie ihre Kinder für einzigartig halten, versteht sich zwar von selbst. Manchmal nimmt aber der Wille, dem Kind auch mit Hilfe des Vornamens den Stempel des Besonderen zu verpassen, abstruse Formen an. Die Folgen davon sind außergewöhnlich auffallende Namenskreationen.

Viele dieser neumodischen und besonders komplizierten Namen sind ein oft bewitzeltes Thema. Vor allem bei Namen aus dem angloamerikanischen und französischen Sprachraum sollten Eltern Vorsicht walten lassen. Satirische Abhandlungen über Kevinismus bwz. Chantalismus finden sich in den Medien zuhauf.

Das großartige Blog Chantalismus zum Beispiel hat es sich zur Aufgabe gemacht, uns mittels Geburtsanzeigen und Heckaufklebern über die schönsten Stilblüten deutscher elterlicher Einfältigkeit aufzuklären. Der Blick auf die immer verrückter werdenden Kombinationen lässt den Schluss zu, dass die werdenden Mütter und Väter entweder eine ganz schwierige Schwangerschaft erleben mussten oder ausgesprochene Sadisten sind, die ihre Stammhalter mit fiesen Namen quälen wollen. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall. Das erwartet Euch unter anderem dort:

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code2

Kommentare