Annett

3329 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • channah = die Gnade (Hebräisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Begnadete, er (Gott) war gnädig

Mehr zur Namensbedeutung

in der Bibel ist Anna die Mutter Marias 'Anna' ist ursprünglich die griechische/lateinische Form von 'Hannah'

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Annett" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Annett" verbinden.

Traditionell
45%
Modern
Alt
39%
Jung
Unintelligent
25%
Intelligent
Unattraktiv
31%
Attraktiv
Unsportlich
36%
Sportlich
Introvertiert
44%
Extrovertiert
Unsympathisch
26%
Sympathisch
Unbekannt
38%
Bekannt
Ernst
36%
Lustig
Unfreundlich
28%
Freundlich
Unwohlklingend
37%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

13. Juni, 16. Juni, 17. Juli, 26. Juli, 24. Oktober

Herkunft

Hebräisch

Sprachen

Französisch

Themengebiete

Altes Testament

Spitznamen & Kosenamen

Netti Neddy Knete Nettchen Annettchen Annetti Nettl Nette Nätti Nettle Ann Nana Nedelbeck Anni Nene

Annett im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Annett hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Amanda Amata Amedea Aminata Aminta Amynta Anahita Anett Anette Anita Anndea Annett Annetta Annette Antea Anthea Antheia Amadea Amada Andia
Bekannte Persönlichkeiten
  • Annett Louisan
    (Sängerin)
  • Annett Möller
    (Redakteurin und Moderatorin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Annett! Heißt du selber Annett oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5
Kommentare zum Vornamen Annett
Ich bin auch eine ostdeutsche Annett und da ich seit Jugend in süddeutschland lebe muss ich auch oft buchstabieren. Sag dann immer: die ostdeutsche Annett ohne e am Ende. Ich fand meinen Namen immer selten kenne im Heimatort und Schule keine anderen Annetts. War auch froh drum vor allem in Abgrenzung zu meiner Schwester mit dem allerweltsnamen Susann. Hatte als Kind allein 3 Freundinnen die auch Susann hießen.
Spitznamen sind netti Nettchen oder -Schwäbisch? - nettle.
Wurde eigentlich nie gehänselt mit dem Namen obwohl sich das ja anbieten würde und die Spitznamen hab ich erst als erwachsene bekommen. War deshalb als Kind immer schon sehr zufrieden mit dem Namen und bin es noch.
von Annett
Beitrag melden
Ich heiße auch Annett und bin stolz auf diesen Namen. Bei uns auf Arbeit heißt eine nette Kollegin Annette. Lustig wird es immer, wenn wir zusammen arbeiten. Mancher Kollege hat da Probleme die Richtige anzusprechen. Das gibt jedesmal ein Gaudi.
LG Annett
von Annett
Beitrag melden
Hallöchen, auch ich bin eine Annett, zwei "n" zwei "t" ein "e". Da lege ich Wert drauf, auch ich mag es gar nicht, wenn man mich Annette ruft. Ich fand meinen Namen als Kind auch total blöd und fragte meine Mutter auch, weshalb ich nicht Susanne heiße. Auch mir verpasste meine Oma den Namen. Ich muss sagen, heute bin ich total froh und finde meinen Namen auch schön. Also DANKE dafür! Liebe Grüße an alle von Annettchen mit dit Kettchen :-)
von Annett :-)
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen. Ich bin lustig witzig spontan sexy und hab was im Kopp. Überdies kenne ich nur schlanke Annetts. Tschüß sagt Annett. Doppel n Doppel t
von Annett
Beitrag melden
Mich gibt es seit 1975, ich liebe meinen Namen! Ich fand ihn schon immer toll! Mit zwei "n" zwei "t" aber hallo nur ein e!? Annett
von Annett D.
Beitrag melden
Hallo, ja ich bin auch eine Annett. 82er Baujahr und ich liebe meinen Namen. Ok, auch mich nervt es Annette genannt zu werden, aber es gibt echt schlimmeres. Ich finde die Bedeutung auch sehr schön und passend. Also liebe Annett's da draußen, genießt Euren Namen. Es hätte Euch auch schlechter treffen können! :-)
von Annett
Beitrag melden
Hallo ich bin auch eine Annett und wurde 1973 in Thüringen geboren, ich habe einen Doppelnamen und zwar Annett Susann, mir gefiel der Name als Kind nie und ich hab meine Mama immer gefragt warum sie mir nicht den Rufnamen Susann gegeben hat, hätte mir besser gefallen! Nun kann ich es aber nicht mehr ändern und ich buchstabiere meinen Namen schon fast automatisch weil mir jeder ein "e" anhängen will und das kann ich überhaupt nicht leiden!
von Annett Meißner
Beitrag melden
Hallo ich bin eine 1978 Annett und in der DDR geboren. Ich finde meinen Namen sehr schön. Anders als viele hier finde ich, dass er einen angenehmen Klang hat und geschrieben auch toll aussieht. Ihn zu buchstabieren gehört nun mal dazu. Manche rufen mich Annette, aber das ist für mich wie die anderen Kosenamen, die meine Familie und Freunde für mich benutzen.
von Annett M.
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen schrecklich!!!!!
Am schlimmsten ist es wenn man mit dem Spitznamen netti gerufen wird!!!
Ich heise seit 1992 Annett und bin fürs leben gestraft in der Schule hieß es nur immer Annette die fette die pinkelt ins bette!!!!!!!!!!! ganz toll
von Annett
Beitrag melden
Ich bin auch eine Annett seit 1971, der Name wurde von meiner Uroma ausgesucht. Früher habe ich ihn gehasst, aber mittlerweile gibt es furchtbarere Namen. Was mich am meisten stört, wenn mich jemand "Annette" ruft, da sage ich betont laut und deutlich "Ich heiße Annett!". Den besten Spitznamen erhielt ich von meiner Mutti, sie nennt mich heute noch Anna, aber alle anderen rufen mich Annett oder Netti. Bei uns im Dorf gibt es auch eine Anett, ja ihr lest richtig mit einem "n" in der Mitte, dazu muss ich sagen, gefällt mir meine Schreibweise besser. Leider verwechseln manche die Schreibweise bei uns, dann hab ich ein lustigen Spruch wie sie sich es merken können (bloß gut es passt auch), die dicke Anett hat nur ein "n" und die dünne Annett nimmt beide "n". Das ist dann der Brüller ;)
von Annett
Beitrag melden
Hallo, ich heiße auch Annett. Und ich finde diesen Namen schrecklich. Schon der Klang ist entsetzlich. Dazu kommt das ich ihn ständig buchstabieren muss. Das nervt einfach abgrundtief. Am liebsten würde ich meinen Namen in Anna umnennen lassen. Ps: Bin auch ein Ossi.
von Annett
Beitrag melden
Huhu ihr lieben! Mich gibt es seit 1981;-) Bin ebenso nicht begeistert, wenn jemand das "e" dran hängt!!! Dann gibt's nen fiesen Blick! Das Buchstabieren finde ich mittlerweile recht lustig, es kommt schon automatisch, wie aus der Pistole geschossen! Mich nennen die meisten Nettchen und das gefällt mir! Annett
von Annett
Beitrag melden
Auch eine Annett, geboren 1963 und stolz, den Namen zu tragen ;-) Hat meine Oma ausgesucht, ich bin ihr dankbar. Die Schreibweise find ich toll. Das "e" bekommt man gern mal angehangen (Annette). Aber was solls. Ich sag immer gleich: mit doppel "n" und doppel "t" ohne "e" am Ende... ;-) Grüße an alle Annett´s
von Annett
Beitrag melden
Hi, ich bin auch eine Annett - natürlich ohne E am Ende. Das einzige Problem: Man bekommt nicht mal ne Tasse mit seinem Namen, weil alles nur mit "E" am Ende ist. Ich muss mich dem anschließen: nett, netter, Annett.
Nur mein Papa darf "Nettl" sagen, obwohl ich schon 39 bin, sonst verbitte ich mir das. Ich erkläre auch meinen Namen nicht mehr, wer ihn falsch schreibt, ist einfach nur ignorant.
von Annett
Beitrag melden
Seit dem Film Eiskalte Engel mit Reese als Annett finde ich den Namen immer besser. Ausserdem darf man stinkig sein wenn einer Annette sagt. Das kann ich nämlich überhaupt nicht leiden. Wollte keinen anderen haben. Fand auch die Spitznamen als Kind gut.
von ANNETT
Beitrag melden
Jaaaaaa hier noch eine Annett, geb. 1972 in Zwickau / Sachsen /DDR und eine von 2en in der Klasse ;) hier im Westen machen alle eine Annette aus mir, was mich nervt ...aber naja ist halt so. Hier habe ich dafür einen seltenen Namen und gehänselt wurde ich ein Leben lang nur wegen meinem Nachnamen Vogel :(
von Annett
Beitrag melden
Mit meinem Namen "Annett" fand ich mich schon als Kind fürs ganze Leben bestraft und heute finde ich ihn noch schrecklicher. Den Klang des Namens finde ich im Deutschen zu hart. Ich hätte mir gerne einen Namen mit einem "a" am Ende gewünscht...
von Annett
Beitrag melden
Bin auch eine Annett, auch geboren in den 70ern in der DDR. Allerdings fand ich den Namen als Kind immer ziemlich selten. Weder im Kindergarten noch in der Schule gab es außer mir noch eine Annett. Okay, auf dem Gymi waren wir dann 3 im Jahrgang.

Ich finde meinen Namen heute ganz okay. Als Kind mochte ich ihn nicht so sehr, vor allem wegen der "Nettl" - Verniedlchungen. Ich wollte am liebsten immer rufen "Ich BIN nicht nett";))
Generell gefallen mir "weiblichere Namen" die auf "a" enden besser als so kurze wie eben Annett, Grit ect. Aber in den 70ern war sowas eben schick:)
von Annett
Beitrag melden
Hallo, auch ich bin eine ANNETT und mag meinen Namen. Früher störte mich, das so viele den selben Namen tragen. Doch heute gehört der Name einfach zu mir. Was ich hasse, wenn der Name verniedlicht wird. Es Heißt ANNETT und nicht anders....
Die Cousine meines Mannes ist auch eine ANNETT und nun haben wir beide den selben Nachnamen. Gibt schon einige Verwechselungen....hihihi
Und Annette ...das ist halt ein andere Name
von Annett
Beitrag melden
Na, wie heiße ich wohl? Richtig: Annett. Bis heute bin ich der Meinung, dass der Name in den 70er im Osten sehr beliebt gewesen sein muss. Fast jedes zehnte Mädchen hieß so. In den alten Bundesländern scheint doch mehr Annette verbreitet zu sein. Wie die ältere Dame bei Robert Lemke's Beruferaten: "Welches Schweinder'l hätten sie denn gern?" Ich bin stolz darauf, eine ostdeutsche Annett zu sein. Wenn einer nach der Schreibweise fragt, sage ich immer: Ein A, ein E, Doppel N und Doppel T, ein zweites E konnten sich meine Eltern nicht leisten ;-)
Und - ich bin auch nicht besonders groß..
von Annett
Beitrag melden
Ich heiße Annette und fand den Namen früher doof. Heute habe ich mich damit abgefunden und hasse es wenn man mich Annett nennt oder ihn verniedlicht.
Ich bestehe auf das e.
von Annette
Beitrag melden
Ich finde den Namen furchtbar, ich weiß echt nicht, was meine Mutter bei der Namensgebung wohl geritten hat. Jedes Mal muss ich bei der Schreibweise dazu erklären, dass ich mich mit Doppel N und Doppel T aber ohne E am Ende schreibe. Einfach furchtbar! Und die Krönung ist noch, dass zwischenzeitlich in unserer Familie durch Anverwandtschaft und Anheiratung ich nicht mehr die einzigste Annett bin.
von Annett
Beitrag melden
Hallo ich gehöre auch zum Club der Annett's also ich find es auch blöd das man ein e dranhängt hier in Rheinland-Pfalz wo ich wohne.... als junges Mädchen mochte ich mein Namen nicht so.. doch mein Freund er ist Amerikaner findet ihn sexy und so hab ich den Kriegsbeil begraben mit meinem Namen.. ansosnsten nennen mich alle Netty mit "y"
von Annett
Beitrag melden
Jaaaaaa ich bin auch eine von vielen... :) die A-N-N-E-T-T heisst ;)
von Annett
Beitrag melden
Hi,wie ihr seht, wieder eine Annett. Also ich finde den Namen klasse und würde nie anders heißen wollen.
Jedoch find ich jede Verniedlichung dieses Names (Netti, Nette, Nettchen usw.) einfach grauenvoll und "Annette" ist ein völlig anderer Name.
von Annett
Beitrag melden
Ich finde den Namen sehr schön.dEr hebt sich von der Masse ab, also kein "Allerweltsname".
von Romy
Beitrag melden
Mich stört das "e" am Schluss überhaupt nicht! :) So kennen und lieben mich die Leute!
Mit diesem Namen hebt man sich einfach von der grauen Masse von Steffi's, Kathi's und Maria's ab ;)
von Annette
Beitrag melden
Huhu,ich bin auch eine Annett,auch genannt Netti.Ich hatte noch nie etwas an meinem Namen auszusetzen,ich find ihn Klasse.Allerdings muss ich einigen Annetts recht geben,das e am Ende ist eine Misshandlung dieses schönen Namens. Lg an alle Annetts oder Nettis
von Annett
Beitrag melden
Ein liebes Hallo .... Und wen wunderts, noch eine Annett. Ich finde meinen Namen auch schön und wohlklingend. Doch leider hier in Bayern macht mich jeder zur Annette...und das nevt gewaltig, denn diese Variante gefällt mir überhaupt nicht. Was doch so ein Buchstabe ausmacht! Auch wenn ich mir oft anhören muß, das mein Name ohne E hinten hart klingt...egal, ich finde es nicht!!!!!!!!
Einen ganz besonders lieben Gruß an alle Annett`s und natürlich auch die die nicht so heißen ;)
von Annett
Beitrag melden
Ich heiße auch Annett. Mein spitzname ist Netti. Aber Annette finde ich nicht so schön.
von Annett
Beitrag melden
Und hier ist noch eine Annett. Ich habe festgestellt, dass diese Schreibweise vorwiegend in den neuen Bundesländern üblich ist. In den alten fehlt meist ein n. Im Kindergarten wurde ich von einem Jungen immer Annetti genannt, sonst bin ich Netti, nur Lehrer nannten mich Annett. Irre werde ich, wenn ein e rangehängt wird... grrrrr
LG aus dem schönen Vorpommern
von Annett
Beitrag melden
Ich finde den Namen inzwischen auch schön, weil er nicht so oft vorkommt wie mit dem e hintendran. Aber mich nervts auch, wenn ich ständig und überall buchstabieren muss. Und wenn man sich vorstellt bei Leuten "Ich bin Annett", dann reden die einen doch glatt zehn Minuten später mit Annette an. Jemand hat mal gesagt, dass der Name hart klingt (alles mit t hinten wären harte Namen), ich finde einfach nur, dass er sich nett anhört.
von Annett
Beitrag melden
bin auch eine Annett - meinen Eltern sei Dank, sie haben Geschmack, Stil und Niveau bewiesen - seit ich denken kann, muss ich meinen Vornamen buchstabieren - trotz der vielen Annett´s die ich hier entdecke, ist das Gegenüber immer wieder erstaunt über die Schreibweise - bin mit dem Vornamen zufrieden - zeigt er doch eine solide Herkunft... LG an alle Annett´s
von annett
Beitrag melden
Ich gebe allen hier Recht finde es auch ätzend wenn man hinten noch ein e dranhängen muss,sieht doch so voll nett aus oder nicht lächel.
von Annett
Beitrag melden
Fand meinen Namen früher auch nicht so toll, wegen der Witzeleien. Heute hör ich oft dass ein guter Charakterzug in meinem Namen steckt "nett". Finden jedenfalls meine betagten Bewohner auf Arbeit. Mein Freund nennt mich immer Nettl.
von Annett
Beitrag melden
Ich bin auch eine Annett u kann es gar nicht leiden, wenn ein "e" dran gehängt wird. U alle die der deutschen Sprache mächtig sind - nach einem kurzem Selbstlaut folgt immer ein doppelter Mitlaut - da kann man doch kein n & t vergessen! Kennt ihr zu dem die Steigerungsform von "nett"? - nett - netter - Annett!
von Annett
Beitrag melden
Ja also ich bin auch eine Annett und ich fand den Name furchtbar, weil man immer was dazudichten konnte wie: Annette die Fette, geht um acht ins Bette", oh man hat mich das aufgeregt! Aber heute stehe ich drüber und bin froh eine Annett zu sein. Alle nennen mich Netti, aber das ist glaube das normalste, wenn man mit seinem Namen nicht zufrieden ist, dann will man was anderes! Aber wie schon gesagt wurde, es ist selten und deswegen was tolles!
von Annett
Beitrag melden
Als Kind wurde ich von allen nur Netti genannt, es sei denn, ich hatte etwas angestellt. Mein Mann war der erste, der mich mit meinem richtigen Namen angeredet hat. Zum Anfang fand ich das echt blöd, aber dadurch habe ich auch meinen Namen lieben gelernt.
von Annett
Beitrag melden
Meine Mom heißt auch Annett find denn Namen so toll! Find das immer lustig wie sie es immer betont doppel n, doppel t und ohne e! :)
von Nicole
Beitrag melden
..,ja, richtig gelesen und gab es ihn schon vor einigen Jahrzehnten. Die gebräuchlichen Abwandlungen Annette, Anette, Annet, Annett sind sämtlich Varianten der französischen "Verkleinerungsform" bzw. Verniedlichung, Koseform von Anne. Also, auch ich fühle mich wohl mit diesem Namen und mir würde niemals einfallen, andere Varianten zu verunglimpfen. Aber leider zeigt sich auch hier des Menschen Beschräktheit nach dem Motto: "nur meine Religion ist die einzig wahre".
von Anette
Beitrag melden
Dieser aus dem Hebräischen stammende Name klingt wundervoll. "Die Begnadete", na, wenn das nichts ist! Einfach schön. Mich würde mal interessieren, welche Kosenamen ihr so bekommt und ob ihr die mögt.
von Annett
Beitrag melden
Annett. das sieht ja wohl aus als hätte man was weggelassen... ne das geht echt gar nicht!
von Annette
Beitrag melden
Ich bin begeistert, dass es den meisten Annetts so geht wie mir. Ich liebe meinen Namen auch und ärgere mich immer sehr, wenn ein n oder t weggelassen oder noch schlimmer ein e am Ende hinzugefügt wird. Sollte Name und Größe tatsächlich in einem Zusammenhang stehen? Ich bin auch eher klein. ;-)
von Annett
Beitrag melden
WOW die Mutter Marias! Die Schreibweise wird oft in Deutschland verdreht. Sehr anstregend finde ich immer die Buchstabiererei. Warum wird immer alles "eingedeutscht". Wir leben in Europa und das Internet macht unsere Welt kleiner. Aber Mädels, diese Schreibung ist die Perfekte. Irgendwann weiß man auch hier wie man diesen Namen richtig schreibt. ;-)
von Annett
Beitrag melden
Hab vor vielen Jahren mal gehört :" Eine Annett ist eine Annett oder sie gibt sich im laufe des Lebens einen anderen Namen"
Ich bin mit Stolz "Eine Annett" Kann mir nicht einmal vorstellen einen anderen Namen zu tragen. Weiß seit vielen Jahren das der Name aus 3 Ländern kommt und immer eine Verkleinerungsform ist. Die meisten "Annett`s" die ich kenne sind auch klein. Ich auch
von Annett
Beitrag melden
bin auch eine annett,fand ihn früher nicht so toll aber jetzt finde ich mein name umso cooler...
von annett
Beitrag melden
"Annett ist NETT", das bekomme ich immer wieder zu hören.
Bin Stolz den Namen zu tragen.
von Annett
Beitrag melden
Den Namen hört man nicht so häufig. Das ist einfach toll und man fühlt sich einzigartig! 8o)
Manchmal werde ich Annette genannt. Dann werd ich richtig sauer,denn meistens kommt "Annette halbe Stunde" am Ende heraus.
Witze,wie "Annett,ge mit mir ins Bett",kann ich auch schon nicht mehr hören!
Aber ich mag meinen Namen und trage ihn gern!

windfrische Grüße aus dem schönen S-H
von Annett
Beitrag melden
Würde den sehr sehr schönen Namen auch meiner Tochter geben.Bin auch froh darüber das die Krankenschwester mein Name falsch geschrieben hat,sonst würde ich jetzt Anette heißen
"grrrrr Kopfschütteln"
von Annett
Beitrag melden
dieser name ist sehrsehr schön und klangvoll!
Ich freue mich für meine mutter,dass sie ihn tragen
darf
von annett
Beitrag melden
Hallo wie ihr seht heiße ich Annett nur mit doppel n, bin stolz auf den Namen mir gefällt er sehr gut!
von Annett
Beitrag melden
#797