Barbara

11277 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • barbari = die Barbaren, die Stammelnden (Lateinisch); barbaros = fremd, barbarisch (Altgriechisch); barbar = das unverständliche Sprechen (Indoeuropäisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Fremde

Mehr zur Namensbedeutung

Von einem bis ins Indoeuropäische zurückreichenden Wort, das lautmalerisch die unverständliche Sprache von Fremden umschreibt; verbreitet durch die Verehrung der heiligen Barbara aus Nikomedien (3./4. Jh.)

selten auch in der Schreibweise Babara

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Barbara" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Barbara" verbinden.

Traditionell
58%
Modern
Alt
43%
Jung
Unintelligent
21%
Intelligent
Unattraktiv
25%
Attraktiv
Unsportlich
34%
Sportlich
Introvertiert
38%
Extrovertiert
Unsympathisch
21%
Sympathisch
Unbekannt
23%
Bekannt
Ernst
30%
Lustig
Unfreundlich
21%
Freundlich
Unwohlklingend
27%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

4. Dezember

Herkunft

Lateinisch

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch

Themengebiete

14 Nothelfer

Spitznamen & Kosenamen

Babsy Babs Barbi Babarina Ba Bibi Baba Barby Barb Baja Barbeli Babschi Babi Barbie Bäbbl Bärbel Babsl Bib Babusch Babsch Baska Babse Barbusch Barbe Borisch

Barbara im Liedtitel oder Songtext

  • Wann liegen wir uns wieder in den Armen Barbara (Chris Roberts)
  • Barbara Streisand (Duck Sauce)
  • Barbara, Barbara, komm mit mir nach Afrika (Evelyn Künnecke)
  • Barbara (G.G. Anderson)
  • Fünf Lieder für Barbara (Georg Kreisler)
  • Die schwarze Barbara (Heino)
  • Die schwarze Barbara (Heino)
  • Barbara Ann (The Beach Boys)
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Babara 
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Barbara Barbra Barbro
Bekannte Persönlichkeiten
  • Barbara Bel Geddes
    (US-Schauspielerin)
  • Barbara Brecht-Schall
    (Schauspielerin, Tochter von Bertolt Brecht)
  • Barbara Bronnen
    (Schriftstellerin)
  • Barbara Dennerlein
    (Jazz-Organistin)
  • Barbara Dickmann
    (Journalistin)
  • Barbara Eden
    (US-Schauspielerin)
  • Barbara Eligmann
    (Moderatorin)
  • Barbara Feltus/Becker
    (Ex-Frau von Boris Becker)
  • Barbara Gordon alias "Batgirl"
    (Figur aus den "Batman"-Comics)
  • Barbara Havers
    (Figur aus der TV-Serie "Inspector Lynley")
  • Barbara Jean Blank "Kelly Kelly"
    (US-Wrestlerin, Tänzerin & Model)
  • Barbara Meier
    (Model)
  • Barbara Palvin
    (ungarisches Model)
  • Barbara Peters
    (Schauspielerin, Sängerin)
  • Barbara Rudnik
    (Schauspielerin)
  • Barbara Salesch
    (Fernsehrichterin)
  • Barbara Schett
    (österr. Tennisspielerin)
  • Barbara Schöneberger
    (Schauspielerin, Moderatorin)
  • Barbara Stanwyck
    (US-Schauspielerin)
  • Barbara Stöckl
    (österr. Moderatorin)
  • Barbara von Heidenberg
    (Figur aus der Telenovela "Sturm der Liebe")
  • Barbara Wirth
    (Skirennläuferin)
  • Barbara Wood
    (US-Schriftstellerin)
  • Barbara Wussow
    (österr. Schauspielerin)
  • Barbra Streisand
    (US-Entertainerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Barbara! Heißt du selber Barbara oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3
Kommentare zum Vornamen Barbara
@Colin Amadeus Pepe-Udo Ismael:
Also ich war schon mal in China, in Shanghai um genau zu sein (und ja man schreibt das mit hai am ende!!11!!!!)
und ich fand das eher süß, wie sie meinen namen ausgesprochen haben. balbala belnoulli , aber villeicht liegt das ja auch an mein nachname.
von Barbara Bernoulli
Beitrag melden
welche Blume past am besten zu den Name?
von Irina
Beitrag melden
Ich heiße auch Barbara, und früher mochte ich meinen Namen nicht aber jz eigentlich schon... Werde von alle "Ba" genannt. Naja es gab Leute die meinen Namen "Babera" geschrieben haben....
von Barbara
Beitrag melden
Liebe Eltern da draußen, bitte nennt euere Tochter auf keinen Fall Barbara! Ich musste am eigenen Leib erfahren, dass man nur wegen seinem Namen gemobbt werden kann. Ich bin selbst mit meinem Namen überhaupt nicht zufrieden, zumal es viel bessere und nicht so altmodische Namen gibt!
von Barbara
Beitrag melden
Ich habe auch das Problem mit der falschen Schreibweise, unteranderem habe ich schon die Schreibweisen Babara, Babera und Mischungen daraus erlebt... Meinen Namen an sich finde ich eigentlich cool, immerhin gibt es nicht drei davon in meiner Klasse :)...
von Barbara
Beitrag melden
Ich heiße selber Barbara und ich HASSE es wenn mich jemand ohne r schreibt! Also Babara ! Aber der Spitzname Babsi ist voll süß so werde ich auch immer genannt
von Barbara
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen recht altmodisch und nicht wirklich in aber trotzdem gefällt er mir. Ich finde diesen Namen irgendwie hart jedoch auch elegant (und er hört sich für mich auch sportlich an. )
Wie ist eure Meinung dazu?
26.7.2016
von Barbara (2002)
Beitrag melden
Mein Schatz heißt Barbara und ich finde das ist der schönste Name der Welt. Eigentlich ist unsere Beziehung perfekt, aber sie möchte lieber nicht mit mir nach China fahren, weil die Leute dort das dann nur Balballa aussprechen!!! Voll blöd, dabei will ich unbedingt nach China :((( aber ansonsten find ich den Namen echt gut!!
von Colin Amadeus Pepe-Udo Ismael
Beitrag melden
So uch bin noch eine die Barbara heiß?? ich find den Namen eigentlich ganz cool aber alle wirklich alle sagen Babsi zu mir und irgendwie finde ich dass Babsi nicht so schön klingt aber ich hab kein großes Problem damit ?
von Barbara
Beitrag melden
Der Name Barbara ist so altmodisch
von von barbara
Beitrag melden
Barbara währe bei mir alls Name auch noch zur diskusion gestanden, aber irgend wie bin ich froh das ich nicht Barbara heisse der ist mir zu eintönig hatt mir zu vielle a's! Und zu unserem Nachnamen würde er auch nicht passen!
von Jacky
Beitrag melden
Ich habe Den Namen Sabrina Barbara von meinen Vorfahren. Ich bin sehr zufrieden und meine Spitznamen variieren sich zu oft darunter Babsi, Sabsii, Saba, Basa,...! Ich bin sehr zufrieden mit meinem Namen und konnte bisher auch sehr gut damit leben. Ich bin zwar erst 1996 geboren geworden und hab dadurch noch kein halbes Jahr 100 auf dem Rücken aber mit meinen 20 Jahren kann ich trotzdem sagen bisher hatte ich keine Probleme und denke das ich auch in Zukunft meinen Namen sehr mögen werde und auch keine Probleme haben werde. Egal ob Sabrina oder Barbara kein Name ist ein Name für den man sich schämen müsste.
von Sabrina-Barbara Ma..r 3.
Beitrag melden
tool das es noch mehr Barbaras gibt
von Barbara
Beitrag melden
Ich heiße seit fast einem halben Jahrhundert Barbara und habe keinerlei Probleme mit dem Namen gehabt. Ich wurde bzw. werde mit den unterschiedlichsten Namen und Spitznamen gerufen. Der schönste für mich ist Barbarella.
von Barbara
Beitrag melden
Ich heisse Barbara und werde in der Schule deswegen immer nur Babsi gerufen, was ich hasse!
Aber der Name an sich ist sehr schön und bedeutet die Fremde...
Meine Freunde finden das ich anders bin und das finde sie gut an mir! ^^
Ich bedanke mich heute noch bei meine Eltern, weil sie mich so genannt haben!
Der Name ist einfach toll!
von Barbara2002
Beitrag melden
wir haben nach langem überlegen unsere tochter barbara genannt, und bereuen es kein bisschen. der name ist einfach wohlklingend und knöpft an eine lange familientradition an. in meiner familie mütterlicherseits war es tradition, ein barbar zu sein; ich hoffe unsere tochter wird auch eine
von vater von barbara
Beitrag melden
Ich hab 2 Freundinnen die Barbara heißen.
von Frederike
Beitrag melden
Ich finde den Namen Barbara wunderschön und elegant und sehr modern. Meine kleine Schwester heißt so, sie ist 27 Jahre Alt und mit dem Namen sehr zufrieden. Jeder Frau soll den Namen Barbara mit Stolz tragen.
von Magdalena
Beitrag melden
Barbara ist nur mein Zweitnamen weil meine Uroma so hieß und meine mum hat gesagt das sie sich riesig gefreut hat als sie erfahren hat das es mein Zweitnamen ist.
Und weil ich meine Uroma nicht so gut gekannt hab bin ich irgendwie froh darüber das ich so heiße:).
von Sabine Barbara
Beitrag melden
Ich bin auch eine der vielen Barbaras der 60er Jahre. Als Kind und lange als junger Mensch fand ich meinen Namen hart klingend wegen der vielen "a" und irgendwie abweisend wegen seiner Bedeutung. Ich wollte keine "Fremde" sein! Ich war froh, dass mich meine Freunde Babs und Balbi nennen. Inzwischen bin ich stolz auf meinen Namen, weil ihn jedermann versteht, egal wo ich bin auf dieser Welt.
von Barbara
Beitrag melden
Glücklicherweise ist Barbara nur mein Zweitname, denn ich mochte ihn von klein auf noch weniger als meinen Rufnamen. Beide Vornamen waren in der Zeit meiner Kindheit extrem häufig und total angesagt. Schon in meinem nahen Umfeld gab es in ungefähr meinem Alter etliche mit dem Namen Sabine und Barbara. In einer Schulklasse gab es außer mir vier Sabine und drei Barbara. Von den Sabinen mochte ich keine, die Barbaras dagegen sehr. Dennoch fand ich Barbara als Namen öde, 08/15 und vom Klang her irgendwie rollend-ratternd und doof.
Meine jüngere Schwester bekam dagegen zwei, wie ich fand, sehr melodisch klingende Namen, und beide waren in jener Zeit wesentlich seltener als meine.
Heute, mit knapp 61 Jahren, habe ich mich an meine Namen zwar etwas gewöhnt, aber schön finde ich sie noch immer nicht. Tröstlich ist nur, daß meine Schwester es genau umgekehrt empfindet.
von Sabine Barbara
Beitrag melden
Ich bin froh, Barbara zu heißen. Ich bin am 5. Dez. geboren, deswegen haben meine Eltern mich Barbara genannt (4. Dez. Heilige Barbara). Alle meine Freunde nennen mich Barbi, daß gefällt mir sehr gut. Ich war schon auf der ganzen Welt und habe nie Probleme mit dem Namen gehabt, im Gegenteil, es gab immer Komplimente. Ich kann meinen Eltern nur danken, daß sie sich für diesen Namen entschieden haben.
von Barbara
Beitrag melden
Ich bin 1955 geboren und finde meinen Namen barbara nicht so toll !!!!!!! Ich wurde selten damit angesprochen, vielleicht habe ich deshalb keine Beziehung zu diesem Namen. Ich weiss das ich den Namen bekommen habe um überhaupt einen zu haben. Wenn ich angesprochen werde heute dann mit mamsi oder Omi, das macht mich glücklich.
von Barbara
Beitrag melden
Auch ich bin eine Barbara. Den Namen trage ich bereits 64 Jahre. Als Kind habe ich mir keine Gedanken über meinen Namen gemacht. Ich fand es auch nicht schlimm "Rhababerbarbara" genannt zu werden. Auf mich trifft die Bedeutung "die Fremde" zu. Dank meiner Eltern sind wir viel umgezogen. So war ich während meiner Schulzeit immer die Fremde in der Klasse. Das hat mich schon etwas traurig gestimmt. Ich war trotzdem nicht unterzukriegen. Im Laufe meines Lebens habe ich es als Stärkung meines Selbstwertgefühls wahrgenommen. Die weiteren Bedeutungen meines Namens treffen in vieler Hinsicht zu.
Barbara
06.12.2014
von Barbara
Beitrag melden
Ich heiße auch Barbara und bin 16 Jahre alt. Der Name ist in meiner Generation sehr selten, aber genau das finde ich gut, da fühlt man sich irgendwie besonders. Mein Spitzname ist Babs(i), einen schöneren kenn ich nicht. Falsche Schreibweisen und schreckliche Kosenamen kommen schon mal vor, aber mit etwas Geduld und Durchsetzungvermögen kann man das auch beseitigen. Ich bin im Großen und Ganzen froh, dass sich meine Eltern für diesen Namen entschieden haben.
von Barbara
Beitrag melden
Ich wurde in der Schule immer gehänselt, "Barbie" oder "Barbiepuppe" haben sie zu mir gesagt. Am Anfang hab ich mich aufgeregt jetzt ist es mir egal, ich hab mich daran gewöhnt, und außerdem sehen Barbiepuppen immer Top aus.... also kann ich das ja als Kompliment sehen... oder nicht?? ;) Barbara
von Barbara
Beitrag melden
Meine Mutter heißt auch Barbara, ich finde den Namen schön! XD
von Magali
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen Barbara :D
von Babsi
Beitrag melden
Ich (geb. 1985) mag meinen Namen sehr gerne, vor allem weil Barbara in vielen Regionen der Erde bekannt ist. Ich arbeite in einem internationalen Umfeld und freue mich darüber, dass niemand mit meinem Namen Probleme hat. Was sich unterscheidet, sind die Spitznamen: In Deutschland werde ich Barbara oder Babs genannt, meine Englisch-sprachigen Kollegen nennen mich Barb. Gleichzeitig ist der Name eher selten (für meine Altersgenossen), so dass mich der Name zu etwas Besonderem macht. Gefällt mir.
von Barbara
Beitrag melden
Mir persönlich gefällt der Name Barbara sehr gut und ich möchte sehr gerne so heißen! Der Name ist selten und genau das macht ihn so toll! LG
von Ellen-Luisa
Beitrag melden
Ich (geb. Ende der Sechziger) habe meinen Namen Barbara zu jeder Zeit meines Lebens geliebt. Mein Name ist wie ich bin, er hebt mich hervor, umgibt mich mit einer Aura des Besonderen.
Wer sich mit seinem Namen nicht anfreunden kann, trägt wohl den falschen. Ich könnte z.B. nie eine Silke, Mandy oder Petra sein.
von Barbara
Beitrag melden
"Barbara" ist ein ganz besonders schöner und wohlklingender Namen. Alle Barbaras, die ich kenne, sind sehr zufrieden mit diesem Namen. Meistens sind Barbaras auch besonders kreativ und gutaussehend. Ob das ein Zufall ist?
von Ben
Beitrag melden
Ich heiße Barbara und finde meinen Namen wirklich toll ! Ich bin Jahrgang 92 und bin froh, dass fast niemand so heißt! In meinen Klassen sind alles Annas und Lisas gewesen.
von Barbara
Beitrag melden
Mir gefällt der Name nicht besonders gut. Ich finde ihn altmodisch und unwohlklingend. Alle Barbaras die ich kenne sind totalunzufrieden mit ihrem Namen.
von Rosalie
Beitrag melden
Ich lebe seit knapp 48 Jahren sehr gut mit diesem Namen und könnte mir für mich gar keinen anderen vorstellen. Übrigens, in meiner Heimat sind >Wetti oder Wawerl< Abkürzungen für Barbara.
von Barbara
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen einfach nur schön und und klangvoll. Als Kind wurde ich immer Bärbel genannt, entsetzlich. Als Erwachsene habe ich es dann rigoros durchgesetzt, dass mich jeder mit meinem Namen anspricht. Altes Gewohnheitsrecht hat nur mein Bruder.
Es ist schön, einen Namen zu haben der nicht einem Sammelbegriff ähnelt und der nicht der Mode unterworfen ist.
von Barbara
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen eigentlich auch schon immer. Meine Familie und Freunde von früher nennen mich Babsi, wenn ich ganz lieb war, war ich bei meinen Eltern das Bärbelchen. ;-)
Bin Jahrgang '78, im Kindergarten waren wir 3 Barbaras, in der ganzen Schulkarriere war ich die einzige und jetzt hab ich im Freundeskreis noch 4 andere Barbaras. Nicht schlimm, optisch sind wir alle gut zu unterscheiden! Wobei mir grad auffällt, dass alle dunkelhaarig sind. Zufall? ;)
von Barbara
Beitrag melden
Meine Mama sagt immer ich soll mich bei meinem Vater über mein Namen beschweren. Eigentlich ist Barbara echt selten. Freunde nennen mich Babsi und das ist auch gut so. Mittlerweile mit 30 hab ich mich dran gewöhnt. An alle die auch so heißen "toller Name"! Und LG
von Barbara
Beitrag melden
Ich heisse auch Barbara und ich finde das dieser Namen mittlerweile sehr selten ist. Daher gefällt er mir. Jedoch wenn man mich Bärbel nennt komm ich mir wie eine dumme alte Frau vor. Leider habe ich den Zeitpunkt nicht erwischt dies zu unterdrücken. Manche nennen mich auch Babsi......wenn ich irgendwo meinen Name darunter schreibe, dann immer mit Barbara!!!!
von Barbara
Beitrag melden
Ich wurde 1998 geboren und stehe mit meinem Namen relativ allein da. Dafür gibt es allein in meiner Familie 3 Marias und im Freundeskreis gleich nochmal 3 mehr. Das Chaos kann man sich vorstellen und ich bin doch wieder ganz glücklich mit meinem Namen- der ja eigentlich sehr schön klingt. Mein Spitzname unter Freunden ist Babs(i). Was gar nicht geht sind so Spitznamen wie Barbie oder Babbels oder dass jeder sofort mit der Geschichte von der Rhabarberbarbara anfängt. Eine weitere nervige Sache ist, wenn die Leute Babara schreiben - und das tun sie erstaunlich oft.
von Barbara
Beitrag melden
ich bin Jahrgang 55 und habe meinen Namen schon immer gehasst. Als Kind wurde ich Bärbel genannt, das war das Allerschlimmste, als Teene kam dann Babsy und mit 18 habe ich auf Barbara bestanden. Seit 13 Jahren nenne ich mich aus einer Laune heraus Amanda und meine neuen Bekannten kennen teilweise meinen richtigen Namen nicht. ich kann so gut damit leben und überlege sogar mir ihn als Zweitnamen zuzulegen
von Barbara
Beitrag melden
Barbara, schön, selten und zeitlos ;-)
von Barbara
Beitrag melden
Früher war mir mein Name unangenehm, zumal man mich gern Babsi rief. Heute bin ich stolz auf diesen alten, sehr weiblichen Namen (angeblich seien mehrere A im Namen in der Wirkung auf andere besonders feminin). Ich bin Jahrgang 1984 und entsprechend aus der Generation der vielen Janines, Sarahs und Jennifers, da sticht man mit Barbara schonmal heraus. :)
von Barbara Kathrin
Beitrag melden
Gratulation an alle Barbara`s zum heutigen Namenstag! Ich bin auch seit 53 Jahren eine stolze Barbara. Mein Name hat mir schon immer gefallen. Er passt genau zu mir und die Bedeutung des Namens finde ich auch genau für mich richtig. Abkürzungen mag ich nicht.

von Barbara
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen. Meine Mutter hat ihn nach meiner Hebamme ausgesucht.
Vielleicht ein wenig altmodisch, aber dafür war ich meist die Einzige in der Klasse, bei der Arbeit, im Bekanntenkreis.
Bin 55 J. und Barbara wurde bis jetzt nie abgekürzt, sondern immer ausgesprochen. Bärbl, Babsi mag ich nicht!
"Die Fremde" mag ich auch. Ein Hauch von Fremdheit ist doch auch Positiv!
von Barbara
Beitrag melden
Mir hat der Name Barbara nie so richtig gefallen, was vielleicht daran lag, dass ich immer Bärbel gerufen wurde und ich als Kind mit den vielen "a" und "r" gar nicht zurecht kam. Mittlerweile hab ich mich abgefunden.
von Barbara, 51 Jahre
Beitrag melden
Als Kind war der Name doof für mich und ich war dankbar für Bärbel und liebte es, wenn Leute Bärbchen sagten. Als ich zur Schule kam, war ich befremdet, Barbara genannt zu werden und hätte mich gern getraut, mich gegen Barbara zu wehren.
Heute verweigere ich mich der Bärbel, akzeptiere den Namen und genieße es, dass Leute aus anderen Ländern gut mit dem Namen umgehen können.
von Barbara
Beitrag melden
hej.. also ich find barbara klingt so weiblich :D eh im positiven.. und ich bin froh das nicht jede 3. den namen hat :P ich bin eig zufrieden mit meinem namen u werde babsi genannt.. was gar nicht geht ist barbie :o haha :)
von Babsi
Beitrag melden
Habe gar nicht gewusst wieviele Barbaras ihren Namen schön finden. Ich bin total unglücklich über meinen Namen. In der Arbeit und in der Familie werde ich Barbara genannt, und im Freundeskreis Babsi. Finde diesen Namen egal ganz ausgesprochen oder als Abkürzung so altbacken, er klingt auch überhaupt nicht wohlklingend, finde ich.
von Barbara
Beitrag melden
Barbara, kaum noch zu finden, deswegen gefällt mir der name
von Maria
Beitrag melden
Meine abbf heißt Barbara. Ihr Spitzname ist Babsi. Ich finde, das ist ein echt toller Name, zwar ein bisschen altmodisch, aber das ist meiner ja auch ;) Ich finde es total lustig wenn manche Babsl zu ihr sagen :D Ich find den Namen echt cool.
von Johanna
Beitrag melden
Für ein Kind aus meinem Jahrgang (1988) war dieser Name etwas zu altmodisch und zu hart. Wenn man bedenkt dass ich mit Kindern in der Klasse war, die Jana, Lukas und Sophia hießen. Dazu kommt, dass meine Eltern mir diesen Namen von meiner Urgroßmutter vererbt haben. Früher nannte mich jeder bei vollem Namen, was komischerweise auch zu Aussprachen wie Babara und Barbera führte und so litt ich als kleines Mädchen unter diesem Namen. Meine Urgroßmutter kürzten sie Betty ab, was für mich ein Unding für ein kleines Mädchen war. Irgendwann, ich muss so zwölf gewesen sein, nannte mich die Mutter einer Freundin dann Babsi. Das fand ich einfach passender für einen Teenie und auch persönlicher. Inzwischen bin ich immer noch froh eine angenehme Abkürzung für diesen altmodischen Namen gefunden zu haben. So schlimm finde ich ihn zwar nicht mehr, aber immer noch ist er für meine Altersgruppe eher selten und ich wäre mit einem moderneren Namen glücklicher.
von Babsi M.
Beitrag melden
ich hab ne freundin die olivia heißt alle nennen sie barbara weil es zu ihr passt... außer mir und ihrer familie weiß keiner das sie olivia heißt deshalb sag ich barbara zu ihr.
von Tahlia
Beitrag melden
Ich bin sehr zufrieden mit meinem Namen! Am liebsten die volle Form oder Babs, bloß nicht Babsi, da dachte ich als Kind immer an kirchernde dumme Hühner. Hatte in der Schule den Vorteil dass ich nur drei Buchstaben lernen musste um ihn schreiben zu können. Es hat mir immer gut gefallen dass ich die einzige Barbara war (Baujahr 1985) und keine von den zig Julias oder so. Erst im Studium Soziale Arbeit waren wir auf einmal zu fünft! Scheint also ein sozialer Name zu sein ;-) was auch sehr nett ist, dass viele den Brauch vom Barbara-Zweig am 4.12. kennen und mir oft zum Namenstag gratuliert wird :-)
von Babs
Beitrag melden
Barbara ist zeitlos und in allen Herren Länder zuhause, sozusagen international: im englisch-, französisch-, italienisch sprachlichen Raum hatte ich auf meinen vielen Reisen um die Erdhalbkugel überhaupt keine Probleme und im südamerikanischen/spanischen Raum wurde ich Barbarita (mit rrrrollendem r) genannt. Ich bin 1965 geboren und in meinen Teeniezeiten wurde ich Babsi genannt. Heute bin ich einfach die Babs unter meinen Freunden und bin rundherum damit zufrieden und glücklich. Und unter uns: also doch die „Fremde“ in der Fremde :-)))
von Barbara und auch Babs
Beitrag melden
Der Name muss mir als Kind gut gefallen haben, denn meine Puppe hieß Anna Barbara. Heute käme der Name für mich aber nicht mehr in die engere Wahl.
von Ulrike
Beitrag melden
Wie findet ihr den Namen Barbara Sophie?

Ich wurde schon viel genervt mit all diesen Spitznamen rund um Barbara wie Babsi, Babbi, sogar Bärbel was am aller schlimmsten ist. Ich ärgere mich immer darüber, dass es keine vernünftigen Spitznamen gibt. Von einer Freundin werde ich allerdings Beb genannt. Das finde ich ganz gut.
von Barbara
Beitrag melden
Barbara ist ein wunderschöner Name. Er war auch schon immer der Lieblingsname meines Mannes und er ist überglücklich, dass ich als seine absolute Traumfrau auch diesen ganz besonderen und klangvollen Namen trage.

von Barbara
Beitrag melden
ich mag meinen Namen sehr und die Bedeutung passt :-) ....die Fremde /...die Wilde.
Im jungen Alter hatte ich 4 weitere Barbaras in meinem Umfeld. Mein 1. Spitzname war Babettchen, der 2. war Baila, dann folgte der 3. Babsi und nun werde ich immer mit meinem richtigen Namen angesprochen. Ich bin im Jahre 1965 geboren.
von Barbara
Beitrag melden
Als Kind fand ich es schlimm so zu heissen, weil niemand sonst Barbara hieß, als Teenager wurde auch ich Babsi oder Babs gerufen, so mit 20 habe ich darauf bestanden mit vollem Namen angesprochen zu werden. Auf Bärbel habe ich nie reagiert und noch schlimmer war das aus unserem Dialekt stammende "Bäbchen" ganz furchtbar.
Heute mag ich meinen Namen, und das stärkste: Meine Schwägerin heisst auch Barbara, was zu sehr lustigen Situationen führen kann...
von Barbara
Beitrag melden
Mir geht es wie einigen Barbaras hier: Meinen Vornamen finde ich super, aber Bärbel gefällt mir gar nicht! Als Kind wurde ich nur so genannt. Deshalb war ich auch sehr unzufieden mit meinem Name und ich habe mich ab ca. 12 Jahren Babsi rufen lassen. Mit ca. 18 - 20 Jahren habe ich darauf bestanden von allen Leuten mit Barbara angesprochen zu werden. Bei den meisten hat sich das auch durchgesetzt - bis auf einige Verwandte rufen mich heute alle Barbara.
von Barbara
Beitrag melden
He mir gehts genau s,o im Unterricht rufen alle 123 Babsi !!! Aber die meistens von meinen Freunden nennen mich Same :-)
von Babsi
Beitrag melden
Ich bin auch eine Barbara.
Ich mag meinen Namen, er ist klassisch und nicht so häufig. Mir gefällt, dass er international ist. Und ich bin froh, dass ich nicht auch einen Namen wie ganz viele in meinem Alter haben: Claudia, Susanne, Sabine, Michaela, Manuela, Brigitte, Petra...
von Barbara Christina
Beitrag melden
Als Kind konnte ich meinen Namen Barbara nicht leiden. Heute find ich ihn sehr hübsch. Mich nennen alle Babsi. Was gar nicht geht: Bärbel!
von Barbara
Beitrag melden
Ich finde Barbara auch sehr schön. Ein klassischer Name. Klingt zwar manchmal beim ersten hören etwas hart und es gibt auch die Parodien mit "Rhabarber-Barbara", aber dies sind eben Dinge, die kaum von Belang sind! Ich habe auch einige Barbaras in der Familie und mag den Namen daher auch gerne. Als Kurzform für den Namen kenne ich hier "Betty". Klingt zwar erst abwegig, aber dadurch, dass die franz. Form von Barbara Babette ist, wurde daraus einfach die Kurzform Betty...Find ich einen witzigen Spitznamen für Barbara und gefällt mir genauso gut wie der eigentliche Name selbst!
von M.
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen sehr schön, in der Arbeit nennen mich alle Barbara, privat alle Babsi!
von Barbara
Beitrag melden
Muss sagen, kenne nur 2 Barbaras, die eine meine Großmutter und die andere meine "große Liebe".
Ich finde den Namen sehr sehr schön.
von EmergencyShotgun
Beitrag melden
Also ich finde den Namen Barbara schön.
Meine Patentante heißt so und meine beste Freundin, allerdings nennen alle sie Babsy...
Der Name ist traditionell, aber man kann ihn modern abkürzen.

lg, Annette
von Annette
Beitrag melden
Wie findet ihr den Namen für ein Kind Barbara - Eva oder Eva - Barbara ?
von Barbara :-)
Beitrag melden
ich bin sehr zurfrieden mit meinem namen, da ich diese alten lateinischen namen wirklich schön finde.
:D
von barbara
Beitrag melden
Also ich finde den Namen Barbara echt supi... Lerne immer mehr Frauen mit diesem Namen kennen und alles nur Powerfrauen, also echt gut... Und komischerweise werden einige dieser Frauen auch ganz schnell zu Ersatzgrossmüttern für mich... Und der Name hat für mich auch was mit Engeln, was die Frauen auch für mich sind, zu tun...
von Maxi Vanessa Marlene Dietrich
Beitrag melden
ich liebe meinen Namen... BARBARA... die Fremde... die bedeutung macht uns barbaras so geheimnisvoll:))
nur schade dass ihn manche menschen nicht richtig aussprechen... es heisst nicht babara....
von barbara
Beitrag melden
Als kind wurde ich immer babsi gerufen, als teenager habe ich irgendwan die schreibweise "babzy" erfunden, seit meinem fünfzehnten geburtstag bestehe ich auf das voll ausgesprochene "barbara" (auch von meinem vater!)
als kind kannte ich (außer einer kindergärtnerin und der mutter eines klassenkameraden) keinen anderen barbaras, doch in der dritten klasse berufsschule waren plötzlich drei barbaras in einer klasse.
seit ich auch oft mit meinem zweiten vornamen angesprochen werde nennen mich manche freunde und bekannte auch "österreichisches einwanderungsgesetz": barbara-josefa=die fremde-Gott vermehre. ein umstand der meinen lebensgefährten (selbst imigrant) sehr amüsiert...
von Barbara-Josefa
Beitrag melden
Also ich finde diesen Namen schön, und ich persönlich sage ich habe eine bf, die so heisst. Ich finde sie nett UND WAS DEN NAMEN ANGEHT ER IST SAUHûbsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
von emilie
Beitrag melden
Also ich kenne genau eine Barbara und die noch nicht mal persönlich, sondern nur aus dem Netz, aber die verkörpert irgendwie echt auch all das, was der Klaus beschrieben hat, auch diese Frau ist ein wahrer Engel und Goldschatz, engagiert sich auch in vielen Bereichen und so. Frag mich immer wie die alles unter einen Hut bekommt, ob deren Tag 3x so lang ist wie meiner. Wenn wirklich alle Barbaras so sind, Hut ab und auf die Knie vor den Barbaras ... ;o)) ... Ich mein das Ernst!!!
von Susann Jana
Beitrag melden
Ich wurde immer schon Bärbel gerufen und keiner außer den nächsten Verwandten wußte, daß ich Barbara heiße. Ich mochte den Namen früher auch nicht. Inzwischen laß ich mich aber gern von meinen engsten Freunden Barbara nennen und wenn dieser gut ausgesprochen wird klingt er super, komme aus Sachsen :-)
von barbara
Beitrag melden
Ich finde "Barbara" sehr weich und wohlklingend. Es ist ein schöner Name, den man nicht so häufig hört wie bestimmte Modenamen. Ganz schlimm allerdings finde ich sämtliche Abkürzungen des Namens, wie zum Beispiel Babsi, Barbie oder Bärbel (der eigentlich ein eigenständiger Name ist).
von Barbara
Beitrag melden
Ich finde den Namen echt schön.
Jeder Name ist etwas besonderes.
Ich bin froh dass ich nicht Laura oder Julia oder so heißen muss, so heißt nähmlich jedes 2. Mädchen.

Barbaras an die macht! :) :)
von Barbara
Beitrag melden
Also ich mochte den Namen aus der kleine nicht.
Zu mir haben die immer Bibsi oder Babsi gehen wir auf ein Schnapsi gesagt das ging mir immer auf dem Wecker. Ich habe meine Mama gefragt warum ich so heisse. Meine Mama hatte es mir gesagt den Grund und jetzt trage ich meinen Namen als Stolz.
Ich finde man soll respektieren wie man heisst. Weil wir nehmen auch den namen an unsere Kinder der uns gefällt. und das Kind muss dann damit Leben. Unsere Eltern meinen es ja nur gut gg ;-) Und wir brauchen ja einen Namen
von Barbara
Beitrag melden
Ich finde den Namen schön, aber Spitznamen dazu sind doof. Was denken sich die Leute dabei, einen so schönen Namen abzukürzen?! Und was denken sich die Leute überhaupt dabei meinen Namen zu beurteilen - "nicht sehr schön"?!
von Babsovic
Beitrag melden
Meine Freundin heißt Barbara und ich finde den Namen nicht sehr schön, bin froh, dass ich nich so heiße. Ihr Spitzname ist Babbel.
von Sophia
Beitrag melden
Ich finde ihn einfach toll und das schon seit ich denken kann.
Barbara ist auch mein Rufname. Nur eines gefällt mir nicht und das ist Bärbel.
von Rita Barbara
Beitrag melden
früher habe ich meinen namen nicht gemocht und ich wurde immer Bärbel genannt, was mir auch nie gefiel.
von freunden werde ich heute Babsi oder Babs genannt, was mir besser gefällt.
von Barbara
Beitrag melden
Ich heiße auch Barbara, und als Kind fand ich es immer besonders toll, dass ich die einzige Barbara in der Schule war... Trotzdem nennen mich alle Babsi (ich finde das klingt sehr sportlich)! Ich bin glücklich, "die Fremde" zu sein....

Das einzige was mich nervt, es schreiben so viele leute den namen falsch aus (Babara), das is wirklich grindig!!!
von Babsi
Beitrag melden
Ich finde es doof, dass mein Name die Fremde bedeutet. Ich hätte gerne wenigstens noch einen zweiten Namen. Meine Schwester heißt Eva Carolin, also freie Mutter des Lebens, oder so. Ich find ihren Namen viel schöner.
von Barbara
Beitrag melden
ich heisse zum zweiten namen barbara und find ihn sogar schöner als meinen ersten namen. ich weiss nicht was alle gegen diesen namen haben!?!?
von brigitte barbara
Beitrag melden
Ich hatte noch nie was gegen meinen Namen. "Barbara" sieht doch auch geschieben sehr schön aus. Und ich war immer die einzige Barbara in der Klasse. Besser als eine von 5 Stefanies zu sein! :o)
von Barbara
Beitrag melden
Ich mag den Namen Barbara :) Es ist mein Zweitname. & Ich bin besonders stolz auf ihn. Habe ihn nach meiner Mama die auch mit zweiten Namen Barbara heißt :) Sollte ich eine Tochter bekommen, wird es auch ihr Zweitname :)
von Claudia
Beitrag melden
Mein Schatz heißt Barbara und ist die "Fremde", der ich jeden Tag auf`s neue begegene. Sie ist genau die Schutzpatronin, für die sie jeden Tag steht.
Sie ist genau die Barbara, die ich immer gesucht habe. Männer, wenn ihr mit einer Barbara verheiratet oder ähnliches seit, seit froh und glücklich.
Es sind die liebsten.
von Klaus Hoffmann
Beitrag melden
Hallo Barbara´s!

Ich mochte meinen Namen auch nicht besonders, jetzt mit fast 26 Jahren, finde ich, ist es ein wunderschöner Name. Meine Kosenamen lauteten bisher immer Babs, Babsi, Babu (Insider, entstanden in einem Kartenspiel).
von Barbara P.
Beitrag melden
ich bin in guter gesellschaft, wenn ich schreibe, dass auch mir mein name nicht sonderlich gefällt
:-) umso schöner finde ich die bedeutung und die geschichte der heiligen, die treffend zu mir passt. hingegen finde ich die vielen abänderungen schreklich und am schönsten gefällt mir mein name, wenn er auf "Züri-Dütsch" ausgesprochen wird, dann tönt es etwa so: Borbora
von Barbara P.
Beitrag melden
Mir hat der Name Barbara früher nie gefallen und heute mit 30 Jahren auch nicht,liegt auch vielleicht daran,wer mir den Namen gegeben hat (Mutter Väterlicherseite),werde mich nie mit diesen Namen Barbara anfreunden können,das ist auch der Grund warum ich Babsy (das y ist Absicht) von meinen Freunden und Bekannten genannt werden will.Mein zweiter Name Silvia wäre mir bei Gott lieber gewesen als ersten Vornamen....lg.
von Barbara Silvia
Beitrag melden
Ich hab in der Kindheit meinen Namen auch immer gehasst. Aber jetz bin ich 25, und gefällt mir sehr gut .. Barbara Bettina :) meine freunde nennen mich alle babsi oder babs, nur meine mutter ruft mich immer barbara, und meine verwandten halt.
von Barbara Bettina
Beitrag melden
In der Schweiz wird vielfach "Baerb" als
Kose-bzw.Rufname verwendet
von Barbara
Beitrag melden
also im kindergarten u volksschule hab ich meinen namen nicht besonders schön gefunden und mir wars lieber, babsi genannt zu werden, da ich der meinung war, barbara klingt zu erwachsen.
jetzt ist\'s genau das gegenteil - ich finde meinen namen absolut schön und er passt auch richtig gut zu mir. auf spitznamen verzichte ich mittlerweile auch schon - nur mein freund darf mich barbi nennen, weils ihm gefällt :)

einen lieben gruß an alle barbara\'s!
von barbara
Beitrag melden
Ich finde den Namen eigentlich nicht so schön, obwohl mein Freund so heißt. Allerdings nennen ihn alle "Berni" und das finde ich eigentlich ganz süß :-) .
von Barbara
Beitrag melden
Ich finde den Namen jetzt nicht sonderlich toll, mir gefallen eher kürzere Namen, aber ich hab auch nichts gegen ihn. Was mir gar nicht gefällt, ist die Abkürzung "Bärbel". Ich werde von meinen Freunden Babsi genannt.
von Barbara
Beitrag melden
Mir gefällt mein Name eigentlich sehr gut. Ich mag die klassischen lateinischen und griechischen Namen...und zumindest als ich geboren wurde, war es auch kein Modename.
von Barbara
Beitrag melden
also wenn ich meinen namen jetzt vollständig übersetze und ihn in anderer reihenfolge nehme dann ist er nicht mehr so schrecklich für mich wie früher als Kind. Übersetzt lautet mein Name: die siegreiche erfolgreiche starke schöne Fremde - und dass nehme ich heute als Kompliment. Einen Dank an meine Eltern
von sigrid roswitha barbara
Beitrag melden
mein Calvin ist 12 und wirklich sehr engelhaft... ich habe mit ihm nie Probleme gehabt (bis jetzt ;-))
habe auch in einem amerikanischen Kalender seinen Namenstag gefunden und zwar am 28. Juli
von Barbara
Beitrag melden
Als Kind fand ich den Namen viel zu hart klingend und wurde darum immer Bärbel gerufen. Mittlerweile finde ich ihn supertoll !
von Barbara
Beitrag melden
Meine Tochter heisst Luna Marie. Wir nennen Sie aber nur Luna, Marie ist der Zwischenname. Als Spitzname rufen wir sie oft Luni oder Lunchen. Sie ist ein totaler Goldschatz und der Name passt einfach toll zu ihr. Sie ist genauso besonders wie der Name.
von Barbara
Beitrag melden
ist Luca nicht eigtl auch ein mädchenname?
von barbara
Beitrag melden
mir gefällt der name sehr gut, ich habe mal eine zeit lang überlegt, ob ich meine tochter, sollte ich mal eine bekommen, so nennen soll. stellt sich dann aber immer noch die frage, ob mit oder ohne "h" am schluss... hm. schwierig. :)
*überleg*
von barbara
Beitrag melden
Barbara an sich mag ich nicht wirklich, aber ich habe auch nichts gegen den Namen. Die Spitznamen finde ich aber teilweise grässlich: Barbie und Bärbel gefallen mir nicht, vor Allem Barbie klingt zwar lustig aber auf die Dauer etwas lächerlich.
von Namenlos
Beitrag melden
Unsere Mama heißt auch Barbara! Und weil sie die beste Mammi der Welt ist, gefällt uns der Name auch soo gut! Wir haben dich lieb Mammi! Michi und Hanna
von michi und hanna
Beitrag melden
Wunderschöner Name! I´ch bin meinen Eltern dankbar, dass ich diesen Namen bekommen habe! Nur die Abkürzung " Bärbel" gefällt mir überhaupt nicht!
von Barbara
Beitrag melden
Mein Sohn sollte eigentlich Merlin heissen den wollte aber mein Mann nicht, da war Marvin eine sehr schöne Alternative.
von Barbara
Beitrag melden
Einer meiner Lieblingsnamen
von barbara
Beitrag melden
#1257