Jacques

1742 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • jahwe = Name Gottes (Hebräisch); akeb = die Ferse (Hebräisch); akab = betrügen, verdrängen (Hebräisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Jahwe möge schützen; Fersenhalter; er betrügt

Mehr zur Namensbedeutung

Bedeutung eigentlich 'Er (Gott) möge schützen' aber bereits im alten Testament volksetymologisch gedeutet als 'Fersenhalter' und 'er betrügt/er verdrängt' im alten Testament ist Jakob ein Sohn Isaaks und der Vater von 12 Söhnen, welche die 12 Stämme Israels begründen Jakob soll bei der Geburt seinen Zwillingsbruder Esau an der Ferse festgehalten haben, um zum Erstgeborenen zu werden (daher obige Namensdeutungen) im neuen Testament sind Jakobus der Jüngere und Jakobus der Ältere zwei Apostel Jesu

Jacques ist die franz. Variante des Jungennamen Jakob

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Jacques" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Jacques" verbinden.

Traditionell
53%
Modern
Alt
41%
Jung
Unintelligent
28%
Intelligent
Unattraktiv
22%
Attraktiv
Unsportlich
29%
Sportlich
Introvertiert
51%
Extrovertiert
Unsympathisch
16%
Sympathisch
Unbekannt
36%
Bekannt
Ernst
32%
Lustig
Unfreundlich
19%
Freundlich
Unwohlklingend
17%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

2. Februar, 3. Mai, 14. Juli, 25. Juli, 10. Oktober, 28. November

Herkunft

Hebräisch

Sprachen

Französisch

Themengebiete

Altes Testament

Spitznamen & Kosenamen

Jacquie Jack Jac

Jacques im Liedtitel oder Songtext

  • Frere Jacques (Jean-Philippe Rameau)
Formen und Varianten
Weibliche Form: Jacqueline
Ähnliche Vornamen
Jace Jack Jacques Jago Jahwe Jai Jak Jake Jakow Jascha Jay Jehoahaz Jehoash Jehoschua Jesaja Jeschua Jesco Jesko Jesus Jischai
Bekannte Persönlichkeiten
  • Jacques
    (Garnele aus "Findet Nemo")
  • Jacques Anquetil
    (franz. Radrennfahrer)
  • Jacques Brel
    (belg. Sänger, Schauspieler)
  • Jacques Chirac
    (Politiker)
  • Jacques de Molay
    (letzter Großmeister des Templer-Ordens)
  • Jacques Honoré Rainier Grimaldi
    (Sohn von Fürst Albert und Fürstin Charlène von Monaco)
  • Jacques Offenbach
    (Komponist)
  • Jacques Perrin
    (franz. Schauspieler, Regisseur, Produzent)
  • Jacques Piccard
    (Schweizer Ozeanograph, Forscher)
  • Jacques Rougeau
    (kanad. Wrestler)
  • Jacques Villeneuve
    (Rennfahrer)
  • Jacques Webster
    (US-Rapper (Travis Scott))
  • Jacques Yoko
    (franz. Volleyballspieler)
  • Jacques-Yves Cousteau
    (Meeresforscher)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Jacques! Heißt du selber Jacques oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code2
Kommentare zum Vornamen Jacques
Jacques is 'n Sleeper. Einfach nur schläfrig.
Namensträger: Frere Jacques (französisches Kinderlied).
Weiterer Namensträger: Jacques (Garnele aus "Findet Nemo")
von Vera
Beitrag melden
Ein wunderschöner Name, der viel in mir weckt irgendwie. Zumindest ich, bestimmt auch andere Menschen, eventuell jeder..habe/hat ja bestimmte Assoziationen zu einem Namen, selbst wenn man ihn vorher noch nie hörte. Eigentlich finde ich ja, daß die meisten Namen mit diesem 'Dsch' als Anfangslaut, irgendwie Assi-Namen sind, so wie Jessica, Jacqueline, Jennifer, Jason, Jeremy, Justin,Janine/Janina etc. das sind meist eine bestimmte Art von Menschen, die ihre Kinder mit diesen Namen 'ausstatten'. Achtet mal drauf, das ist echt so. Man kann am Namen eines Kindes manchmal wirklich erahnen was für einer Art Familie/welchen Eltern es entstammt. Diese 'd'englischen Namen tragen meist Kinder von sehr einfachen und groben Leuten, die meist nicht so weit gekommen sind vom Lebenslauf her. Eben diese 'Möchtegern-besonderen' Namen, die meist dem Englischen entlehnt sind. Dann gibt es die Durchschnittsnamen, die auf eine bodenständige, typische Normfamilie schliessen lassen, die typische Mittelklasse eben. Da haben die Kinder meist Namen, die gerade einfach angesagt sind und die man auch in den Namenslisten des jeweiligen Jahres findet.^^ Dann gibt es die Namen, die auf Akademiker schliessen lassen, das sind sehr sehr oft sehr klassische und oftmals traditionelle, gerne auch mal altdeutsche und alte nordische Namen. Oftmals auch religiös angehauchte Namen. Als Beispiele: Ansgar, Benedikt, Arne, Jakob, Lorentz, Caspar, Valentin, Michel (nicht zu verwechseln mit dem Namen der Mieschell ausgesprochen wird, der gehört eher in die Fraktion von Kevin, Jaqueline und Justin). Und dann gibt es noch die Namen der Kinder von Eltern mit den besonderen Weltanschauungen (das sind mit die liebsten, denn Individualität und Anders sein ist irgendwie mittlerweile so selten und alle schwimmen nur noch mit dem Strom und wollen, denken das gleiche und finden dasselbe gut, Politik ist sowieso irgendwie so unwichtig geworden, deswegen können die ja da oben machen was sie wollen in den letzten 15 Jahren) oder zumindest sind diese Eltern sehr oft in irgendeiner Form außergewöhnlich, und dies fast immer im Positiven. Das sind dann meistens die WIRKLICH besonderen Namen. Und diesen Eltern ist der Name ihres Kindes oft unheimlich wichtig, weil er etwas Einzigartiges sein soll, wie eben jedes Kind einzigartig ist. Der Name hat oft einer sehr spezielle und besondere Bedeutung für die Eltern, als auch von der Übersetzung. Aber sie eben besonders und selten sind, will ich dazu keine Beispiele nennen, weil ich da nicht sagen will, welche Namen für mich in die Kategorie gehören, da diese eben oft so kreativ sind und leider auch nicht häufig. Ich könnte aber sagen, welche Namen ich bisher gehört habe und ich als solche empfand: Salome, Phelan, Lukardis, Blossom. Das heisst nicht, daß ich die schön fand, aber ich habe diese Namen so empfunden. Ich möchte auch noch dazu sagen daß ich nicht denke, daß das wirklich auf jeden 'Namen'/jeden Menschen zutrifft. Diese Therie ist nicht zu 100% anwendbar, aber zumindest häufig. Ich kenne aber auch einen schlauen Kevin, der aus einer reichen Familie stammt und eine Chantal, die auch aus einer sehr gut situierten Familien stammt, und ihre Mutter ist eine sehr kreative Designerin, die total Hippie-mässig drauf ist. Aber besonders für die englischen 'dsch'-Namen trifft es sehr oft zu, daß diese von einem bestimmten Typ Mensch sehr gemocht werden .. einer der schlimmsten Namen dieser Kategorie, der mir begegnet ist, war im KiGa meiner Tochter. Da gab es einen Jungen der hiess Chase ..auch so ein englischer Vorname und die Muttrer passte genau in dieses Klischee, aber sowas von. ;) Wie die immer mir Chase sprach...
Naja.. egal.
von Wencke
Beitrag melden
Mein Sohn heißt auch Jacques (12) und seine kleine Schwester Eve (10) Zwei zeitlos wunderschöne Namen.

von Pierre
Beitrag melden
Der Thronfolger von Monaco darf sich mit diesem schönen Namen schmücken. Einfach königlich !! Schöner Name
von Clara
Beitrag melden
Jacques ...voll schöner Name. Möchte irgendwann mein Kind so taufen, sollte ich einen Jungen bekommen.

Voll elegant und edel
von Astrid-Michelle
Beitrag melden
Mein erstes Enkelkind heisst Jacques! Ich bin so stolz auf diesen Namen. Er ist so wohlklingend und speziell (weil eben französisch) und ich frage mich, wann er in der Schweiz irgendwann wieder einmal zum Modenamen wird. Bis jetzt scheint er eher ungewohnt zu sein, etwas altmodisch (im Gegensatz zu Deutschland = Jakob, da sei er ja wieder im Kommen).
Einziger Nachteil: Die richtige Schreibweise scheint auch in der viersprachigen Schweiz noch recht schwierig zu sein!

von Margrit
Beitrag melden
Mein Bruder heißt auch Jacques & ich finde ihn ihn toll weil nicht jeder 2. so heißt .. ! ;-)
von Melissa
Beitrag melden
ES IST GUT BESCHRIEBEN
von jacques
Beitrag melden
Jacques, ein attraktiver Name.
Unfassbar, wie der Name klingt. Irgendwie edel
von Michaela
Beitrag melden
Ein wunder-wunderschöner, eleganter Name.
von Nadine
Beitrag melden
Dieser Name ist charmant, wunderschön und sehr attraktiv.
von Marie-Claire
Beitrag melden
Ein SUPER Name!!! Klingt einfach toll!

Ohne das "C" find ich Ihn allerdings besser - weil leichter zu schreiben und schaut unkomplizierter aus.
von Sylvia
Beitrag melden
Ja, ich werde OHNE C geschrieben ^^
keine Ahnung was sich meine Mutter dabei gedacht hat.

Ich find den Namen echt cool, hier in D ist er ja gar nicht so häufig vertreten, nur das mit dem C ist immer ein Kampf.
von Jaques-Andree
Beitrag melden
Als Nachname ist er viel schöner
von Heike
Beitrag melden
Also ich find den Namen einfach nur geil, und betrügen würd ich bestimmt nicht
von Jacques
Beitrag melden
#5251