Jörg

5924 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • georgos = der Landarbeiter, der Bauer (Altgriechisch); ge = die Erde (Altgriechisch); ergo = arbeiten (Altgriechisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • der Landarbeiter, der Bauer

Mehr zur Namensbedeutung

deutsche Kurzform von Georg; bekannt durch den hl. Georg (3./4. Jh.), legendärer Drachentöter, Schutzpatron von England, einer der 14 Nothelfer

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Jörg" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Jörg" verbinden.

Traditionell
51%
Modern
Alt
42%
Jung
Unintelligent
21%
Intelligent
Unattraktiv
29%
Attraktiv
Unsportlich
32%
Sportlich
Introvertiert
35%
Extrovertiert
Unsympathisch
21%
Sympathisch
Unbekannt
30%
Bekannt
Ernst
33%
Lustig
Unfreundlich
20%
Freundlich
Unwohlklingend
33%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

23. April

Herkunft

Altgriechisch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

14 Nothelfer

Spitznamen & Kosenamen

JoJo Jörgi Jorki Joe Schorsch Josch Jokkel Jörgel Würg Schörk Jörsch Jogi Görgels Jörkel Jörch Öggi Jörek Joggel Jörgl

Jörg im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Jörg hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Weibliche Form: Georgia
Ähnliche Vornamen
Jorck Jorge Joris Jurij Jurka Jürg Jarkko Jyrki Jarik Jurek Jerzy Juraj Jerko Jirko Jirka Jarick Jorik Joerge Jerik Jaris
Bekannte Persönlichkeiten
  • Hans-Jörg Butt
    (Fußballtorwart)
  • Hans-Jörg Criens
    (Fußballspieler)
  • Junker Jörg
    (Pseudonym von Martin Luther)
  • Junker Jörg / Martin Luther
    (Reformator)
  • Jörg Baetge
    (Wirtschaftswissenschaftler)
  • Jörg Bausch
    (Schlagersänger)
  • Jörg Berger
    (Fußballtrainer)
  • Jörg Haider
    (österr. Politiker)
  • Jörg Kachelmann
    (Wetterxperte und Talkmaster)
  • Jörg Knör
    (Stimmenimitator)
  • Jörg Mehnert
    (Konzertveranstalter)
  • Jörg Müller
    (Schweizer Illustrator)
  • Jörg Pilawa
    (Moderator)
  • Jörg Pleva
    (Schauspieler)
  • Jörg Ritzerfeld
    (Skispringer)
  • Jörg Rohde
    (dt. Schauspieler)
  • Jörg Roßkopf
    (Tischtennisspieler)
  • Jörg Schüttauf
    (Schauspieler)
  • Jörg Schönbohm
    (Politiker)
  • Jörg Thadeusz
    (Moderator)
  • Jörg Wontorra
    (Moderator)
  • Jörg Zink
    (Fernsehpfarrer, Wort zum Sonntag)
  • Jörg-Andreas Bötticher
    (Cembalist, Organist und Musikwissenschaftler)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Jörg! Heißt du selber Jörg oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5
Kommentare zum Vornamen Jörg
Als Betroffener mit selbigen Namen und in den 1970er Jahren geboren könnt ich eigentlich nur sagen - auf gut fränkisch "Bassd scho" ... wobei ich für gute Freunde dann eher der "Gerch" bin (was sprachlich noch näher mit Georg zusammenhängt ...) :-)
von Jörg
Beitrag melden
Mein lieber lieber Paps heißt so und deshalb mag ich den Namen Jörg schon aus Prinzip erstmal. Auch wenn die Bedeutung jetzt nicht sooo toll ist...
von Anur
Beitrag melden
Also ich finde den Namen Jörg voll schlimm.
Wie andere hier schon gesagt haben im Ausland ist man verloren, keiner kann ihn aussprechen. In Polen haben sie mich New York genannt. Jorg, Jurg usw. Ist alles dabei. Dann noch die Bedeutung Bauer. Kann mir echt schöneres vorstellen. Ich hätte mich definitiv anders genannt ;-)
von Jörg
Beitrag melden
Sicher ist Jörg ein Name der oft vorkommt, ich Baujahr 1961, fand meinen Namen eher kurz, modern und nicht so alt wie Heinrich oder Dieter Wilhelm, gabs auch ab un zu mal, Kann nicht verstehen, wie Eltern ihre Kinder Anton oder Paul nennen können. Was soll das ! Ich mag auch den Namen Kevin, wird niedergemacht, weil irgendwelche intoleranten Lehrer den Namen runtermachen, nur weil er häufiger vergeben wurde und natürlich dann auch mal ein Kevin dabei ist, der lebhafter ist :-))

von Jörg :-)))
Beitrag melden
Der Name Jörg ist soooooooooooooooo gut :)

Mei Vater heist so :))))))))))))

von Finja
Beitrag melden
Alles in allem bin ich mehr als zufrieden mit meinem Namen und habe viel Spaß damit.
Nachdem in meinen Kinderjahren so manchem Kleingetier verbal der Garaus gemacht wurde, um diesem meinen Namen zu entlocken, sehe ich es heute eher sportlich, immerhin geht es!
Über deutsche Ländergrenzen hinweg fällt es den meisten wirklich sehr schwer diesen Namen auszusprechen, was ich sehr amüsant finde. Nach dem ungläubigen Gesicht, ob dies mysteriöse Geräusch gerade eben wirklich sein Name war, funktioniert der Versuch es nachzuahmen sehr gut als Eisbrecher und man wird in Skandinavien eher zu Jörg mit "J" wie Jamaica, in spanischsprachigen Ländern natürlich zu Jorge (was ich nebenbei sehr cool finde) In den USA habe ich dagegen jede Hoffnung aufgegeben und so geht der Kaffee bei *Strbcks* eben an Ben oder Jerry :)
von Jörg
Beitrag melden
Meine Grosseltern stammten aus Ostpreussen die nannten mich immer Jörch . Bei den Catalanen sagen sie Jordi und die Spanier sagen Jorge .
von Jörg
Beitrag melden
Jörg ist ein schöner Name. Amerikaner können diesen nur nicht gut aussprechen, meistens kommt dann eine Variante wie New "York" raus.
von Jörg
Beitrag melden
Zur Aussprache des Namens, hier eine Voreifeler Variante: "Jöreg" mit langem Ö. So bekommt man nämlich zwei Silben hin und kann den Namen entsprechend intonieren. Klingt gruselig, wurde bei mir aber so in meiner Kindheit von Nachbarn praktiziert.
von Jörg
Beitrag melden
Mein Bruder heisst Jörg. Ich glaube, er mag den Namen. Eine Zeit lang, hat er immer gesagt: "wie tönt es, wenn man einem Frosch den Hals umtrüllt?" - "Jjjjjjööööörrrrggg" aber die Bedeutung muss ich ihm mal zeigen. Ich denke, er hat sich nie richtig über seinen Namen Gedanken gemacht. Er heisst einfach so und es ist OK, und basta. Unsere Mutter hat ihm diesen Namen gegeben, weil sie mal jemand kannte, der so hiess und ihr diesen Namen so sehr gefiel.
von Karin
Beitrag melden
Also mein Opa hat zu mir immer Schörg gesagt, komme aus Mecklenburg Vorpommern und up platdütsch hest Jörg eben mal Schörg.... ich finde es gut und wenn ich mit alten Bekannten spreche oder telefoniere, dann sagen die immer Jörg mit S vöddenan... (vorne an)
Bin auch sechziger Jahrgang.
Also liebe Jörgs lasst euch nich unterkriegen...
von Jörg
Beitrag melden
also mein Opa hat zu mir immer Schörg gesagt, komme aus Mecklenburg Vorpommern und up platdütsch hest Jörg eben mal Schörg.... ich finde es gut und wenn ich mit alten Bekannten spreche oder telefoniere, dann sagen die immer Jörg mit S vöddenan... (vorne an)
Bin auch sechziger Jahrgang.
Also liebe Jörg`s lasst euch nich unterkriegen...
von Jörg
Beitrag melden
Ich heiße auch Jörg und ich find ihn Okay. Die ganzen Spitznamen kenne ich auch aber schorchi den hab ich noch nicht gesehen. Naja und mit den Froschwitz kann man leben, immer noch besser als wenn sie sich übergeben;)
von Jörg
Beitrag melden
Mein Papps heißt Jörg und ich finde den Namen Wunder schön
von Cec
Beitrag melden
Hi. Ich heiße auch Jörg, Jahrgang ´65.
Dachte immer, das sei ein eher "nordischer" Name.
Nun ja.
Meine Eltern mussten bei meiner Taufe noch einen Zweitnamen angeben! Aussage vom Pfarrer: " Jörg ist kein Name"
Kein Witz, wurde mir von meinen Eltern so überliefert.
Gruß an alle Namensvettern hier!
von Jörg
Beitrag melden
ich bin zufrieden mit meinem Namen, mein Kumpel heißt auch Jörg.
Im Ausland kann aber diesen Namen niemand aussprechen, da kriegt keiner das ö so richtig hin und dann noch die 2 Konsonanten rg hinten dran, ist zu schwierig; auch so manche deutsche Leute habe Probleme mit der Aussprache, sagen nicht Jörg sondern mehr Joog oder so, Variationen des Names wie mich meine Bekannten/Verwandten/Kollegen ansprechen sind Joschi oder Jörgi oder Jörgilus oder auch New Jok hihi
von Jörg
Beitrag melden
Meinen einen Großeltern nannten mich Jörch, die anderen sprachen das J wie den Anfang vom englischen George aus, die Kumpels sagen Jockel. Ein schöner Name! =)
von Jörg
Beitrag melden
Ich bin ein typisch Sechziger Jahre Geborener und damals war das eben der "Inn-Name" schlechthin.
Während zb. Michael auch noch in die nächsten Jahrzehnte als beliebter Jungenname übertragen wurde, ist das mit dem "Jörg" nicht passiert.
Daher weiß ich immer, wie alt Jemand wohl ist, wenn ich einem Jörg vorgestellt werde oder von Einem höre..
Zu meiner Kinder- und Jugendzeit hatte ich immer einen weiteren Jörg mindestens in den jeweiligen Klassen bzw. Vereinsgruppen, Jugendgruppen etc.
Es hat mir aber nie was ausgemacht. Grundsätzlich bin ich mit meinem Namen zufrieden.
Ich werde auch oft "Jörsch" genannt, es ist quasi mein Spitzname geworden im Erwachsenenalter.
In meiner Kinderzeit bekam ich meinen Spitznamen eher vom Nachnamen abgeleitet und hieß daher "Percy!"
Den blöden Spruch von dem Frosch, der sprechen kann, kenne ich auch zur Genüge.
von Jörg
Beitrag melden
weil so mein Mann heißt.
Ich finde diesen Namen so echt knackig, prägnant und würzig irgendwie.."J" zusammen mit "Ö" lassen den Anfang so weich und zart klingen, "R" und "G" runden ihn harmonisch ab und geben eine sexy männliche Note. Zart nenne ich meinen liebsten Jörgi, damit "R" und "G" nicht verloren gehen;-))
von die, die diesen Namen liebt,
Beitrag melden
Mein Mann heißt Jörg, wenn ich ihn ärgern möchte, dann nenne ich ihn Jörch.... Aber sonst hat er keine Spitznamen.
von nicky
Beitrag melden
Ich wurde von meiner Oma des öfteren Jörgale gerufen, schrecklich was die Schwaben aus diesem Namen machen.
von Jörg
Beitrag melden
Mein Mann heißt auch Jörg. Wir nennen in Jörle
von Britta
Beitrag melden
Mein Vati heißt Jörg und seine Freunde nennen ihn Schlecki wegen dem Buch "Der Schleckerb Jörg".
von Elisa
Beitrag melden
Bei uns läuft zu Jörg der Spitzname Jögu oder Jörgu.
von Fan von Jörg
Beitrag melden
Namenstag ist der 23.April
von jörg
Beitrag melden
An Jörg vom 28.05.2010
Mir fällt es auch schwer meinen Namen meinem gegenüber deutlich mitzuteilen, vorallem wenn es drum herum etwas lauter ist. Ich hasse den Witz mit dem Frosch.....
Und bei mir ist es ganz schlimm. Denn ich habe die Bedeutung von Jörg als Nachname: Bauer!!!!!!
von Jörg B.
Beitrag melden
"Jörg" ist eine Variante von "Georg" und somit haben sie den gleichen Namestag und zwar den 23. April.
von Frau von Jörg
Beitrag melden
Der Vorname ist schon ganz o.k., war übrigens ganz große Mode in den 60'er Jahren.
Ich hatte nur etwas Probleme in den Staaten mit ihm.
Es hört sich bei den Amis so an als müssten sie sich gleich Übergeben.
Ich sagte ihnen dann immer: "Nennt mich doch einfach Georg", komisch den konnte sie dann auch richtig aussprechen.
Die Chinesen finden ihn o.k. können ihn aber bei weitem nicht richtig über ihre Lippen bringen, ich fühlte mich jedenfalls nie so richtig angesprochen.
Als Spitzname gilt bei mir: "Jockel" oder auch "Yogi" das hat aber eher etwas mit meinem Erscheinungsbild zu tun. Bei den Kindern heiß ich meist "Jojo".
von Jörg
Beitrag melden
23. April ist richtig. Siehe Wikipedia. An diesem Tag hat auch das Bier Geburtstag (Reinheitsgebot).
von Jörg B.
Beitrag melden
Mein Vater heisst Jörg und er ist echt nett! Übrigens ist er Schütze! Er wird immer Joggel oder Jokkel genannt!
von Tamara
Beitrag melden
also ich werd von bekannten jerkes genannt...mal so zur abwechslung zum thema spitznamen
von jörg
Beitrag melden
Hihi =)

Ich finds ja echt interessant, dass auch andere neben mir mit Jörgi, Jöag oder Joerch angesprochen werden... ;)
Ein ganz spezieller Fall ist Jörgiboy.
Aber wie gesagt: Speziell :)

Fällt es euch auch schwer, wenn ihr nach euren Namen gefragt werdet, den dann deutlich auszusprechen, sodass der Gegenüber diesen auch gut verstehen kann?
von Jörg
Beitrag melden
Mein 2ter Name heißt Jörg & ich mag den Namen überhaupt nicht...:(

"Guck mal der Frosch kann Deinen Namen sagen...:D
von Andy
Beitrag melden
also mein bruder der heißt auch jörg und der wird yoshie genannt
:-)
von Carina M.
Beitrag melden
Also der Jörgi ist ja allseits beliebt bei alle denen die meinen mich ärgern zu müssen.... dieses "i" hinten dran ist ja sooooo was schlimmes... lasst das doch bitte weg!
von Jörg
Beitrag melden
An Jörg vom 10.07.2010:

"Jörch" werd ich jetzt nicht genannt, aber dafür wird immer das "r" für das "a" umgetauscht, also "Jöag".
von Jörg
Beitrag melden
Noch was kleines:

Ne nette frühmittelalterliche Variante von Jörg: Jogl
von J
Beitrag melden
Also ich kenne zumindest Jurgis als das litauische Äquivalent zu Jörg.
von Jörg
Beitrag melden
Kaum jemand nennt mich Jörg. Meist bin ich "Jörch" Geht das anderen Jörg-heissern genauso?
von Jörg
Beitrag melden
Kennt jemand den Namen "Jörgis". ist der männlich oder weiblich? Wer weiß das?
von Amalie
Beitrag melden
Hallo,
da der Name Jörg von Georg abgeleitet wurde,haben meine Eltern mir immer den 23.April als Namenstag genannt.
von Jörg
Beitrag melden
#5818