Sibylle

714 Aufrufe

Wortzusammensetzung

Bedeutung / Übersetzung

  • die Prophetin
  • die weissagende Frau, die Seherin
  • die den Götterwillen kennt

Mehr zur Namensbedeutung

die Sibyllen waren eine Gruppe von Weissagerinnen und Priesterinnen des Apollo schon früh gab es Verwirrung über die Schreibweise: 'Sibylle' oder 'Sybille'

Sibylle ist ein lateinischer Mädchenname griechischen Ursprungs und bedeutet "Die Seherin"

\"Sibylle\" ist die richtige Schreibweise. Man spricht den Namen [sibülle], nicht [sübille].

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Sibylle" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Sibylle" verbinden.

Traditionell
49%
Modern
Alt
39%
Jung
Unintelligent
17%
Intelligent
Unattraktiv
23%
Attraktiv
Unsportlich
33%
Sportlich
Introvertiert
45%
Extrovertiert
Unsympathisch
22%
Sympathisch
Unbekannt
41%
Bekannt
Ernst
37%
Lustig
Unfreundlich
23%
Freundlich
Unwohlklingend
25%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

22. März, 17. August, 9. Oktober, 6. November, 17. November, 18. März

Herkunft

Altgriechisch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Griechische Mythologie

Spitznamen & Kosenamen

Billa Siby Bille Billy Bibi Billchen Sibille Sibi Bill Iby Sibs Silli Ille Schnibli Sille Binni Bia Sili Elly Sibu

Sibylle im Liedtitel oder Songtext

  • Der Gorilla mit der Sonnenbrille (Volker Rosin)
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Sibille 
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Seval Sevil Sibel Sibilla Sibyl Sibylla Svala Sybil Sybilla Sybille Sabile Sevilay Spela Sabella Svela
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Sibylle Ascheberg von Bamberg
    (Malerin)
  • Sibylle Bamberger
    (Autorin, Journalistin)
  • Sibylle Berg
    (Schriftstellerin)
  • Sibylle Bergemann
    (Fotografin)
  • Sibylle Matter
    (Schweizer Triathletin)
  • Sibylle Nicolai
    (Schauspielerin, Moderatorin)
  • Sibylle von Acerra
    (Königin von Sizilien)
  • Sibylle von Bayern
    (Kurfürstin der Pfalz, Gemahlin Ludwig V.)
  • Sibylle von Jerusalem
    (Königin von Jerusalem)
  • Sibylle Weischenberg
    (Journalistin, Autorin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Sibylle! Heißt Du selber Sibylle oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3

Kommentare zum Vornamen Sibylle

Ich bin und war mit meinem Namen schon immer sehr zufrieden. Meine Eltern haben sich für die altgriechische Schreibweisen entschieden, wofür ich ihnen sehr dankbar bin. Bereits in der Schule fand ich es wunderbar, dass mein Namen so selten war und ich mir meinen Namen nicht mit mehreren Klassenkameradinnen "teilen" musste. Es stimmt schon, dass man manchmal Mühe hat seine Mitmenschen auf die richtige Schreibweise aufmerksam zu machen, aber kein Wunder, da es ja viele unterschiedliche Möglichkeiten gibt. Mir gefällt die interessante Wortbedeutung , das zeitlose und der gute Klang des Namens. Ich bin 1966 geboren und habe mich sehr gefreut, als ich neulich von einer jugendlichen Namensvetterin hörte. In diesem Sinne, viel Grüße an alle Sibyllen (egal welcher Schreibweise)
von Sibylle
Beitrag melden
Hallo ich heiße Sibylle als Kind mochte ich den Namen nicht gerne, aber jetzt mit zunehmendem Alter finde ich den Namen sehr schön. Meine Oma konnte es nie richtig sagen Sibella so wie mein Sohn als er klein war. Das schreiben des Namens von Sybille bis Sibile und Sybyl bekomme ich alles per Post.
von Sibylle
Beitrag melden
ICH BIN 1967 GEBOREN UND MEINE MAM FAND DEN NAMEN WUNDERSCHÖN DA EINE NACHBARIN IHRE TOCHTER AUCH SO NANNTE MIT EBEN DIESER SCHREIBWEISE. .. SIBILLE. IM LEBEN IMMER SCHWIERIG, DA ES SO VIELE VERSCHIEDENE SCHREIBWEISEN GIBT, ABER ICH FAND UND FINDE MEINEN NAMEN SO, EIGENTLICH AM SCHÖNSTEN GESCHRIEBEN. MEINE MAM NANNTE MICH OFT BILLI UND FREUNDE BILLE. AM SCHÖNSTEN FAND ICH EIN KINDERGARTENKIND, DA ICH ERZIEHERIN BIN, DASS MEINEN NAMEN SCHLECHT AUSSPRECHEN KONNTE UND IMMER " SILLEBILLE" ZU MIR SAGTE. TATSACHE IST. ..UNSER NAME IST EINFACH SELTEN UND EINZIGARTIG SCHÖN :). LG AN ALLE SIBILLEN..;)
von SIBILLE
Beitrag melden
Hallo! Mein Name ist Sibylle, erst das " I", dann das "Y", das ist meine Standardvorstellung. Ich heiße seit 47 Jahren so, mein Vater hat mir diese Schreibweise verpasst:). Als Kind mochte ich meinen Namen nicht so, zu exotisch, jetzt im Alter finde ich meinen Namen sehr schön, ich kenne nur noch eine "Sybille". Der Name ist nicht so geläufig und hat sich noch nicht abgenutzt. Als Kind wurde ich oft Bille, Billy, oder Billchen genannt.
Herzliche Grüße an alle Namens- Vetterinnen.
von Sibylle Dahlke
Beitrag melden
Herrlich! Es freut mich, die ganzen Kommentare hier zu lesen. Ich lege auch sehr großen Wert auf die korrekte Schreibweise meines Namens. Es ärgert mich, wenn immer wieder Briefe, Mails etc. an Sybille adressiert werden. Ein richtig geschriebener Name hat für mich auch etwas mit Respekt zu tun! Ich finde Sibylle ist ein zeitloser Name. Er passt zu einem kleinen Mädchen, aber auch zu einer pensionierten Professorin. Auf Spitznamen oder Abkürzungen reagiere ich generell nicht. Ich frage mich, ob der Name schon in der Entwicklung etwas mit einem macht. Sibylle ist etwas Besonderes! Würde ich mich als Jacqueline genauso fühlen? Behandeln mich meine Mitmenschen zeitlebens als etwas Besonderes, weil ich Sibylle heiße? Oder liegt es einfach an meiner Persönlichkeit?
von Sibylle, 34
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen. Die Bedeutung. Die Herkunft. Da ich in der Schweiz beheimatet bin, wo man den Namen ohne das Endungs-E ausspricht, schreibe ich mich selber auch so, Sibyl. Offiziell bin ich aber eine Sibylle. & das ist toll.
von Sibylle (Sibyl)
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen sehr. Nur in der Schulzeit wurde er wegen eines Lehrers ziemlich verhunzt. Er nannte mich immer "Sibülle" und daraus wurde dann "Bulle", was wenig schmeichelhaft war. Auch das mit dem ständigen falsch schreiben nervt . Ich unterschreibe mit Sibylle und retour kommt Sybille, was mir überhaupt nicht gefällt.
von Sibylle
Beitrag melden
Dass 'normalerweise' mein Name immer falsch geschrieben wird, zuerst mit Y dann i... ärgert mich schon oft. Auch wenn ich schriftlich kommuniziere und den Text mit meinem Name beende, antwortet man mir trotzdem mit dem "falschen" Namen zurück - und dies auch mit internationalen Schriftverkehr.
Nichtsdestotrotz mag meinen Namen, ich bin aus der Schweiz und hier spricht man Sibylle ohne E aus - dies gefällt mir sehr.
von Sibylle
Beitrag melden
Ich heiße nun schon seit mehr als 57 Jahren Sybille. Meine Mutter hatte einen Hang zur griechischen Mythologie und Extravagance, denn mein Rufname sollte auch noch auf "a" enden also Sybilla, aber irgendwie ist da ein Fehler passiert und nun heiße ich Sybille und bin damit zufrieden, besonders mit dem "e" am Ende. Mein Spitzname ist Billi als weibliche Form, mit "y" wäre es die männliche (englisch).
von Sybille
Beitrag melden
Ich bin 1967 geboren und bin immer sehr froh gewesen, dass meine Eltern mir keinen "Allerweltsnamen" gegeben haben. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Namen Sibille.
von Sibille aus dem Saarland
Beitrag melden
#9631