Marion

12740 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • mirjam = die Bitterkeit, die Verbitterung (Aramäisch);
    mry = der Geliebte (Ägyptisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Verbitterung (?)
  • franz.: die Widerspenstige; ital.: Stern des Meeres

Mehr zur Namensbedeutung

Koseform von Maria; als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt.
Eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird). 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name.

Marion ist auch ein männlicher Vorname.

Wortstamm: Mar(e) = das Meer, die Mare (siehe in der Eifel) Wortstamm: Ion = elektrisch geladenes Teilchen Also Wasser und Feuer, die wohl größten Gegensätze die es gibt. Also eine große Herausforderung für eine Frau.

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Marion" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Marion" verbinden.

Traditionell
53%
Modern
Alt
50%
Jung
Unintelligent
33%
Intelligent
Unattraktiv
36%
Attraktiv
Unsportlich
42%
Sportlich
Introvertiert
49%
Extrovertiert
Unsympathisch
35%
Sympathisch
Unbekannt
39%
Bekannt
Ernst
44%
Lustig
Unfreundlich
34%
Freundlich
Unwohlklingend
40%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

15. August, 12. September, 8. Dezember

Herkunft

Hebräisch

Sprachen

Deutsch, Französisch, Englisch

Themengebiete

Altes Testament

Spitznamen & Kosenamen

Mary Maro Nori Maroni Mary Lou Main Merrylo Mari Maja Mare Maoni March Marionion Malli Marre Majjon Onnchen Majon Maule Majonäse Matze Majona Majo Märi Märli Mariandl Machonn Mariöni Märlä Mariotta Mani Mariönchen Marionette

Marion im Liedtitel oder Songtext

  • Marion (Roland W.)
  • Marion (Roland W.)
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Mareen Maren Marene Mariam Mariana Marianna Marianne Marina Marine Marion Mariona Marna Marnie Maryam Maurane Maureen Maurine Meriem Meryem Miriam
Bekannte Persönlichkeiten
  • Marion Anna Fischer
    (Schauspielerin)
  • Marion Broderick
    (Tochter von Sara Jessica Parker)
  • Marion Cotillard
    (franz. Schauspielerin)
  • Marion Davies
    (US-Schauspielerin)
  • Marion Gräfin Dönhoff
    (Publizistin)
  • Marion Jones
    (US-Leichtathletin)
  • Marion Kracht
    (Schauspielerin)
  • Marion Michael
    (Schauspielerin)
  • Marion Musiol
    (Musicaldarstellerin)
  • Marion Rolland
    (franz. Skirennläuferin)
  • Marion Thees
    (dt. Weltcup Skeletonpilotin, Skeletonsportlerin)
  • Marion von Haaren
    (Journalistin)
  • Marion Wagner
    (Leichtathletin)
  • Marion Zimmer Bradley
    (US-Schriftstellerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Marion! Heißt du selber Marion oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4
Kommentare zum Vornamen Marion
Ich mag meinen Vornamen, er bedeutet u.a. "Stern des Meeres" und bevor ich das wußte liebte ich schon das Meer sehr. In meiner Familie und bei Freunden wurde der Name abgekürzt als Mary, was natürlich falsch ist, fand ich trotzdem gut. Wie gesagt, ich mag meinen Vornamen und wie schon häufig geschrieben, ihn gibt es nicht so oft. Ich bin 1959 geboren aber ich kenne auch einige junge Leute mit dem Namen.
von Marion
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen toll! Einer der nicht auf -a endet und somit nicht so mädchenhaft ist :) verhunzen kann man ihn auch schlecht - allerdings nannte man mich früher schon mal Märe oder Maroni, was ich nicht so schätzte, liebevoller war dann Mariönli (CH-Verniedlichung) ausserdem ist der Name nicht sehr häufig zu hören, also kein Modename - ich kenne nur Frauen in meinem Alter, die diesen Namen tragen. Ich habe Jg 77. liebe Grüsse von MJ ;P
von Marion Janine
Beitrag melden
meine Tante heißt Marion und sie ist schon ungefähr58jahre
Da past der Namme. aber für junge Erwachsene in dieser Generation passt der Name nicht
von Ma
Beitrag melden
Mit meinen 71 Jahren Marion zu heißen ist nicht leicht,alle wissen immer gleich,dass ich schon älter bin. Na ja was solls!
von Marion
Beitrag melden
Eigentlich sollte ich eine Heike werden, bin Jahrgang 67. Zum Glück hat mein Vater aber eine Marion draus gemacht (und meine Oma noch eine Helene dran gehangen), denn Heike finde ich deutlich blöder. Ich komme mit meinem Namen gut klar und habe auch mit der Helene inzwischen keine Probleme mehr, der Rufname ist aber Marion, von der Familie und engen Freunden auch lange schon zu Mary gemacht.

Ich finde meinen Namen, wenn ihn jemand ausspricht, zu mir passend. Ein Name, der zu einer respektvollen Person passt, die eine gesunde Autorität ausstrahlt und ein freundliches Wesen hat. Ich bin außerdem eine Steinböckin, so dass es auch zu diesem Bild passt, wie ich finde.

Zeitgemäß ist der Name wohl wirklich nicht mehr, ich kenne nur Marions in etwa meinem Jahrgang. Diejenigen sind allesamt keine öberflächlichen Frauen, sondern eher in gewisser Weise "Persönlichkeiten".

Französisch ausgesprochen klingt er richtig sexy ;-), aber auch in England fand ich die Aussprache schön. Marion im Deutschen klingt ein wenig hart und ernst, eben eher seriös :-)
von Marion Helene
Beitrag melden
Ich heiße Marion und bin 15 (2000). Früher hatte ich so meine Probleme mit dem Namen, da ich den absolut unkreativen Spitznamen Mario bekommen hab, und ihn außer meiner Familie keiner richtig aussprechen konnte. Das ist leider immer noch so.
Aber an sich liebe ich diesen Namen, da man ihn nicht ständig hört und man ihn mit Würde tragen kann :D
von Marion
Beitrag melden
Der Name Marion ist nicht mehr zeitgemäß, aber wer so heisst kann auch nichts dafür die armen!
von elisabeth
Beitrag melden
Hallo...bin 26 Jahre alt..und Heiße Marion...
ich mag meinen Namen nicht..seid mir jetzt nicht böse aber... nur "Alte" Frauen heißen Marion...
von Marion
Beitrag melden
Ich mag ihn nicht besonders, er sieht schön aus wenn man ihn schreibt, aber es klingt böse...
von Marion
Beitrag melden
Finde meinen Namen sehr schoen,bin allerdings erschrocken,als ich erfuhr das das der Name die Verbitterte vedeutet.
Da nehne ich lueber die italienische version«stern des meeres»,gefaellt mir viel besser.
von Marion
Beitrag melden
Total hässlicher Name,ich hasse ihn
von Marion
Beitrag melden
Marion ist kein schöner Name! Gott sei dank habe ich einen viel schöneren Namen!
von ellen
Beitrag melden
Ich heiße Marion ,bin Jahrgang 46 also schon eine reife Frau ...lach..
.auf meinen Namen war und bin ich immer noch stolz ,
es gab keine zweite Marion in unserem Dorf....
und seitdem ich auch die Bedeutung " Stern des Meeres " weiß ,bin ich meinen Eltern dankbar das sie diesen schönen Namen für mich ausgewählt haben...
ich grüße alle Marion's und wünsche euch alles liebe ,gute und Gottes reichen Segen...
von Marion
Beitrag melden
Ich wurde 1962 geboren und meine Mutter hatte von Anfang an nur diesen Namen im Kopf. Sie war so überzeugt davon ein Mädchen zu bekommen, dass meine Eltern sich nur auf diesen Namen geeinigt hatten. Tja ich wurde ein Mädchen. ? Ich war und bin immer noch stolz auf meinen Namen. Er ist selten, man kann ihn kaum "verhexeln" und "verdummbeuteln". Schade, daß es Marion's gibt, die diesen schönen Namen nicht mögen und sich nicht mit ihm identifizieren können.?
von Marion
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen sehr schön (Spitzname in der Familie und bei Freunden war Mary), Die Bedeutung finde ich auch sehr schön "Meeresperle" und "Stern des Meeres"! Also immer schön stolz sein auf so einen wunderschönen Vornamen. Marion
von Marion
Beitrag melden
Ich bin 61 Jahre alt, hab mich immer über den Namen Marion geschämt! Maria wäre viel schöner.
von Marion
Beitrag melden
ja ich kenne eine einzige liebe nete freundlich sympatische marion,würde sie gerne meryem nenen aber traue mich nicht,sie ist gülücklich verheiratet hat zwei süse kinder.den noch hätte ich sie gerne unter anderen umstenden kennen gelernt.es ist noch immer grosse vergenügen mit ihr wen wir zusammen jogen.ohmannnnnn ich liebe sie.mit ihr zusammen in die hölle gehen währe glaube ich risen belohnung,paradis ohne meryem ist ein klage glaube ich.allahim ac gözümü ne yapayim simdi cok hemde cok seviyorum böyle bir sevda yasamadim bugüne kadar allahim bana yardim et.aminnnnnnn
von süleyman
Beitrag melden
Ich heiße auch Marion (bj 96) und ich mochte meinen Namen nie sonderlich gern. Dieser Name lässt sich gut aussprechen wenn jemand wütend auf einen ist. ZB konnte meine Mutter immer gut mit mir schimpfen und hat diesen Namen dann immer so hart ausgesprochen. Einen Spitznamen habe ich nicht, die sind nämlich noch doofer als der Name selbst.
Allerdings ist es ein Vorteil, einen weniger geläufigen Namen zu haben, somit war ich immer die einzige Marion in der Schule oder im Verein
von Marion
Beitrag melden
Viele glauben Marion ist ein männlicher Vorname... bei meiner Geburt haben sie mich als "Junge" eingeschrieben... für meine Eltern war es immer ein Mädchenname und sie wussten nicht das es auch ein Jungenname ist. Etwas peinlich aber heute lache ich darüber. Ich bin 13 Jahre alt und kenne keine anderes Mädchen persönlich das genauso heißt. Für mich war es irgendwie nie schlimm wenn mich jemand "Mario" nannte um mich zu ärgern. In meiner Klasse bin ich bekannt als" Matschi"... also das ist mein Spitzname und inzwischen ärgert mich keiner mehr mit meinen Namen... wenn schon dann lache ich darüber und scherze auch über meinen Namen. hihi! Alle die Marion heißen und gemobbt werden wegen ihren Namen will ich nur noch sagen: Nehmt es nicht ernst und seit trotzdem stolz auf euren einzigartigen Namen :)
von Marion
Beitrag melden
Ich war noch nie unzufrieden mit meinem Namen, ich wurde nach einer Cousine meiner Mutter in USA benannt.Bin Jahrgang 1952 , in meiner Klasse gab es noch eine zweite Marion. Das war zu damaliger Zeit sehr selten.Mir hat es gefallen, dass nie jemand auf die Idee gekommen ist , mir einen Spitznamen zu geben, außer meiner Mutter , die hat mich in ganz zärtlichen Momenten 'Onnchen 'genannt. Die Bedeutung 'die Widerspenstige ' passt zu mir, aber auch 'Stern des Meeres', Auch Feuer und Wasser passt gut Ich habe lange auf den nordfriesischen Inseln gelebt ,und ich liebe das Meer .Mein Nachname heißt übersetzt auch Meer.
von Marion
Beitrag melden
ich heiße Marion und mein Name ist von allen , die mich kennen, als wohltuend wahrgenommen und so wurde es immer gesagt
bin 62 Jahre alt und Marion ist zeitlos schön
von Marion
Beitrag melden
Auch ich konnte den Namen als Kind nicht leiden! Kannte damals auch niemanden, der noch so heißt. Ich weiß aber jetzt, dass es daran lag, dass meine Mutter mich immer so streng gerufen hat und ich immer dachte, ich habe was falsch gemacht. Meine Schwester nannte mich immer Mary.
Mittlerweile mag ich meinen Namen, vor allem in Verbindung mit meinem zweiten Namen Luise (nach meiner Oma, die ich sehr mochte). Klingt doch richtig toll: Marion Luise - oder?
von Marion
Beitrag melden
Bin 67er Baujahr und mochte meinen Namen nie. War immer schwierig in der Schule und wo auch immer, denn mein langer Familienname beginnt auch noch mit einem N ..... blöd auszusprechen.
Der Knaller war bei meiner Prüfung zum Angelschein, nur Männer als Anwärter und Prüfer. Es wurde ein Mario ausgerufen..... erst nachdem sich niemand meldete sah man genauer hin und stellte fest, daß es sich um Marion, die einzige Dame im Raum handelte!!!!!!
Bei allen Schwierigkeiten, bin so wie die Namensträgerinnen beschrieben wurden. Und das ist gut so.
von Marion
Beitrag melden
Hi, bin Jg '69 und fand meinen Namen Marion als Kind und auch später nie schön. Langweilig und altbacken, irgendwie komisch. Ich schämte mich! Inzwischen geht es. Und seit heute weiß ich dass es der Stern des Meeres ist. Ich liebe das Meer!!!! Irgendwann nannte mich auch ein Freund Mari und ich stelle mich nun gern als Mari vor. Liebe Grüße an alle Frauen mit diesem Namen. Männer kenne ich - zum Glück - keine mit dem Namen Marion. Aber grüßen tu ich die auch :-)
von Marion M.
Beitrag melden
Als Kind mochte ich meinen Namen auch nicht, aber das geht wahrscheinlich genau so vielen Nicht-Marions so :) Mittlerweile bin ich aber echt zufrieden! Es ist doch ganz spannend, Leuten beizubringen (oder es zu versuchen) wie man den Namen Marion "richtig" ausspricht. Ich werde immer nur ein bisschen grantig wenn jemand auf der französischen Aussprache beharrt :P oder doch widerspenstig?
von Super_Marion95
Beitrag melden
ich habe meinen Namen nie gemocht. Bis vor kurzem, ich lerne ihn langsam (im Alter von 22 Jahren) schätzen und bin recht froh, dass er mittlerweile nicht so häufig vorkommt. Ich bin 1992 geboren und habe in meinem Leben 2 andere Marions kennengelernt, die beide erwachsen waren (und ich noch Kindergarten- und Grundschulalter).
Zudem passen "die Widerspenstige" und "Bitterkeit" zu mir.
LG Marion
von Marion G
Beitrag melden
Marion ...Geht gar nicht für ein Mädchen finde ich!
von Ellen
Beitrag melden
Also ich heiße auch Marion und zwar seit 55 Jahren. Zu meinem Glück wird in unserer Region das "r" so schön grollt, daß der Name echt toll klingt. Ich hab ihn meiner großen Schwester zu verdanken und bin ihr heute noch dankbar dafür.
von Marion
Beitrag melden
Ich heiße auch Marion bin (Bj.1945) Bin auf dem Dorf aufgewachsen, da war der Name Marion nicht geläufig, so habe ich gedacht, ich wäre die Einzige mit diesem Namen.
Angesprochen wurde ich nur mit Majon es hat mich geärgert und ich habe den Namen gehasst.
Heute bin ich zufrieden mit meinem Namen.
von Marion am 10.01.2015 um 15:13
Beitrag melden
Ich heiße ebenfalls Marion (BJ 1991) die meisten auf der Schule konnten den Namen auch kaum aussprechen, haben immer das ri durch ein j ersetzt, deswegen nennen mich die meisten Mary oder sprechen Marion Englisch aus, dann fällt es den meisten auch leichter
von Marion
Beitrag melden
Ich hätte eigentlich Annemarie oder Marianne heißen sollen, weil meine Omas Anna und Maria heißen. Ich kenne sehr nette Annemaries und ebenso nette Mariannes, aber ich bin doch sehr froh, dass Paps sich durchgesetzt hat mit dem Vorschlag, für meine Vornamen einfach die französischen Formen von Maria und Anna zu nehmen. Danke Paps! Marion
von Marion A.
Beitrag melden
Marion ist ein schöner Name. Ich (JG 73) mochte ihn auch immer gern. Meine Cousine heißt allerdings auch so, weil einmal zwei Schwestern denselben Namen toll fanden...
Meine französischen Bekannten sprechen mich "Mari-Jo" aus, die amerikanischen ähnlich wie "Mary-Ann". Ist auch recht, wir Marions sind ja umgänglich.
Ich kenne noch 3 andere diesen Namens in meinem Bekanntenkreis.
Und altmodisch ist der Name nicht wirklich. Letzte Woche habe ich die Geburtsanzeige einer kleinen Marion gelesen... und war fast ein bisschen stolz.
von Marion A.
Beitrag melden
Ich (BJ 74) wollte als Kind immer Viktoria heissen, gut dass meine Eltern mich Marion getauft haben! Eigentlich sollte ich ja ein Junge werden und Mario heissen! (Kleiner Irrtum vom Doc) Heut gefällt mir meine Name Marion sowieso am Allerbesten! Schon erstaunlich, wie viele Namenskolleginnen es gibt, die Marion nicht mögen! All ihr Marions da draussen, ich grüße euch von Herzen! Tragt diesen Namen mit Freude und Fröhlichkeit!
von Marion
Beitrag melden
Bj. 1961. Den eigentlich vorgesehenen Namen Genia hat man meinen Eltern verboten, so heiße ich eben jetzt Marion. Und das finde ich gut. Klingt gut, spricht sich gut. Bin zufrieden. Wirklich :-)
von Marion
Beitrag melden
Ich meiner Mutter heute noch dankbar, dass sie sich bei meiner Geburt (1959) für den Namen Marion stark gemacht hat. Eigentlich sollte ich nach meiner Patentante "Ludmilla" genannt werden. Den Namen finde ich nun wirklich schrecklich (Sorry, an alle Ludmillas). Marion ist sehr schön und zeitlos. An alle die zurzeit finden, dass der Name besser zu älteren Frauen
passt: Wir waren auch mal jung! ;)
von Marion K
Beitrag melden
Als Kind fand ich den Namen furchtbar. Ich fühlte mich ohne schon aus Außenseiter und dann hatte ich auch noch einen Namen, den sonst keiner hatte. Das war schrecklich. Ich wollte einen Allerweltsnamen haben, mit dem ich anerkannt bin.
Heute nun bin ich froh über meinen Namen. Er gefällt mir gut. Dass er die Ableitung von Maria ist, ist für mich perfekt.
Was ich nicht ausstehen kann, wenn jemand "Majon" zu mir sagt. Da bin ich doch in Versuchung es zu korrigieren.
Ich bin 46 und habe nicht das Gefühl, das der Name ein alter Name ist.
von Marion
Beitrag melden
Also, in jungen Jahren mochte ich meinen Namen nicht so (geboren am 31.12.69).
Doch jetzt finde ich, das Marion gut zu mir passt. Und auch meine anderen 2 Namen sind toll. Und bin stolz auf meine 3 M´s. :-).
Wünsche allen anderen Marion´s noch einen schönen Tag.
von Marion Maria Magdalena
Beitrag melden
Hallöchen, meine Mutti Heißt auch Marion der Name ist Wundervoll aber bei uns im Bekanntenkreis ist noch eine Marion da weiß man nie wer gemeint ist wenn jemand Marion Ruft
von blabla
Beitrag melden
Ich bin auch eine Marion, Jahrgang 66`. Ich kann meinen Namen auch nach 48 Jahren immer noch nicht leiden, ich heiße allerdings auch noch Anna und Herta, aber das ist auch nicht besser. Allerdings habe ich festgestellt, das ich eine absolute Marion bin. Alle Wesenszüge die mit diesem Namen verbunden sind, vereinigen sich in meinem Wesen und bin ich. Liebe Grüße an alle Marions dieser Welt. Let`s rock
von Marion Böttcher
Beitrag melden
In der 60-70 ziger Jahren war dieser Name sehr beliebt Der Kosename "Mariönchen" hat mich viele Jahre begleitet - ich habe ihn nicht gemocht. Meine Schwester ruft mich heute noch Marjjon - was mir gut gefällt. Marion im Französischen ausgesprochen (Mariong) klingt richtig melodisch! Der Name an sich gefällt mir, weil er heute kaum noch vergeben wird - also kein "Aller-Welt-Name! Ich grüße alle Marions - tragt den Namen mit Stolz und Würde !




von Marion
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang '90 und war mit meinem Namen zumindest immer die einzige in der Klasse ... Es scheint auch wahnsinnig schwer zu sein, "Marion" auszusprechen: Marjon, Mahjon, Mai-on ... meine Güte. Spitznamen: Majo, Mary, Mari, Mimi. Ich fand meinen Namen immer schrecklich, habe mich mittlerweile aber damit abgefunden.
von Marion S.
Beitrag melden
Ich habe den Namen als Kind gehasst, weil sie mich mit Marionette gehänselt haben. Ich bin Jahrgang 87.
Ausserdem muss ich alle immer Leute korrigieren, weil sie Marian verstehen, oder schlimmeres.

Das Einzige was ich gut fand war das sonst keiner so hiess wie ich. Tut das eurem Kind bitte nicht an.
von Marion T.
Beitrag melden
Ich bin auch eine Marion, Geburtsjahr 1956. Nur von meinen Eltern wurde ich immer "Marjon" -Betonung der ersten Wortsilbe- gerufen. Den Grund kann ich hier nicht benenen. Sonst wird mein Name immer klar und korrekt ausgesprochen.
von Marion
Beitrag melden
Ich grüße an dieser Stelle mein Mädchen marion :) ich nenn sie immer Schnubbs oder Dottie ... aber ich glaub das hilft euch nich sonderlich weiter. Spitznamen müssen ja nich immer was mit dem eigentlichen Namen zu zun haben... meine Meinung. Aber dank dieser Seite kommt "Perle" jetzt auch in frage. danke:)
von Jonathan
Beitrag melden
Ich mag den namen marion und von meinen freunden werde ich immer Rio genannt :-p
von Marion
Beitrag melden
Ja - Marion gilt in den USA als ein männlicher Vorname. So wurde ich Mary Ann genannt. Wenn das amerikanisch ausgesprochen wird hört sich das etwas gewöhnungsbedürftig an. In Frankreich wurde ich dann Mariuana genannt.
von Marion
Beitrag melden
Bis ich auf dieser Seite gelandet bin, fand ich diesen Namen eigentlich eher schrecklich als schön. Aber die Bedeutung "Meeresperle" gefällt mir gut, auch die Interpretation "gegensätzlich - Feuer und Wasser" passt total gut zu mir! Als Sachsen-Anhalter muss ich sagen, dass mit der Aussprache "Morjon" aber doch alles wohlklingende verschwindet (grins)! Dass er auch ein Männername ist, war mir bis heute neu! Aber als Mann fänd ich den Namen sicherlich einzigartig! Bin Baujahr 59 und man gewöhnt sich dran! Gruß an alle O-on's (hab ich als Kind zu mir gesagt :-))
von Marion
Beitrag melden
Ich finde den Namen wunderschön, zumal meine beste Freundin auch Marion heißt. Sie ist total süß, zierlich und nett und ist einfach nur wunderschön.
von anna
Beitrag melden
Hallo guten Tag ihr jugen Frauen,
ich finde den Namen Marion total abgefahren, international galaktisch!
: ) .....mein Sohnemann heißt Marion!
von Isabelli
Beitrag melden
Ich dachte immer Marion sei ein Jungenname.:-D
von Carter
Beitrag melden
Am eigenen Namen kann man doch sowieso nichts ändern - was hilft es also, sich darüber zu ärgern? Meine Eltern haben garantiert nicht an einen Meeresstern oder ein Ion bei meiner Namensgebung gedacht. Mein Vater fand damals die Kommentare einer Redakteurin mit Namen Marion klasse, meine Mutter hat meinen zweiten Namen ausgesucht und meine Freundinnen meinen Spitznamen. Sie haben drei Buchstaben weggelassen und übrig blieb "Rio". Den finde ich auch seit über 30 Jahren richtig gut!
Herzliche Grüße an alle anderen Marions!
von Marion
Beitrag melden
Als 58jährige Marion grüss ich mal alle Namensschwestern.



von Marion
Beitrag melden
Hallo, ich bin auch eine Marion, Baujahr 64, ein Skorpion und im Chinesischen Sternzeichen ein Drache. Die Sternzeichen an sich sind ja schon heftig und wenn der Name vom Wortstamm her auch noch so gegensätzlich wie Wasser und Feuer ist, brauche ich mich nicht über mich zu wundern. Trifft alles zum größten Teil zu. Die Bedeutung Meeres Perle oder Stern des Meeres finde ich richtig gut. In unserer Schule waren 7 Marions. Ich wurde als Kind auch immer Mariönchen (sitzt auf´m Tröhnchen) genannt. Ich sollte als Junge auch ein Mario werden. Ich finde unseren Namen toll, und zeitlos ist er allemal. Liebe Grüße an alle Marions da draußen
von Marion
Beitrag melden
Der Name ist eher zeitlos, auch wenn er häufig in den 60/70ern vergeben wurde.Wenn man schaut wo er am häufigsten vorkommt, freut man sich doch in SH zu leben :) Immerhin hat er einen guten Platz, oder!?
von Marion
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen toll, wollte noch nie einen anderen haben und als ich dann meinen Mann kennenlernte, der zufällig Mario ohne n heißt, dann war alles perfekt! Meine Eltern wollten damals einen Jungen haben mit dem Namen Mario und als ein Mädchen kam war es halt eine Marion. Mir gefällt´s einfach cool. Seid stolz auf unseren Namen...
von Marion
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen klasse, aber meine Freunde kürzen ihn immer, die Einen nennen mich Maari die Anderen MaryAnn, warum weis ich nicht, hab noch nicht danach gefragt. Na ja, kann man halt nichts machen. Auf jedenfall liebe ich meinen Namen, weil ich finde er passt zu mir und weil ich Marion selten bei anderen höre. Juhuuuu, Göttin sei dank, dass er nicht so in "Mode" ist wie Jennifer, Janice, ... ;o))
von Marion
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 1980 und hab bis jetzt noch keine andere Marion gekannt. In der Schulzeit dachte ich daher immer, mein Name sei irgendwie einzigartig. Ist er irgendwie auch, denn meinen Namen hör ich selten irgendwo anders. In der Familie sprach man mich aber mit "Majon" an. Manchmal nannte mich meine Mutter auch Marianne. Wahrscheinlich überlegte sie zwischen diesen beiden Namen hin und her. Einem Kind heutzutage den Namen Marion zu geben ist doch eher ungewöhnlich - vielleicht doch nur was für über 30 jährige ;-)?
von Marion
Beitrag melden
Der Name Marion (Maria) hat für mich eine besondere Bedeutung da meine Oma und meine Mama Maria heißen und meine Schwester im zweitem Namen so heißt. Ich kenne bis jetzt nur eine Marion und dieser Name kommt auch nicht so oft vor. Ich finde dieser Name ist zeitlos, kraftvoll, elegant und einzigartig. Besonders gefällt mir die Bedeutung Meeresperle, Stern des Meeres. Das einzige was mir an diesem Namen nicht gefällt ist dass ich keinen schönen Spitznamen zu Marion finde. Vorschläge sind Willkommen!!
von Marion
Beitrag melden
Hallo alle zusammen! Ich heiße auch Marion, bin jahrgang 95. Ich mag meinen namen nicht besonders, finde meine spitznamen allerdings großartig: MANI ! :)
von Marion :)
Beitrag melden
Hallo zusammen,

es gibt auch junge die Marion heißen. Ich bin zum Beispiel 1992 geboren und ich kenne noch zwei weitere Marion's die ende der 80ger anfang der 90ger geboren sind.
von Marion
Beitrag melden
Hallo! Seit 20 Jahren heiße ich so und keiner hat sich beschwert. Er klingt zwar etwas altbacken, aber dafür hat ihn in meinem Alter niemand gehabt!
von Marion
Beitrag melden
Ich finde unseren Namen super. Wäre doch langweilig so wie jeder zu heißen. Bin übrigens Baujahr 1987! Hab noch einen zweiten Vornamen, heiße Marion Melanie.
von Marion
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen. Bin 65er Jahrgang. Wir sind in den Ort gezogen, an dem ich aufgewachsen bin, als meine Zwillingsschwester und ich 3 Jahre alt waren, und auf unserer Straße wohnte noch eine Marion und gegenüber auf der Straße auch noch eine. Aber ich mag meinen Namen immer noch :-)
von Marion
Beitrag melden
Ich weiss nicht recht was ich von dem Namen Marion halten soll ich heiss selbst so und wurde gefagt ob das nicht ein Jungen name ist. Aber die bedeutung finde ich als Christ klasse.
von Marion
Beitrag melden
Hallo Marion`s, ich mochte unseren Namen schon immer. Finde er ist etwas besonderes. Habe mir trotzdem einen "Spitznamen" gewünscht. Und ihn mir selber gegeben: für einige Freunde bin ich seit ein paar Jahren die Mari... Betonung liegt auf Ma.
von Marion
Beitrag melden
Also leute ganz ehrlich, der name marion klingt ja schon ganz gut, aber ehrlich, wer heißt denn heutzutage als kind oer jugendlicher marion?! Kennt ihr jemanden unter 20 jahren der so heißt?! für erwachsene ist der name aber schön find ich, nur als kind oder jugendlicher halt nicht...
von ich halt xD
Beitrag melden
ich hätte fast Marion geheißen. jz heiß ich Lena... wie lw !!!!!!!!!!!!!
Marion klingt gut...
von Lena
Beitrag melden
Bin Baujahr 1958 und mir gefällt mein Name Marion auch.

Froh bin ich auch, dass ich nicht zu dem Heer des damals so gern vergebenen Namens der
Gabys, Susannes, Sabines oder Karins gehöre ;-)

Eigentlich sollte ich aber ein Michael werden ;-)
von Marion
Beitrag melden
Meine Freunde nennen mich auch nur Malo ! ;D
von Marion
Beitrag melden
Hallo ihr Marions, ich bin auch eine von euch:-) geb. 1970, bin meinen Eltern sehr dankbar für den schönen, nicht 0815 -Namen, in der Schule hat man mich immer "Lady Mary" genannt. Aber meine Eltern haben sich ja schließlich was dabei gedacht, als sie den Namen aussuchten, da brauchts keine Spitznamen.. Heute bin ich die "Zumba-Marion" (bin Zumba-Instruktorin). Finde Marion klingt wie Musik und wird auch international fast immer korrekt ausgesprochen. Als Kind hab ich immer "Majajon" gesagt:-). "Meeresperle" ist mir neu-aber voll cool! Lebe gerne als Marion - und bin stolz, eine Marion zu sein! 
von Marion
Beitrag melden
Ich heiße so seit 1958 und finde meinen Namen schon immer schön und außergewöhnlich, obwohl in meiner Schulzeit 3 andere Marions in der Klasse waren. Es gab damals einen Film "Das Mädchen Marion" und die Schauspielerin Marion Michael, was damals auch Anlass zur Namenvergabe gewesen sein kann. Ich wurde eine Zeitlang Maja genannt, was ich auch sehr hübsch fand. Am Schönsten finde ich die französische Betonung und die Bedeutung Meeresperle oder Stern des Meeres, was auch zu mir passt, weil ich das Meer liebe.
Grüße an alle Meeresperlen!
von Marion
Beitrag melden
Finde unseren Namen schön, er ist zeitlos, in fast allen Sprachen gut und fast immer recht schön auszusprechen. Ich wurde so genannt weil meine Mama Robin Hood so toll fand und die Lady da wie ich auch rote Haare hatte. Warum Meeresperle? Ist das die Bedeutung? Dachte immer es käme aus dem Französischen?
von marion
Beitrag melden
Habe meine Eltern vor vielen Jahren bereits gefragt; wie sie auf diesen Namen gekommen sind, da sie mir immer wieder erzählt haben, dass sie mich eigentich "Petra" oder gar "Gabriele" nennen wollten...- weshalb sie auf den Namen Marion gekomen sind und mir diesen direkt dann auch verpasst haben - können und konnten sie mir bis heute nicht erklären!?!?
Dass der Name Marion in den 60er/70er Jahren scheinbar total modern (bin Baujahr '64) und häufig war, habe ich erst nach dem Lesen dieser Beiträge heute feststellen können....
Denn ich kannte während meiner gesamten Schulzeit (12 Jahre) lediglich nur 1 weitere Marion! Ich finde diesen Namen mittlerweile sehr "ausdrucksstark" und "klangvoll", gesetzt den Fall, man spricht ihn dann auch richtig aus!!!
Ich finde dieser Name hört sich längst nicht so plump an wie etwa Anke, Sabine, Christiane oder gar Susanne... (die Endung mit e hört sich absolut nach Mädchen an / klare Geschlechtertrennung. Nee, da ist mir MARION viel, viel lieber und individueller.
von Marion
Beitrag melden
Hallo Marion's, bin Jahrgang 97 u. möchte euch sagen, wie außergewöhlich unser Name doch ist und wie stolz wir darauf sein dürfen!
von Marion
Beitrag melden
meine tante heißt so ich find den namen schön. den namen kann man als kind tragen und älter auch, tschüß.........,.
von sydney
Beitrag melden
hallo marion`s, bin geb. 1965 und fand den namen damals blöd, aber jetzt finde ich ihn wirklich schön und ich bin sometimes auch sehr dickköpfig
wir marion`s sind eben aussergewöhnlich

lg
von marion
Beitrag melden
Ich bin auch eine Marion Jahrgang 78.
Finde den Namen eigentlich nicht so doll... aber jetzt heiß ich nun mal so.
Vor allem heißen sonst nur "ältere" so. :(
von Marion
Beitrag melden
hallo an alle marion's , auch ich finde meinen (unseren) namen schön. ich wohne im brandenburgischen landesteil und auch hier sagt man oft majon. ich hatte eine kollegin die margon heißt. als ich sie mal gefragt habe wie sie zu ihrem namen gekommen ist sagte sie mir daß sie ihren namen einem schreibfehler des damals zuständigen standesamtes zu verdanken hat. na immerhin, der name ist ja nun wirklich selten, oder? und ich finde ihn sogar schön
von marion
Beitrag melden
Hallo an alle Marion`s, wünsche allen einen schönen Namenstag. Bin Jahrgang 69 und in meiner Gegend gabs keine weitere Marion. Meine Mam hatte ihn aus einem Liebesroman. Den Namen fand ich damals blöd, doch mit der Zeit echt cool. Wohne in Italien und die Italiener sprechen den Namen französisch aus. Herrlich
von Marion
Beitrag melden
Ja, ich bin widerspenstig!!! Eine widerspenstige Meeresperle!!! DIE MICH KENNEN; WISSEN WAS DAS WERT IST!!! MARION GRÜSST ALLE ARAMÄISCHEN PERLEN DES MEERES!!!
von marion
Beitrag melden
Auch ich bin eine Marion, Baujahr 1947. Ich liebe meinen Namen, weil er von der Bedeutung her gut zu mir passt. Auch ist er nicht veränderbar oder abzukürzen.
von Marion
Beitrag melden
Ich heiße auch Marion, bin 1975 geboren und habe den Namen meinem Vater zu verdanken. Erst hab ich ihn verflucht dafür, mittlerweile bin ich froh das ich statt Susanne oder sowas, Marion heiße. Marion kann man so gut wie nicht abkürzen und ich hatte nie Probleme damit dass wer meinen Namen nicht aussprechen konnte, (Kleinkinder ausgenommen, da war ich immer Majon). Ob ich meiner tochter allerdings den namen verpassen würde.... ich weiß es nicht. da gefällt mir Laura dann schon etwas besser.
von Marion
Beitrag melden
hallo, ich heiße auch marion, bin jahrgang 1956, da gab es total viele weibliche marion s. Ich fand den namen immer schrecklich, hätte lieber steffy oder michaela geheißen. Meine freundin hieß auch marion, aber als ich dann hörte, dass dieser name auch ein Jungenname ist, war ich echt verblüfft. Aber stimmt, französisch ausgesprochen klingt der name wie Musik
von marion
Beitrag melden
Die mir bekannteste Marion ist ein Mann: Marion Michael (Mitchell) Wayne. Geboren als Marion Robert Wayne. Bekannt als John Wayne.
von Fanni
Beitrag melden
Ich bin auch eine Marion, Jahrgang 1969 und bin stolz auf meinen Namen. So heißt jedenfalls nicht jeder und von den Bedeutungen her ist das doch auch ein toller Name, oder?!
von Marion
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen total. Bin 32 Jahre, kenne aus meinem Kreis keine andere Frau oder jüngere Mädchen, die denselben Vornamen tragen. :)
von Marion
Beitrag melden
Ich bin auch eine Marion (42 Jahre alt). Die französische Version hört sich schön an, ich finde den Namen ansonsten aber recht neutral. Es gibt schlimmere, aber auch bessere Namen. Einem jungen Mädel würde ich den Namen jedenfalls nicht verpassen auch wenn er jetzt recht selten geworden ist. Man kann mit ihm leben genau wie mit Susanne, Claudia, Simone etc. Liebe Grüße an alle Marions
von Marion
Beitrag melden
Hallo ich bin auch eine "Marion" ! Ich bin Jahrgang 1992 und jeder der meinen Namen zum ersten Mal hörte befand ihn als sehr ausergewöhnlich...liegt wohl an der heutigen Zeit dabei liebe ich meinem Namen und würde ihn niiiiie tauschen wollen....
von Marion
Beitrag melden
Hallo Ihr Marions! Hier ist noch eine von Euch. Ich hätte als Kind (in den 70ern) lieber Katrin oder Sabine geheißen. Vor allem, weil in Berlin auch fast jeder "Majon" sagt. Meine Mutter hat den Namen auch oft sehr streng ausgesprochen ... naja, wenn ich Mist gebaut hatte. Heute finde ich "Marion" toll. Vor allem weil er hundertprozentig zu mir passt. Ich fahre diesen Somme nach Südfrankreich. Mal sehen, wie es so ist im Land, aus dem wir unseren Namen haben.
In diesem Sinne, alles Gute an alle widerspenstigen Prinzessinnen der Meere :-)
von Marion
Beitrag melden
Als Marion des Jahrgangs 1957 bin ich mit unzähligen anderen Marions aufgewachsen. Meine beste Freundin zur Schulzeit hieß Gabriele - so wollte ich damals auch unbedingt heißen. Heute gefällt mir dieser Name nicht mehr - dafür meiner umso mehr. Er klingt wunderbar und ist sehr zeitlos. Mich würde es freuen, wenn mehr Eltern sich für diesen schönen Mädchennamen entscheiden.

Herzlichst Marion
von Marion
Beitrag melden
Hi an alle Marions,

werde hier in Unterfranken fast immer Marijon genannt, oft auch Majon. Bin mit einem Amerikaner verheiratet und in USA war ich auch oft eine Maid Marion. (wie schon ganz oben erwaehnt, von Robin Hood).
Hatte nie ein Problem mit dem Namen. Mir hat er immer gut gefallen. Bin Baujahr 1956, da war er ziemlich haeufig.
Ach noch was: John Wayne heisst in Wirklichkeit Marion Wayne......im Amiland durchaus auch ein maennlicher Name. (vieeeeel besser als Mario!!!)
von Marion
Beitrag melden
Hallo an alle, zunächst muss ich sagen, dass ich dieses Portal SuperSpitze finde und sehr interessant. Auf die Seite bin ich aufgrund der Bedeutungssuche des Namens meiner Tochter (Tabea) gestoßen. Auch ich bin eine Marion oder besser Majon... seit dem Jahr 1962. In meiner Schule gab es einige Marion´s, es war die Zeit der Heike´s, Frank´s, Michael´s, Kat(h)rin´s u. Dirk´s. Da sich kaum einer die Mühe gab/gibt, den Namen ordentlich auszusprechen, und man auch oft ""MAJON" versteht, habe ich mir jetzt in "späteren Zeiten" dieses Synonym als Gaudy angeeignet und unterschreibe oft in Mails u. Simsen so. Find ich inzwischen gut, um sich auch von anderen Marion´s im Raum zu unterscheiden, z.B. auf der Arbeit.
Ansonsten konnte ich mich schon immer gut mit diesem Vornamen identifizieren, bin außerdem Löwin... passt alles ganz genau.
Gruß an alle Majon´s und die ihre Majon´s gut finden und alles Gute für die restlichen Tage in 2011 B-)))
von Marion oder auch Majon
Beitrag melden
Ich bin auch eine Marion - \\\\\\\"Baujahr\\\\\\\" 1961 und war zwar nie wirklich unzufrieden mit meinem Namen, aber ich fand es immer schade, daß es keinen vernünftigen \\\\\\\"Nickname\\\\\\\" = Spitznamen für Marion gibt! Meine Mutter - aus Ostpreußen stammend - nennt mich immernoch Mariönchen o.ä., so daß ich in der Schule schließlich auch Öne oder Önchen genannt wurde - liebevoll, aber irgendwie doof.
Daß Marion u.a. die Widerspenstige bedeutet, habe ich erst heute auf dieser Seite erfahren und es trifft voll auf mich zu. Auch die franz. Bedeutung war mir nicht bekannt, aber sie ist wunderschön!!! Mir war einfach mal aufgefallen, daß sehr viele weibl. Name auf \\\\\\\"a\\\\\\\" enden und ich finde es prima, daß das bei \"UNS\" nicht der Fall ist. An alle Marions: Fast all eure Kommentare haben mir super gut gefallen - uns muß etwas verbinden....! Und alles in allem läßt es sich doch als eine Marion wunderbar leben.....!!!
von Marion L. (Önchen)
Beitrag melden
Ich bin mit einer Marion verheiratet und eine andere Marion war meine erste Freundin. Also muss dieser Name wohl eine gewisse Magie besitzen! Ich finde, dass dieser Name sehr weich klingt!
von Arnold
Beitrag melden
Mein Name Marion gefällt mir schon immer, Die Französische Aussprache gefällt mir am Besten-
Marion gilt in allen offiziellen Namensbüchern, als französischer Frauenname, kommt vielleicht deshalb auf Französisch so gut- Als Jugendliche hatte ich Schwierigkeiten mit der Version von Englisch sprechenden- wie Marian, Marie Anne, ich habe sie immer verbessern wollen:-)..
Die deutsche Variante Marianne/ Mariandl, wurde mir als Spitzname verpasst. Mari gefäält mir da schon besser.
Marjon/Majon empfand ich immer als Sprachfehler und kam nur von unsymphatischen Leuten.
Ich finde alle Eigenschaften, die diesem Namen zugesprochen werden zu 100% zutreffend
Und wie hier schon oft geschrieben, er wird wenig verhunzt, ist selten und wird bei Vorstellungen meist behalten.
von Marion
Beitrag melden
Seit 61 Jahren trage ich diesen wunderschönen Namen, den ich meinem Vater zu verdanken habe. Er hat ihn wohl beim letzten Krieg bei seinem Einsatz in Frankreich "aufgeschnappt" und ließ ihn kurz nach meiner Geburt ohne Wissen meiner Mutter beim Standesamt eintragen. Zu meiner Zeit war dieser schöne Name sehr selten. Zwar habe auch in kleine Verunstaltungen gehört, wie z.B.
"Marijönchen, sitzt auf'n Thrönchen, macht Kaffeeböhnchen" oder Majon (hier im Rheinland sehr üblich). Manche nannten mich auch "Mary", das fand ich nicht so toll. Die französische Aussprache des Namens finde ich macht es pefekt. Eine weich klingende etwas langgezogene Aussprache. Toll. Ich bin froh, daß mein Vater mich so genannt hat. Also alle Marions dieser Welt, seid stolz auf euren Namen und beweist damit, wer ihr seid. Ich finde ihn einfach Klasse und würde gar nicht anders heißen wollen.
Marion
20.11.2010
von Marion
Beitrag melden
Hi Marion!Habe das gelesen mit den 1000%.Bist Du etwa auch Krebs?War lange in Australien und mein Name wurde wie Maid Marion ausgesprochen(meinte bei Robin Hood).Bin aber ganz zufrieden mit meinem Namen.Lg Marion
von Marion
Beitrag melden
Ich kenne auch eine Marion und sie hat am 08.11.61 Geburtstag und sie ist mein Superstar
von Uwe
Beitrag melden
Marion finde ich sehr Zeitlos. Er war mitte der 70iger eine richtige Modeerscheinung. Und finde er passt jetzt nach über 30 Jahren immernoch in diese heutige Zeit !
Auch seine bedeutung hat Sinn....
Bin auch glücklich so zu heißen.
Lg
Marion
von Marion
Beitrag melden
Marion,heißt meine Mama ich finde den Namen schön.
von Selina
Beitrag melden
mein name gefällt mir. Mioch haben meine Eltern nach der Miss- Südtirol 1995 benannt. :D
von Marion
Beitrag melden
Hi ich bins gleich nochmal ( Marion 11.10.2010 15:24 Uhr hab ich mein komii geschrieben )
Also ich hab grade mein Namen ge googelt und habe auf wikipedia gelesen das Marion sowohl ein Mädchen und auch ein Jungen Name ist also mir war forher nicht bekannt das es auch ein jungenname sein kann denn für mich wars sofot klar das es ein mädchen name ist =S naja i.wie komisch
LG Marion
von Marion
Beitrag melden
Hi ich heiß auch Marion und bin 12 Jahre alt .
Ich bin mit meinem Namen eigentlich sehr zufrieden den er ist meiner Meinung nach ziemlich selten , man kann ihn nicht abkürzen und es gibt auch keinen Spitznamen dafür . Ich finde das die Bezeichnungen Meeres Perle , Stern des Meeres , die Wiederspenstige , die ehrgeizige , die sture zu 10000..% zu mir passt und das der Name zeitlos ist weis ja auch jeder . Also ich finde alles in einem den Namen richtig toll und bin stolz das es meinen Namen nicht so oft gibt. An alle Marion´s da draußen seid stolz auf euren Namen den er ist echt was ganz besonderes !!

Liebe grüße Marion
von Marion
Beitrag melden
Ich liebe diesen namen!
von Mariioon wie auch anders?? :)
Beitrag melden
ich heiße auch marion und ich finde ihn schrecklich weil ich in der schule deswegen immer marihuana genannt werde! Das bin ich wirklich leid aber auf der anderen seite finde ich das dass ein ganz besaonderer name ist den nicht jeder hat!
ICh bin jetzt 13 und diesen namen verdanke ich meinem papa der gestorben ist als ich 6 jahr alt war.Er wollte das mein name mit m anfängt deshalb MARION und ich bin zufrienden aber nur so seinen namen kann man nicht mehr ändern egal wie man heißt!!
von Marion
Beitrag melden
:) hallöchen :)

Ja das stimmt... meinen eigenen Willen hab ich eindeutig...:)

und an alle die Ihren Namen nicht mögen weil er mit einem N endet :) mein Nachname fängt mit einem N an, so dass ich bei einem Praktikum bis zu meinem Vorstellungstermin für einen Jungen gehalten wurde, da sie normalerweise keine Mädchen nehmen :) die haben augen gemacht :)

aber ich muss sagen, alle Marions die ich kenne sind sehr Charakterstarke menschen, und das ist doch schon mal super... :)

Ich mag meinen Namen :) und in Verbindung mit meinen weiteren 2 Vornamen und meinem ewig langen Nachnamen kommt wirklich viel dabei raus :)

lg an alle Marions
von Marion
Beitrag melden
Mein Name Marion gefällt mir gut.
Die Bedeutung "Meeresperle" ist absolut passend.
Ich liebe das Meer und mein Mann liebt "seine Perle"
Das ist einfach nur schön !!!
von Marion
Beitrag melden
Marion ist ein echt cooler Name, den man nicht abkürzen kann. Möchte nicht anderes heißen. In meiner Klasse waren wir drei Marions.
von Marion
Beitrag melden
ich hasse meinen Namen. Als meine Eltern früher geschimpft haben, dann war da immer so ein gewisser Unterton bei diesem Namen. Eigentlich nett und fröhlich kann man diesen auch nicht aussprechen. Das N am Schluss macht es einfach klanglos. Die wenigsten nennen mich mittlerweile so und wenn mich einer ruft, dann fühle ich mich nie gut dabei. Ein weiblicherer klangvoller, interessanterer Name hätte es allemal besser getan. Trotzdem bin ich in der Karriereleiter gut hochgeklettert. Also mit dem Namen bin ich wenigstens darin nicht gescheitert. Aber er klingt streng und hm.... Rottenmeyer hintendran würde das ganze noch abrunden...*lach*...
von Marion 40 Jahre
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen auch denn die Bedeutungen treffen auf mich alle zu. Es gibt schon witzige Spitznamen, von Marron bis Majo:D Die meisten nennen mich Mary was hier ja eher wie "Märri" ausgesprochen wird und so heiß ich auch in icq :D
Liebe Grüße. Seid gesegnet alle Marions.
eure Märri
von Marion- wie sonst?
Beitrag melden
hallo. ich heiße auch schon seit 14 jahren marion un habe ihn fast nie gemocht. jetzt bin ich eigendlich ganz zufrieden mit ihm weil die bedeutung ''stern des meeres'' ziemlich schön klingt und ''die widerspenstige'' voll und ganz zutrifft. ich finde auch das es viel schlimmere namen gibt! lg an alle marions ;)
von MaRiiOn
Beitrag melden
Bin durch Zufall auf dieser Seite gelandet und musste über die Kommentare doch grinsen. Auch ich wurde so genannt, weil es angeblich keine Abkürzung gibt (die habe ich als Kleinkind selbst gefunden: Mani) und weil mein Geburtsname mit einem Vokal beginnt sollte der Vorname mit einem Konsonanten enden. Ich mag den Namen aber inzwischen, als Kind wurde ich aber oft Monika genannt, weil Marion damals extrem selten war - und DEN finde ich extrem grässlich! - (das beweist doch, dass er nicht "alt" sein kann!) und von Engländern wird er meist wie "Marianne" ausgesprochen und leider auch oft geschrieben.
von Marion
Beitrag melden
Hey!
Ich mag meinen Namen, da er sehr ungewöhnlich ist.
Im Moment trage ich den Spitznamen; "Mary" und den mag ich auch.
In meiner Schule gibt es 2 Marions, wir sind insgesamt über 600 Schüler.Ich finde es toll, dass der Name so selten ist obwohl ich 7 Marions persönlich kenne.
von Marion
Beitrag melden
ich finde den Namen schön; es gibt doch wirklich hässlichere Vornamen, oder nicht?? Die Eltern haben einen so getauft, man sollte ihnen dankbar sein... als mein kleiner Neffe das Sprechen anfing, konnte er meinen Namen nicht aussprechen, er rief mich immer "Grologron"... was ja viel viel schwerer ist, als Marion... er ist heute knapp 6 Jahre alt u. ruft mich "manchmal" heute noch Grologron... total witzig... ehrlich... also, an alle Grologrons da draußen... seid zufrieden mit Euren Vornamen...
von Marion
Beitrag melden
Ich habe meinen Namen nie gemocht, und finde ihn auch heute nicht wirklich toll.
Der Name klingt für mich nicht weiblich genug,weil er mit einem "N" endet.
Und ohne "N" ist es gleich ein Mario.
Da finde ich Namen Die mit einem "a" oder einem "ie" enden doch viel schöner.
von Marion vR.
Beitrag melden
Also mir gefällt mein Name
Ich dachte immer ich hab keinen Namenstag und jetzt hab ich gleich 5!!! Das find ich echt toll!!! :D
von Marion
Beitrag melden
Seit über 30 Jahren trage ich diesen Namen und mich nervte es immer, dass mich meine Mutter

Marionettchen

rief.*nackenharrstell*

Früher wollte ich lieber Carina heißen oder Marie-Christin...inzwischen habe ich gelernt, dass es größere Probleme geben kann als sich über seinen Vornamen zu ärgern.
von Marion
Beitrag melden
Ich möchte mich hier gerne einreihen, da ich ebenfalls diesen Vornamen trage. Bei der Suche im Internet bin ich gerade auf diese Seite gestossen, und ich kann nur vieler meiner Vorschreiberinnen beipflichten- ich mag meinen Namen sehr. Kenne persönlich nur eine die ebenfalls den gleichen Vorname trägt, und diese wurde so getauft nachdem ihre Eltern meinen Namen das erste mal gehört haben. Ebenso finde ich die französische Aussprache des Namens Marion sehr schön, so hatt ihn meine Lehrerin in der ersten Klasse immer ausgesprochen, da fühlte ich mich immer wie jemand besonderes.

von Marion
Beitrag melden
Scheinbar war der Name in den 60-70Jahren mehr verbreitet.. ich bin 89er Baujahr und kenne niemanden in meinem alter (+/-10Jahre). Was aber weniger tragisch ist... immerhin nicht Stefanie, davon gab es in meiner Schulklasse nämlich 3 :D...
Ich mag den Namen aber weniger muss ich sagen.. unter anderem auch wieder das problem der artikulation bei kleinkindern... ich bin die älteste von 8 ekelkindern und jedes folgende machte aus Marion gerne "Majohn" *schauder*. Nun ja, man gewöhnt sich ja bekanntlicherweise an alles... Was allerdings etwas nervig ist, ist die französische Aussprache, bei der die Betonung auf dem "o" liegt und sehr nasal klingt, wobei das n hintendran leider etwas verloren geht... Also in grenznähe ist der Name weniger zu empfehlen, falls jemand gedenkt sein kind so zu taufen.
(orthografie-fehler wurden absichtlich eingebaut und dienen der allgemeinen erheiterung)
von Marion S.
Beitrag melden
hallo an alle marions,
bin 1963 geboren da war das der HIT . in meiner berufsschuleklasse waren wir 5 marions. bin doch zufrieden mit meinem namen, lustig meine nichte konnte meinen namen nicht aussprechen, da hieß ich dann Marihone, nun ist sie 24 und nennt mich heute noch so....lach.
liebe grüße Marion
von Marion
Beitrag melden
...musste lachen, als ich die bedeutung meines namens las. trifft schon zu. lustiger zufall! ;-)
von marion
Beitrag melden
Ich find den Namen eigentlich voll schön und bin stolz auf mein Namen. Er passt perfekt zu meinem Charakter da ich wirklich einen Dickkopf hab. Das Schlimmste was ich je gehört hab ist: Mariönelchen. Meine Sportlehrerin hat mich einmal so genannt. Eine Freundin zieht mich heute noch damit auf, was ich aber gut verkraften kann da ich oft selber sehr gehässig bin. Liebe Grüße.
von Marion
Beitrag melden
ich bin 60 Jahre alt und habe in meiner Kindheit und Jugend immer mit dem Namen gehadert. Ich fand ihn nicht modern genug. Aber seit einiger Zeit finde ich ihn einfach toll. Nicht so alltäglich und zeitlos. Das mit der Widerspenstigkeit trifft auf mich leider auch zu. Ich bin auch noch ein Scorpion.
von Marion
Beitrag melden
Ich bin 1961 geboren. Es gab einige Marions in der Schule.Ich wurde von meiner Mutter und meiner Schwester manchmal "Mala" gerufen.Das fand ich niedlich.
Kurzum ,bin sehr zufrieden mit diesem Namen.
von Marion
Beitrag melden
Auch ich habe den Namen von meinen Eltern deswegen bekommen, da man ihn angeblich nicht "verhunzen" kann. Naja, in der Schule haben die dann halt aus meinem Nachnamen Spitznamen gebildet. Und eine meiner Freundinnen ist auf "Maroni" gekommen. Bei ihr hab ich das geduldet, aber ansonsten find ich das nicht so toll. Ich finde meinen Namen schön, bei uns ist er jedoch ganz und gar nicht selten, ich kenne noch 3 andere mit gleichem Namen, eine war in meiner Klasse (Jahrgang 1978).
von Marion
Beitrag melden
ich mag meinen namen weil er ein bisschen ungewöhnlich ist und auch schön klingt
was ich nicht mag sind die spitznamen die ich öfters bekomme (zb. majo und mari, wie eine meiner freundinnen auf mimi gekommen ist weis ich so wie so nicht)
von marion
Beitrag melden
Ich find meine Mutter hat mir vor 45 Jahren einen ganz tollen Namen gegeben. Sie wollte mir einen Namen geben, den man nicht verniedlichen kann! Ich wollte nie anderst heißen, ich mag meinen Namen sehr, die wiederspenstige, ehrgeizige und lässt sich von niemanden etwas sagen; trifft haargenau zu! Außerdem hört man ihn sehr selten :)
von Marion
Beitrag melden
Also meine Mutter hat immer Majon zu mir gesagt, dass fand ich nichtso toll.
Mittlerweile finde ich der Name Marion hat einen besonderen Klang wenn man ihn richtig ausspricht.
Ich sage immer mit einem rollendem R.
Marion wird auch aus Maria abgeleitet und hat also auch eine besondere Bedeutung.
Und die Franz. Bedeutung als Meeresperle, finde ich sehr schön und passend.
von Marion
Beitrag melden
Hi!
Ich bin 19 auch eine der wenigen Marion die es gibt! Immer wenn ich sage wie ich heiße, fragen die Leute noch einmal nach weil sie den Namen nicht kennen oder noch nie gehört haben. Finde ihn eigentlich ganz toll hatte nie wirklich ein Kürzel außer Marge, aber das ist schon lange her und störte mich nicht wirklich! Der Name wirkt auf keinen Fall alt, da er ja in allen Altersklassen vertreten ist!
An Alle: Ihr könnt richtig stolz auf euren Namen sein!Den hat nicht jeder!!
von Marion (:
Beitrag melden
Marion, die widerspengstige trifft 1000%ig zu :) Bei mir sogar noch die Sturre und Zielstrebige. Weiss aber nicht, ob das mehr am Sternzeichen liegt. Es ist noch interessant, die Eigenschaften aus dem Namen herauszulesen.
von Marion
Beitrag melden
ich trage meinen Namen schon seit 53 Jahren und für mich gilt die Bedeutung: Die Widerspenstige, denn das bin ich schon mein ganzes Leben lang und ich mag meinen Namen sehr, wollte nie anders heißen.
von Marion
Beitrag melden
Finde den Namen schon immer super,bin jetzt 24. Es könnte für mich keinen besseren geben, da er selten und wunderschön ist;
von Marion Christiane
Beitrag melden
Hallo,
manche können Marion sehr schön aussprechen, andere vorwurfsvoll, andere nachdenklich. Der Name hat drei Silben und somit viele sprachliche Gestaltungsmöglichkeiten. Die Mädchen jüngeren Jahrgangs sind mit Marion wohl nicht so zufrieden, aber auch sie werden sich mit ihrem Namen versöhnen.
von Marion B.
Beitrag melden
Hallo,

ich bin auch eine Marion und trage diesen Jahren seit 46 Jahren. Ich war mit diesem Namen immer sehr zufrieden, weil ich die einzige an der Schule war, die so hieß, dagegen hatten wir drei Gabis bzw. Gabrieles in der Klasse, das fand ich nicht so toll. Der Name ist selten, lässt sich schwer verunstalten und klingt besser wie Gabi, Sylvia oder Ulrike, das waren so die Hits in meiner Jugend.
von Marion
Beitrag melden
Bin auch eine Marion 1981er Jahrgang und wurde mit dem Namen oft gehänselt und geärgert, da hieß es dan immer Malilon , weil ne Bekannte das als Kind nicht aussprechen konnt und das wurde dann beibehalten.
Die Widerspenstige trifft voll und ganz auf mich zu, kann schon einen ganz schönen Dickkopf haben und lass mir auch nicht alles gefallen ;-)
von Marion
Beitrag melden
Früher mochte ich meinen Namen gar nicht. Ich fand immer das er sich viel zu alt und langweilig anhört, da fand ich zum Beispiel Nina, Marina, Lisa viel besser. Aber da diesen Namen nicht jeder hat und wirklich gut zu mir passt bin ich heute nach 14 Jahren sehr glücklich. Und ich finde auch, dass Marion keinen richtigen Spitznamen hat! Früher hatte ich nie einen, aber seit einem Jahr haben paar meiner Freundinnen mich 'mari' genannt. Meine wirklich richtigen und schon längeren Freunde nennen mich immer noch Marion, da es sich ehrlich gesagt doch viel schöner anhört :)
Ich kenne viele weitere Marions, einige sind jünger oder auch älter. Daher kann man den Namen nicht einer Altersgruppe zuordnen. Und auch wenn man den eigenen Namen nicht mag, früher oder später ist man mehr als zufrieden damit. So ergings denke ich JEDER Marion hier!
von Marion (:
Beitrag melden
Ich bin auch 1981 geboren und heiße Marion. Ich finde meinen Namen nicht supertoll, finde er klingt etwas bieder; jedoch ist es schön, dass ihn nicht so viele haben. Finde es einen neutralen Namen. Der Name meiner Schwester Evelyn hat mir aber immer besser gefallen.
von Marion
Beitrag melden
Es ist ein "neutraler" Name, mit dem ich nie gehänselt wurde. Deshalb mag ich ihn inzwischen.
Vor allem kann ihn jeder gleich richtig schreiben, und er wird auch nicht durch Aussprachefehler verunstaltet.
von Marion G.
Beitrag melden
Ich bin 1981 geborgen - wurde in der Schulzeit Marionette oder Maroni genannt. Ich fand immer, dass Marion so wenig weiblich klingt, wäre lieber eine Katharina oder Julia gewesen :) Aber heute bin ich ganz zufrieden..das ändert sich wahrscheinlich wenn man älter wird.
von Marion
Beitrag melden
Ich mag den Namen, selbst wenn er ein wenig aus der Mode gekommen ist, er passt zu mir, selbst in seiner Bedeutung.
Die aramäische Bedeutung gefällt mir davon am Besten....
von Marion
Beitrag melden
der name gefällt mir. er ist selten. er drückt beständigkeit aus.
von marion
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen ausgesprochen schön. Ich bin 1960 geboren und in dieser Altergruppe war der Name sehr häufig und modern.
von Marion M.
Beitrag melden
Also ich finde mein namen nicht gerade super toll aber es ist auch nicht schrecklich ...
mir gefällt es dass Marion eher selten ist und daher bin ich eigentlich ziemlich zu frieden
von Marion O.
Beitrag melden
Marion ist ein wunderschöner, klangvoller Name, wenn er auch schön gesprochen wird. Der Name ist eher selten, nicht oft verbreitet, was auch gut ist. Ich finde der Name Marion strahlt Persönlichkeit aus, mir sagte mal jemand, dass Marion ne Ableitung von Maria ist, Maria, die Heilige, die Göttliche... mir gefällt d. Name super-gut... ich hasse aktuelle Namen, wie Alina od. Lara (so heißt doch heute jedes 2. Kind)!!! Großartige Wahl... Danke an meine Eltern!
von Marion
Beitrag melden
Ich mochte meinen Namen noch nie wirklich. Aber ich lebe seit 24 Jahren damit und werd es auch irgendwie weiter tun :)
Mein Kind würde ich niemals so nennen.
In meinem Umfeld kenne ich zwei weiter Marion, die eine ist fast 50 und die andere 21 !
Ist also in allen Altersgruppen vertreten - aber schön ist er meiner Meinung nach nicht!
von Marion
Beitrag melden
ich hatte und habe nie Probleme mit meinem Namen gehabt und wie schon geschrieben ist, Marion ist selten. Ich bin 1960 geboren, da war Marion noch Seltenheit, der Name war aber in den 70er und 80er Jahren stärker vertreten...ich liebe meinen Vornamen, hasse es aber wenn meine Mom mich ** Mari ** ruft, furchtbar oder nicht??
von Marion
Beitrag melden
also ich bin mit meinem namen ganz und gar nicht zufrieden fühl mich wie ne oma obwohl ich erst 16 bin, finde der name passt echt besser zu älteren leuten.wenn ich leute kennen lerne sage ich echt ungern mein namen ...
von marion ...
Beitrag melden
Also ich mag meinen Namen nicht so besonders, da ich finde, dass er sich so alt anhört und nicht wirklich zu mir passt.
Aber, ich finde es trotzdem irgendwie toll, dass es ihn nicht so oft gibt. Ich hab mich zum Beispiel (bis jetzt) nur mit einer anderen Marion unterhalten..und das übers Internet...! Scheint also wirklich eher selten zu sein..^^
Nur hat es mich in der Schule immer genervt als Marionette bezeichnet zu werden!!
von Marion
Beitrag melden
Ich bin sehr froh mit meinem Namen. Er ist klangvoll und nicht einer bestimmten Altersgruppe zugeordnet.
von Marion
Beitrag melden
meine Freunde nennen mich nur Mallo
von Marion Charlotte
Beitrag melden
Naja ich mag den namen nicht grade , weil mit dem namen kommt man sich so alt vor



von ***Marion****
Beitrag melden

Die schönste Übersetzung meines Namens ist:
"französische Form von Maria und Marion bedeutet Meeresperle""
ist das nix???
und ich finds noch total cool, dass ich am 12.09. Geburtstag habe und heut erst erfahren hab, dass dieser Tag auch gleichzeitig ein Namenstag ist (Marions haben 4 oder 5 Namenstage im Jahr)
von Marion
Beitrag melden
Ich finde mein Namen toll.Er passt aber von der Bedeutung her nicht.
von Marion
Beitrag melden
#7245