Beliebte muslimische Vornamen für Jungen und Mädchen

Im großen arabischen Sprachraum spielt die Vergabe des Vornamens eine bedeutende Rolle. Dazu sagt der Prophet Mohamed, der Stifter der Weltreligion im 7. Jahrhundert, in den Hadith-Sammlungen: "Am Tag des jüngsten Gerichts werdet ihr bei euren Namen gerufen werden und bei denen eurer Väter. Wählt daher schöne Namen aus." Deshalb haben Bedeutung und Klang muslimischer Vornamen eine besondere Bedeutung.

Muslimische Vornamen © iStock, CreativaImages

Dabei lassen sich muslimische Vornamen mehr als 2.500 Jahre zurückverfolgen. In der Vergangenheit spielten die verschiedenen Namen einer Person – der Vorname, ein Bei- oder Spitzname, Nachkommenschaftsnamen auf Mutter oder Vater bezogen plus der Name des erstgeborenen Sohnes – eine ausschlaggebende Rolle. Letztendlich wurde es unüblich, Erwachsene mit ihren Vornamen anzusprechen. Heute sind die Namensrituale vereinfacht.

Beliebte muslimische Vornamen

Muslime sind Angehörige des Islam - und die Religion hat das größte Gewicht bei der Vergabe muslimischer Vornamen.

Beliebt sind die Vornamen bedeutender muslimischer Persönlichkeiten, wie beispielsweise Muhammad, Husain, Alî, Fâtima oder Aischa. Gleiches gilt für Vornamen, die mit Allah in Verbindung gebracht werden, etwa Abdurrahman oder Abdullah. Beide Vornamen stehen für Diener Gottes und sind prophetischen Aussagen entsprechend Gottes Lieblingsnamen.

Die schlechtesten Vornamen sind demnach Murrah (Bitterkeit) und Harb (Feindschaft). Maliku al-Amlak ("König der Könige") steht ganz am Ende der Beliebtheitsskala muslimischer Vornamen, nach Aussage des Propheten Muhammad ist dieser Name nur Gott allein vorbehalten. Andererseits sind Vornamen wie Rashid ("der Führer") oder Alî ("der Erhabene") erlaubt.

Muslimische Jungen- und Mädchennamen

Im Gegensatz zu den abendländischen Traditionen existieren im Islam diverse Vornamen, die sowohl Jungen als auch Mädchen gegeben werden können - beispielsweise Suad, Safa oder Ihsan. Zudem gibt es hier auf –a endende Jungennamen wie Mustafa, Usama oder Isa.

Beliebte muslimische Vornamen für Jungen und Mädchen

Jungennamen Mädchennamen
Abbas: düster Aida: die Zurückkehrende
Abdul: Knecht, Diener Gottes Akilah: weise, klug
Achmed, Ahmed: der Lobenswerte Alia: erhaben
Aladdin: die beste aller Religionen Amber: Bernstein, die Blonde
Ali: der Erhabene Asifa: Sturm
Azmi: fest entschlossen Ayasha: Leben
Bassam: der Lächelnde Banu: angesehene Frau
Dakhil: der Eintretende Basima: Lächeln
Djadi: mein Glück Charda: Ausreißerin
Djamal: der Schöne Djamila, Jamila: die Schöne
Fath, Fatih: Eroberer Eleonora: Gott ist mein Licht
Hakim: der Herrscher Faizah: die Siegreiche
Hassan: schön Fatima, Fatime: Tochter des Propheten Mohammed
Hilal: Neumond Fida: Hingabe
Hussein: Koseform von Hassan. Gadi: mein Glück
Ibrahim: arabische Form von Abraham. Genna: Himmel
Iskandar: arabische Form von Alexander. Ghada: junges Mädchen
Ismail: arabische Form von Ismael. Iman: Glaube
Issam: strebsam Kalila: Geliebte
Jussuf: arabische Form von Josef. Kamila: vollkommen
Kamal, Kemal: Glanz, Schönheit Namika: Schreiberin
Khan: der Anführer Nour: Licht
Kadir: fähig Olcay: Glück
Khaliq: Schöpfer Qamar: Mond
Kamal: Vollkommenheit Qitura: Duft
Karim: der Großzügige Ramiye: Bogenschützin
Khasib: der Fruchtbare Rana: lieblich, schön
Lâmi: der Glänzende Roya: Vision
Memnun: der Dankbare Safiye: rein
Mohammed: der Gepriesene Sahar: Morgendämmerung
Mustafa: der achte Stamm oder der Auserwählte Saida: die Glückliche
Nadim: Freund, Vertrauter Samira: Unterhalterin
Namik: Schreiber Shadia: Sängerin
Nuri: Zigeuner Suleika: Verführerin
Omar: der Höchste, der Erstgeborene Talibe: Schülerin
Osman: Türkische Form des arabischen Namens Uthman. Ulima: die Weise
Rami: Bogenschütze Vega: die Untergehende
Rasin: widerstandsfähig Zada: die Glückliche
Resul: Prophet, Gesandter Zahra: Blume, Blüte
Ruhi: aus der Seele Zain: hübsch
Sabri: Geduld, Ausdauer, Kraft Zuleika: Verführerin
Safi: rein  
Said: der Glückliche  
Saladin: Heil des Glaubens  
Samir: abendlicher Erzähler, Unterhalter  
Sedat: Rechtschaffenheit  
Salim, Selim: friedlich  
Sharif: ehrlich redlich  
Sinan: eiserne Speerspitze  
Sofian: treu, ergeben  
Suleiman: türkische und arabische Form von Salomo.  
Tahsin: Verbesserung  
Tarek, Tarik: Name eines arabischen Heerführers.  
Ulvi: himmlisch, erhaben  
Wahdet: Einheit, Geschlossenheit  
Wakur: ernst, würdig  
Wedat: Liebe, Freundschaft  
Yassir: ins Lot bringen  
Yaver: Helfer  
Yusuf: türkische und arabische Form von Joseph.  
Zafer: Triumph, Sieg  
Zahit: gottesfürchtig  
Zakir: der Gott Lobpreisende  
Zeki: klug, intelligent  

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code5

Kommentare

Moshda
von Sahar
Beitrag melden
die glückliche
von Saida
Beitrag melden
Gibt es den Namen furat
von Furat
Beitrag melden
muslimischer name
von keaan
Beitrag melden
Schönheit vom Paradies
von Alejna
Beitrag melden
Was bedeutet
von Nedjat
Beitrag melden
Heist meine Tochter
von Raihana
Beitrag melden
Ich habe 2 jungs mashaallah die Elmedin & Naser-Eldin heißen was würde bei den 3 jungen passen sind ja noch 3monaten... Ich möchte mit 5 oder mehr buchstaben bitte um tipps
von Erhan
Beitrag melden
Ist das muslimischer name
von semrana
Beitrag melden
Was bedeuten die Namen MALAK und FATWA?
von Sigrun
Beitrag melden