Julia · Thomas · Laura ·  Jonas · Lena · Lukas ·  Emma · Daniel · Sarah ·  Alexander · Anna · Markus ·  Linus · Lina · Elias

Russische Vornamen

Russische Vornamen mit:

Name Geschlecht Sprache Bedeutung
Leonid männlich Deutsch
Russisch

vom griechischen Namen 'Léon' plus '-ides', einem Namens-Anhang mit der Bedeutung 'Sohn von'; bekannt durch Leonidas, König von Sparta, der 480 v. Chr. im Kampf fiel

Leonit männlich Deutsch
Russisch

Variante von Leonid

Lev männlich Russisch

geht zurück auf einen spätrömischen Beinamen auch Kurzform von 'Leonhard' und 'Leopold' bisher trugen 13 Päpste den Namen Leo

Lew männlich Russisch

geht zurück auf einen spätrömischen Beinamen auch Kurzform von 'Leonhard' und 'Leopold' bisher trugen 13 Päpste den Namen Leo

Lida weiblich Deutsch
Tschechisch
Italienisch
Russisch

im Deutschen Kurzform von Alida (Adelheid), im Tschechischen von Lidmila (Ludmilla), im Italienischen für Lidia (Lydia)

Lika weiblich Russisch

die Botschafterin

Liobra weiblich Russisch

Die Liebe

Ljubov weiblich Russisch

kann auch Ljubow geschrieben werden

Luba weiblich Slawisch
Bulgarisch
Russisch

Keine Infos zur Bedeutung verfügbar

Lubov weiblich Russisch

Gebrauch des Wortes 'Liebe' als Vorname 'Liebe' selbst geht auf eine sehr alte und weit verbreitete indoeuropäische Wurzel 'leubh' zurück

Ludmila weiblich Russisch
Tschechisch

alter slawischer Name, aus dem Tschechischen ins Deutsche übernommen bekannt durch die hl. Ludmilla, Landespatronin von Böhmen (9./10. Jh.)

Ludvik männlich Russisch

alter deutscher zweigliedriger Name als Name deutscher und französischer Könige und Kaiser in ganz Europa verbreitet

Luka männlich Russisch

Lucania ist eine Landschaft in Unteritalien, deren Namen vielleicht einen Zusammenhang hat mit griechisch 'leucos' (hell, weiss) bekannt als Name des Evangelisten Lukas

Luminor männlich Russisch

der Leuchtende

Lyubov weiblich Russisch

Gebrauch des Wortes 'Liebe' als Vorname 'Liebe' selbst geht auf eine sehr alte und weit verbreitete indoeuropäische Wurzel 'leubh' zurück

Makar männlich Russisch

sehr populärer Name unter den frühen Christen

Makari männlich Russisch

sehr populärer Name unter den frühen Christen

Maksim männlich Russisch

ursprünglich ein römischer Beiname, der später auch als Vorname gebraucht wurde im Mittelalter verbreitet als Heiligenname, vor allem als Name des Theologen Maximus Confessor (6./7. Jh.)

Malina weiblich Deutsch
Russisch
Schwedisch

schwedische und russische Kurzform von Magdalina/Magdalena oder Erweiterung von Malin

Manja weiblich Russisch

russische Koseform von Maria; als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name

Manya weiblich Deutsch
Russisch

Variante von Manja, der russischen Koseform von Maria

Marfa weiblich Russisch

in der Bibel ist Martha die Schwester des Lazarus

Marija weiblich Russisch
Slawisch
Serbisch
Kroatisch

als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe; Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung', eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird); 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische; wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name

Marina weiblich Deutsch
Italienisch
Spanisch
Portugiesisch
Griechisch
Russisch
Rumänisch

Info zur männlichen Form Marin: geht zurück auf einen römischen Beinamen 'Marinus', der entweder vom Vornamen 'Marius' oder vom Wort 'marinus' (vom Meer, am Meer lebend) abgeleitet ist; Name mehrerer Heiliger, von denen einer der Republik 'San Marino' den Namen gegeben hat

Marishka weiblich Russisch

als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name

Marja weiblich Russisch

als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name

Mark männlich Englisch
Skandinavisch
Holländisch
Russisch

alter römischer Vorname der Name wurde traditionell vor allem den im März Geborenen gegeben im Mittelalter verbreitet durch den Namen des Evangelisten Markus

Martin männlich Deutsch
Englisch
Französisch
Russisch
Slawisch
Rumänisch
Spanisch

geht zurück auf den römischen Beinamen 'Martinus', der wiederum auf den Namen des Kriegsgottes Mars zurückgeht; verbreitet durch den Namen des hl. Martin (4. Jh.), der seinen Mantel mit einem Bettler teilte; bisher trugen 5 Päpste den Namen Martin bzw. Martinus

Maruschka weiblich Russisch

russische Koseform von Maria

Mascha weiblich Deutsch
Russisch

als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name

Masha weiblich Russisch

als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name

Mava weiblich Hebräisch
Russisch
Slawisch

vermutlich Nebenform/Koseform von Maria; hebr.: hübsch

Maxim männlich Deutsch
Russisch

ursprünglich ein römischer Beiname, der später auch als Vorname gebraucht wurde; im Mittelalter verbreitet als Heiligenname, vor allem als Name des Theologen Maximus Confessor (6./7. Jh.)

Michail männlich Russisch

im Alten Testament ist Michael einer der vier Erzengel Schutzpatron des alten Deutschen Reiches

Mikail männlich Russisch
Arabisch
Türkisch

im Alten Testament ist Michael einer der vier Erzengel; Schutzpatron des alten Deutschen Reiches

Mikayla weiblich Russisch

Info zur männlichen Form Michael: im Alten Testament ist Michael einer der vier Erzengel Schutzpatron des alten Deutschen Reiches

Mikula männlich Slawisch
Russisch

Mikula ist ein osteuropäisches Äquivalent zu Nikolas/Nikolaus

Miloslav männlich Russisch
Tschechisch

Keine Infos zur Bedeutung verfügbar

Miloslava weiblich Russisch
Tschechisch

Keine Infos zur Bedeutung verfügbar

Minja weiblich Russisch
Deutsch
Skandinavisch

in Skandinavien und Russland ein Mädchenname, in Deutschland ein unisex Vorname; Koseform unterschiedlicher russischer Vornamen, z. B. Milena, Milanka; nordische Koseform von Mina

Seite:
Copyright © 2003-2014 by Vorname.com - Alle Rechte vorbehalten
Seite: "russische Vornamen mit Bedeutung und Herkunft" Cache erstellt am 18.04.2014 - 14:10:34