Darum sind diese Namen aus "Raya und der letzte Drache" so besonders

Michele Ursi

Disney schafft es doch immer wieder: eine tolle Botschaft und detailreich ausgearbeitete Figuren – so auch in "Raya und der letzte Drache". Diese drei Namen solltet ihr euch noch einmal genauer ansehen.

"Raya und der letzte Drache" ist der erste Disney-Film mit ausschließlich weiblichen Hauptcharakteren und sogar einer weiblichen Antagonistin. Der Film spielt in dem fiktiven Land Kumandra. Einst lebten die Völker der fünf Regionen in Frieden und Eintracht zusammen mit den Drachen, bis eine dunkle Macht – die Druun – das Land überschattete und alle, die sie traf, zu Stein verwandelte.

Disney-Filme: Schöne Botschaft und inspirierende Figuren

Nur die Bündelung der Magie der Drachen in einem Edelstein konnte die Druun zerstören. Die Menschen erwachten aus ihrer Versteinerung, die Drachen jedoch nicht – nur Sisu überlebte, verschwand jedoch für Hunderte von Jahren. Das Drachenjuwel wurde in Herz – einer der Regionen und Heimat von Raya – aufbewahrt.

Bei dem Versuch ihres Vaters, die mittlerweile verfeindeten Clans wieder zu vereinen, wurde Raya von Namaari reingelegt. Sie erschlich sich ihr Vertrauen und ließ sich zu dem Stein führen, den sie dann versuchte zu stehlen. Der Stein zerbrach und die Druun kehrten nach Kumandra zurück. Raya begibt sich daraufhin auf die Suche nach dem letzten Drachen Sisu, denn nur sie könne alles noch retten.

Ein Film, der zeigt, wie wichtig Vertrauen ist. Nicht nur anderen sein eigenes Vertrauen zu schenken, sondern auch Vertrauen in andere zu haben – manchmal sogar bedingungslos. Wir haben uns die Namen der drei Hauptcharaktere einmal genauer angesehen und finden: Sie sollten auf jeden Fall mit auf die Namensliste für Mädchen.

Das sind die schönsten Namen aus "Raya und der letzte Drache"

Sisu: Im Film ist Sisu (Kurzform von Sisudata) eine Wasserdrachin, die in ihrer Gestalt an einen östlichen Drachen erinnert. Sisu ist ein Begriff, der aus Finnland stammt und häufig als „Urkraft der Finnen“ bezeichnet wird. Er soll Grundlage dafür sein, dass sie ganz offiziell zu den glücklichsten Menschen der Welt gekürt wurden.

Ob es sich bei Sisu um einen Mythos handelt oder tatsächlich um eine Eigenschaft der Finnen, ist nicht bekannt. Den Überlieferungen zu Folge hat sich der Begriff aus zunächst eher negativen Eigenschaften wie „Bosheit“ und „Hass“ zu positiven wie „Ausdauer“, „Kraft“, „Beharrlichkeit“, „Unnachgiebigkeit“ und „Kampfgeist“ entwickelt.

Im Film zeigt sich Sisu als absolut vertrauensfreudige und sehr beharrliche Drachendame, die durch die Kristalle mehr und mehr an Kraft gewinnt und für das Ziel kämpft, Kumandra wieder zu vereinen. Sie setzt dabei auf Freundlichkeit und Vertrauen.

Raya: Sie ist die Heldin des Films und die Hüterin des Drachenjuwels. Der Name Raya hat seinen Ursprung in unterschiedlichen Ländern und Sprachen. Im Arabischen bedeutet er „Paradies“, im Indonesischen „großartig“.

Es gibt ebenfalls einen jiddischen Ursprung – „Raisa“ die Rose. Im Spanischen taucht der Name ebenfalls auf und bedeutet Sonnenstrahl. Im Hebräischen ist Raya das Wort für Liebe. Einige sprechen dem Namen sogar eine altdeutsche Herkunft zu.

Raya ist ein starker Name und genau wie die Heldin im Film steht er für das Vereinen von verschiedenen Völkern. Anstatt Zwietracht möchte Raya Frieden und Vertrauen schaffen – sie kämpft dafür, das Volk von Kumandra wieder zu vereinen und geht voller Hoffnung und Vertrauen den ersten Schritt auf ihre Erzfeindin zu. Wenn das nicht ein inspirierender Name ist.

Namaari: Im Film ist sie die Antagonistin von Raya. Eine klare Bedeutung oder Herkunft des Namens gibt es nicht, es lässt sich nur die Verbindung zu den Worten „Führung“ oder „führen“ finden. Was wiederum gut zu Namaari passt. Sie will ihr Volk beschützen und zu mehr Ruhm verhelfen – auch wenn es heißt, andere dafür zu hintergehen.

In ihrer Brust schlagen zwei Herzen: Die Liebe zu ihrem Volk und die Hingabe für den letzten Drachen Sisu. Erstes macht sie zu einer erbitterten Kämpferin. Sie ist brillant, berechnend und eine unglaubliche Kriegerin.

Die Liebe zu den Drachen bewirkt tief in ihr den Wunsch auf ein geeintes Kumandra – sie möchte die Welt ebenfalls in Ordnung bringen und lernt am Schluss, dass nicht Zwietracht, sondern Vertrauen dafür nötig sind. Ein Mensch, der die Gabe besitzt, sich selbst zu reflektieren und seine Überzeugungen für das Richtige hinten anzustellen, ist ein sehr gutes Namensvorbild.


Mehr zum Thema

Namensbild von Alberte auf vorname.com
Top Mädchennamen 2021
1
Emilia
2
Ella
3
Lena
4
Lina
5
Emma
6
Ida
7
Leonie
8
Lia
9
Lea
10
Mila
Top Jungennamen 2021
1
Lobo
2
Levi
3
Elias
4
Liam
5
Theo
6
Anton
7
Emil
8
Jonas
9
Linus
10
Paul