Eltern - Deutschlands grösstes Familien-Netzwerk
Menü
Angebot von vorname.com wird Ihnen präsentiert von eltern.de
Eltern Familien-Netzwerk Familien-Netzwerk

Darf eine Schwangere auf dem Bauch schlafen?

Schlafen in Bauchlage, Rückenlage oder Seitenlage – welche Schlafposition ist in der Schwangerschaft am besten und darf eine Schwangere auf dem Bauch schlafen?



 

Am Anfang der Schwangerschaft dürfen Frauen noch schlafen wie Sie es bequem finden. Doch mit der Zeit und dem weiteren Verlauf der Schwangerschaft wird die Bauchlage dann bald tabu sein, denn der Bauch wächst und wächst und es wird immer schwieriger für eine Schwangere auf dem immer dicker werdenden Bauch zu schlafen. Doch solange Schwangere kein Druckgefühl spüren schadet die Bauchlage ihrem Baby nicht. Den meisten schwangeren Frauen wird die Schlafposition auf dem Bauch so etwa ab der 14. bis 15. Schwangerschaftswoche unangenehm, doch manche werdende Mütter können auch etwas länger in Bauchlage schlafen, das ist unterschiedlich von Frau zu Frau.

Auf dem Rücken zu liegen empfinden viele Schwangere auch als unangenehm. Durch das Gewicht des immer dicker und schwerer werdenden Bauches wird der Rücken belastet und bei manchen Frauen werden dadurch (hauptsächlich gegen Ende der Schwangerschaft) Venen zusammengedrückt, was zu niedrigem Blutdruck, Schwindel und Übelkeit führen kann. Des Weiteren entsteht durch die Rückenlage ein Druck auf bestimmte Organe, wodurch Verdauungsprobleme und vermehrter Harndrang entstehen können. Ärzte und Hebammen raten werdenden Müttern ungefähr ab der 34. Woche die Rückenlage zu meiden, weil das Ungeborene sonst auf der Nabelschnur liegen und dadurch nicht mehr richtig versorgt werden könnte.

Beste Schlafposition in der Schwangerschaft

Die beste Schlafposition für Schwangere ist die Seitenlage. Sollten Sie nachts hin und wieder aufwachen und auf dem Rücken oder Bauch liegen, so ist dies auch kein Problem. Legen Sie sich einfach wieder auf die Seite. Es ist sehr hilfreich und bequem, wenn Sie in der Seitenlage ein Kissen unter Ihren Bauch und zwischen Ihre Beine klemmen.