Japanische Vornamen

Im Gegensatz zu Vornamen aus dem englischen oder französischen Sprachraum sind japanische Vornamen für Jungen oder Mädchen in Deutschland wenig verbreitet.

Japanische Vornamen © iStock, yu-ji

Höchstens wenn ein Elternteil aus Japan stammt, erhält ein Kind einen japanischen Namen.

Oder die Mutter ist großer Anime- bzw. Manga-Fan und gibt ihrem Nachwuchs einen Vornamen, der durch eine japanische Comicfigur bekannt wurde. Allerdings sind die Namen aus Manga-Reihen in Japan nur selten „echte“ Vornamen und so wie deutsche Eltern gut daran tun, ihr Kind nicht Asterix oder Pumuckl zu nennen, sind japanische Vornamen wie „Usagi = Hase“ (aus „Sailor Moon“) oder „Sanji = Schwarzfuß“ (aus „One Piece“) eigentlich als Vorname unschön. Sakura = Kirschblüte (aus „Naruto“) geht dagegen als Vorname und wird auch in Japan gerne vergeben.

Hinzu kommt, dass manche Zeichentrick-Namen bei der Übersetzung aus dem Japanischen ins Deutsche oder Englische andere Namen erhalten. Aus dem Piraten Usoppu, wie er im japanischen Original von „One Piece“ heißt, wird im Deutschen Comic Lysop.

Oft schwer zu schreiben

Auch schwierig: Die japanische bzw. chinesische Schrift, die Kanji-Zeichen, können je nach Schreibweise unterschiedliche Bedeutungen haben. Dadurch erhalten auch die Vornamen verschiedene Übersetzungen. Japanische Vornamen sind also in Japan okay, in Europa eher ungewöhnlich.

Wer mehr über einen speziellen beliebten japanischen Vornamen wissen möchte, klickt auf den Namen und erfährt auf der Detailseite viel Interessantes zur Bedeutung und Herkunft.

Japanische Vornamen mit

Beliebte Japanische Vornamen

Jungennamen
1
Yuki
2
Yuma
3
Kaya
4
Momo
5
Akira
6
Taro
7
Naruto
8
Yuri
Mädchennamen
1
Yuna
2
Yuki
3
Naomi
4
Yuma
5
Kaya
6
Momo
7
Akira
8
Amaya
Name Bedeutung
Ai Auch in Japan als Vorname in Gebrauch, ebenfalls als 'Ai' und geschrieben mit dem 'traditionellen' Schriftzeichen
Aiko In Japan als Jungen- und Mädchennamen in Gebrauch;
auch friesische Kurzform von Namen mit dem Element "Ecke-", wie z. B. Eckhard;
Aimi
Airi Japanischer weiblicher Vorname, wird abgeleitet vom japanischen Wort für "Liebe, Zuneigung"
Aisu Name aus einem Manga; als echter Kindername in Japan nicht gebräuchlich
Akamaru Name aus dem Anime "Naruto", als echter Vorname in Japan nicht gebräuchlich
Akame Rote Augen
Akane Dunkles Rot
Akatsuki Japanischer männlicher Vorname
Akaya Unterschiedliche Bedeutungen möglich je nach Kanji-Zeichen
Akemi japanischer weiblicher Vorname
Akeno Morgens; hell leuchtendes Feld
Aki Unterschiedliche Bedeutungen möglich je nach Kanji-Zeichen; in Japan ein Mädchenname, in nordischen Ländern ein Jungenname
Akiko Herbstkind
Akina Japanischer weiblicher Vorname
Akindo Händler
Akio Japanischer männlicher Vorname, bekannt durch Morita Akio, dem Mitgründer von Sony
Akira Der schottische Mädchenname ist nicht zu verwechseln mit dem japanischen unisex Vornamen
Akito Japanischer männlicher Vorname, unterschiedliche Bedeutungen je nach Kanji-Zeichen möglich
Akiyama Herbst oder Berg
Akoko Japanischer weiblicher Vorname
Akuma Japanischer männlicher Vorname
Amaya Japanischer weiblicher Vorname

auch in Spanien als weiblicher Vorname bekannt, dort aber mit der Bedeutung "geliebte Tochter"
Ame Name aus einem Manga/Anmime; als Kindername in Japan nicht gebräuchlich
Ami Japanischer weiblicher Vorname
Amida Japanischer Name des Buddha Amitabha
Amuro Wahrscheinlich erfunden für den japan. Comic "Detektiv Conan"; in Japan nicht als Kindername gebräuchlich
Anko Name des japanischen Königs Anko und von Anko Itosu, dem "Erfinder" des modernen Karate; Bedeutung unbekannt;
es gibt auch eine rote Bohnenpaste aus der japanischen Küche, die die Bezeichnung "Anko" trägt;
im Mango "Naruto" ist Anko Mitarashi eine weibliche Figur
Anzu Japanischer weiblicher Vorname
Ao Bezeichnung für eine Farbe zwischen Blau und Grün; nur in Mangas und Spielen als Name vorkommend, nicht als realer Kindername üblich
Aoi Aoi ist ein japanischer Vorname. Die für Mädchen beliebteste Schreibweise bezeichnet die "Malve" bzw die Malvengewächse (z. B. Stockrose oder Hibiskus). Als Jungenname ist die Bedeutung "blau" (die Farbe) sehr beliebt.
Aoko Das blaue Kind
Arata Frische
Arisa Kann verschiedene Bedeutungen haben, je nach Kanji-Zeichen, u.a. "Fisch"
Arisu Arisu ist eine japanische Abwandlung des Namens Alice
Aroa Zeit, Jahreszeit
Asami Unterschiedliche Bedeutungen möglich je nach Kanji-Zeichen
Ashitaka Name aus dem Zeichentrickfilm "Prinzessin Mononoke"; unterschiedliche Bedeutungen möglich je nach Kanji-Zeichen
Asuka Japanischer weiblicher Vorname

Asuka ist der Name eines Asteroiden; außerdem hieß eine alte japanische Hauptstadt Asuka-kyo
Asuna Japanischer weiblicher Vorname
Atsushi Unterschiedliche Bedeutungen möglich je nach Kanji-Zeichen
Aya Vielleicht von arabisch 'ayah' (Vers, insbesondere Vers im Koran)
Ayaka Von 'Ayaka' sind 20 verschiedene Kanji-Schreibvarianten in Gebrauch
Ayako Unterschiedliche Bedeutungen möglich je nach Kanji-Zeichen
Ayame Japanischer weiblicher Vorname
Ayane Japanischer weiblicher Vorname
Ayano
Ayase Japanischer Mädchenname
Ayato Japanischer männlicher Vorname, unterschiedliche Bedeutungen möglich je nach Kanji-Zeichen
Ayoko Unterschiedliche Bedeutungen möglich je nach Kanji-Zeichen