Facebook Pixel

Lea

Namensbild von Lea auf vorname.com © iStock, Jacob Wackerhausen

Wortzusammensetzung

  • le'ah = die Wildkuh (Hebräisch);
    la'ah = ermüden, vergebliche Mühe (Hebräisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Wildkuh
  • die sich vergeblich Mühende, die Ermüdete
  • assyr.: Herrscherin, Herrin
  • "[Gott] ist stark"

Mehr zur Namensbedeutung

Lea ist in Deutschland seit 1980 als weiblicher Vorname etabliert. Seit Mitte der 1990er Jahre ist der Name regelmäßig unter den Top 10 der am häufigsten vergebenen Vornamen zu finden. Die Bedeutung ist nicht mit letzter Sicherheit geklärt, verschiedene Herleitungsansätze sind möglich und der Name kann somit unterschiedlichen Wurzeln zugeordnet werden.

Die häufigste Herkunftsherleitung für den Namen Lea (oder der Variante Leah) findet sich in biblischen Ursprüngen. Auch hier sind verschiedene Deutungen möglich. Erstmalig taucht Lea als hebräischer Name im Alten Testament auf. Die Frau des Jakob gebar neben ihrer Tochter Dina sechs Söhne, die zu den Stammesvätern Israels gehören. Auch der biblische Name kann auf verschiedene Weisen hergeleitet werden. Ein Ansatz ist die Abstammung aus dem hebräischen Wort "la'ah" (=ermüden, vergebliche Mühe). Dies ist jedoch durch die Forschung noch nicht hinreichend belegt. Eine weitere Vermutung ist die Herleitung aus dem hebräischen "le'ah", das mit "(Wild-)Kuh übersetzt werden kann.

Im Assyrischen kann der Name aus dem Wort für Herrscherin abgeleitet werden. Auch hier findet sich also eine majestätische Bedeutung wieder.

Katholiken verehren die heilige Lea von Rom. Sie ist die Schutzheilige der Witwen und Mutter der Jungfrauen. Aus ihrem Todestag leitet sich der Namenstag Leas am 22. März ab.

Namenstage

Der Namenstag für Lea ist am 22. März.

Herkunft

Hebräisch, Lateinisch

Sprachen

Deutsch, Italienisch, Englsich, Irisch

Themengebiete

Altes Testament

Spitznamen & Kosenamen

Lea im Liedtitel oder Songtext

Varianten: Leah 
Männliche Form: Leo

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Dr. Lea Peters
    (Figur aus der Serie "In aller Freundschaft")
  • Léa Lemare
    (franz. Skispringerin)
  • Lea Eichhorn
    (Figur aus dem Kinderbuch "Die Pferde vom Friesenhof")
  • Lea Finn
    (Sängerin, Moderatorin)
  • Lea Foscati
    (italienische Schuhdesignerin)
  • Lea Grundig
    (Malerin)
  • Léa Linster
    (luxemburg. Starköchin)
  • Lea Marlen Woitack
    (Schauspielerin)
  • Lea Massari
    (ital. Schauspielerin)
  • Lea Michele
    (US-Schauspielerin, Sängerin)
  • Lea Rosh
    (Journalistin und Autorin)
  • Lea Salonga
    (philippin. Musicalsängerin)
  • Léa Seydoux
    (frz. Filmschauspielerin)
  • Lea Sofia Nikiforow
    (Musikerin)
  • Lea Sprunger
    (Schweizer Leichtathletin)
  • Lea Thompson
    (US-Schauspielerin)
  • Lea van Acken
    (Schauspielerin)
  • Lea von Rom
    (Schutzheilige der Witwen)
  • Lea Wirbelwind
    (Figur aus dem gleichnamigen Kinderbuch)
  • Lea Wolfram
    (Schauspielerin)
  • Lea-Marie Becker alias "LEA"
    (Singer-Songwriterin)
  • Lea-Michelle B.
    (Sängerin und Schauspielerin)
Eltern Fotowelt
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Lea! Heißt Du selber Lea oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4
Die Bedeutung ist doch unwichtig außerdem kennt die eh kaum einer ausser man sucht auf so Seiten wie diese. Hauptsache der Name ist schön und ja das ist er. Lea passt gut auch zum langen Nachnamen, klingt schön und einfach, man muss ihn bestimmt nicht wiederholen oder erklären wie er geschrieben wird.
Jenny | am 01.02.2019 um 21:58 Uhr
Beitrag melden
@Miriam:
Eine Herleitung von Leo ist etymologisch falsch, das stimmt.
Die Deutung "die Ermüdete" ist allerdings auch nur eine Volksetymologie, die philologisch nicht haltbar ist.
Der biblische Name lässt sich auf zweifache Weise deuten: 1. "Wildkuh", 2. "[Gott] ist stark"
Gast | am 20.01.2019 um 14:00 Uhr
Beitrag melden
Lea hört man bei uns soo oft. Gerade bei kleinen Mädchen auf dem Spielplatz wird an häufigsten Lea und Mia gerufen. Klang naja ok ist immer Geschmackssache.. aber abgesehen davon ist die Bedeutung von Lea auch wirklich so nicht schön (Ableitung von Löwe ist schlichtweg falsch, dies ist nämlich Leo/n - und Lea ist überhaupt nicht die weibliche Form davon, Lea ist ein eigenständiger Name vom biblischen Ursprung und kommt aus dem häbreischen, die Ermüdete ist also eher korrekt).
Miriam | am 19.01.2019 um 12:25 Uhr
Beitrag melden
Ich mag den Namen nicht weil ein Mädchen aus der 6 Klasse so heißt und die mich und meine Freunde als erst klässler genannt hat obwohl ich 5 Klasse bin
Hi | am 22.10.2018 um 07:53 Uhr
Beitrag melden
Ich finde den Namen lea eigentlich total schön aber inzwischen heißt gefühlt jeder 4 entweder nur lea oder lea Marie. :(
Raffaela | am 16.10.2018 um 16:02 Uhr
Beitrag melden
#6433