Deborah

Namensbild von Deborah auf vorname.com © iStock, ajkkafe

Wortzusammensetzung

  • deborah = die Biene (Hebräisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Biene
  • fleißige Biene
  • die Fleißige

Mehr zur Namensbedeutung

englischer weiblicher Vorname mit hebräischer Hewrkunft; in der Bibel ist Deborah Richterin und Prophetin im alten Israel

Namenstage

Der Namenstag für Deborah ist am 21. September.

Herkunft

Hebräisch

Sprachen

Englisch, Französisch, Hebräisch

Themengebiete

Altes Testament

Spitznamen & Kosenamen

Deborah im Liedtitel oder Songtext

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Deborah "Debbie" Gallagher
    (Figur aus der Serie "Shameless")
  • Deborah "Debbie" Harry
    (US-Sängerin)
  • Deborah "Debbie" Jellinsky
    (Figur aus dem Film "Die Addams Family")
  • Deborah Ann Woll
    (US-Schauspielerin)
  • Deborah Ann "Debby" Ryan
    (US-Schauspielerin)
  • Deborah Compagnoni
    (italien. Skirennläuferin)
  • Deborah Cox
    (Sängerin)
  • Deborah Kerr
    (Schauspielerin)
  • Deborah Mary Schneidermann
    (Schauspielerin)
  • Deborah Rosenkranz
    (Sängerin)
  • Deborah Sasson
    (Sängerin)
  • Deborah Shelton
    (US-Schauspielerin)
  • Joanna Deborah Bussinger alias "Debrah Scarlett"
    (norweg.-schweizer. Sängerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Deborah! Heißt Du selber Deborah oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5
Als Kind mochte ich meinen Namen irgendwie nicht so. Ich fand damals, dass er altmodisch klang. Mittlerweile bin ich sehr glücklich mit meinem Namen. Er ist grade im deutschsprachigen Raum selten und ich wurde öfters mal für eine Engländerin gehalten.
Die nicht sehr netten Spitznamen habe ich nur in der Grundschule gehört. Das muss man dann entweder ignorieren oder die Leute gezielt ansprechen!
Deborah | am 01.11.2018 um 13:08 Uhr
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen und bin immer positiv damit aufgefallen. Wichtig war meiner Mutter,dass niemand in unserer Umgebung so hieß. Die Bedeutung meines Namens passt zu mir und die Debora in der Bibel war eine besondere Frau. Mein Spitzname in der Schule war Debbie. Das war für mich immer okay. Menschen, die meinten , meinen Namen zu verunstalten, ignorierte ich. Schnell war diese Unsitte vorbei. Liebe Grüße an alle, die diesen schönen Namen tragen.
Deborah Karen | am 16.09.2018 um 20:39 Uhr
Beitrag melden
Anders wie all die anderen hier mag mich meinen namen. Er passt so gut zu mir. Fleißige Biene hat doch was und die deborah in der bibel war eine besondere frau voller mut und hingabe. Sicher es gibt viele komische spitznamen aber hey wir sind deboras! lassen wir uns davon doch nicht unterkriegen
Debora | am 10.03.2018 um 11:22 Uhr
Beitrag melden
Also ich mag meinen Namen sehr, schon immer. hab noch nie großartige Probleme gehabt..Ist was besonderes (Grade mit meinem Nachnamen! :D) .. Ich hab auch bisher nur eine andere Deborah getroffen in meinen 26 Jahren Lebenszeit..und eine "Deborah-Christina" sowieso noch nie.

Ja, "Grundschul-Spitznamen" wie "Der Bohrer" und debbs ("Depps") waren manchmal nicht so schön aber wehren könnt ich mich auch schon immer. Hat also keiner lang genug gemacht um mich wirklich damit zu nerven.. Und ansonsten bin ich schon immer "Debby" oder "Debbie" bei amerikanischen Freunden.. Oder "Debbsy"..
Da Christina " die Gläubige" bedeutet, nenn ich mich selbst oft mal "die heilige Biene"- ist doch auch schön..?
Ich bin zwar nicht gläubig aber..hey. :D

Grüße an alle Debbsies da draußen!
Deborah | am 18.01.2018 um 13:24 Uhr
Beitrag melden
Ich konnte meinen Namen noch nie leiden und tu es auch heute nicht. Der Klang ist einfach nicht so harmonisch wie bei den meisten Mädchennamen. Es gibt auch kaum Namen die so viele dumme Spitznamen zulassen: z.B. Der Bohrer oder Depp. Gerade als Kind hat man es mit dem Namen echt nicht leicht.
Deborah | am 29.12.2017 um 17:13 Uhr
Beitrag melden
# 2621