Eltern - Deutschlands grösstes Familien-Netzwerk
Menü
Angebot von vorname.com wird Ihnen präsentiert von eltern.de
Eltern  Familien-Netzwerk Familien-Netzwerk

Vorname für mein Kind - Beliebteste Vornamen aus verschiedenen Ländern!

Vorname für mein Kind - Beliebteste Vornamen aus verschiedenen Ländern!

Werdende Eltern sind oftmals hin und her gerissen, wenn es um einen Vornamen für ihr Kind geht, was auch durchaus verständlich ist, denn die Wahl des Vornamens ist eine sehr wichtige Entscheidung. Schließlich trägt ein Kind oder besser gesagt ein Mensch seinen Vornamen ein Leben lang. Soll das Kind einen klassischen, modernen, ausgefallenen, seltenen, deutschen oder ausländischen  Vornamen bekommen? Er sollte auf jeden Fall mit Bedacht ausgesucht werden.

Kriterien wie beispielsweise: Ist es ein Allerweltsname? Kann mein Kind mit dem Namen gehänselt oder gemobbt werden? Hat mein Kind durch diesen Vornamen eventuell soziale oder auch sonstige Nachteile? Ist er einfach zu schreiben oder muß er ständig buchstabiert werden? Passt der Vorname zu unserem Familienname / Nachname? Was hat der Name für eine Bedeutung und Herkunft?... sollten bei der Wahl des Vornamens unbedingt beachtet werden.

Doch um zu vermeiden, dass sich immer gleich mehrere Kinder umdrehen, wenn eigentlich Ihr Kind gerufen wird, bevorzugen Eltern häufig etwas seltenere Vornamen oder sie nehmen überhaupt keinen deutschen Namen, sondern geben ihrem Kind einen ausländischen Vornamen.

 

Die beliebtesten Vornamen waren 2011

in Deutschland:
Jungen: Maximilian, Alexander, Paul, Leon, Ben, Lukas / Lucas, Luca / Luka, Louis / Luis, Elias, Jonas

Mädchen: Sophie / Sofie, Marie,Maria, Mia, Sophia / Sofia, Emma, Anna, Hannah / Hanna, Johanna, Leonie
(Quelle: Gesellschaft für deutsche Sprache)

in den USA:
Jungen: Jacob, Mason, William, Jayden, Noah, Michael, Ethan, Alexander, Aiden, Daniel
Mädchen: Sophia, Isabella, Emma, Olivia, Ava, Emily, Abigail, Madison, Mia, Chloe

(Quelle: Social Security)

in Schweden:
Jungen: William, Lucas, Oscar, Hugo, Elias, Oliver, Liam, Alexander, Viktor, Emil

Mädchen: Alice, Maja, Elsa, Julia, Linnéa, Ella, Ebba, Molly, Wilma, Emma
(Quelle: Statistics Sweden)

in Norwegen:
Jungen: Emil, Lucas / Lukas, Mathias / Matias, William, Magnus, Filip / Fillip / Philip / Phillip, Oliver Markus / Marcus, Noah / Noa, Tobias
Mädchen: Emma, Nora / Norah, Sara / Sahra / Sarah, Sofie / Sophie, Linnea / Linea, Thea / Tea, Maja / Maia / Maya, Emilie, Ingrid / Ingri, Julie
(Quelle: Statistics Norway)

in den Niederlanden:
Jungen: Daan, Sem, Milan, Levi, Luuk, Lucas, Jayden, Thomas Stijn, Jesse
Mädchen: Emma, Julia, Sophie, Lotte, Isa, Lisa, Saar, Lieke, Eva, Anna
(Quelle: Sociale Verzekeringsbank)

in Österreich:
Jungen: Lukas, Maximilian, Tobias, David, Jakob, Alexander, Jonas, Julian, Sebastian, Elias
Mädchen: Sarah, Anna, Hannah, Lena, Leonie, Julia, Sophie, Marie, Emma, Lara
(Quelle: Statistik Austria, Eurostat)

in der Schweiz:
Deutsche Schweiz
Jungen: Leon, Noah, Luca, David, Leandro, Levin, Nico, Dario, Jan, Tim
Mädchen: Mia, Lena, Elena, Leonie, Julia, Alina, Lara, Laura, Elin, Emma

Französische Schweiz:
Jungen: Gabriel, Noah, Nathan, Maxime, Louis, Nolan, Arthur, Léo, Théo, Lucas
Mädchen: Emma, Chloé, Lara, Zoé, Eva, Léa, Alice, Alicia, Julie, Elisa

Italienische Schweiz
Jungen: Mattia, Alessandro, Leonardo, Matteo, Luca, Davide, Gabriel, Lorenzo, Nathan, Simone
Mädchen: Giulia, Sofia, Emma, Alice, Sara, Anna, Elena, Noemi, Elisa, Emily

Rätoromanische Schweiz
Jungen: Flurin, Luca, Nino, Noah
Mädchen: Anna, Laura, Lena, Madlaina

(Quelle: Bundesamt für Statistik der Schweiz, Eurostat)

in Spanien:
Jungen: Alejandro, Daniel, Pablo, Hugo, Alvaro, Adrian, David, Diego, Javier, Mario
Mädchen: Lucia, Paula, Maria, Sara, Daniela, Carla, Sofia, Alba, Claudia, Martina
(Quelle: Instituto Nacional de Estadistica, Eurostat)

in Italien: 
Jungen: Francesco, Alessandro, Andrea, Lorenzo, Matteo, Mattia, Gabriele, Riccardo, Davide, Leonardo
Mädchen: Sofia, Giulia, Sara, Martina, Giorgia, Chiara, Aurora, Alice, Emma, Alessia
(Quelle: ISTAT)
(Stand: 2010)

in Slowenien:
Jungen: Luka, Nik, Žan, Jan, Žiga, Mark, Nejc, Matic, Anže, Filip
Mädchen: Lana, Sara, Eva, Nika, Ana, Lara, Neža, Zala, Julija, Ema
(Quelle: Slowenisches Statistikamt, Eurostat)


In Kroatien sind relativ kurze Vornamen sehr beliebt.
Mädchen: Lana, Petra, Sara, Lucija, Nika, Lara, Mia, Karla, Marta,  Klara
Jungen: Luka, Karlo, Filip, Ivano, Ivan, Matej, Dominik, David, Lovro, Mateo, Leon
(Quelle: Jutarnji.hr) (Stand: 2008)

In Ungarn werden gerne diese Babynamen vergeben:
Mädchen: Anna, Boglárka, Réka, Zsófia, Lili, Viktoria, Hanna, Petra, Vivien, Eszter
Jungen: Bence, Máte, Levente, Dávid, Àdám, Balázs, Dániel, Tamás, Bálint, Péter
(Quelle: index.hu, Eurostat) (Stand: 2006)

In Tschechien erhalten Kinder gerne folgende Vornamen:
Mädchen: Tereza, Natálie, Anna, Adéla, Eliška, Karolina, Kateřina, Barbora, Lucie, Kristýna
Jungen: Jakub, Jan Tomáš, Lukáš, Ondřej, Vojtěch, Matěj, Adam, Daniel, Filip
(Quelle: Cesky Statisticky Urad)  (Stand: 2008)