Eltern - Deutschlands grösstes Familien-Netzwerk
Menü
Angebot von vorname.com wird Ihnen präsentiert von eltern.de
Eltern  Familien-Netzwerk Familien-Netzwerk

Im Jahr 2011 kam in Deutschland fast jedes dritte Baby per Kaiserschnitt zur Welt!

Im Jahr 2011 kam in Deutschland fast jedes dritte Baby per Kaiserschnitt zur Welt!

Die Geburten per Kaiserschnitt haben sich in Deutschland innerhalb von 20 Jahren fast verdoppelt!

Lt. dem Statistischen Bundesamt in Wiesbaden hat sich die Anzahl der Entbindungen per Kaiserschnitt im vergangenen Jahr um 0,2 Prozent erhöht. Von rund 654.000 Babys kamen 32,1 Prozent durch eine unnatürliche Geburt zur Welt, das sind fast doppelt so viele wie noch vor 20 Jahren. (1992 waren es 16,1 Prozent.) Dagegen werden andere Geburtshilfen wie eine Saugglocke oder eine Geburtszange eher selten angewandt. (Die Saugglocke wurde bei 5,5 Prozent und die Geburtszange bei 0,5 Prozent der Entbindungen eingesetzt.)

Natürlich gibt es verschiedene Situationen, bei denen eine Geburt per Kaiserschnitt erforderlich ist, z.B. bei einem überaus großen und schweren Kind, bei sehr großem Kopfumfang, bei Quer- oder Beckenendlage, in einer akuten Notsituation, bei Sauerstoffmangel, bei Mehrlingsgeburten, etc.

Jedoch werden Kaiserschnitte häufig auf Wunsch der Mütter bzw. der Eltern vorgenommen, da diese den Geburtstermin selbst bestimmen möchten oder sie der Meinung sind, dass eine natürliche Geburt anstrengender sei. Fachkräfte stehen dieser Entwicklung kritisch gegenüber, da ein Kaiserschnitt für die Mutter und für das Baby mit einem Risiko verbunden ist.  

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes Wiesbaden ist die Anzahl der Kaiserschnitte in den verschiedenen Regionen sehr unterschiedlich. An vorderster Stelle war das Saarland, dort wurden 38,2 Prozent der Babys per Kaiserschnitt geboren. Die niedrigste Kaiserschnittrate hatte Sachsen, dort wurden 23,2 Prozent der Kinder auf unnatürliche Weise entbunden.

Wie bereits erwähnt werden in Deutschland ca. 32 Prozent der Babys per Kaiserschnitt geboren. Die Weltgesundheitsorganisation meint jedoch, dass aus medizinischer Sicht nur schätzungsweise jeder 8. Kaiserschnitt sinnig ist.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung teilte mit, dass die Zahl der Kaiserschnittgeburten in den letzten Jahren nicht nur in Deutschland deutlich gestiegen ist, sondern weltweit. Ein internationaler Vergleicht bestätigt, dass bei dieser Entwicklung besonders kulturelle Ansichten über die Art der Geburt ausschlaggebend seien.

Während der Kaiserschnitt in Italien (knapp 40 %)  sehr beliebt ist wird er in den Niederlanden (ca. 16%) eher gemieden.