Facebook Pixel

Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung in der Schwangerschaft© iStock, gilaxia

+ Mineralstoffe und Vitamine sind wichtig während der Schwangerschaft. Sie finden Sie in folgenden Lebensmitteln:

-  Eisen: Hülsenfrüchte, Trockenobst, Nüsse, Rote Bete, Blattgemüse, grüner Salat

-  Folsäure: Spinat, Brokkoli, Nüsse, Linsen

-  Jod: Fisch, jodiertes Salz

-  Kalzium: Milchprodukte, Rosinen, Mandeln, Blattgemüse

-  Magnesium: Sprossen, Blattgemüse, Datteln, Nüsse

-  Phosphor: Hülsenfrüchte, Nüsse, Fisch

-  Vitamin C: Kartoffeln, Zitrusfrüchte, Erdbeeren, schwarze Johannisbeeren, rote Paprika

-  Vitamin B12: Fleisch, Fisch, Milchprodukte (kein Rohmilchkäse)

+ Schwangere sollten keinen Rohmilchkäse essen (wegen Listeriose-Gefahr). Darauf sollten Sie beim Kauf von Käse achten:

-  Harter Rohmilchkäse ist normalerweise unbedenklich, verzichten Sie aber auf jeden Fall auf die Rinde und schneiden Sie sie großzügig ab

-  Ist der Käse aus pasteurisierter Milch hergestellt, besteht keine Gefahr

-  Weichen Rohmilchkäse wie Roquefort oder Mozzarella meiden. Steht nicht auf der Packung, ob der Käse aus Rohmilch hergestellt ist, besser darauf verzichten bzw. an einer offenen Käsetheke nachfragen.

+  Süßes in kleinen Mengen und nicht allzu oft hält Sie bei Laune, macht aber nicht unnötig dick.

+  Koffeinhaltige Getränke sind bei niedrigem Blutdruck okay, die Wirkung überträgt sich aber auch auf das Kind. Mehr als 2 bis 3 Tassen/Gläser Kaffee, Tee oder Cola am Tag sollten es nicht sein.

+  Tipps zur Ernährung verschickt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung.

weitere Informationen in unserem Ratgeber Essen in der Schwangerschaft

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code2