Prognose: Emma und Ben beliebteste Vornamen 2017

Wie haben Eltern im letzten Jahr ihre Babys genannt? Eine erste Prognose zeigt: Die Deutschen bleiben ihrem Namensgeschmack überwiegend treu. Aber es gibt auch neue Trends - etwa zu E-Namen.

Die beliebtesten Vornamen 2017 © iStock, Andy445

Wer sein neugeborenes Kind in diesem Jahr Emma, Emil oder Elias genannt hat, ist voll im Trend: Einer Prognose der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) zufolge gehören Namen mit einem E als Anfangsbuchstaben gerade zu den beliebtesten Vornamen.

An Spitzenpositionen landen voraussichtlich auch Emilia und Emma bei den Mädchen- sowie Ben und Alexander bei den Jungennamen. um das herauszufinden, werteten die Sprachforscher in einer Stichprobe über ganz Deutschland verteilt die Daten von zehn Standesämtern aus, Erst- und Folgenamen wurden gleichwertig erfasst.

Viel Bewegung wird es auf den vorderen Plätzen offenbar nicht geben. Gleichwohl hält die aktuelle Stichprobe hier und da Überraschungen bereit: So wird jetzt schon deutlich, dass Mädchennamen, die mit einem E beginnen, im Trend sind. Vor allem Emma, Ella und Elisabeth sind bei werdenden Eltern beliebt. Ebenfalls stark ist bei den Mädchennamen Charlotte - sie könnte es erstmals in die Top 10 der beliebtesten Vornamen schaffen.

Ähnlich klassische Namen wie Emil, Jakob, Karl, Anton oder Oskar belegen im Ranking der Jungen vordere Positionen. Vorjahressieger Elias wird es dagegen aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr auf den ersten Platz schaffen.

Die endgültigen Listen über die beliebtesten Vornamen stellt die GfdS im Frühjahr 2018 vor. Bei der kompletten Auswertung für 2016 hatten es Marie und Elias ganz nach vorn geschafft - gefolgt von Sophie und Sophia sowie Alexander und Maximilian.

Das waren die beliebtesten Vornamen 2016

Auch im letzten Jahr hat die GfdS am häufigsten vergebenen Vornamen ermittelt. Die große Überraschung: Bei den Jungen hat es Elias erstmals auf die Spitzenposition geschafft. Erst im letzten Jahr war der ursprünglich hebräische Vorname in die Top 3 aufgestiegen. Auf Platz 2 folgt wie im letzten Jahr Alexander vor Maximilan, der seinen Spitzenplatz nicht behaupten konte. Luca, noch 2012 auf Platz 1, hat weitere Plätze verloren. Dafür konnte Jonas zwei Ränge gutmachen. Keine Veränderungen gab es dagegen auf den Plätzen 4 bis 7.

Auch bei den Mädchen gibt es eine neue Siegerin: Marie hat sich nach sechs Jahren der Zweitplatzierung wieder vor Sophie auf Platz 1 geschoben. Die Namen auf den Rängen 5 bis 9 haben untereinander die Platzierungen getauscht.

In der Zusammensetzung der vorderen Platzierungen insgesamt gibt es keine Veränderungen. Die Spitzenplätze bleiben damit unter sich. Neuzugänge in der Spitzengruppe gibt es weder bei den Mädchen noch bei den Jungen.

Position Mädchen Jungen
1. Marie (2) Elias (3)
2. Sophie / Sofie (1) Alexander (2)
3. Sophia / Sofia (3) Maximilian (1)
4. Maria (4) Paul (4)
5. Emma (6) Leon (5)
6. Emilia (8) Louis / Luis (6)
7. Mia (5) Ben (7)
8. Anna (9) Jonas (10)
9. Hannah / Hanna (7) Noah (9)
10. Johanna (10) Luca / Luka (8)

In Klammern die Vorjahresplatzierung.


Diese Liste bezieht sich auf die insgesamt vergebenen Vornamen in Deutschland. Sie unterscheidet nicht zwischen Erst-, Zweit- oder Drittnamen. Aus diesem Grunde veröffentlicht die GfdS seit 2013 zusätzlich auch nach Erst- und Folgenamen aufgeschlüsselte Listen.

Das waren die beliebtesten Erstnamen 2016

Position Mädchen Jungen
1. Sophia / Sofia(4) Jonas (1)
2. Emma (5) Elias (8)
3. Hanna / Hannah (3) Ben (3)
4. Mia (1) Leon (5)
5. Emilia (6) Luca / Luka (4)
6. Anna (8) Noah / Noa (10)
7. Mila (7) Paul (11)
8. Lea / Leah (8) Louis / Luis (6)
9. Lena (10) Lukas / Lucas (7)
10. Marie (11) Finn / Fynn (13)
11. Lina (9) Maximilian (2)
12. Leonie (17) Felix (9)
13. Johanna (14) Jacob / Jakob (12)
14. Luisa / Louisa (19) David (17)
15. Sarah / Sara (18) Henry / Henri (15)

In Klammern die Vorjahresplatzierung.


Das waren die beliebtesten Zweitnamen 2016

Position Mädchen Jungen
1. Sophie / Sofie(1) Alexander (1)
2. Marie (2) Maximilian (4)
3. Maria (3) Paul (2)
4. Elisabeth (10) Karl / Carl (5)
5. Sophia / Sofia (4) Elias (3)
6. Emilia (7) Louis / Luis (7)
7. Katharina / Catharina (11) Johannes (9)
8. Anna (12) Michael (6)
9. Charlotte (7) Christian / Kristian (20)
10. Luise / Louise (5) Noah / Noa (12)
11. Johanna (6) Leon (11)
12. Luisa / Louisa (9) Emil (13)
13. Victoria / Viktoria (13) Sebastian (31)
14. Magdalena (29) Anton (26)
15. Franziska (44) Felix (24)

In Klammern die Vorjahresplatzierung.


Seit 1977 veröffentlicht die Gesellschaft für deutsche Sprache die beliebtesten Vornamen des Jahres. Die Übersicht stützt sich auf Daten der deutschen Standesämter. Teilgenommen haben dieses Mal ca. 650 Standesämter bundesweit. Übermittelt wurden insgesamt ca. 1.050.000 Einzelnamen. Damit sind etwa 97 % aller im vergangenen Jahr vergebenen Vornamen erfasst – so viele Namen wie noch nie. Über 65.000 verschiedene Namen wurden gemeldet.

Quelle: Gesellschaft für deutsche Sprache

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code3
Ich hätte jetzt gedacht,ich sei auf der Liste.
Emily | am 04.01.2018 um 09:58 Uhr
Beitrag melden
Meinen Namen gibt es ja echt oft.
Jonas | am 28.08.2017 um 13:26 Uhr
Beitrag melden
Bin sehr stolz nicht auf der Liste zu sein,also einen Allerwelts namem habe ich zum Glück nicht ??
Okka | am 22.06.2017 um 06:53 Uhr
Beitrag melden
Schade, das ich nicht auf der Liste bin
Elea | am 17.05.2017 um 19:39 Uhr
Beitrag melden
Ich bin nicht in der liste...ich bin traurig
Laura | am 20.04.2017 um 15:27 Uhr
Beitrag melden