Facebook Pixel

Beliebte Vornamen in der Schweiz

In der Schweiz werden jährlich die beliebtesten Jungen- und Mädchennamen der Schweizer vom Bundesamt der Statistik anhand der Geburten bekanntgegeben.

Schweizer Vornamen© iStock, Rohappy

Unterteilt wird die Schweizer Hitliste dabei in die vier Sprachregionen.

Das Statistikamt der Schweiz gibt im August die Hitparade der beliebtesten Schweizer Kindernamen heraus.

Beliebte Vornamen in der Schweiz 2017

Platz Jungen Mädchen
Gesamtschweiz
1NoahEmma
2LiamMia
3LucaSofia
4LeonLina
5GabrielLena
6DavidLea
7EliasLara
8SamuelEmilia
9MatteoNina
10BenAnna

Quellen: Bundesamt für Statistik der Schweiz, Eurostat

Beliebte Vornamen in der Schweiz 2015

Im Jahr 2015 hießen die Gewinner für die Gesamtschweiz Noah und Mia. Neben dem Ergebnis für die Gesamtschweiz gibt es auch noch Namenscharts für die einzelnen Sprachregionen.

Demnach lagen in der Deutschschweiz Leon, Noah und Luca bzw. Mia, Emma und Lena vorne. In der französischen Schweiz heißen die Spitzenreiter des Jahres 2015 Gabriel, Liam und Noah bzw. Emma, Alice und Eva.

Bei den italienischsprachigen Eltern lagen Leonardo, Alessandro und Liam bzw. Sofia, Emma und Noemi auf den vordersten Plätzen. 

Platz Jungen Mädchen
Gesamtschweiz
1NoahMia
2LiamEmma
3LucaLara
4GabrielLena
5LeonSofia
6DavidMila
7MatteoAnna
8EliasElena
9LouisLaura
10LevinLina

Quellen: Bundesamt für Statistik der Schweiz, Eurostat

Schweiz 2012

Lena flog 2012 aus den Top 6 raus, dafür ist Mia erneut Spitzenreiterin. Ihr folgen Alina, Laura, Julia, Anna und Emma. Außer Alina alles Namen, die auch bei Eltern in Deutschland sehr beliebt sind. Bei den Jungen hat es Noah auf Platz 1 geschafft und den Vorjahressieger Leon auf Platz 4 verdrängt. Luca und David vervollständigen das Siegertreppchen.

Bei den beliebtesten Jungennamen hat es bei den italienischsprachigen Schweizern Gabriel  auf Platz 1 geschafft, Alessandro bleibt auf dem zweiten Platz, gefolgt von Leandro (der auch in der deutschen Schweiz auf Platz 5 gut ankommt).

Bei den Mädchen wurde die langjährige Spitzenreiterin Giulia auf Platz 5 verdrängt, der beliebteste Mädchenname der italienischen Schweizer ist 2012 Sofia, gefolgt von Alice und Emma.

In der französischen Schweiz gab es erneut keinen Wechsel an der Spitze: der Babyname Emma ist seit 2004 der beliebteste Vorname, auf den Plätzen 2 und 3 folgen Léa und Chloé. Bei den Jungs bleibt Gabriel auf Platz 1, Luca ist 2, Thomas 3.

Im rätoromanischen Teil der Schweiz liegen meist mehrere Namen auf demselben Platz, da es hier nur wenige Geburten gibt: 2012 sind bei den Buben Leandro und Luca, die den ersten Platz belegen gefolgt von Lino. Bei den Mädchen sind es gleich 9 Namen, die zum beliebtesten Namen der rätoromanischen Eltern wurden: Annalena, Beatriz, Elina, Ladina, Lara, Laura, Lia, Lina und Milena.

Namen mit dem Anfangsbuchstaben „L“ sind also durch alle Sprachen hindurch bei den Schweizer Eltern sehr beliebt.

Platz Jungen Mädchen
Deutsche Schweiz
1LeonMia
2LucaAlina
3DavidLaura
4LeonJulia
5LeandroAnna
6NicoEmma
Italienische Schweiz
1GabrielSofia
2AlessandroAlice
3LeonardoEmma
4MatteoElisa
5NathanGiulia
6SamueleMartina
Französische Schweiz
1GabrielEmma
2LucaLéa
3ThomasChloé
4NoahZoé
5NathanLara
6LucasEva

Quellen: Bundesamt für Statistik der Schweiz, Eurostat

Schweiz 2011 

In der Schweiz werden jährlich die beliebtesten Jungen- und Mädchennamen der Schweizer vom Bundesamt der Statistik anhand der Geburten bekanntgegeben (2011 kamen 80.808 Babys zur Welt). Unterteilt wird die Schweizer Hitliste dabei in die vier Sprachregionen.

"Lena", der Liebling der deutschsprachigen Eltern in den vergangenen Jahren, liegt 2011 auf Platz 2, nur geschlagen von "Mia". Bei den Jungen liegt "Leon" auf Platz 1, gefolgt von "Noah" und "Luca".

Bei den beliebtesten Jungennamen hat es bei den italienischsprachigen Schweizern "Mattia" auf Platz 1 geschafft, "Alessandro", der Spitzenreiter von 2007 und 2008 liegt auf Platz 2. Bei den Mädchen liegt "Giulia" wie schon in den vergangenen Jahren vorne.

In der französischen Schweiz ist der Babyname "Emma" seit 2004 spitze, "Gabriel" liegt bei den Jungs vorne.

Im rätoromanischen Teil der Schweiz liegen meist mehrere Namen auf demselben Platz, da es hier nur wenige Geburten gibt: 2011 sind bei den Buben "Flurin", "Luca", "Nino" und "Noah" Spitze, bei den Mädchen hat "Anna" die alleinige Spitzenposition vor "Laura", "Lena" und "Madlaina".

Die Schweiz liegt mit einer Geburtenrate von 1,43 Kindern pro Frau* unter dem Schnitt der 27 EU-Staaten (1,52).

Platz Jungen Mädchen
Deutsche Schweiz
1LeonMia
2NoahLena
3LucaElena
4DavidLeonie
5LeandroJulia
Italienische Schweiz
1MattiaGiulia
2AlessandroSofia
3LeonardoEmma
4MatteoAlice
5LucaSara
Französische Schweiz
1GabrielEmma
2NoahChloé
3NathanLara
4MaximeZoé
5LouisEva
Rätoromanische Schweiz
(mehrere Namen auf demselben Platz, da sehr wenige Geburten)
1Flurin, Luca, Nino, NoahAnna
2Nevio, SimonLaura, Len, Madlaina

Quellen: Bundesamt für Statistik der Schweiz, Eurostat

Schweiz 2008 

Platz Jungen Mädchen
Deutsche Schweiz
1TimLara
2LucaLena
3LeonSara
4DavidLeonie
5NoahLaura
Italienische Schweiz
1AlessandroGiulia
2MatteoMartina
3LeonardoAlice
4MattiaEmma
5DavideElisa
Französische Schweiz
1NathanEmma
2LucaChloé
3LucasEva
4MaximeClara
5ThomasLéa
Rätoromanische Schweiz
(mehrere Namen auf demselben Platz, da sehr wenige Geburten)
1GianGiulia
2Nevio, SimonLina, Lorena

Quellen: Bundesamt für Statistik der Schweiz, Eurostat

Schweiz 2007

Platz Jungen Mädchen
Deutsche Schweiz
1TimLena
2NoahSara
3LucaNina
4DavidLaura
5LeonJulia
Italienische Schweiz
1AlessandroSara
2MattiaGiulia
3AndreaSofia
4EliaEmma
5LeonardoElisa
Französische Schweiz
1NathanEmma
2LucaLéa
3LucasChloé
4NoahLara
5ThomasEva
Rätoromanische Schweiz
(mehrere Namen auf demselben Platz, da sehr wenige Geburten)
1Daniel, Livio, LucaLaura
2 Annina, Lara, Lena, Valentina

Quellen: Bundesamt für Statistik der Schweiz, Eurostat

Weitere Vornamen-Hitlisten nach Ländern:

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code1
Ich finde Mabel süß weil es wie das Karamel aus Amerika heißt. Und deswegen finde ich Mabel süß weil mich der name an Zucker erinnert.
Anna | am 03.08.2014 um 18:33 Uhr
Beitrag melden
Berühmter Name aus Afrika!
Er kommt aus einem kl. Dorf. Dort werden immer Safaris angeboten in Minibussen. Die Fahrer werden dann sari-carminibus genannt. Dieser Name ist bereits so populär, dass nicht nur die Minibusfahrer diesen Namen tragen, sondern jede 2. Afrikanerin.
Sari-carminibus | am 02.03.2014 um 18:51 Uhr
Beitrag melden