Facebook Pixel

Abraham

Namensbild von Abraham auf vorname.com © iStock, tatyana_tomsickova

Wortzusammensetzung

  • ab = der Vater (Hebräisch); hamon = die Menge, die Vielzahl (Hebräisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Vater der Menge
  • Vater vieler Völker
  • Stammvater der Araber

Mehr zur Namensbedeutung

biblisch-hebräischer männlicher Vorname; in der Bibel ist Abraham der Stammvater Israels, die Bibel erklärt den Namen als "ab hamon goyim" (in etwa "Vater einer Vielzahl von Nationen")

Namenstage

Der Namenstag für Abraham ist am 9. Oktober.

Herkunft

Hebräisch

Sprachen

Hebräisch, Englisch

Themengebiete

Altes Testament

Spitznamen & Kosenamen

Abraham im Liedtitel oder Songtext

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Abraham Lincoln
    (US-Präsident)
  • Abraham Mateo
    (span. Sänger)
  • Abraham Van Helsing
    (Figur aus dem Roman "Dracula")
  • Abraham "Bram" Stoker
    (irischer Autor)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Abraham! Heißt Du selber Abraham oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4
wenn doch alle von Abraham abstammen, also alle Brüder sind, warum bekriegen sie sich. Verstehe ich nicht. Haben doch alle den gleichen Gott.
Katrin | am 03.03.2018 um 13:06 Uhr
Beitrag melden
Abraham is'n alter Name. Da hört sich die Koseform besser an: Ab. Namensträger: Abraham "Ab" Portman (Figur aus "Die Insel der besonderen Kinder")
Vera | am 03.01.2017 um 21:32 Uhr
Beitrag melden
Man gewöhnt sich an den Namen... Als Kind empfand ich den Namen Abraham als störend und ich legte mir die Kurzform Abi zu die ich auch heute im Bekanntenkreis anwende, da mir der Name Abraham kaum geglaubt wird. Bekomme meist positive Rückmeldungen, würde aber einem eigenen Kind den Namen in der heutigen Zeit nicht geben.
Abraham | am 28.10.2013 um 17:54 Uhr
Beitrag melden
Ich finde den Namen sehr schön, nur frage ich mich ob man da heutzutage nicht benachteiligt oder diskriminiert wird, wenn man so einen religiösen Namen trägt. Hat jemand schon mal schlechte Erfahrungen gemacht?
Katja | am 12.09.2013 um 12:53 Uhr
Beitrag melden
Ich heiße Abraham und bin stolz so einen Namen bekommen zu haben.
Der Glaubensvater Abraham ist ein Vorbild der Christen, Juden und Muslime und somit in den meisten Kulturen wohl bekannt. Man kann nur stolz sein, so einen Namen zu tragen.
Er ist zwar alt und tradtiotionell aber brandaktuell (Weltweit).
Abraham | am 06.04.2013 um 22:24 Uhr
Beitrag melden
# 40