Ann Christin

Namensbild von Ann Christin auf vorname.com © iStock, ozgurcankaya

Wortzusammensetzung

  • Ann: channah = die Gnade (Hebräisch)
    Christin: christianus = christlich (Lateinisch) christos = der Geweihte, der Gesalbte (Altgriechisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Ann: die Begnadete, er (Gott) war gnädig
    Christin: christliche Frau

Weiterlesen

Mehr zur Namensbedeutung

Ann: in der Bibel ist Anna die Mutter Marias; 'Anna' ist ursprünglich die griechische/lateinische Form von 'Hannah'
Christin: Info zur männlichen Form Christian: seit dem Mittelalter in Deutschland gebräuchlich, mittlerweile einer der beliebtesten Vornamen

Namenstage

Der Namenstag für Ann Christin ist am 22. Juni, 24. Juli und am 26. Juli.

Herkunft

Sprachen

Themengebiete

Noch keine Informationen hinterlegt

Spitznamen & Kosenamen

Ann Christin im Liedtitel oder Songtext

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Ann Christin! Heißt Du selber Ann Christin oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3
Ich heiße Ann-Christine (das e wird nicht gesprochen) und höre oft dass das ein sehr schöner Name sei. Leider ist ein Spitzname unumgänglich, da sich NIEMAND diesen Namen auf Anhieb merken kann. Schon in der Schule habe ich von den Lehrern diverse Doppelnamen aufgedrückt bekommen, wie Ann-Kathrin oder Anna-Maria oder oder oder. Meine Spitznamen waren schon Anna, Chrissy, A-C (englisch), ACH und Anne, bei dem es bis heute geblieben ist. Ich bin froh dass es kein 0815 Name ist aber jedes mal wiederholen und buchstabieren müssen ist nervig. Ich habe bisher niemanden mit dem gleichen Namen (inklusive stummem e) kennengelernt. Grüße an alle mit dem gleichen Namen!
Ann-Christine | am 20.07.2018 um 13:28 Uhr
Beitrag melden
Ann-Christin und besonders? Für mich ein totaler Normalo-Name meiner Generation. Finde den Namen eher langweilig und nichtssagend ...
Valea | am 13.02.2018 um 16:48 Uhr
Beitrag melden
Hi, auch ich bin eine Ann-Christin, und ich glaube mit fast 40 sogar eine der ältesten. Ich bin total stolz auf meinen Namen, ich war Wunschkind, bin Blutgruppe Ab negativ und dann noch der Name, eben durch und durch besonders :D ich bestehe immer darauf richtig mit meinem Namen angesprochen zu werden, kürzel wie Ann,Anne oder nur Christin hab ich immer ignoriert, ebenso hab ich auch immer darauf geachtet das der Name richtig geschrieben wurde, wenn mir jemand blöd kam und meinte das sei doch egal gabs gleich mecker von mir, denn das ist es ja nicht. Mein Spitzname war bis dato immer Stina. auch wenn der Name sehr lang ist, ich bin stolz eine Ann-Christin zu sein
Ann-Christin | am 12.02.2018 um 20:51 Uhr
Beitrag melden
Hallo. Wie man sehen kann, heiße auch ich Ann-Christin. Vor 27 Jahren war der Name noch nicht so bekannt. Bin froh einen Namen zu haben, welcher kein Modename ist. Leider ist der Name stellenweise heute auch noch nicht so bekannt und es kommen immer wieder neue Namen bei raus. Als Spitzname kamen die Namen: Anne, Tin oder Tinchen bei mir. Finde alle drei nicht schlimm aber es darf mich nicht jeder so nennen. Als Kind hätte ich mir einen einfachen und kürzeren Namen gewünscht. Selbst heute ist es manchmal nervig. Vor allem wenn man den Namen immer wieder buchstabieren muss. Trotzdem bin ich froh, den Namen von meinen Eltern bekommen zu haben.
Ann-Christin K. | am 24.07.2017 um 21:25 Uhr
Beitrag melden
Früher mochte ich meinen Namen nicht so sehr. Dies lag größtenteils wohl daran weil er so lang war und für andere so schwer zu merken war. Auch in der Schule, als man Namensschilder schreiben musste, fand ich es nervig mit einem so langen Namen. Viele nannten und nennen mich leider immernoch Ann kathrin. Ich meine so schwer ist der Name Ann-Christin jetzt auch nicht! Aber mit der Zeit lernte ich mich mit meinem Schicksal anzufreunden und finde es mittlerweile spitze nicht einen Allerweltsnamen zu haben. Zusätzlich finde ich dass der Name echt Stil hat. Das "Ch" macht den Namen noch weicher. Leider betonen viele es dennoch sehr hart. Aber es ist schön zu wenn man weiß dass einige deinen Namen immerhin richtig und weich aussprechen. Aus irgendeinem Grund macht dies mich stolz, also wenn Leute es endlich mal hinbekommen. Aber ja ich mag meinen Namen nach so ein paar Jahre. Aber die Außenwelt gibt einem auch das Gefühl sich dafür zu schämen. Früher fand ich den Namen normal, ganz gut, machte mir keine Gedanken drum, dann hatte ich Zweifel und hatte Abneigungen und schließlich "back to basic" finde ich ihn toll. Hört nicht auf die anderen! Ihr seid toll wie ihr es seid mit oder ohne euren Namen!
LG
Ann-Christin | am 09.07.2017 um 17:54 Uhr
Beitrag melden
# 129570