Claudine

Namensbild von Claudine auf vorname.com © iStock, SonerCdem

Wortzusammensetzung

  • claudus = hinkend, lahmend (Lateinisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Hinkende

Mehr zur Namensbedeutung

Der Vorname Claudine ist eine französische Nebenform des Namens Claudia. Info zur männlichen Form Claudius: von einem altrömischen Familiennamen 'Claudius', der wiederum auf einen römischen Beinamen 'Claudus' (hinkend) zurückgeht.

Namenstage

Der Namenstag für Claudine ist am 18. August.

Herkunft

Lateinisch

Sprachen

Französisch

Themengebiete

Römischer Beiname

Spitznamen & Kosenamen

Claudine im Liedtitel oder Songtext

Männliche Form: Claudius

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Claudine Auger
    (französische Schauspielerin)
  • Claudine Wilde
    (Schauspielerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Claudine! Heißt Du selber Claudine oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5
Also ich heiße auch Claudine (bin Deutsche) und kann mich meinen Namensvetterinnen und Vorrednerinnen nur anschließen - vor allem dem Kommentar vom 24.6.16, aber zusammengezuckt bin ich nie; war eher genervt davon, dass der Name von so gut wie keinem korrekt ausgesprochen wurde oder werden wollte?!? Nun ja, geboren in der DDR in 1969 fanden meine Eltern den Namen nach einem Film mit Claudine Auger so schön, dass ich eben danach benannt wurde...
Claudine | am 17.10.2018 um 17:27 Uhr
Beitrag melden
Hallo, ich finde die Eindrücke und Emotionen passen überhaubt nicht. Zu mir passt es jedenfalls nicht. Ich finde meinen Namen schön. In Deutschland wird er nicht richtig ausgesprochen, darum passt der Name nicht zu eurem Land. In Frankreich passt ja och kein Harald oder Hans - Joachim ...
Claudine Conzémius | am 07.02.2017 um 10:44 Uhr
Beitrag melden
Der name von meiner mutter.
Anya | am 01.02.2017 um 07:31 Uhr
Beitrag melden
Ja es ist für Deutsche ein schrecklicher Name da sie ihn nicht aussprechen können.
Erst in meinen letzten Schuljahren hatte ich einen Lehrer der ihn richtig aussprach. Lange Jahre empfand ich ihn als Schimpfwort. Es war eher eine Strafe als ein Name. In meinem Erwachsenenleben bestand ich auf korrekte Aussprache aber bis dahin und immer wieder Klaudena, Klodrena, 00, WC ihr habt selbst eure Erfahrung. Auch meine Eltern die mir diesen Namen gegeben haben - Fehlanzeige - obwohl ich auch noch einen passenden franz. Nachnahmen habe. Wenn jemand nach mir rief bin ich innerlich immer zusammengezuckt. Meine Freunde nennen mich nur Clodl was besser ist als alle Versuche meinen Namen wohlkingend und wertschätzend auszusprechen. Heute bin ich 46 Jahre alt meinem eigenen Kind habe ich einen Namen gegeben der in fast allen Sprachen zuhause ist und nicht nur auf dem Papier schön aussieht. Deshalb an alle Claudine`s Kopf hoch, Brust raus so einen Namen hat nicht jeder. Wenn es einer nicht aussprechen kann denk ich immer an die Schackeline und Schessika aus`m Pott denen geht auch nicht besser-die zucken vieleicht nicht .
Claudine | am 24.06.2016 um 00:54 Uhr
Beitrag melden
Ich heiße genau genommen nach Claudia Cardinale, aber meine Mutter hätte mich wegen des schöneren Klangs Claudine genannt, wenn ihr die unnetten Folgen in Kindergarten und Schule nicht von Anfang an sonnenklar gewesen wären. Hat auch so schon gereicht. Ende der 8. Klasse habe ich wegen eines bevorstehenden Schulwechsels Französischnachhilfe bekommen, da habe ich in einer Übung dann "je m'appelle Claudine" gesagt ;-) Die lateinische Bedeutung passt auch, ich war körperlich noch nie die Schnellste...
Claudia | am 27.08.2013 um 14:07 Uhr
Beitrag melden
# 2171