Eltern - Deutschlands grösstes Familien-Netzwerk
Menü
Angebot von vorname.com wird Ihnen präsentiert von eltern.de
Eltern  Familien-Netzwerk Familien-Netzwerk

Dirkje

Namensbild von Dirkje auf vorname.com
© iStock, ajkkafe

Wortzusammensetzung

  • diot = das Volk (Althochdeutsch); rihhi = reich, mächtig, die Macht, die Herrschaft, der Herrscher (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Herrscherin des Volkes

Mehr zur Namensbedeutung

holländ. weibliche Form/Erweiterung von Dirk, der niederdeutschen Form von Dietrich

Namenstage

Noch keine Namenstage hinterlegt

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Niederländisch

Themengebiete

Verselbständigte Kurzform

Spitznamen & Kosenamen

Noch keine Spitznamen oder Kosenamen eingetragen

Dirkje im Liedtitel oder Songtext

Noch keine Liedtitel oder Songtexte hinterlegt

Männliche Form

Dirk

Ähnliche Vornamen

Bekannte Persönlichkeiten
Noch keine VIPs eingetragen
Kommentar schreiben

Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Dirkje! Heißt Du selber Dirkje oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!

Sicherheitscode:
Code3
Dieser Name ist 1) ein Jungennamne. -je ist eine Verniedlichung. Also entspricht Dirkje im deutschen Dirklein. Ganz früher wurden so der Sohn von "Dirk" genannt.
Das ist vergleichbar, als wenn man ein Kind mit ersten Vornamen Vladimirowitsch nennt. Das ist in Russland Tradition, dass der zweite Vorname so die Abstammung vom Vatersnamen zeigt.

Nicht nur das meine Mutter einen geschlechtsspezifischen zweiten Vornamen auswählen mußte, ich bekam regelmäßig Post an einen "Herren". Ich verstehe bis heute nicht, wieso dieser Name als erster Vorname zugelassen wurde.

2) in Deutschland untragbar. Die Aussprache fällt den Mitdeutschen schwerer als mancher russischer oder türkischer Name. Das am wenigsten schlimmste war, die Verwechslung mit dem Namen Dörte.
Von genaueren Ausführungen, welchen Spott und welche Ausgrenzung das mit sich brachte, sowie den Mobbingattacken sehe ich ab. Nur so viel dazu. Auf einer Feier einer Freundin erfuhr ich ca. 2 jahre nach Schulende, dass es wirklich mein Name war.

3) Potentielle Ausbilder unterstellten mir ich könne kein Deutsch. Gut, solche Unterstellungen sind allgemein unverschämt, jedoch werden Kinder mit Migrationshintergrund mental auf diese möglichen Unterstellungen vorbereitet und können oft eine weitere Fremdsprache, die dem Arbeitgeber nutzt.

4) Liebe Eltern, auffällige Namen nutzen keinem Kind. Kinder und besonders Jugendliche sind gemein. Je auffälliger und ausgefallener der Name, desto größer die Gefahr als Mobbingziel zu enden.
Wenn ihr euer Kind dieser Gefahr schon aussetzen müsst, dann wenigstens mit einem geschlechtskorrekten Namen.
300? und viel später nicht mehr Dirkje | am 23.11.2014 um 14:30 Uhr
Beitrag melden
# 18389