Eragon

Namensbild von Eragon auf vorname.com © iStock, tatyana_tomsickova

Wortzusammensetzung

Bedeutung / Übersetzung

  • vielleicht herzuleiten von englisch "dragon" (=Drachen);
    die einzelnen Runen, aus denen sich der Name Eragon zusammensetzt, bedeuten: Pferd/Bewegung, Ritt/Entwicklung, Gottheit/Weisheit, Geschenk/Treue, Natur/Familie, Not/Streit

Mehr zur Namensbedeutung

Bekannt geworden durch die Rolle des Eragon, einem Drachenreiter in der gleichnamigen Roman-/Filmreihe

Namenstage

Herkunft

Unbekannt

Sprachen

Englisch

Themengebiete

Film und Fernsehen

Spitznamen & Kosenamen

Eragon im Liedtitel oder Songtext

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Eragon
    (Figur aus den Büchern von Christopher Paolini)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Eragon! Heißt Du selber Eragon oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3
Ich persönlich finde den Namen und besonders den Klang sehr schön und hätte nicht gedacht, dass der Name vorher schon existiert hat. Ich würde mein Kind auch so nennen, vorausgesetzt zu dem Zeitpunkt wäre die Zeit vorbei, in der Kinder wegen einem seltenen Namen schief angeschaut werden. Es werden natürlich sofort viele an den Roman denken, wenn sie jemanden mit dem Namen Eragon treffen, und manche werden da wohl Potential zu Hänseleien sehen, was ich meinem Kind aufgrund eigener Erfahrungen gern ersparen würde.
Ansonsten wäre der Name bei passender Gelegenheit aber definitiv in der engeren Auswahl.
Sophie | am 06.11.2016 um 23:17 Uhr
Beitrag melden
Hallo zusammen. Ich bin 16 Jahre alt... und ich finde den Namen Eragon sehr schön und vor allem einzigartig. So heißt nun mal nicht jedes Kind. Die alten Namen kommen wieder und das freut mich. Hier hat jemand geschrieben das es Schwachsinn sei sein Kind nach einer Romanfigur zu benennen. ...Allerdings hat dieser Name schon vorher existiert und ich finde das dieser Roman den Namen Eragon noch besonderer macht.
Linda | am 26.06.2014 um 11:53 Uhr
Beitrag melden
Ich kenne zwar die Eragon Bücher und ich finde den Namen wirklich schön. Und ich würde auch mein Kind so nennen, weil es mal etwas anderes ist, ein außergeöhnlicher Name. Natürlich hat jeder einen anderen Geschmack, es gibt welche denen gefällt der Name anderen wieder nicht. Ich mag so und so ausgefallene Namen. Aber wie gesagt jeder hat einen anderen Geschmack :)
LG
Kathi | am 28.02.2013 um 11:18 Uhr
Beitrag melden
Ich mag zwar die Bücher, aber wie schon viele gesagt haben, ein Kind nach einer Romanfigur zu benennen ist einfach nur Schwachsinn.
Deborah | am 03.07.2012 um 18:43 Uhr
Beitrag melden
Ich möchte nur darauf hinweisen, dass der Name Eragon schon vor Christopher Paolin existiert hat. Ich zum Beispiel kannte ihn auch schon bevor das Buch raus kam. Und das mit der Namensgebung, "für ein Tier gut, für einen Menschen nicht" finde ich nicht. Man selbst kann sich den Namen in der Regel sowieso nicht aussuchen - das machen hierzulande und in den meisten anderen Ländern die Eltern. Ob man nun den Namen mag oder nicht - man erhält ihn und ich denke so ziemlich jeder wird im Laufe seines Lebens mit seinem Namen gehänselt, sei es durch dumme Reime oder seltsamen Klang. Mal im ernst, im Grunde kann man sein Kind auch Bello nennen, weibliche Form: Bella, oder "Menschi" rufen wie Hundi oder katzi. ^^ Man kann sich natürlich auch etwas ausdenken, wie Endin . Die meisten nehmen den Namen sowieso nach Klang und nicht nach Hänselmöglichkeiten, Erfolgschance (erfolgreich machende Namen).

Seid ehrlich, ihr würdet doch lieber Eragon/Arya heißen als Karl-Heinz/ Chantal oder etwa nicht?

Es sei auch gesagt, dass es auch viele Namen für Menschen gibt, die nach "Tiernamen" klingen.
Xxx | am 22.06.2012 um 13:48 Uhr
Beitrag melden
# 11764