Nadine

Namensbild von Nadine auf vorname.com
© iStock, domin_domin

Was bedeutet der Name Nadine?

Der weibliche Vorname Nadine bedeutet übersetzt „die Hoffnung“. Nadine gilt als französische Form des russischen Namens Nadeschda, welcher einer der ältesten russischen Namen ist. Von 1970 bis 1980 gehörte Nadine zu den beliebtesten Namen für neugeborene Mädchen in Deutschland. Die Koseform des Namens ist Nadja.

Woher kommt der Name Nadine?

Der Name Nadine kommt aus dem Französischen, hat aber eine russische Herkunft. Nadine geht auf den russischen Namen Nadeschda zurück, welcher die Bedeutung „die Hoffnung“ trägt. Auch die Koseform Nadja hat dieselbe Bedeutung. Besonders zwischen den Jahren 1970 und 1980 war Nadine in Deutschland ein sehr beliebter und bekannter Name für neugeborene Mädchen.

Wann hat Nadine Namenstag?

Der Namenstag für Nadine ist am 1. August, 12. September und am 17. September.

Spitznamen & Kosenamen

Nadi / Dini / Dinchen / Nadini / Naddi / Dine / Nado / Ninchen / Nala / Näddl / Nane / Nana / Nade / Naddel / Nina / Nonad / Nani / Dinscha / Didi / Nadsi / Nine / Nini / Dina / Nada / Natze / Nidi

Wortzusammensetzung

  • nadeschda = die Hoffnung (Russisch)

Sprachen

Französisch

Themengebiete

Alltagswort als Vorname

Ähnliche Vornamen

Formen und Varianten

Nadyn /

Nadine im Liedtitel oder Songtext

  • Nadine (Chuck Berry)
  • Hello Nadine (Mungo Jerry)
Bekannte Persönlichkeiten
  • Alida-Nadine Lauenstein
    (Moderatorin)
  • Nadine Angerer
    (Fußballtorfrau)
  • Nadine Arents
    (Schauspielerin)
  • Nadine Beckel
    (Leichtathletin)
  • Nadine Beiler
    (Sängerin)
  • Nadine Capellmann
    (Dressurreiterin)
  • Nadine Coyle
    (britische Popsängerin)
  • Nadine Dehmel
    (Schauspielerin)
  • Nadine Eisenhardt
    (Sängerin)
  • Nadine Fano
    (Schauspielerin)
  • Nadine Gordimer
    (südafrikan. Schriftstellerin)
  • Nadine Horchler
    (Biathletin)
  • Nadine Kapp
    (Autorin/Schriftstellerin)
  • Nadine Keßler
    (Fußballspielerin )
  • Nadine Klein
    (RTL-"Bachelorette" im Jahr 2018)
  • Nadine Kleinert
    (Kugelstoßerin)
  • Nadine Krüger
    (Moderatorin)
  • Nadine Labaki
    (liban. Schauspielerin, Regisseurin)
  • Nadine Leopold
    (Österreich. Model)
  • Nadine Lustre
    (philippin. Schauspielerin )
  • Nadine Matthes
    (Fußball-Schiedsrichterin)
  • Nadine Müller
    (Diskuswerferin )
  • Nadine Rohr
    (Schweizer Stabhochspringerin)
  • Nadine Seiffert
    (Schauspielerin)
  • Nadine Spruß
    (Schauspielerin)
  • Nadine Strittmatter
    (Schweizer Model)
  • Nadine Vasta
    (Moderatorin)
  • Nadine Vinzens
    (Schweizer Model)
  • Nadine Warmuth
    (Schauspielerin)
Kommentar schreiben

Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Nadine! Heißt Du selber Nadine oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!

Code4
Ich hab manchmal gemischte Gefühle zu meinem Namen. Aber er ist eigentlich nicht schlecht. Die Spitznamen find ich nicht so super. Mein Opa hat mich als Kind oft Dindal genannt, in der Jugend wurde von meinen Freunden Naddy zu mir gesagt. Mittlerweile werde ich aber am liebsten einfach Nadine genannt
Nadine | am 31.10.2022 um 08:27 Uhr
Beitrag melden
Ich hasse die Abkürzungen von den Namen. Ob es Naddel, Nadja, Dini, Dine, Dina oder sonst was ist. Wenn jemand versucht, mir Spitznamen zu geben, sag ich immer nur:" ich heiße Nadine" ?
Nadine3105 | am 25.10.2022 um 16:47 Uhr
Beitrag melden
Meine Tochter ist 1992 geboren und ich habe mich für Nadine entschieden, weil ich mit diesem Namen nichts negatives in Verbindung gebracht habe. Am schlimmsten finde ich den Spitznamen Naddl den sie zur Schulzeit hatte. Ich mag den Namen immer noch, gerade weil nicht all zu viele diesen tragen.
Frau B aus O | am 20.10.2022 um 09:16 Uhr
Beitrag melden

Mehr zum Thema

Top Mädchennamen 2022
1
Nala
2
Emilia
3
Emma
4
Lina
5
Sophie
6
Mia
7
Lena
8
Lea
9
Leonie
10
Johanna
Top Jungennamen 2022