Desperate Housewives – Die schönsten Namen der Erfolgsserie

© TheVisualsYouNeed / shutterstock

Wir haben uns gedacht, warum bei der Inspiration für Namen des Nachwuchses immer auf die neusten Serienhits zurückgreifen, wenn doch Kult Serien wie Desperate Housewives auch eine Fülle an Vornamen bieten? Die schönsten Namen der Charaktere findet ihr hier.

Zwischen Mord, Mode und Männern: Die Desperate Housewives sind Serien-Kult

Acht Jahre lang flackerten die wohl berühmtesten Hausfrauen der Welt über unsere Bildschirme, immer bedacht ein schmutziges Geheimnis in der scheinbar heilen Welt der Vorstadt zu bewahren. Schein und Sein, ebenso wie Intrigen, Mord und Liebe lagen selten so nah beieinander wie in der Wisteria Lane.
Dass es als Hausfrau, Mutter und Ehefrau wahre Superkräfte bedarf und wesentlich mehr als das Schwingen eines Besens, bewiesen uns die vier Freundinnen Susan, Lynette, Bree und Gaby jede Woche aufs Neue. Wir haben für euch die schönsten Namen und ihre Bedeutung der Haupt- und Nebendarsteller gesammelt.

Das sind die schönsten Desperate-Housewives-Namen und ihre Bedeutung

Susan: Sie ist die gute Seele der Serie und kann durch ihren Charme und ihrer ungewollten Tollpatschigkeit die meisten Sympathie Punkte bei den Zuschauer:innen zu Hause und auch bei den Männern in der Westeria Lane einfahren. Für ihre Rolle der Susan gewann Teri Hatcher zahlreiche Preise, wie den Golden Golbe. Der Vorname Susan  stammt von der griechischen Form "Sousanna" und des hebräischen Namens "Schoschanna" bzw. "Shoshana" ab und hat die Bedeutung "Lilie". Auch in den Schreibweisen Susen oder Susann sind möglich.

Lynette: Die Power Frau! Die frühere Geschäftsfrau mit fünf Kindern kann nichts erschüttern – trotz vieler Nervenzusammenbrüche und schwerer Krankheit. Der englische Name Lynette hat die Bedeutungen die "Milde", die "Sanfte", die "Schöne" und "Freundliche".

Bree: Man mag auf den ersten Blick denken, sie sei die perfekte Hausfrau. Immer top gestylt, den grünsten Rasen vor der Haustür und Kochkünste, von denen viele nur träumen können. Doch auch im scheinbar perfekten Leben der Bree van de Camp gibt es nicht nur ein Geheimnis, das den Schein ihres Perfektionismus trügen könnte. Der Name Bree ist die Verkleinerungsform von Bridget und bedeutet die "Erhabene" und "Kraft" auf irisch.

Carlos: Der aus Mexiko stammende Ehemann von Gabrielle, die von der wunderschönen Eva Longoria gespielt wird, hat sie wohl eher wegen ihres Aussehens, statt aus Liebe geheiratet. Dennoch wächst ihre Beziehung im Laufe der Serie. Der Name Carlos ist die spanische und portugiesische Form des Namens Karl.

Renee: Renee ist Lynettes frühere College-Freundin, die aber durch ihre zynischen und arroganten Weise oft mit den anderen Hausfrauen aneckt. Das ändert jedoch nichts an ihrem wunderschönen Namen, der die Bedeutung der "Wiedergeborenen" trägt und aus dem Lateinischen stammt. Zudem ist er die englische Variante des französischen weiblichen Vornamens Renée.

Robin: Wir lieben Geschlechter neutrale Namen! Robin ist einer davon. In der Serie trägt ihn eine Frau. Der weibliche und männliche Vorname Robin bedeutet übersetzt "der oder die Ruhmreiche" und "das Rotkehlchen". Robin gilt als englische Koseform des Namens Robert und hat daher eine germanische und althochdeutsche Herkunft. In Europa wird Robin hauptsächlich als männlicher Vorname vergeben. In den USA und Kanada gilt Robin auch als weiblicher Vorname.

Paul: Paul Young ist der mysteriöse Nachbar, dessen Frau gleich in der ersten Folge Selbstmord begeht. Dass auch er düstere Geheimnisse zu verbergen hat wird jedem sofort klar. Wenn auch der Charakter in der Serie nicht unbedingt durch Freundlichkeit besticht, ist der Name Paul ein zeitloser Klassiker. Er bedeutet übersetzt der "Kleine" und der "Jüngere". Paul kommt in vielen verschiedenen Sprachräumen vor, hat aber eine lateinische Herkunft und geht auf den Namen Paulus zurück. Paul gehört seit langer Zeit zu den beliebtesten Jungennamen in Deutschland.

Und noch ein Klassiker: Tom. Der Mann von Lynette und Vater von fünf Kindern kriegt durch seinen Job nur wenig vom Familienleben mit, was sich aber ändert, als er beschließt zu Hause zu bleiben und sich um Kinder und Haushalt zu kümmern. Der Vorname Tom hat eine aramäische Herkunft und ist die Kurzform von Thomas. Der Name geht auf das aramäische Wort "teoma" zurück, was übersetzt der "Zwilling" bedeutet. Thomas ist seit dem Mittelalter ein weit verbreiteter Name, wohingegen Tom erst seit dem 20. Jahrhundert als eigenständiger Name vergeben wird.

 

 

 

 


Mehr zum Thema

Namensbild von Alberte auf vorname.com
Top Mädchennamen 2021
1
Emilia
2
Ella
3
Lena
4
Lina
5
Emma
6
Ida
7
Leonie
8
Lia
9
Lea
10
Mila
Top Jungennamen 2021
1
Lobo
2
Levi
3
Elias
4
Liam
5
Theo
6
Anton
7
Emil
8
Jonas
9
Linus
10
Paul