Familienname als Vorname

Vor allem im englischen, irischen, schottischen Sprachraum gibt es viele Vornamen, die früher einmal Nachnamen waren. In unserer Vornamendatenbank finden Sie viele beliebte Vornamen aus diesem Themengebiet. Bei uns bekannt ist z. B. auf Calvin; der Jungenname geht auf den Nachname des Kirchenreformers Johannes Calvin zurück.

Manche Nachnamen haben ihren Ursprung sogar in einer Ortsbezeichnung; die Familie wohnte beispielsweise in einem schottischen Ort, der Dallas hieß.

Dadurch erhielt sie auch diesen Nachnamen, woraus schließlich in späteren Jahren ein männlicher Vorname wurde, der schließlich in den 90ern in den USA auch für Mädchen verwendet wurde.

Familienname als Vorname mit:

Beliebte Namen:

Jungennamen
Mädchennamen
1
Hailey
2
Haley
3
Paige
4
Piper
5
Hailee
6
Valena
8
Ashlyn
Name Bedeutung
Altenglischer unisex-Vorname, abgeleitet von einem Familiennamen, der wiederum auf den Namen eines Ortes zurückgeht, vielleicht Annesley in Nottinghamshire in England, der Name dieses Ortes bedeutet "Annes Wiese"
Gebrauch eines ursprünglich skandinavischen Familiennamens als Vorname in den USA
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung zurückgeht auch als männlicher Vorname in Gebrauch, aber heute überwiegend weiblich
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung zurückgeht auch als männlicher Vorname in Gebrauch, aber heute überwiegend weiblich
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung zurückgeht auch als männlicher Vorname in Gebrauch, aber heute überwiegend weiblich
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung zurückgeht;
auch als männlicher Vorname in Gebrauch, aber heute überwiegend weiblich
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung zurückgeht auch als männlicher Vorname in Gebrauch, aber heute überwiegend weiblich
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung zurückgeht auch als männlicher Vorname in Gebrauch, aber heute überwiegend weiblich
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung zurückgeht auch als männlicher Vorname in Gebrauch, aber heute überwiegend weiblich
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung zurückgeht auch als männlicher Vorname in Gebrauch, aber heute überwiegend weiblich
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung zurückgeht auch als männlicher Vorname in Gebrauch, aber heute überwiegend weiblich
Gebrauch eines altenglischen Familiennamens als Vorname; der Familienname kann zurückgehen auf die Berufsbezeichnung "baili" (=Amtmann, Gerichtsdiener); die Berufsbezeichnung selbst hat lateinische Wurzeln
Englischer unisex-Name, Gebrauch eines Familiennamens als Vorname; der Familienname bedeutete entweder "schwarz" oder "bleich"
Englischer männlicher Vorname; abgeleitet von einem Familiennamen mit der Bedeutung "Sohn von Brown" oder "Sohn des Brainhaarigen"
Möglicherweise Gebrauch des Familiennamens der Brontë-Schwestern (bekannte Schriftstellerinnen) als Vorname; wurde vielleicht bekannt gemacht durch die gleichnamige Heldin im Film
Möglicherweise Gebrauch des Familiennamens der Brontë-Schwestern (bekannte Schriftstellerinnen) als Vorname; wurde vielleicht bekannt gemacht durch die gleichnamige Heldin im Film
Altirischer männlicher Vorname, abgeleitet vom gälischen Familiennamen "Mac Cadáin" (Sohn von Cadán)
Ursprünglich französischer männlicher Vorname, abgeleitet vom dort gebräuchlicher Familiennamen Chauvin, heute auch im englischsprachigen Kulturraum gebräuchlich

der Name hat einen lateinischen Ursprung und bedeutet in etwa "der kleine Kahle"
Unisex Vorname; Gebrauch eines schottischen Familien- bzw. bekannten Clan-Namens als Vorname
Gebrauch eines schottischen Familien- bzw. bekannten Clan-Namens als Vorname
Gebrauch eines schottischen Familien- bzw. bekannten Clan-Namens als Vorname
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Berufsbezeichnung zurückgeht für jemanden, der ein Fuhrwerk fährt oder solche herstellt
Gebrauch eines Familiennamens als Vorname, seit etwa dem 19. Jh., vor allem in den USA
Gebrauch eines Familiennamens als Vorname, seit etwa dem 19. Jh., vor allem in den USA
Englischer vorwiegend männlicher Vorname, im englischsprachigen Kulturraum selten auch weiblicher Vorname; abgeleitet von dem irischen Familiennamen "Mac Óda" mit der Bedeutung "Sohn von Óda" bzw. "Sohn von Otto"
Englischer männlicher Vorname; abgeleitet von einem Familiennamen, der wiederum aus einem Übernamen entstanden ist
Englischer männlicher Vorname; abgeleitet von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung mit der Bedeutung "Kohlen-Stadt" zurückgeht
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Berufsbezeichnung zurückgeht für jemanden, der Fässer, Bottiche usw. herstellt; die Berufsbezeichnung geht auf das lateinische Wort "cupa" zurück
Von einem Familiennamen, der wiederum auf die Berufsbezeichnung zurückgeht für jemanden, der Seile herstellt oder verkauft
Name einer italienischen Stadt bzw. Nachname des Mafiabosses aus "Der Pate" als Vorname
Gebrauch eines in Schottland verbreiteten Familiennamens als Vorname der Familienname war ursprünglich für jemanden, der bei einem Felsen wohnt
Herkunft unsicher, vielleicht von einem englisch/schottischen Familiennamen
Englischer männlicher Vorname, vor allem im US-amerikanischen Kulturraum gebräuchlich; abgeleitet von einem Familiennamen mit der Bedeutung "Sohn von David"
Englischer männlicher Vorname mit keltischer Herkunft; ursprünglich die Bezeichnung für jemanden aus dem Ort Denzell in Cornwall
Englischer männlicher Vorname, abgeleitet von einem Familiennamen, der auf die Bezeichnung "Deas-Mhumhan" (=aus Süd-Munster) zurückgeht; Munster ist eine irische Provinz
Vom Familiennamen einer berühmten schottischen Adels-Familie der Familienname geht zurück auf den Namen eines Flusses, wo eine besonders blutige Schlacht stattfand
Vom Familiennamen einer berühmten schottischen Adels-Familie der Familienname geht zurück auf den Namen eines Flusses, wo eine besonders blutige Schlacht stattfand
Vom Familiennamen einer berühmten schottischen Adels-Familie der Familienname geht zurück auf den Namen eines Flusses, wo eine besonders blutige Schlacht stattfand
Name des italien. Motorradherstellers als Vorname; ursprünglich ein Nachname
In Frankreich ein häufig verwendeter Nachname, wurde in Deutschland jedoch auch als männlicher Vorname eingetragen
Ursprünglich eine altfranzösische Koseform des hebräischen Namens Elias, diese Form entwickelte sich zu einem Familiennamen weiter und gelangte so in den englischen Kulturraum.
Gebrauch eines normannischen Familiennamens als Vorname; der Name stammt vom altenglischen Elwold oder von Eliot als französische Verkleinerungsform von Elias ab.
Englischer männlicher Vorname; abgeleitet von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung "alte Stadt" zurückgeht
Spanische Variante von Ennio; abgeleitet vom römischen Familiennamen Ennius, dessen Herkunft nicht sicher bekannt ist; damals bekannt durch den frühen römischen Dichter Quintus Ennius (239-161 v.Chr.)
Von einem altfranzösischen Familiennamen, der auf einen Beinamen zurückgeht für jemanden, der nahe einem Wald lebt
Von einem altfranzösischen Familiennamen, der auf einen Beinamen zurückgeht für jemanden, der nahe einem Wald lebt
Englischer männlicher Vorname, abgeleitet von einem schottischen Vornamen, der auf das normannisch-französische Wort für Erdbeere zurückgeht
Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Berufsbezeichnung zurückgeht für jemanden, der misst bzw. Prüfungen durchführt
Ursprünglich ein franz. Familienname, der im englischen als Vorname verwendet wird
Englischer männlicher Vorname, abgeleitet von dem irischen Familiennamen Ó Grádaigh mit der Bedeutung "Nachfahre von Grádaigh"; "Grádaigh" bedeutet wahrscheinlich "der Noble, der Adlige"